Die Bedrohung der Freiheit, des Friedens, des Wohlstandes und unserer sozialen Sicherheit

 Von Peter Helmes (conservo)

Gift für alle: „Great Reset“, große Transformation und tödliche Viren aus China

Wie schon Ende Januar angekündigt: Die China-Viren überziehen unser Land – von Nord (HH/SH) nach Süd (Thüringen) – von West (Saarbrücken-Luxemburg-Köln) nach Ost (Thüringen) und von Südost nach Nordwest (von Prag bis zu den Niederlanden. Und erneut gibt es die höchsten Infiziertenzahlen im Land des einzigen extrem linken Ministerpräsidenten in Thüringen!

 Man mußte Anfang Februar dieses Jahres kein Hellseher sein, um all das, was nun auf uns zugekommen ist, voraussagen zu können.

(siehe: https://conservo.wordpress.com/2021/01/25/corona-benoetigen-die-macher-der-grossen-transformation-eine-dritte-welle/ und https://conservo.wordpress.com/2021/02/08/chinas-bio-weltkrieg-die-dritte-welle-rollt-von-portugal-ausgehend-auf-west-und-mitteleuropa-zu/ )

Nach einem halbherzig noch schnell kurz vor den Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg durchgeführten „Lockerungsprogramm“ von SPD, CDU und CSU, einem Affentheater, das nur dem Stimmenfang diente, schießen nun kurz nach Ostern – wie bereits hier auf conservo am 08. Februar 2021, also vor sieben Wochen, vorausgesagt, die Inzidenz-Zahlen deutschlandweit hoch auf über 100 – und in manchen Gegenden sogar über 500 („Greitz/Thüringen“). (Die Stadt Greitz liegt übrigens mitten auf der Hauptkreuzung der Ausbreitungswege der (im Wesentlichen) drei gemeinsam gegen Deutschland gerichteten Virus-„Varianten“, auf die ich noch zu sprechen komme.)Hinzu kommt dann noch die politische und planerische Unfähigkeit der regierenden Linkspartei unter dem dunkelroten Ministerpräsidenten Ramelow. Somit ist die rot-grüne Apokalypse im „Paradies auf Erden“ perfekt!

Der Anstieg der Inzidenzen in West/Ost/Süd und Nord wird im Großen und Ganzen zeitlich und mengenmäßig identisch ablaufen wie bereits bei der Zweiten Welle, die Hauptsächlich von SARS-CoV-2-A2 (besser bekannt als D614G-Variante – vgl. Bette Korber a.a.O.).

Da trotz der weltweiten Warnungen vor den „Virus-Bio-Waffen“ Chinas die seit langem bereits bekannten Einfall-Tore der Viren nicht energisch geschlossen worden waren (Dover/Portsmouth/Kent, Algeciras (Spanien), Sines (Portugal), Prato (Italien) und neu hinzu gekommen Meran/Südtirol), rollt nun die Dritte Welle über ganz Europa, um sich in der Mitte Deutschlands besonders tödlich bemerkbar zu machen.

Hätte ein lang anhaltender, ununterbrochener „Lockdown“ die Dritte Welle verhindern können?

Leider NEIN! Denn die Viren breiten sich – wie bei Grippe-Epidemien und anderen Virus-Wellen – über die Kontinente aus und interessieren sich nicht für ein menschengemachtes, völlig insuffizientes „Kasperle-Theater“ mit Mundschutz, Abstandsregeln oder „allgemeinen Hygiene-Regeln“ wie „Hände waschen“, „Home-Office“, Schließung von Schulen, Verbote für Großveranstaltungen (Konzerte/Fußball/Sport) und Partys usw.

Solche restriktiven Maßnahmen (Lockdown oder Abstandsregeln) können lediglich den steilen Grad des Anstiegs der Inzidenzzahlen leicht abmildern – was jedoch heutzutage ebenfalls wichtig ist, weil aufgrund der Bertelsmann-Studie von 2019 die Hälfte der deutschen Krankenhäuser „abgeschafft und geschlossen“ werden soll (so „Bertelsmann“: www.bertelsmann-stiftung.de/de/themen/aktuelle-meldungen/2019/juli/eine-bessere-versorgung-ist-nur-mit-halb-so-vielen-kliniken-moeglich)

Und dreimal dürfen Sie raten, wer hinter der Bertelsmann-Stiftung politisch-ideologisch steckt: der Club of Rome (CoR=Club of Rome)mit dem mittlerweile verstorbenen Gründungsmitglied Reinhard Mohn/Bertelsmann-Verlag, mit dessen Witwe Liz Mohn (der ersten Frau im Deutschen Club of Rome), mit Mohns Tochter und mit einer ganzen Flut weiterer Club-of-Rome-Mitglieder, darunter der in Gütersloh in Ungnade gefallene Politik-Professor Dr. Werner Weidenfeld, CDU- und CoR-Mitglied), und andere.

Wir müssen heilfroh sein, daß diese Krankenhaus-Schließungspläne des Club of Rome („Bertelsmann“) durch die Intensiv-Betten-Krise in den Krankenhäusern im Rahmen der Ersten Welle in letzter Minute gestoppt werden konnten. Einmal mehr wird hier deutlich, daß die neomarxistische Ideologie des Club of Rome von der „großen Transformation“ tödlicher verlaufen wäre als so mancher weltweit angezettelte Krieg.

Und es steht ein für allemal fest, daß nur unsere repräsentative Demokratie, unser Föderalismus und unser Grundgesetz (Stand 1989) zu Zeiten der „alten“ Bundesrepublik Deutschland uns allen Schutz für Leib und Leben, für Freiheit und Wohlstand sowie für effektive soziale Hilfen an die Schwachen garantieren können.

Die Mehrheit unserer Bevölkerung – weit über 50% – ist gegen die von Links-Grün völlig widersinnig losgetretene „Klimapolitik“, gegen die zentralistisch-autoritäre „Gesundheitspolitik“ und gegen die irrwitzigen und stümperhaften „Maßnahmen“ – vom „Tragen des Mundschutzes“ bis hin zur „Vernichtung des Mittelstandes“, von der Torpedierung unserer demokratischen Freiheitsrechte bis hin zur Abschaffung der ehemals freien Medien und des neutral recherchierenden Journalismus in den Öffentlich-Rechtlichen, als es parallel zu „Panorama“ und „Monitor“ auch noch das „ZDF-Magazin“ mit Gerhard Löwenthal gab.

Diese Zeiten waren von einer wahrhaft demokratisch-pluralistischen Meinungsvielfalt geprägt – im Unterschied zur heute feststellbaren „Einheits-Presse“, in der jede Opposition weitestgehend bereits im Vorfeld von Diskussionen ausgemerzt wird durch das Kontroll-Medium des „Konsenses“!





Immer mehr muß man den Eindruck gewinnen, daß viele der Europa-Politiker – von Merkel bis Frau von-der-Leyen, von Macron bis Timmermans usw. – hocherfreut sind bezüglich der politischen „Neu-Ausrichtung“ der gesamten EU hin zum „Great Reset“ (Klaus Schwab/Club of Rome) und zur „Großen Transformation“ im Sinne neomarxistisch-revolutionärer Umgestaltungen von oben herab im Sinne der rot-grünen Ideologie des Club of Rome und seiner „ersten globalen Revolution“ – (vgl. Manifest aus dem Jahr 1992).

Die in die USA geflohene Whistleblowerin Li-Meng YAN (s.a.a.O.), Professorin für Virologie in den verschiedenen chinesischen Virus-Laboratorien, beschrieb schon früh – zusammen mit drei weiteren chinesischen Virologen, die Struktur der in China von Menschenhand artifiziell veränderten Varianten (Anm.: von „Mutation“ redet mittlerweile niemand mehr – bis auf Claus Kleber und die ARD/ZDF-Redakteure und Sprecher, darunter die „ARD-Schlaftablette der Nation“ Susanne Daubner mit ihrer roboterhaft wirkenden, immer gleichbleibenden Gesichts-Mimik beim Hochziehen der Augenbrauen).

Anfangs konnten viele Wissenschaftler mit der tabellarischen Typisierung der SARS-CoV-2-Viren konkret noch nichts anfangen. Und immer hartnäckiger wurde von chinafreundlichen Medien völlig wahrheitswidrig geleugnet, daß China diese Viren absichtlich über die ganze Welt verstreuen ließ.

Daran hat jetzt auch die WHO-Taskforce-Group offensichtlich keine Zweifel mehr.

In der ersten bekannt gewordenen Tabelle verschiedener Virusvarianten der SARS-CoV-2-Viren fand sich folgende Auflistung:

SARS-Cov-2- A1

SARS-CoV-2-A2

dann:

SARS-CoV-2-N501Y-V1  

SARS-CoV-2-N501Y-V2

SARS-CoV-2-N501Y-V3

SARS-CoV-2-N501Y-V4

SARS-CoV-2-N501Y-V5

SARS-CoV-2-N501Y-V6

SARS-CoV-2-N501Y-V7

SARS-CoV-2-N501Y-V8

SARS-CoV-2-N501Y-V9

und last not least:

SARS-CoV-2-N501Y-V10

Damit konnte anfangs kaum ein Wissenschaftler in unseren Laboratorien etwas anfangen, bis die US-Amerikanerin und Virologin Prof. Bette Korber die ersten beiden Viren genauer klassifizieren konnte:

SARS-CoV-2-A1 – das war die Bezeichnung für den „Ur-Virus-Typ“ der Covid-19-Viren, der die ERSTE Welle, die ca. im Juni 2020 beendet war, ausgelöst hatte.

SARS-CoV-2-A2 – das war und ist die Bezeichnung für die von Bette Korber näher beschriebene „Variante“ des Virus-Ur-Typs. Diese Variante löste die Zweite Welle aus und trug den Namen:

SARS-CoV-2-D614G. (s.a.a.O.)

Die weiteren Virus-Bezeichnungen tragen alle das Kürzel N501Y im Namen (das steht für eine künstlich geänderte Spike-Protein-Sequenz in diesen Viren).

SARS-CoV-2-N501Y-V1 wurde ab ca. November 2020 in medizinisch-wissenschaftlichen Arbeiten, aber auch in der Presse, umbenannt in B.1.1.7.

Das ist die sog. „britische Variante“.

Diese „britische Variante“ – in Dover/Portsmouth und Kent freigesetzt – drang über Hamburg/Bremen und Schleswig-Holstein im Norden Deutschlands in unser Land ein.

 Dieses Virus wurde ca. im Dezember 2020 durch Manipulation an den Sequenzen VOC 202102/02 (B.1.1.7 cluster mit E484K) und Variante durch monitoring B.1.1.7 mit S494P Clade schärfer und aggressiver gemacht, was die Bindung an den ACE2-Rezeptor in den menschlichen Lungenzellen betrifft, wodurch dieses Virus rund sieben Mal ansteckender ist als der Urtyp der Viren der ersten Welle und als der Virustyp D614G der Zweiten Welle.

Der oben in der Tabelle aufgelistete Typus SARS-CoV-2-N501Y-V2 entspricht der sog. „südafrikanischen VarianteB.1.351 – auch VOC 202012/02 genannt.

Diese Variante wurde ebenfalls aggressiver umgestaltet durch die Manipulation in der Sequenz: E484K.

SARS-CoV-2-N501Y-V2-E484K (auch B.1.351-E484K genannt), dieser Virus-Subtyp ist hauptverantwortlich für die von WESTEUROPA auf Deutschland treffende Dritte Welle – von Portugal (Sines bei Lissabon) über Spanien (Madrid/Barcelona) und Frankreich (Marseille-Lyon-Paris-Lothringen) sowie Italien (Prato, Meran – und untypisch von PRAG nach Deutschland eindringend.

Der in der Tabelle von Prof. Li-Meng YAN mit der Bezeichnung SARS-CoV-2-N501Y-V3

aufgeführte Virustyp entspricht dem „brasilianischen Typ“, der nun den Namen P1 trägt.

Offensichtlich sollte es allen Forschern äußerst schwer gemacht werden, die Virustypen der ersten Tabelle den heute die Dritte Welle (und kommende Wellen) verursachenden Viren zuzuordnen.

Zur besseren Übersicht hier nun noch einmal die Tabelle 1 mit der Zuordnung der „neuen Bezeichnungen“ der Viren der DRITTEN WELLE und aller bisherigen Wellen:

SARS-Cov-2- A1 – so wird der Urtyp der SARS-CoV-2-Viren genannt, die für die ERSTE WELLE verantwortlich waren und heute (ca. seit Oktober 2020) nicht mehr in Tests gefunden werden.

 SARS-CoV-2-A2 – hierunter versteht man die von Prof. Bette Korber et al. näher analysierte VARIANTE mit dem Zusatzkürzel: D614G – also: SARS-CoV-2-D614G. DAS sind die Viren, die die ZWEITE WELLE verursachten (seit ca. 09.2020 bis max. Januar 2021).

SARS-CoV-2-N501Y-V1 – das sind die Viren der „britischen Variante“ namens B.1.1.7 (und B.1.1.7-E484K sowie- S494P Clade) die von Norden kommend in Europa die nördliche Dritte Welle bedingen.

 SARS-CoV-2-N501Y-V2 – diese Variante entspricht der sog. südafrikanischen VarianteB.1.351 auch VOC 202012/02, durch weitere Manipulationen veränderte „man“ diesen Subtypus in SARS-CoV-2-N501Y-V2-E484K (auch B.1.351-E484K genannt). Diese Viren sind die (zuerst) aus Sines bei Lissabon in Europa über Spanien und Frankreich eindringenden Viren, die zusammen mit dem Subtypus E484K aus „Meran“ über Prato nach Europa gelangt und die Dritte Welle von Südwesten her bedingen. Durch diese ausgedehnten Manipulationen am „südafrikanischen Typ“ sind diese in Europa eingedrungenen Viren nicht mehr mit dem „südafrikanischen Ur-Typ vergleichbar und haben völlig andere Eigenschaften.

Siehe auch:

www.who.int/csr/don/31-december-2020-sars-cov2-variants/en/

https://assets.publishing.service.gov.uk/government/uploads/system/uploads/attachment_data/file/968581/Variants_of_Concern_VOC_Technical_Briefing_7_England.pdf

(www.aerzteblatt.de/nachrichten/120542/SARS-CoV-2-Forscher-finden-weitere-Mutationen-fuer-ein-Immunescape)

SARS-CoV-2-N501Y-V3 – diese Viren entsprechen dem sog. „brasilianischen Typ, der „kurz und bündig“ in P1 umbenannt wurde

SARS-CoV-2-N501Y-V4

SARS-CoV-2-N501Y-V5

SARS-CoV-2-N501Y-V6

SARS-CoV-2-N501Y-V7

SARS-CoV-2-N501Y-V8

SARS-CoV-2-N501Y-V9

SARS-CoV-2-N501Y-V10

Zu den in der Tabelle von Li-Meng-Yan aufgelisteten Viren von SARS-CoV-2-N501Y-V4 bis SARS-CoV-2-N501Y-V10 ist mittlerweile zwar die Grundstruktur bekannt durch Li-Meng Yans bei der Flucht mitgenommene Dokumente.

Sie scheinen aber bis heute noch nicht von China in Europa und der westlichen Welt freigesetzt worden zu sein. Jedenfalls ist noch nichts hierzu bekannt. Es könnte aber gut sein, daß China – exakt in dieser weiteren Reihenfolge – noch weitere globale Virus-Wellen auslösen wird, um eine VIERTE, FÜNFTE, SECHSTE usw. WELLE loszutreten.

Beobachtet man die bisherigen Verläufe der Wellen, so kann festgestellt werden, daß alle bisherigen Virus-Wellen von chinesischen Hochburgen (wie z.B. PRATO bei Florenz) in Europa gestartet wurden beziehungsweise von klassischen Endpunkten der sog. „Neuen Seidenstraße“, die in Spanien im Hafen von Algeciras endet und in Portugal im Hafen von SINES, ca. 100km südlich des Lissabonner Hafens.





Am 28.11.2018 (betr. Algeciras/Spanien) und am 05.12.2018 (betr. Sines/Portugal) schloß der chinesische Staatspräsident Xi-Jinping mit Spanien und Portugal Staatsverträge bezüglich des Ausbaus und der zukünftigen Nutzung dieser Häfen durch China ab. (s.a.a.O.).In diesen Verträgen wurde auch der Neubau einer Eisenbahnstrecke – und Straße – von Sines nach Madrid, von Algeciras nach Madrid und von Algeciras nach Sines beschlossen, ferner auch der Ausbau einer Trasse über die Pyrenäen – mit etlichen Tunnels, bis nach Südfrankreich.

Und zum von China geleiteten Ausbau des größten Binnenhafens Europas, zu „Duisburg“, ist mittlerweile ebenfalls alles bestens bekannt.

Alle Länder Europas müssen nun ein Frühwarnsystem entwickeln – mit entsprechenden drastischen Maßnahmen gegen China und gegen deren Komplizen, wenn sich – gemäß oben aufgeführter Tabelle, aber auch darüber hinaus, die nächsten Viren (V4-V10) in Tests finden sollten, die dann sonst die Vierte/Fünfte usw. Welle auslösen würden.

Da China im gerade eben beschlossenen „Fünf-Jahres-Plan“ festgelegt hat, in Zukunft jährlich mit sechs Prozent Steigerung zum Vorjahr das chinesische Militär aufzurüsten (in fünf Jahren wären das 30% mehr Gelder für die Aufrüstung), sollten deshalb alle freien Länder der Welt in entsprechenden Militärbündnissen dieser chinesischen Aufrüstung mit einer adäquaten Gegenaufrüstung begegnen.

In den nächsten Jahren ist mit einer Expansion Chinas im südchinesischen Meer zu rechnen sowie mit dem Versuch Chinas, sich Taiwan – mit militärischen Mitteln – einzuverleiben. „Hongkong“ wird Chinas „Versuchsballon“ sein, um auszuloten, bis zu welchem Punkt die freie Welt bereit sein könnte, China diesbezüglich walten und schalten zu lassen.

Wie es derzeit aussieht, schauen vor allem die USA unter Präsident Biden völlig entgeistert und tatenlos zu, wie die einstige englische Kronkolonie Hongkong mit jedem Tag mehr und mehr von China „geschluckt“ wird. Außer „Plädoyers“ und „ernsten Protestnoten“ gegen das Handeln Chinas ist hierzu von Biden noch so gut wie nichts unternommen worden.

Es ist offensichtlich: China ist eine der größten Gefahren für den Weltfrieden.

Kommen wir trotz alledem noch einmal auf die von Merkel, Spahn, Lauterbach und Co. forcierte Impfaktion in Deutschland gegen die SARS-CoV-2-Viren zurück:

Es scheint so zu sein, daß die derzeit verwendeten Impfstoffe nur mangelhaft gegen die oben aufgeführten „Virus-Varianten“ wirken, sodaß zumindest von BioNTech zu hören war, daß deshalb ein neuer m-RNA-Impfstoff von BioNTech-Eigner Sahin in der „Pipeline“ ist, der Mitte August 2021 einsatzfähig sein soll, daß aber eine Impfung mit dem heute zur Verfügung stehenden Impfstoff auch eine sichere Schutzwirkung vor allen Varianten habe. Dieser Widerspruch ist bis heute nicht hinterfragt worden. Warum wohl?

Bei vielen in der Zwischenzeit geimpften Personen kam es nach der Impfung zum Auftreten von Gürtelrosen („Herpes Zoster“) als Zeichen einer erheblichen Schwächung unseres Immunsystems durch die verschiedenen Impfstoffe. Auch hierzu schweigt die Regierung, aber auch das RKI und die deutschen und internationalen Virologen bleiben stumm.

Von vielen Virologen wird immer wieder erwähnt, daß – grob geschätzt – ca. fünf bis acht Millionen Bundesbürger längst mit den Viren Kontakt gehabt haben könnten, auch wenn sie bei diesem Viruskontakt symptomlos (ohne Erkrankung) blieben.

Durch Bestimmung der spezifischen Antikörper gegen SARS-CoV-2 könnte man diese nicht unerhebliche Menge an Menschen herausfischen, die auf natürlichem Weg eine ausreichende Immunität gegen SARS-CoV-2-Viren entwickelt haben. Das ist aber nirgendwo vorgesehen! Selbst Antikörperbestimmungen zur Verifizierung eines guten Impfschutzes nach Impfung sind „unerwünscht“. Die gesetzlichen Krankenkassen sehen jedenfalls keine großangelegten Kontrollen der Antikörpertiter vor. Hierfür müßte man doch lediglich folgende Antikörper im Serum bestimmen – mit einer einfaschen Blutuntersuchung:

SARS-CoV-2-AK-IgM und SARS-CoV-2-AK-IgG

Jeder Bürger sollte diese Antikörper beim Hausarzt, beim Facharzt oder auf den Gesundheitsämtern bestimmen lassen. Denn es kann gefährlich sein, bei bereits (durch Kontakt o.ä.) bestehender Immunität nochmals geimpft und somit überimpft zu werden.

Unerträglich ist auch die Bagatellisierung der schwerwiegenden, ja sogar tödlich verlaufenden Nebenwirkungen bei Anwendung des Vektor-Impfstoffs von AstraZeneca.

Zulassung- Impf-Aussetzung und Wieder-Zulassung von AstraZeneca – trotz möglicher tödlicher Nebenwirkungen – das ist ein Skandal sondergleichen, der doch sehr stark an den Contergan-Skandal in den sechziger Jahren erinnert.

Daß dann auch die Medien die gemeldeten Nebenwirkungen und die dreizehn Todesfälle (Stand 17.03.21 – die Zahl dürfte um ein Vielfaches mittlerweile höher sein) total bagatellisiert und verharmlost haben, indem sie die Entstehung von Beinvenenentzündungen und Thrombosen mit der bei AstraZeneca aufgetretenen Sinusvenenthrombose des Gehirns vergleichen, das zeigt einmal mehr die naive und deshalb lebensgefährliche (absichtlich vorgetäuschte?) Unwissenheit unserer Journalisten bei ARD und ZDF einschließlich des hier total versagenden sog. „ARD-Fakten-Checks“.

Nur, dieses Mal geht es um Leben und Tod, meine Damen und Herren bei ARD, ZDF und bei den „Dritten“. Auch die dummen, bornierten Beiträge bei Plasberg. Maischberger, Illner, Will und Co. sind ein erschütterndes Beispiel dafür, daß die Macher bei den Öffentlich-Rechtlichen entweder vor Dummheit strotzen oder bei ihrem ideologischen Kampf für die „rot-grüne Revolution“ bereit sind, über Leichen zu gehen.

Deshalb hier noch einmal zur Erklärung:

Während bei einer Beinvenenthrombose eine völlig andere Pathogenese der Erkrankung zugrunde liegt, (nämlich z.B. eine Gerinnungsstörung durch zu viele Blutplättchen/Thrombozytenund durch aktivierte Gerinnungsfaktoren), ist eine Sinusvenenthrombose im Gehirn vor allem durch eine Thrombozytopenie gekennzeichnet (viel zu niedrige Thrombozyten – weit unter 100.000/µl).

Personen mit Thrombozyten UNTER 100.000 µg/ml müssen von der Impfung ausgeschlossen werden. Aber bis heute finden solche Voruntersuchungen nicht statt!

 Die Covid-19-Impfung greift unsere Endothelzellen an (die Gefäßinnenhautzellen) und reißt „Löcher“ in diese Wände, in denen sich dann Thrombosen bilden können. Hinzu kommen Prozesse, wie wir sie bei Covid-Erkrankungen unter dem Stichwort „Zytokinsturm“ kennen (www.aerzteblatt.de/archiv/60056/Lebensbedrohlicher-Zytokinsturm ), was dann zu oft tödlich verlaufenden Komplikationen führen kann.

Hinzu kommt, daß ALLE Patienten mit Auto-Immun-Erkrankungen (von Hashimoto-Entzündungen bis Lupus erythematodes oder Colitis ulcerosa etc.) möglichst nicht geimpft werden dürfen/sollen, da bei ihnen größte Komplikationen nach Impfung auftreten könnten.

In der Zwischenzeit gibt es bestens in Studien getestete, hochwirksame und nebenwirkungsarme Medikamente gegen diese Viren, die – rechtzeitig und früh eingesetzt – einen tödlichen Verlauf der Erkrankung verhindern können.

Das geht z.B. aus Vorab-Berichten der Aarhus-Studie (Dänemark) zum Serin-Protease-Hemmer Camostat-Mesylate (Camostat-Mesilat- à 100mg- 3×2 Tbl./Tag) hervor. Wenn wir Medikamente gegen Covid-19 einsetzen können, die zuverlässig und besser wirken als jede Impfung, dann benötigen wir auch keine gefährlichen Impfstoffe mehr.

https://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT04321096

Aber – wie schon die Tatsache zeigt, daß alle Hausärzte bisher strikt per Gesetz ausgeschlossen waren als Impfärzte in den Hausarztpraxen, so darf mit Fug und Recht vermutet werden, daß es den politisch regierenden und handelnden „Impfaktionisten“ im Auftrag von Multimilliardären, denen „Big Pharma“ gehört, in Wirklichkeit um ganz andere Dinge geht.

Jedenfalls ist angesichts all dieser neuen Tatsachen nicht mehr einzusehen, daß Impfungen gegen Covid-19 noch immer oder überhaupt notwendig sein könnten, wenn es mittlerweile risikoarme und gut wirksame Alternativen für an Covid Erkrankte gibt.

Auf jeden Fall sollte Camostat-Mesilat schnellstens als Medikament von der EMA zugelassen werden.

Conservo berichtete bereits mehrmals über diesen Skandal (siehe: https://conservo.wordpress.com/2020/12/17/corona-camostat-mesilat-und-der-wahre-skandal-des-weihnachts-shutdown/ ).

Trotz der von Spahn und Merkel forcierten Impfaktionen und der Verschärfungen in wiederholten Lockdowns werden wir alle in Kürze hautnah erleben, daß die Viren der „Dritten Welle“ die Inzidenzzahlen (die allein für sich genommen so gut wie nichts aussagen und rein politisch gesetzte Zahlen sind – vgl. die Aussagen des Virologen Prof. Streeck/Bonn) kurz nach Ostern auf über 400–500 hochschnellen lassen.





Diese dritte Welle wird dann in etwa mit der gleichen Geschwindigkeit auf rein natürliche Weise wie in Spanien und Frankreich abebben, falls nicht mitten in diese Welle von China die Viren freigesetzt werden, die China laut Tabelle (siehe oben) noch in der Pipeline hat.

Wenn unsere EU-Politiker aber weiterhin China, den Hauptverantwortlichen an unserer Misere, verhätscheln und vertätscheln, dann werden wir noch weitere JAHRE in diesem Chaos aus Tod und Unfreiheit weiterleben müssen.

Maskenpflicht, Abstand, Lockdown, Schließung aller mittelständischen Betriebe, Home-Office usw. sind bisher OHNE JEDEN POSITIVEN EINFLUSS auf die ersten beiden Virus-Wellen gewesen.

Die Lösung kann deshalb nur lauten:

Die Eintrittspforten der Viren in Europa müssen wirkungsvoll geschlossen werden – Stichwort: „Neue Seidenstraße“!

Wirkungsvolle Medikamente gegen COVID-19 müssen endlich schnellstens zugelassen werden!

Impfstoffe mit hohen, teils tödlichen Risiken und Nebenwirkungen müssen verboten werden

Unser Grundgesetz und unsere repräsentative Demokratie mit ihrem Föderalismus, mit der strikten Beachtung des Subsidiaritätsprinzips müssen gestärkt und wieder auf den Stand von vor 1989 gebracht werden. Ohne Not an die EU abgetretene Souveränitätsrechte müssen zurückgefordert werden.

Meist aus dem Ausland finanzierte NGOs ohne politisches Mandat und/oder ohne Zulassung als Partei zu Wahlen müssen strikt verboten werden

Alle Geldverschwendungen in Milliardenhöhe für irreale, unsinnige Politik-Programme einer „Klimapolitik“ gegen den nie nachgewiesenen „menschengemachten Klimawandel“ müssen sofort gestoppt werden.

Great Reset und die verfassungsfeindliche „Große Transformation“ müssen hart und effektiv bekämpft und verboten werden

Mit der Behauptung, im Moment politisch nur noch gegen die „Klimakrise“ und gegen die „Corona-Pandemie“ kämpfen zu müssen, wurde – frei nach Macchiavelli – ein „äußerer Feind“ künstlich als Pappkamerad am Horizont aufgestellt, der uns dazu zwingen soll, jedwede Politik im Inneren unseres Landes (Sozialpolitik, Wirtschaftspolitik, Landesverteidigung) hintanzustellen, also zu vernachlässigen – und uns stattdessen inhaltlich nur noch auf diese Pappkameraden auszurichten.

Hierbei – so sagt man uns permanent – seien die persönlichen individuellen Freiheitsrechte restlos aufzugeben und zu opfern.

DAS WERDEN WIR NIE ZULASSEN!

Denn genau DAS ist die GRÖSSTE LÜGE, die man uns auftischt, weil man uns unserer Freiheit berauben will, weil man uns in die Unmündigkeit der Menschen vor der Aufklärung zurückführen will (Great Reset!) und weil man jede Opposition gegen die „Erste globale Revolution“ (Club of Rome) im Keim ersticken will.

Dagegen müssen wir mit allen Mitteln kämpfen – für den Erhalt unserer Freiheit, für Frieden, Gerechtigkeit, Wohlstand für alle und für die soziale Sicherheit aller Bürger – was ohne ein kräftiges Wirtschaftswachstum nicht möglich sein wird, weshalb alle planwirtschaftlichen sozialistischen Enteignungsprozesse scharf abgelehnt und verhindert werden müssen.

Ceterum Censeo: Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf.

(Visited 160 times, 1 visits today)
Die Bedrohung der Freiheit, des Friedens, des Wohlstandes und unserer sozialen Sicherheit
3 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

1 Kommentar

  1. Eine Person oder Firma, welche sich von  Regressansprüchen freistellen lässt, ist kriminell.

    Wer sich den Dreck spritzen lässt ist ein Vollidiot! Nur leider zahle ich schon seit 55 Jahren für solche Vollidioten! Das nennt sich "Solidargemeinschaft"!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*