Die Farce und die diabolische Agenda eines globalen Lockdowns

Redaktion politonline

Noch ist die Viruskrise unverändert Gegenstand zahlreicher Stellungnahmen, von denen sich, ebenfalls unverändert, offizielle, also regierungsamtliche Feststellungen, im Widerspruch zum Urteil unabhängiger Experten befinden.

So hat der an der kalifornischen Stanford University lehrende Nobelpreisträger Prof. Michael Levitt jetzt Ende Mai in einem Interview mit dem britischen Telegraph von einem Panikvirusgesprochen, das sich unter den Politikern der Welt ausgebreitet hätte. »Ich glaube«, so Levitt, der die Gefährlichkeit des Virus nicht in Abrede stellt und auch generell Maßnahmen zu dessen Eindämmung nicht ablehnt, »dass das eigentliche Virus ein Panikvirus war. Aus Gründen, die mir nicht klar sind, denke ich, dass Regierende wie Menschen in Panik gerieten, und ich denke, dass es einen großen Mangel an Diskussionen gab«. Der Biophysiker vermutet, dass der überstürzte Lockdown zur Eindämmung des Coronavirus mehr Schaden angerichtet als verhindert, und mehr Leben gekostet als gerettet hat.

»Ich denke«, so Levitt ferner, »dass der Lockdown unterm Strich kein Leben gerettet hat. ….   Der soziale Schaden durch häusliche Gewalt, Scheidungen oder Alkoholismus war extrem. Und nicht diejenigen zu vergessen, deren Krankheiten in der Zeit nicht behandelt wurden«. Bereits im März äußerte er sich dahingehend, dass es bei dem neuartigen Coronavirus kein expositionelles Wachstum gab. Was die mögliche Zahl der tatsächlichen Todesfälle durch Covid-19 angeht, so hält der Wissenschaftler diese als um das 10- oder 12-facheüberschätzt. [1]

Als Verschwörungstheoretiker scheint bereits Prof. Stefan Homburg, der Institutsleiter für öffentliche Finanzen an der Leibniz-Universität Hannover, zu gelten, der, trotz oder gerade wegen seiner akademischen Reputation, mit kritischen Thesen zum eigentlichen Hintergrund der Corona-Maßnahmen für öffentliche Furore sorgte; er hatte die Beweggründe der Eliten hinterfragt, die ein ureigenes Interesse an der Aufrechterhaltung der Kontaktbeschränkungen hätten. Nun steht er am Pranger und gilt als angezählt.

In seiner Rede auf der Corona-Demonstration am 9. Mai in Stuttgart hatte Homburg gesagt: »Wir haben jetzt leider gesehen, wie fragil unsere demokratische Ordnung ist, und wie schnell so etwas, was in den 1930er Jahren passiert ist, jederzeit wieder passieren kann«, was dazu führte, dass ihm die Universitätsleitung jetzt eine »unerträgliche Verharmlosung der Geschehnisse im Jahr 1933« vorwirft, obwohl sie angesichts der gegenwärtigen gravierendsten Grundrechts- und Freiheitsbeschränkungen eine absolut zulässige, angebrachte, in jedem Fall aber diskussionswürdige Einlassung darstellt. Ein im emotionalen Überschwang getwittertes überspitztes späteres Statement Homburgs brachte dann offenbar das Faß zum Überlaufen; darin schrieb er: »Das hier ist 1933. Damals gab es keinen Krieg und keine Lager. Es wurde erst die Demonstrations- und Meinungsfreiheit abgeschafft, dann das Rechts-, Presse- und Wissenschaftssystem gleichgeschaltet. Sechs Jahre später war man dann soweit«. »Natürlich«, vermerkt hierzu journalistenwatch, »ist dies ein überzogener Vergleich, doch ging es Homburg nach eigener Aussage vor allem darum, im Sinne des oft beschworenen Wehret den Anfängen! auf Gefahren hinzuweisen«. [2]

Auch der frühere Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Prof. Dr. Hans Jürgen Papier, der bis 2011 Staatsrecht, Verwaltungsrecht und Sozialrecht an der Universität München lehrte, hat vor schweren Schäden für die Grundrechte und einer Erosion des Rechtsstaats gewarnt. Am 15. März hielt Prof. Papier in Baden Baden einen 44-minütigen Vortrag, in dem er u.a. folgendes festhielt: »Bei uns offenbart sich ein Demokratieverständnis, das sich immer weiter von den verfassungsrechtlichen Regeln entfernt und die rechtstaatliche Orientierung offenbar verloren hat. Weiterhin müssen wir zur Kenntnis nehmen, dass sich der Staat in weiten Bereichen der sogenannten Kleinkriminalität, oder auch der organisierten Kriminalität, immer mehr zurückzieht. Die für einen Rechtsstaat unverzichtbare, unabhängige Justiz wurde über Jahrzehnte hinweg gröblich vernachlässigt. Die Folgen spüren wir jetzt. Die Wertschätzung der Bevölkerung gegenüber dem Rechtstaat wird nicht gelingen, solange die Politik sich nicht an die Einhaltung der verfassungsgemäßen Rechtsstaatlichkeit hält. Das Vertrauen der Bevölkerung wird daher immer notleidender, und zwar in die Zukunftsfähigkeit der rechtsstaatlichen Demokratie. Die herausragenden Wertentscheidungen unserer Verfassung im Hinblick auf Rechtsstaatlichkeit und Demokratie müssen von der Politik wieder beachtet und umgesetzt werden. Dann sind auch die Menschen dieses Landes wieder für eine größere Wertschätzung dieser Fundamente unseres Staats- und Gemeinschaftslebens zu gewinnen. Letzteres wird ohne Ersteres eben niemals gelingen«. [3]

Zu den Hintergründen, die im Zusammenhang mit der jetzigen Viruskrise eruiert worden sind  – wie dies auch durch F. William Engdahl insbesondere zur Simulationsübung Event 201 in Weiteres zum Coronavirus erfolgt ist – hat der Ökonom und geopolitische Analyst Peter Koenig, der sowohl für die Weltbank als auch für die WHO arbeitete und heute an den Universitäten der USA, Europas und Südamerikas lehrt, in seinem von uns nachfolgend auszugsweise veröffentlichten Artikel die Hypothese vertreten, dass die COVID-19-Pandemie vorsätzlich ausgelöst worden sei und nur als Vorwand für einen bewußt herbeigeführten Kollaps der Weltwirtschaft, die Zerstörung des bestehenden sozialen Gefüges und die Reduzierung der Weltbevölkerung durch Seuchen, Hunger und Geburtenkontrolle diene.

Die Farce und die diabolische Agenda eines globalen Lockdowns
Der globale Lockdown, legt Koenig dar, wurde mit einer Farce eingeleitet, mit der von fast allen Regierungen übernommenen Lügengeschichte über den Ausbruch der tödlichen Virenkrankheit COVID-19. Er soll einen totalen Kollaps der Weltwirtschaft bewirken und wurde auf dem Weltwirtschaftsforum, das vom 21. bis 24. Januar 2020 in Davos stattfand, beschlossen. Bereits am 30. Januar warnte die Weltgesundheitsorganisation vor einer Public Health Emergency of International Concern (PHEIC), einer gesundheitlichen Notlage internationaler Tragweite. Weil es Ende Januar erst 150 COVID-19-Fälle außerhalb Chinas gab, konnte die neue Lungenkrankheit nicht gleich zu einer Pandemie erklärt werden. Das war dem Generaldirektor der WHO, Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus, erst am 11. März möglich. Und damit gab er gleichzeitig grünes Licht für die Umsetzung des Plans (von Davos).

Die Pandemie wurde als Vorwand für die Herbeiführung des Kollapses der   Weltwirtschaft und die Zerstörung des bestehenden sozialen Gefüges gebraucht. Sie war also kein Zufall. Die historisch beispiellose und global angelegte Katastrophewurde durch vorgeschaltete Ereignisse sorgfältig vorbereitet. Diese Vorbereitungen begannen schon viel früher – mit dem berüchtigten Rockefeller Report [Scenarios for the Future of Technology and International Development] des Jahres 2010 [1], in dem die erste Phase eines ungeheuerlichen Planes als Lock Step Scenario beschrieben wurde. [2]

Zu den abschließenden Vorbereitungen für eine Pandemie zählte Event 201, der am 18. Oktober 2019 in New York stattfand. [3] Der Event 201wurde vom Johns Hopkins Center for Public Health und der Bill and Melinda Gates Foundation sowie vom WEF gesponsert. Teilnehmer waren auch mehrere Pharmakonzerne, die Impfstoffe herstellen, die Centers for Disease Control and Prevention sowie Vertreter der chinesischen Gesundheitsbehörde.

Eines der Ziele von Event 201war eine Computersimulation einer Coronavirus-Pandemie. Das für die Simulation benutzte Virus erhielt zunächst den Namen SARS-2-nCoV, der später in 2019-nCoV umgewandelt wurde. Das Ergebnis dieser Simulation war grauenerregend: In 18 Monaten starben 65 Millionen Menschen, die Aktienkurse fielen um mehr als 30 % und die Arbeitslosigkeit sowie die Anzahl der Konkurse stiegen sprunghaft an. Simuliert wurde also genau das Szenario, dessen Beginn wir gerade erleben.

Das Lock Step Scenario sieht eine Anzahl erschreckender und verstörender Ereignisse resp. Komponenten des Plans voraus; die Umsetzung des Plans ist mittels Einsatz der sogenannten Agenda ID2020 vorgesehen. Letztere ist eine Schöpfung von Bill Gates, die vollständig in die Sustainable Development Goals der UNO eingeflossen ist, und bis zum Jahr 2030 realisiert werden soll; sie wird auch als Agenda 30 bezeichnet, eine verborgene Agenda, die den meisten UN-Mitgliedern nicht bekannt ist und hinsichtlich ihrer Durchführung dasselbe Zieldatum wie die Agenda ID2020aufweist.

Nachfolgend seien einige Schlüsselelemente der Agenda ID2020 angeführt, Vorläufer dessen, was die Welt gegenwärtig durchlebt und was auf uns zukommt, wenn wir das Ganze nicht stoppen; dies zwecks Verdeutlichung, wie diese   verbrecherische Farce geplant worden ist. Teil des Szenarios bilden

–   ein obligatorisches globales Impfprogramm – Bill Gates Traum und Geistesprodukt: 7 Milliardden Menschen impfen zu lassen sowie

–  eine einschneidende Reduzierung der Weltbevölkerung durch einen Eugenik-Plan, teils durch Impfung oder andere Mittel. Hierzu Bill Gates in seiner Rede Innovation to Zero!, die er am 18. 2. 2010 auf der Jahreskonferenz TED2010 in Long Beach, California, hielt: »Wenn wir in Sachen Impfung ganze Arbeit leisten, kann uns dies ermöglichen, die Weltbevölkerung um 10 bis 15 % zu verringern«.   [4] Bill Gates tritt seit Jahren für eine massive Verminderung der Weltbevölkerung ein, und tatsächlich sind mittels der seit mehr als 20 Jahren durchgeführten großen Impfprogramme der Bill and Melinda Gates Foundation in Afrika, Indien und in anderen Ländern eine Vielzahl von Mädchen resp. Frauen zwischen 14 und 49 Jahren ungewollt sterilisiert worden – da sie dies nicht gewünscht hatten; so zum Beispiel 2014 und 2015 in Kenia, als eine breit angelegte, von WHO und UNICEF gesponserte Tetanus-Schutzimpfung durchgeführt wurde; [5]

–    ein Nano-Chip, der möglicherweise im Zug einer obligatorischen Impfung zu implantieren wäre und mit allen persönlichen Daten beladen werden könnte; [6]

–   die Digitalisierung des Geldes und die Abschaffung des Bargelds;

–   ein globales 5G-Netz, das später zum 6G-Netz ausgebaut werden soll.

Dies führt zur totalen Kontrolle jedes einzelnen Individuums des Planeten, was der Öffentlichkeit als The Internet of Things, ITT, verkauft wird; darunter sind selbstfahrende Autos, Küchenroboter sowie die Künstliche Intelligenz zu verstehen, die sowohl die Produktion als auch die Belieferung in ihrer Gesamtheit steuern soll.

Verschwiegen wird, wie der Mensch hierdurch an den Rand gedrückt, also  unwesentlich gemacht und versklavt würde. Zur Durchsetzung dieses Masterplans sind elektromagnetische Wellen mit hoher Frequenz erforderlich. Deshalb stellt das 5G-Netz ein Must dar, völlig unabhängig davon, welchen Einfluß es auf die Gesundheit von Menschen, Tieren und Pflanzen haben könnte, und ungeachtet der Frage, ob es Virusinfektionen beeinflussen könnte, wie möglicherweise das jetzige COVID-19.





Die WHO schweigt dazu, obwohl sie effektiv zugibt, dass bisher keine unabhängige Studien über mögliche Gefährdungen durch das 5G-Netz oder elektromagnetische Felder im allgemeinen durchgeführt worden sind. Bedeutet dies, dass die WHO von den Planern als Komplize in diesem tödlichen Spiel hinzugewählt worden ist? Es genügt, hier einzufügen, dass die WHO im Unterschied zu anderen Einrichtungen der Vereinten Nationen den Angaben des britischen medizinischen Journals The Lancet zufolge im Jahr 1948 von der Rockefeller Foundation gegründet wurde. Es dürfte ferner erwähnenswert sein, dass ungefähr die Hälfte des WHO-Budgets aus privaten Quellen stammt, größtenteils von der Pharmaindustrie, aber auch von anderen Interessierten wie etwa die Telekommunikationsgiganten. [7]

All das muß man wissen, um zu verstehen, wie die Dinge geplant sind, was sich als hilfreich erweisen kann, um in der Lage zu sein, aktuelle Entwicklungen – gerade in der ersten Phase des Lock Step Scenarios– zu verknüpfen und dadurch zu verstehen, was auf uns zukommt. Das Ganze Geschehen zeigt die kriminellen Machenschaften des Tiefen Staates in all seinen Schattierungen.

Über er das derzeitige Auf und Ab an den Aktienbörsen brauchen wir uns nicht weiter aufzuregen; es betrifft nur die reichen Spekulanten und deren riskante Geschäfte. Die Aktienbörse ist ohnehin eine westliche Erfindung, bei der zum Nachteil der arbeitenden Bevölkerung mit Kapital und Kapitalerhöhungen gespielt wird. Wenn es dann zu Bankrott oder Firmenfusionen kommt, zahlen allerdings nur die abhängigen Beschäftigten – mit dem Verlust ihrer Arbeitsplätze.

Fakt ist, dass der fast weltweite, durch nichts gerechtfertigte totale Lockdown noch in einigen Ländern praktisch unverändert andauert.

Im Globalen Norden gehen bis zu 90 % der geschäftlichen Transaktionen von kleinen und mittleren Unternehmen aus, die überwiegend geschlossen werden mußten. Zwei Drittel oder mehr dieser Unternehmen werden vermutlich nicht mehr öffnen können – oder bald endgültig schließen müssen.

Der Internationale Währungsfonds hat für 2020 eine Schrumpfung der Weltwirtchaft um mehr als 3 % und für das letzte Quartal des Jahres 2021 wieder ein leichtes Wachstum vorherhergesagt, womit er sich ausgesprochen lächerlich macht! Auf welchem Planeten leben diese Leute? Wen wollen sie damit zum Narren halten und warum? Oder sollen bereits hochverschuldete Staaten dazu verleitet werden, noch mehr fremdes Geld vom IWF und von der Weltbank, den räuberischen Bretton-Woods-Institustionen, zu leihen, indem sie den Vorhersagen des IWF vertrauen, sich dadurch aber durch diese Täuschung weiter versklaven. Wenigstens verfügt der Globale Norden immerhin noch über soziale Schutznetze, so löchrig diese auch sein mögen. Den Menschen im Norden bleibt also ein Funken Hoffnung, auch weil sie sich schon wiederholt als sehr kreativ erwiesen haben und – hart und erfinderisch arbeitend und neue Jobs schaffend –   immer wieder zu neuen Horizonten aufgebrochen sind. Dass wir Menschen dazu fähig sind, haben wir, weil wir bequem geworden sind, fast vergessen. Deshalb könnten wir auch die Corona-Krise überleben.

Der Globale Süden resp. die Entwicklungsländer sind in einer weitaus schlimmeren Lage. Unter normalen Verhältnissen ist ein Drittel bis zur Hälfte ihrer Wirtschaft unstrukturiert, also nicht nach festen oder gesetzlichen Regeln organisiert. Die meisten Menschen im Süden haben keine festen Arbeitsverhältnisse, sie sind Taglöhner, die ohne Ersparnisse, ohne soziale Schutznetze und ohne Krankenversicherung von der Hand in den Mund leben. Sie sind buchstäblich den Launen des Marktesausgeliefert, und dieser Markt ist nun zusammengebrochen.

Als Gates kürzlich ankündigte, seinen neuen Corona-Impfstoff in Afrika testen zu wollen, hat sogar sein Freund, der Generaldirektor der WHO protestiert. Gemäß dem von der Gates Foundation vorgeschlagenen Impfprogramm sollen Impfverweigerer zum Beispiel auch nicht mehr (mit Massenverkehrsmitteln) verreisen dürfen.

Die Coronavirus-Pandemie hat Millionen Menschen rund um den Globus in Armut und Hunger gestürzt. Und eine Ende ist noch nicht abzusehen. Im Gegenteil, es scheint, als wären nahezu alle Regierungen in den Davos-Plan mit eingeschlossen oder stillschweigend zu dessen Übernahme gezwungen worden, damit sie die durch diesen vorgegebenen Richtlinien einhalten. Ihre Unterordnung unter denselben ist, wie Koenig wörtlich sagt, sowohl diabolisch als auch jenseits allen Begreifens.

Es existiert gegenwärtig kein Tribunal wie seinerzeit der Nürnberger Gerichtshof , das integer und mächtig genug wäre, um die globale Elite zur Verantwortung zu ziehen und sie vor Gericht zu stellen. Daher liegt es an uns, der Bevölkerung, dass wir aus diesem fürchterlichen Lockdown aussteigen. Wir selbst müssen diese verhängnisvolle Entwicklung stoppen; nicht durch Konfrontation, sondern mit Weisheit und Geschick.

 

[1] https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20200527327223677-coronavirus-panik-nobelpreistraeger-kritik/  27. 5. 20
[2] https://www.journalistenwatch.com/2020/05/27/professor-stefan-homburg/
27. 5. 20   Professor Stefan Homburg: Der nächste Corona-Kritiker wird ans Kreuz geschlagen
[3] https://www.youtube.com/watch?v=W7VN4KdGB0c
24. 3. 2020 SWR Tele-Akademie – Forum Zukunft in Baden-Baden – Warnung von Hans-Jürgen Papier

 

Die Farce und die diabolische Agenda eines globalen Lockdowns – Von Peter König – Zur Person des Autors siehe
https://www.globalresearch.ca/author/peter-koenig Peter Koenig – Archive

Original auf
https://www.globalresearch.ca/covid-19-cruelty-universal-lockdown/5710798
May 16, 2020  – The Farce and Diabolical Agenda of A »Universal Lockdown« – By Peter Koenig
Quelle:
http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_19/LP03520_110520.pdf
Der globale Lockdown – Eine todbringende Farce und ein teuflischer Plan – Von Peter Koenig – Friedenspolitische Mitteilungen aus der US-Militärregion Kaiserslautern/Ramstein LP 035/20 vom 11. 5. 20

 

[1] http://www.nommeraa-dio.ee/meedia/pdf/RRS/Rockefeller%20Foundation.pdf  – Seite 18
[2] https://www.rubikon.news/artikel/generalprobe-fur-den-polizeistaat
[3] https://www.centerforhealthsecurity.org/event201/
[4] https://www.ted.com/talks/bill_gates_innovating_to_zero/transcript https://www.youtube.com/watch?time_continue=8&v=k1a2EuQWVR0&feature=emb_logo
[5] http://www.fides.org/de/news/35616-AFRIKA_KENIA_Schluss-berichte_zur_Tetanusimpfung_30_der_Ampullen_enthalten_einen_Faktor_zur_Ge-burtenkontrolle
[6] https://www.heise.de/tp/features/Ue-ber-Impfstoffe-zur-digitalen-Identitaet-4713041.html?seite=4
[7] https://www.swr.de/swr2/wissen/who-am-bettelstab-was-gesund-ist-bestimmt-bill-gates-100.html

(Visited 608 times, 1 visits today)
Die Farce und die diabolische Agenda eines globalen Lockdowns
7 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

28 Kommentare

  1. Der Kampf zwischen den Agenten des Geheimlogennetzwerks wie Merkel und den Nationalisten wie Trump spitzt sich zu, wobei ich befürchte, daß Trump demnächst den kürzeren ziehen wird, spätestens wenn Twitter ihn verbannt. Dann hat Thorsten Schulte umsonst für ihn gebetet!

    https://www.spiegel.de/politik/ausland/usa-donald-trump-plant-massiven-truppenabzug-aus-deutschland-a-50b6a2ce-76f9-4a40-a24b-0c99398e46ed

    "Hintergrund der Pläne könnte die Verärgerung des US-Präsidenten über Kanzlerin Angela Merkel (CDU) sein, die Trumps Einladung für einen G7-Gipfel vor der amerikanischen Präsidentschaftswahl ausgeschlagen hat. Merkels Sprecher Steffen Seibert hatte Ende Mai erklärt, die Kanzlerin könne die Einladung Trumps zu einem Gipfel in Washington im Juni wegen der Corona-Epidemie leider nicht annehmen.

    Trump wollte den Gipfel auch als Signal dafür verwenden, dass die Pandemie besiegt und es nun an der Zeit sei, wieder zur Normalität zurückzukehren. Der Präsident sei der Überzeugung, dass es kein besseres Signal für eine Öffnung des Landes gebe als einen G7-Gipfel in Washington, hatte seine Sprecherin Kalyeigh McEnany erklärt. Merkel vertritt dagegen die Auffassung, dass die Pandemie noch lange nicht überwunden sei."

    Da ein wesentlicher Zweck dieser unseligen sogenannten Pandemie dazu diente, Trump zu stürzen, konnte Merkel unmöglich sein Ansehen in der amerikanischen Öffentlichkeit aufwerten!  Als Agentin des Geheimlogennetzwerks muß Merkel den Wirtschaftsstillstand unbedingt aufrecht erhalten, mindestens bis zur amerikanischen Präsidentschaftswahl im November, denn die ganze Agenda des multilateralen Parasiten-Gesocks von Masseneinwanderung, Umvolkung, Klimalüge, Elektroautos usw. kann nur obsiegen, wenn Trump stürzt!

  2. Der Vergleich von Prof. Stefan Homburg erscheint nicht so abwegig. Es gibt aber Unterschiede. Deutschland 1933 war immer noch ein teilbesetztes Land. Hetzer von allen Seiten versuchten die NSDAP zu diffamieren und zu kriminalisieren und die Macht im Staat an sich zu reißen. 3 Millionen Juden waren von Osten über Polen nach Deutschland eingewandert und versuchten ebenfalls mit Hilfe der Kommunisten den Staat zu übernehmen. Die Franzosen terrorisierten die Deutschen im Rheinland. Das Saargebiet war ebenfalls besetzt. Polnische Nationalisten überfielen deutsche Provinzen und deklarierten sie als polnisches Gebiet. Deutschland war hilflos gegen die polnischen Übergriffe. Polnische Völkerrechtsbrüche und Grenzverletzungen waren an der Tagesordnung. Die in Polen lebenden Deutschen wurden terrorisiert und ermordet. Deutschland befand sich in einer schweren Wirtschaftskrise und war von den Folgen des Versailler Diktats belastet. Viele Menschen verhungerten und starben an Krankheiten, die nicht behandelt werden konnten. Deutschland war eine einzige Katastrophe. Dieses alles wird heute von den gleichgeschalteten Medien der Besatzer verheimlicht um die deutsche Schuld besser aufbauschen zu können.

    Auch in England litten die Menschen an den Folgen der Globalisierung durch die Ultrareichen. Täglich Meldungen von verhungerten und erfrorenen Briten. Dann kam Hitler und brachte Ordnung in das deutsche Chaos. Er versprach, dass in Deutschland niemand mehr hungern oder frieren würde. Er hielt sein Wort bis der Krieg an ihn herangetragen wurde.

    In keinem Fall waren die freiheitseinschränkenden Maßnahmen im Dritten Reich in Friedenszeiten so gravierend wie jetzt in der Coronakrise. Das hätte Hitler den Deutschen nicht angetan. Ihm lag immer nur das Wohl der deutschen Bevölkerung am Herzen. Über die Methoden mag man streiten, aber den Deutschen ging es bis 1939 zunehmend besser. Anders bei Merkel, deren Agenda ist die Umvolkung Deutschlands. Sie will das deutsche Volk in seiner Substanz zerstören. Sie unterstützt die Vorhaben der Zionisten und anderer Gruppierungen welche Deutschland lediglich als Wirtschaftsstandort mit beliebig austauschbarer Arbeiterschaft sehen. Das deutsche Volk wird von den ebenfalls gleichgeschalteten Massenmedien und der ebenfalls gleichgeschalteten Bürokratie und Justiz wie Arbeitssklaven unterdrückt und in Schach gehalten. Mit bewaffneter Polizeigewalt wird gegen Protestierer vorgegangen. Die Folge dieser Wirtschaftslähmung ist die Bereicherung der Geld- und Machtgruppen, welche diese Lähmung in Erwartung massiver Vermögenszuwächse und damit weiterer Machtzuwächse herbeigeführt haben. Die Masse wird dabei weiter entreichert und tiefer in sklavische Abhängigkeit gedrängt. Merkel ist eine völlig verantwortungslose Person.

    Die Menschheit muss blind sein, dass sie so extrem rassistische Gruppierungen duldet, die stets andere des Rassismus beschuldigt und dauernd überall Rassenvermischung fordert, selber aber darauf achtet, dass die eigene Rasse möglichst rein bleibt. Nur deren Frauen können deren Kinder gebären  Einheirat kommt nur in die Creme einer Gesellschaft infrage um noch mehr  Vermögen anzusammeln und so positive Gene anderer Völker in das eigene Volk aufzunehmen. Das ist echter Rassismus.

    • Für Leute wie Dich und mich, die sich für Geschichte interessieren, sind die Betrugsmuster des Zweiten Weltkriegs und der derzeitigen Corona-Krise frappierend.  Die "normalen" Leute interessiert jedoch nur das hic et nunc (hier und jetzt) ihres aktuellen Lebens, das durch Corona betroffen ist.  Dieses dürfte allerdings beachtlich sein, wobei es unklar ist, ob sie die Motive jemals durchschauen werden.  Beim Ersten und Zweiten Weltkrieg hatten sie ja auch weder Interesse noch Intellekt dazu.
       
      Mich würde mal folgendes interessieren.  Die Lufthansa hat ca. 200 Geschäftsleute nach China zurückgebracht:

      https://www.fnp.de/frankfurt/flughafen-frankfurt-corona-china-lufthansa-flug-passagier-infiziert-zr-13782861.html

      Alle wurden in Frankfurt getestet, ohne Beanstandungen, in China war jedoch einer plötzlich infiziert:

      " … aber bei einem 34-Jährigen ist ein erneuter Test vor Ort in China positiv ausgefallen, berichtete die städtische Gesundheitskommission am Sonntag. Der Ingenieur habe keine Symptome und sei zur Beobachtung in eine zentrale Quarantäneeinrichtung gebracht worden."

      Jetzt haben wir wieder so einen Fall in Göttingen:

      https://www.merkur.de/welt/coronavirus-deutschland-reproduktionszahl-goettingen-berlin-nrw-zahlen-news-schulen-post-zr-13782828.html

      "Corona-Lage: Postzusteller meldet Massenausbruch im Ruhrgebiet – Unzählige Kinder in Quarantäne"

      Sind diese Infizierten auffällig oder ganz unauffällig, wie der nach China geflogene?  Könnte es sein, daß man uns lauter nicht an Corona-Leidende als Neu-Infektionen verkauft?

      •  Bei der bekannten "Genauigkeit" der Tests und dem Umstand, daß dieses "Virus" schon vor über 60 Jahren entdeckt wurde, es also praktisch jeder, in welcher Form auch immer, in sich haben könnte, dürfte es nicht schwer fallen immer wieder "neue Fälle" zu finden! cheeky

  3. sehr interessant, ich würde gern mehr über politische Meinungen erfahren um mich besser politisch entscheiden zu können und zum Wohle meiner Familie und Heimat mein Leben gestalten zu können.

  4. Eine vorläufige Studie der Blutgruppen läßt vermuten, daß Menschen mit der Blutgruppe A eine höhere Wahrscheinlichkeit haben, durch Covid-19 Lungenprobleme zu bekommen.

    https://www.rt.com/news/490690-people-genetics-worse-affected-covid/

    "A major study, the first of its kind, has revealed an association between certain blood types and the likelihood of respiratory failure as a reaction to coronavirus infection. So, genetics could play a role after all."

    ("Eine größere Studie, die erste dieser Art , hat einen Zusammenhang zwischen  gewissen Blutgruppen und der Wahrscheinlichkeit eines Atemstillstands nahegelegt als Reaktion auf eine Corona-Infektion.  Deshalb könnten auch genetische Bedingungen nach alledem eine Rolle spielen."

    Anmerkung:  Respiratory failure is a condition in which your blood doesn't have enough oxygen or has too much carbon dioxide. ("Atemstillstand ist eine Zustand in welchem Ihr Blut nicht genug Sauerstoff hat oder zuviel Kohlendioxid.)

    Die Ergebnisse seien mit einer Prise Salz zu beurteilen, also vorsichtig!

    "Nevertheless, this is the first strong indication of genetic factors being at play in reaction to Covid-19."

    "Nichtsdestotrotz handelt es sich um ein erstes starkes Indiz, daß genetische Ursachen eine Rolle spielen in der Reaktion auf Covid-19."  [Vielleicht bei den Chinesen im Unterschied zu uns???]

    #################################

    Da nach meiner Erinnerung die meisten Deutschen Blutgruppe 0, Rhesusfaktor positiv, haben, könnte das auch einer der Gründe sein, warum die Covid-19 bei uns praktisch nicht auftritt.  Oder kennt Ihr jemand, der daran echt gelitten  hat?  Bei mir auf weiter Flur absolut niemand!!!

    Die ganzen Maßnahmen, die uns das Leben vergällen, wären also wahrscheinlich nur angebracht gewesen für Mitbürger der Blutgruppe A, wenn überhaupt!

  5. Eine gute Zusammenfassung. Nach eigenen Überlegungen kam ich zum selben Resultat, auch wenn es eine nicht beweisbare These beinhaltet, die geplante Pandemie. Juristen würden so etwas Indizienprozess nennen und nicht Verschwörungstheorie. Die Indizien passen alle nahtlos und so macht das scheinbar absurde Sinn. Wie bei jedem Indizienprozess kann man trotzdem falsch liegen, dieses Bewußtsein unterscheidet einen maßgeblich vom sogenannten „Verschwörungstheoretiker“ (ein bis zum Erbrechen strapazierter Kampfbegriff). Die Warscheinlichkeit der Falschinterpretation sinkt mit jedem Indiz und da kommen ständig neue hinzu. Der absurd lange lock down, die medizinisch sinnlose Maskenpflicht am Ende der Epidemie und die gesamte Handlungskinetik (jeweils invers zum medizinisch Sinnvollen) sind starke Indizien, ebenso die Vorbereitung im Event 201 bei der es um Fragen der Bevölkerungslenkung und Manipulation der Politiker ging und die Null Maßnahmen zur medizinischen Vorbereitung hervorbrachte.

  6. Keine Aufregung, alles wird gut!

    Unser Finanzminister Scholz hat doch verkündet, dass wir mit einem großen Wumms aus der Krise herauskommen wollen. Nach 21 stündigen Gequatsche hat sich die GroKo darauf geeinigt, dass die Mwst. von 19% auf 16% , vom 1. Juli bis 31 Dezember 2020, gesenkt werden soll, um die Binnenkonjunktur anzukurbeln. Und natürlich bekommen die Konzerne wieder Milliarden in den Allerwertesten geblasen.

    Was für ein Wumms!

    Rechne sich mal jeder diese 3% Senkung aus, was das beim Einkauf bedeutet. Verarschen kann ich mich auch selbst. Für wie bescheuert halten die uns eigentlich? Glauben die da oben, dass die Menschen jetzt in einen Kaufrausch verfallen werden? Die Leute haben bestimmt ganz andere Sorgen.

    Ich wünsche mir auch einen Wumms. Und zwar in Berlin, der diese unsäglichen Gestalten davonfegt!

     

    • 100€ Schuhe kosten jetzt nur 97€? Da kauf ich doch gleich….gar keine. Die sind nämlich noch gut.
      Der Einzelhandel bekommt noch eins auf´n Sack, müssen jetzt alles umstellen, neu brechnen und ausweisen. Was für ein Aufwand! Und diesen Verlust packen sie sowieso auf den Preis wieder oben drauf. Sollten sie lieber so lassen. Infozettel ins Schaufenster und gut. Hätte jeder Verständnis.
      Wegen "zuviel abgeführter Steuern" wurde wohl noch niemand verklagt.

      • Und in einem halben Jahr das Ganze nochmal von vorne, wieder zurück auf 19%? Ich befürchte, dass die Mwst. ab Januar 2021 ganz anders aussehen wird.

        • Oh, das ist mir jetzt aber peinlich. Ja, Brutto–>Netto…auf den Netto-Betrag wird die Steuer erhoben: x 1,19 oder x 1,16. Man kann ja nicht von 100 Euro ausgehen bei 2 verschiedenen Steuersätzen. Danke für den Hinweis! Ich weiß schon, warum ich keine Steuererklärung mache! 🙂

          • Nee, warte mal. Das verstehe ich trotzdem nicht. Wenn die Schuhe 100€ in der Herstellung kosten, kommen 19% Mehrwertsteuer oben drauf, sind 119€. Wenn die Schuhe 100€ in der Herstellung kosten, kommen 16% Mehrwertsteuer oben drauf, sind 116€! 3 Euro gespart.

            Das musst Du mir mal bitte vorrechnen. Und wo kommen die 4 Cent her?

            • Ach so, die Schuhe kosten ja jetzt nicht mehr 100€ in der Herstellung, sondern Minus 3%. Hast Du so gerechnet? Also 97€ in der Herstellung x 1,16=112,52€ im Laden statt 119€. He, das sind sogar 6,48€ gespart?

              Das ist mir zu hoch. Geh jetzt Schuhe kaufen. Wirtschaft ankurbeln.

              • Achtung: Wenn etwas 100 € kostet, dann sind keine 19 € Mehrwertsteuer enthalten!

                Besonders verwirrend wird es, wenn etwas 100 Euro inklusive Mehrwertsteuer kostet. Dann beträgt die darin enthaltene Mehrwertsteuer nicht 19 Euro, sondern 15,97 Euro!

                Wie das? Die Mehrwertsteuer wird auf den Verkaufspreis (= 100 %) aufgeschlagen. Wenn die Mwst. 19 % beträgt, ist das Resultat nach dem Aufschlagen 119 %.

                Möchte man also die Mehrwertsteuer berechnen, die in einem Betrag enthalten ist, muss man von den 119 % (Bruttobetrag) ausgehen und nicht den 100 % (Nettobetrag). Deshalb darf man nicht einfach 19 % vom Bruttobetrag abziehen, sondern muss zunächst durch 119 % teilen und dann mit 19 % multiplizieren, um den (absoluten) Mehrwertsteuerbetrag zu erhalten:

                \text{Mehrwertsteuerbetrag} = \frac{\text{Bruttobetrag}}{\text{(1+ Mehrwertsteuersatz)}} \times\text{Mehrwertsteuersatz}

                LOL

                Nu is aber gut.

                • Also, ich habe noch nie Schuhe gekauft, wo die MWST nicht im Preis enthalten wäre? 🙂

                   Aber, Du hast Recht, man muß von 119 % ausgehen und kommt auf 84,03 € x 1,16 (16%) = 97,48 €! Also 2,5 pro Hundert was Olaf nicht kriegt …

                   Was mich dabei aber doch etwas wundert; jetzt nehmen sie Geld auf ohne Ende und verringern zusätzlich noch die Einnahmen? Das war doch noch nie da! Läßt man das Verwaltungskonstrukt jetzt bewußt Pleite gehen?

                  • "Läßt man das Verwaltungskonstrukt jetzt bewußt Pleite gehen?"  Stehst Du die ganze Zeit schon auf dem Schlauch?  Wenn die einen pleite gehen, können andere die Pleitekandidaten günstig aufkaufen. 

                    Da die Deutschen zu intelligent sind, um Elektroautos zu kaufen, sollen sie von ihrer Wahnsinnsregierung gezwungen werden als Teil der sog. Marktwirtschaft:

                    https://www.netzwelt.de/news/178873-beschluss-deutsche-tankstellen-e-tankstellen.html

                    und die SPD jubiliert, daß sie die deutsche Automobilindustrie nicht unterstützt hat und Hunderttausende ihre Arbeitsplätze verlieren.  Die Perversitäten unserer Regierung sind kaum noch zu übertreffen!

                    https://www.spiegel.de/auto/konjunkturpaket-keine-kaufpraemie-fuer-verbrenner-zaesur-fuer-die-autoindustrie-a-cd8c8e91-a9af-4e6d-94d3-454573484bda

                    Die Regierung freut sich wahnsinnig darauf, alles zusammenbrechen zu sehen, genauso wie Nero, der unbedingt einmal beim Abfackeln Roms eine Tragödie besingen wollte.

                    • " Stehst Du die ganze Zeit schon auf dem Schlauch? "

                       Ich kann es nicht ausschließen!   Der schnöde Mammon hat mich noch nie interessiert! Obschon ich auch diesen Aspekt zu verstehen versuche, ist es auch nur ein Aspekt unter vielen. Die Steuerung der Menschen, die dieses erst bewirkt, erscheint mir da als viel wichtiger zu betrachten!

                      https://www.youtube.com/watch?v=IbwHrm7YUdk

                      Der Herr Sellner wird mir immer sympathischer! 

                  • Na, das holen sie sich an anderer Stelle wieder, ist doch klar. Hier wird nix verschenkt. Den Bußgeld-Katalog haben sie gestraft, die Strompreise werden erhöht, in Berlin soll man bald 9 Euro für Autofahren in der Stadt zahlen, Öl so billig wie nie, aber die Preise an der Tankstelle bleiben gleich? Heizen nächstes Jahr teurer, Luftverkehrssteuer angehoben.
                    Lebensmittel, Technik, Medikamente, alles teurer wegen Corona, also insgesamt mehr Steuern für den Olaf. Sonst würde er das nicht machen. Was ist eigentlich billiger geworden? Oh, ach ja: Aktien. 😛

  7. Nachrichten vom deutschen Auslandssender Deutsche Welle, haben das ARD oder ZDF gesendet ? Insgesamt gibt es laut der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) weltweit fast 3,3 Milliarden Arbeitskräfte. Für fast jeden Zweiten bedeutet die Corona-Pandemie eine existenzielle Bedrohung der Lebensgrundlage. Betroffen seien vor allem 1,6 der zwei Milliarden Menschen. 47 Millionen Arbeitgeber, gut die Hälfte aller Arbeitgeber weltweit, seien in den am schwersten betroffenen Sektoren aktiv, darunter an erster Stelle der Groß- und Einzelhandel. Zusammen mit den Selbstständigen seien insgesamt 436 Millionen Betriebe weltweit von schweren Einbrüchen bedroht. 

    Sollte das Szenario der ILO zutreffen wird das weltweit gewaltige Wanderungsbewegungen auslösen. 2015 wird dagegen nur eine kleine Brise gewesen sein !

    • "2015 wird dagegen nur eine kleine Brise gewesen sein! "

      https://www.fuerteventurazeitung.de/2020/06/patera-mit-59-immigranten-aus-afrika-erreicht-fuerteventura/

      Am Nachmittag des 03.06.2020 ist erneut eine sogenannte patera, ein Flüchtlingsboot, vor Fuerteventura entdeckt worden.

      Das Flüchtlingsboot wurde gegen 15:45h rund 30 Meilen südlich von Fuerteventura ausfindig gemacht. Das Rettungsboot Salvamar Hizar nahm die Menschen an Bord und das Boot ins Schlepptau in Richtung Puerto del Rosario.

      Auf dem Boot befanden sich insgesamt 59 Personen aus Subsahara-Afrika, darunter 42 Männer, 15 Frauen, ein etwa 2 Jahre altes Kind und ein etwa 7 Monate altes Baby. Drei der Frauen waren schwanger.

      Wie kann man unter solchen Umständen noch Kinder in die Welt setzen wollen, wenn man selbst nichts zu knabbern und zu beißen hat???

  8. Ich konstatiere:

    Peter Koenig hat "in seinem von uns nachfolgend auszugsweise veröffentlichten Artikel die Hypothese vertreten, dass die COVID-19-Pandemie vorsätzlich ausgelöst worden sei und nur als Vorwand für einen bewußt herbeigeführten Kollaps der Weltwirtschaft, die Zerstörung des bestehenden sozialen Gefüges und die Reduzierung der Weltbevölkerung durch Seuchen, Hunger und Geburtenkontrolle diene."

    "Der globale Lockdown (= Wirtschaftsstillstand), legt Koenig dar, … soll einen totalen Kollaps der Weltwirtschaft bewirken und wurde auf dem Weltwirtschaftsforum, das vom 21. bis 24. Januar 2020 in Davos stattfand, beschlossen",  wo Frau Merkel sinnigerweise von der großen Transformation gesprochen haben soll.

    Die Eliten haben erkannt, daß zuviele Menschen auf der Erde leben, sie sich auch ungezügelt vermehren, so daß ein Teil von ihnen leider sterben muß, entweder duch eine Wirtschaftskrise oder eine Krankheit oder eine Euthanasie-Impfung, die zumindestens die Fruchtbarkeit der Frauen vernichtet.

    Wir müssen das verstehen und uns in sie hineinversetzen.  Die Eliten haben unendlich viel Geld und Macht, was wir jetzt gerade an ihrer globalen Durchsetzung der Fake-Pandemie sehen können. Sie wollen genauso leben wie wir auch, aber zuviel von uns beinträchtigt ihr zukünftiges Wohlergehen.  Zuviel von uns verbrauchen zuviel für alle Zukunft Ressourcen wie Erdöl, Kohle und sonstige Rohstoffe.  Zuviel von uns verschmutzen unwiderruflich diesen Planeten, vermindern die Artenvielfalt unwiderrruflich, verderben den Boden und das Wasser mit Fungiziden, Pestiziden. Glyphosat;  alles chemische Mittel, die nur wegen der Überbevölkerung notwendig sind.  Die Eliten glauben deswegen, es gäbe zuviele Ratten unserer Art, deren Eliminierung erforderlich ist, um die menschliche Spezies überhaupt überleben zu lassen.

    Dieses Ziel kann ich gut verstehen, weswegen ich heute das Grab meiner Tanten Plank um 20 Jahre verlängern ließ.  Bei so klaren Absichten der Eliten sollte sich jeder von uns auf die letzte Ruhestätte beizeiten vorbereiten!

    Die Reduzierung der Menscheit scheint mir quasi sicher, weil die Euthanasie sogar von Staats wegen aus unseren Steuergeldern finanziert wird:

    https://www.mmnews.de/politik/145699-merkel-unterstuetzt-impfallianz-mit-600-millionen-euro

    „Bei der Video-Geberkonferenz der globalen Impfallianz (GAVI) hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) der Vereinigung 600 Millionen Euro über fünf Jahre zugesagt.

    "Wir dürfen die Standard-Impfprogramme nicht vernachlässigen. GAVI muss auch bisherigen Aufgaben weiter erfolgreich nachgehen können", sagte Merkel am Donnerstag in der Videokonferenz."

    Der erste, der die Impfung als notwendige Bedingung für Reisen bezeichnete, war übrigens Sebastian Kurz!

    Das einzige, was uns jetzt noch retten kann, ist der baldige totale Kollaps des Geldwesens!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*