Die Flucht aus dem globalen digitalen Gefängnis

von Rob Slane (theblogcat)

http://www.theblogmire.com/escaping-the-global-digital-prison/

Bis die meisten Menschen herausgefunden haben, dass die letzten 18 Monate nichts damit zu tun hatten, die Menschen vor einem Virus zu schützen, sondern nur damit zu tun hatten, dass die globale technokratische Elite einen Virus gehypt hat, den sie selbst erschaffen hat, um die bestehende sozioökonomische Ordnung zu zerstören und eine dystopische transhumanistische Tyrannei einzuführen, bis dahin wird die globale technokratische Elite die bestehende sozioökonomische Ordnung zerstört haben und eine dystopische, transhumanistische Tyrannei eingeführt haben.

Fairerweise muss man sagen, dass die globale technokratische Elite ihr Bestes getan hat, um uns eine ganze Menge an Hinweisen zu geben, damit wir erkennen, worum es wirklich geht. Ihr wisst schon, wie etwa das Verbot für gesunde Menschen, ihre Häuser wegen eines Virus zu verlassen, dessen Sterblichkeitsrate bei 0,15-0,23% liegt; wie etwa das Beharren darauf, dass Menschen nutzlose Stofffetzen über ihren Atemwegen tragen, ohne dass es dafür wissenschaftliche Beweise gibt; wie die Verwendung eines Tests, der die Covid-19-Krankheit nicht diagnostizieren kann, um Menschen, die nicht krank sind, mitzuteilen, dass sie an der Covid-19-Krankheit erkrankt sind; wie etwa die Injektion von Menschen mit einem völlig experimentellen, Gift-induzierenden Produkt ohne Langzeitsicherheitsdaten für eine Krankheit, an der die meisten Menschen mit einer Wahrscheinlichkeit von deutlich weniger als 0,05 % Wahrscheinlichkeit haben, daran zu sterben; wie auch das Beharren darauf, dass wir einen Nachweis über unseren „Impfstatus“ in einem digitalen Reisepass brauchen, obwohl die „Impfstoffe“ die Übertragung nicht verhindern. Diese Art von Dingen.

Noch nie in der Geschichte der Menschheit wurden so viele Menschen von so wenigen in dem Glauben gelassen, dass sie sich Maßnahmen und Einschränkungen unterwerfen müssen, die sie ihrer Freiheit berauben, wie normale Menschen zu leben. Anscheinend, um die Freiheit zu erlangen, wie normale Menschen zu leben. Haben sie das Memo nicht erhalten? Das Memo, das besagt, dass man von Tyrannen keine Freiheiten zurückbekommt, nachdem man sie ihnen gerade erst überlassen hat – nicht ohne Jahre von Blut, Schweiß und Tränen. In den Menschen der westlichen Welt ist eine tiefe Naivität verankert, wobei der ständige Gedanke an Fortschritt, Fortschritt, Fortschritt viele für die Realität blind gemacht hat, dass das Böse wirklich noch existiert und das Böse in industriellem Ausmaß nicht mit dem Fall Berlins 1945 oder der Sowjetunion 1991 endgültig besiegt wurde.

Von Australien bis zu den USA, von Frankreich bis Neuseeland senkt sich ein neuer „Eiserner Vorhang“ über die ehemals freie Welt. Hinter diesem Vorhang befinden sich einst freie Völker. Alle sind in der einen oder anderen Form einem sehr hohen Maß an Kontrolle durch die globalistischen Eliten ausgesetzt, die einen kontrollierten Abriss des freien, normalen Lebens durchführen. Ich behaupte zwar nicht, alle Einzelheiten der ultimativen Agenda zu kennen, aber es ist inzwischen klar, dass alles – die Lockdowns, die Masken, die „Impfstoffe“ und die Impfpässe – in eine bestimmte Richtung weisen: die Errichtung eines globalen digitalen Gefängnisses. Was will ich damit sagen?





Ich meine ein globales System, das sich um eine Datenbank jedes Menschen dreht, einschließlich seiner persönlichen, medizinischen und finanziellen Geschichte, gemischt mit erstaunlichen Rund-um-die-Uhr-Überwachungsmöglichkeiten und Sozialkrediten.

Ich meine ein System, das es der globalen technokratischen Elite ermöglicht, zu überwachen und zu bestimmen, was man tun kann, wohin man gehen kann, was man kaufen kann, was man sagen darf.

Ich meine ein System, das Technologie benutzt, um zu einer Verschmelzung unserer physischen, digitalen und biologischen Identitäten zu führen (ich empfehle dieses Interview mit der ehemaligen Investmentbankerin und US-Regierungsbeamtin Catherine Austin Fitts, die vieles davon sehr klar formuliert).

https://brandnewtube.com/watch/catherine-austin-fitts-the-highwire-with-del-bigtree_pFcqNsrshPuBLhA.html

Solche grauenhaften, dystopischen Behauptungen rufen in der Regel einige sehr merkwürdige Reaktionen hervor. Die erste kommt von Spöttern, die das wie eine verrückte Prophezeiung behandeln, die keine Grundlage in der Realität hat. Die zweite ist eine Art ausdrucksloser Blick, ein gedankliches Achselzucken und die Rückkehr zu einem Kopf, der entweder im Sand oder in der neuesten Serie auf Netflix vergraben ist.

Was würde die erste Gruppe davon überzeugen, dass dies wirklich der Fall ist? Würde die Einführung von Impf-Pässen in Frankreich, Italien, Kanada und bestimmten Teilen der USA bei ihnen keine Alarmglocken läuten lassen? Würde die Tatsache, dass 3-Jährige in Israel, deren Wahrscheinlichkeit, an Covid-19 zu sterben, bei etwa 0,0001 % liegt, jetzt einen Nachweis über eine „Impfung“ vorlegen oder einen Abstrich bis zum Gehirn machen lassen müssen, bevor sie viele Innenräume betreten dürfen, nicht auch bei ihnen Alarm auslösen? Wie wäre es, wenn Tausende von Schülern in einem australischen Stadion mit einem giftigen Produkt geimpft werden, das sich noch in der klinischen Erprobung befindet? Übrigens, die obige Verschwörungstheorie über die Verschmelzung unserer physischen, digitalen und biologischen Identität – Transhumanismus – stammt nicht von mir, sondern vom Vorsitzenden des mächtigen Weltwirtschaftsforums, das 2019 in aller Stille eine Vereinbarung mit den Vereinten Nationen unterzeichnet hat und Videos veröffentlicht, in denen es darum geht, wie wir im Jahr 2030 leben werden, darunter ein Video, in dem es heißt, dass wir „nichts besitzen, aber glücklich sein werden“. Aber ihr glaubt immer noch, es ginge um einen Virus und den Schutz der öffentlichen Gesundheit? Seufz.

An die zweite Gruppe: Warum glaubt ihr, dass das Leben in der Zukunft des digitalen Gefängnisses für euch angenehmer sein wird als für diejenigen, die jetzt davor warnen? Wollt ihr wirklich in einer Gesellschaft leben – wenn man sie überhaupt so nennen kann – in der eure Fähigkeit, zu kaufen und zu verkaufen, davon abhängt, dass man nicht nur einen „Impfstoff“ erhält, der einen nicht vor einem Virus schützt, der keine Gefahr für euch darstellt und der mit Zehntausenden von Todesfällen und inzwischen Millionen von Nebenwirkungen in Verbindung gebracht wird, sondern dass ihr euch regelmäßig auffrischen lasst. Das hat man euch damals nicht gesagt, oder? Aber es ist so. Und selbst wenn ihr euch mehr für das interessiert, was heute Abend auf Netflix läuft, als für all das – könnte die Zukunft eurer Kinder vielleicht irgendwann eine Rolle spielen?

Wir bewegen uns jetzt nicht nur auf eine dystopische Tyrannei zu, sondern auf eine wahnsinnige dystopische Tyrannei. Das, was man erwarten könnte, wenn man Alice im Wunderland, 1984 und Brave New World in einen Topf wirft. Die westliche Zivilisation befindet sich im Niedergang, und es gibt keine menschlichen Lösungen für dieses Problem. Einfach ausgedrückt haben wir uns in den letzten Jahrzehnten von Gott abgewandt, und so hat er uns – wie in Römer 1 verheißen – verlassen.

Wir stehen vor einer schweren Entscheidung. Entweder wir bekennen unsere individuellen und kollektiven Sünden, tun Buße und beten wie die Furien, dass Gott uns aus den Händen der bösen Täter der letzten 18 Monate befreit; oder er wird uns weiterhin in ihre Hand geben, während sie ihr abscheuliches digitales globales Gefängnis errichten. Und dann wird es keinen Ausweg geben, der nicht mit viel Blutvergießen und menschlichem Leid verbunden ist. Eine ziemlich einfache Entscheidung, möchte ich meinen.

(Visited 222 times, 1 visits today)
Die Flucht aus dem globalen digitalen Gefängnis
2 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*