Die deutschen Medien und die Gewaltkriminalität bei Zuwanderern

Weil nicht sein kann, was nicht sein darf

Es ist schon erstaunlich, wie die meisten deutschen Medien ihre Glaubwürdigkeit selbst vernichten. Die Silvesternacht von 2015 hat den Deutschen mit der Harmlos- oder Spätmeldung einen ersten Schock zur verfälschenden Berichterstattung vieler bis dahin für besonders seriös gehaltener Medien, einschließlich von ARD und ZDF, vermittelt. Später kamen viele schlimme Gewalttaten von Zuwanderern oder Ausländern dazu, bei denen die Herkunft der Täter absichtlich lange verschwiegen wurde, teilweise mit der faulen Begründung mangelnder Überregionalität. Der bisher letzte Fall dieser Art ereignete sich, als in der Sylvesternacht ein junges Mädchen in Salzgitter von Schüssen aus der Pistole eines Türken schwer verletzt wurde und die Nationalität des Ausländers für längere Zeit nur in der Lokalpresse zu finden war, obwohl sie frühzeitig Teil des Polizeiberichts gewesen ist.

Das Motiv der Medien für solches Fehlverhalten läßt sich nur vermuten: Entweder soll die Willkommenskultur unbeschädigt gehalten werden oder es geht um den Schutz der Bundeskanzlerin, die die Gewaltkriminellen unkontrolliert über die Grenzen ließ und gleichzeitig die darauf nicht vorbereiteten deutschen Sicherheitsbehörden vor eine unlösbare Aufgabe stellte.

Die neueste Erfahrung dieser Art müssen … >>> Weiterlesen bei jjahnke

Zahlen lügen nicht. Eine Grafik daraus.

Und dann noch das. Noch mehr „Flüchtlinge“ als Antwort auf explodierende „Flüchtlings“-Kriminalität – Professor Pfeiffers ganz eigene Logik. Wie krank ist das denn? Sind wir nur noch von Vollidioten umgeben?

„Die Not veranlasst die Menschen, sich so aufzuführen, wie wir das ja schon in der Silvesternacht in Köln beobachten konnten … die vor den Augen der Polizei ihre Asylbewerberzettel zerrissen haben, um zu demonstrieren, wie frustriert sie sind“, sagt Pfeiffer in einem Interview mit DW.

Ach, und das ist ein Grund, Menschen abzustechen, Frauen vergewaltigen oder Terroranschläge zu verüben? Frustriert, so so. Und wie frustrierend ist die Bevölkerung über die gesetzwidrige Öffnung der Grenzen, um Kriminelle ins Land zu lassen? Dürfen dann die, die hier schon länger lebenden Frustrierten auch morden und vergewaltigen? So sind sie halt, die Gutmenschen, die ein Forum im TV bekommen,  um dummes Zeug zu schwatzen. Wer das aber alles bezahlen soll, sagt keiner dieser Oberschlauen.

(Visited 3 times, 1 visits today)
Die deutschen Medien und die Gewaltkriminalität bei Zuwanderern
10 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*