Die Falle schnappt zu! Christof Plothe über WHO-Diktatur und Pandemievertrag

Das globale Pandemieabkommen der WHO sei unnötig und stelle eine Bedrohung der Souveränität und Grundrechte dar. Es erweitere die bereits jetzt schon erdrückende Macht der WHO, Pandemien auszurufen, unmenschliche Maßnahmen oder sehr umstrittene Behandlungen zu erzwingen – so die Ansicht der „World Council for Health“, kurz WCH. Hier ist der Offene Brief der World Council for Health an die WHO bezüglich des Pandemievertrags nachzulesen: https://worldcouncilforhealth.org/news/2022/03/erster-offener-brief-zum-pandemievertrag-der-who/45853/?lang=de

Die WCH ist ein Zusammenschluss von Wissenschaftlern, Ärzten, Anwälten und zivilgesellschaftlichen Organisationen aus mittlerweile über 50 Ländern. Christof Plothe D.O. ist Vorstandsmitglied des WCH und mit ihm spricht Elsa Mittmannsgruber in ihrer aktuellen Sendung über die WHO und die große Gefahr, die von einem globalen Pandemievertrag ausgeht.

Plothe ist sich sicher, dass es dabei nur um Machtzugewinn für die WHO und ihre privaten Sponsoren geht und wir nach und nach in eine globale Gesundheitsdiktatur und Totalüberwachung schlittern.

Zum Format: Elsa Mittmannsgruber geht in ihrem Format „Elsa AUF1“ den Dingen auf den Grund. Ehrlich und klar spricht sie in Kommentaren oder Interviews mit spannenden Gästen über Fakten, Hintergründe und Zusammenhänge. Hier finden Sie alle Videos von Elsa: www.auf1.tv/elsa-auf1 Zuschriften an elsa@auf1.tv

Quelle: auf1.tv

(Visited 731 times, 1 visits today)
Die Falle schnappt zu! Christof Plothe über WHO-Diktatur und Pandemievertrag
8 Stimmen, 4.75 durchschnittliche Bewertung (95% Ergebnis)

3 Kommentare

  1. Mein derzeitiger Aufenthalt in Mallorca hat mir einige Erkenntnissse erbracht. Zunächst haben wir uns mit viel Mühe die beiden QR-Codes bei „Spain Travel Health“ besorgt. Da ich nicht geimpft bin, konnte ich erst 24 Stunden vor der Abfahrt mir ein negatives Testergebnis beschaffen, um das Formular, dessen Erstellung ich schon eine Woche vorher angefangen hatte, zu vollenden. Die QR-Bescheinigung kam dann per Mail automatisch sofort. Beim Abflug in Frankfurt wollte TUIFly gar nicht unser QR-Formulare sehen und auch nicht die beiden negativen Testergebnisse, desgleichen am Flughafen in Palma de Mallorca. Man zwingt also die Menschen zu aufwendigen Untersuchungsergebnissen, die vermutlich sowieso unnötig sind, um die Bescheinigungen dann gar nicht sehen zu wollen.

    Der Kampf um die Abschaffung des Bargelds scheint mir weltweit zu laufen und hier in Spanien besonders kraß.

    Heute sind wir von Es Camp de Mar nach Peguera zum Strand gelaufen und wollten mit der öffentlichen Buslinie 102 zurückfahren. Der Bus hatte dann freundlicherweise nur 20 Minuten Verspätung, was für Spanien sicher extrem pünktlich ist. Für die eine Haltestelle wollte der Fahrer pro Gast 4,50 Euro haben, bei Zahlung mir Karte jedoch nur 1,60. Die Debitkarte der Sparkasse funktionierte nicht, dann doch die VISA-Kreditkarte. In unserem System kommt nicht persönlich direkt die Gestapo, Stasi oder KGB, aber man wird durch finanziellen Liebesentzug doch in die gewünschte Richtung erzogen. Wer nicht gimpft ist, verliert seine Arbeit oder bekommt im Krankheitsfall kein Krankengeld und wird als Staatsfeind stigmatisiert. Und wer nicht digital zahlt, zahlt mal 181 % mehr: 450/160=2,8125.

    Man mache sich schon einmal darauf gefaßt, welche anderen Dinge teurer werden, wenn man mit Bargeld zahlt bzw. ohne App. Die Frankfurter Sparkasse zahlt kein Bargeld mehr am Schalter aus, nur am Automaten, der jetzt schon ein paarmal ausgefallen ist, wenn er nicht sogar wie die 2000 Automaten der DB ganz abgeschafft wird.

  2. Der WHO ist ein Menschenleben nichts mehr wert, es geht nur noch ums Geld, Macht und Reduzierung der Menschheit. Alles wird versucht, alles wird bis zum Ende ausgereizt – um die Menschen zu versklaven mit einem Dauer-Impf-Abo für jeden neuen Virus – der in Ihren Biowaffenlaboren gezüchtet wird.

    Möge Putin – diese ganzen Biowaffenlabore dem Erdboden gleichmachen. Wir sind umgeben von hochkriminellen Machthabern und Führern in der ganzen Welt. Geld, Geld, Geld und immer nur Geld. Was anderes gibt es für diese nicht mehr! Es gehört ein großes Gefängnis gebaut, in dem alle Machthaber/Eliten lebenslänglich eingesperrt werden müssten. Für immer.

    Es wird Zeit – dass die Bevölkerung endlich aufwacht und aufsteht.
    Es reicht.

    • Im Moment sind wir wohl selbst in einem großen Gefängnis, weil wir diesen Planeten nicht verlassen können. Und wer bis jetzt von der Bevölkerung noch nicht wach geworden ist, wird es nur werden, wenn der Dampfhammer auf den Hinterkopf schlägt. In welcher Form auch immer.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*