Die Abschaffung der Seele

Klaus Schwab am 14. Januar 2020 | Bild: picture alliance/Keystone | Valentin FlauraudDas Weltwirtschaftsforum und sein Vorsitzender Klaus Schwab legen in ihren Publikationen in verblüffender Offenheit dar, dass sie in die Natur des Menschen und seine Beziehungen zu anderen mit allen ihnen zu Gebote stehenden technischen Mitteln einzugreifen gedenken. Menschen, Tiere und Pflanzen sollen völlig neu entworfen werden. Die Natur des Menschen steht zur Disposition.

JULIA WEISS

„Das eigentliche Ziel totalitärer Ideologie ist nicht die Umformung der äußeren Bedingungen menschlicher Existenz und nicht die revolutionäre Neuordnung der gesellschaftlichen Ordnung, sondern die Transformation der menschlichen Natur selbst, die, so wie sie ist, sich dauernd dem totalitären Prozess entgegenstellt. … Was in der totalen Herrschaft auf dem Spiele steht, ist wirklich das Wesen des Menschen.“ – Hannah Arendt, 1951

Als eine der einflussreichsten Institutionen der westlichen Welt (1) setzt das WEF seine Pläne seit 2020 mit überwältigender Geschwindigkeit in die Tat um, Arbeitstitel: The Great Reset, Einfallstor: die Pandemie. (2) Es ist schon oft darauf hingewiesen worden, dass das Weltwirtschaftsforum…

>>> Weiterlesen bei multipolar

(Visited 245 times, 1 visits today)
Die Abschaffung der Seele
2 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

10 Kommentare

  1. „Die Seele des Menschen, ihre Fähigkeit zum Guten und zum Bösen.“
    Ein Büchlein, einst veröffentlicht, von Erich Fromm.
    Ist es das, was jene wollen? Das wir nicht mehr unterscheiden können, zwischen Gut und Böse? Aber, ist die Welt nicht schon längst dermaßen verdreht, daß es einer Abschaffung der Seele, in diesem Sinne, gar nicht mehr bedarf?

  2. Wie will man die Seele abschaffen? Was nicht mehr beseelt ist, ist tot! Es gibt kein Dazwischen! Was sich lebend als „seelenlos“ darstellt, hat dennoch immer noch eine. Es kann sich hier also nur um eine Unterdrückung oder Steuerung handeln.

  3. Gestern habe ich meinem Brieffreund geschrieben: „Lieber xyz, bitte überprüfe mal den Artikel um festzustellen, inwieweit Du auch den Eindruck hast, daß Corona eine Einübung in den sog. Transhumanismus ist.“

    Daraufhin hat er heute geantwortet:

    Lieber Jürgen,

    ich habe den meiner Ansicht nach herausragenden Artikel heute auf „krisenfrei“ gelesen – und ja: Ich habe diesen Eindruck.

    Der Sowjetbolschewismus scheiterte letztlich daran, daß das Entfremdungsregime durch generellen Terror -die „Kontaktschuldthese“ der Autorin trifft es m.A.n. nach voll ; hier sollte in dem Wissen, daß Widerstand gegen (hier eine auch noch ökonomisch völlig ineffektive Tyrannei) sich stets in Gruppen formiert- mit der menschlichen DNA nicht vereinbar war.

    In Aufzeichnungen und Büchern zum „späten Stalin“ kann man m.A.n. das Betreben des letztlich im Geiste der georgischen (jüdisch-georgischen ?) Großfamilie sozialisierten Despoten selbst erkennen, diesem System zu entgehen, indem er dessen vermutete Träger eliminierte; m.a.W. -sehr „staliniste“- den Terror zum Überwinden des Terrors einsetzte.

    Dieses „Hindernis“ wollen die transhumanistischen Globalisten a la Soros, Schwab -ein „bißchen“ Rothschild wird überall enthalten sein, vgl. die „Wurzeln“ mütterlicherseits von „Kläuschen“- nun offenbar „technotronisch“ (Jude Z.Brzezinski) angehen und überwinden (nebenbei bemerkt sagte z.B. der nach seinem Hintergrund gleichfalls dubiose, mir aber nicht zuletzt wg, seines profunden Geschichtsinteresses sehr gefällige Professor Max Otte -Volcker-Fellow und Transantlantiker mit U.S.A.-Paß, der aber offenbar seine sauerländischen Wurzeln als Sohn eines Beamten wieder entdeckte und vom Saulus zum Paulus wurde- auch die mögliche Machbarkeit eines erneuten, dereinst an Überbürokratisierung und „Schwund“ durch die menschliche Eigenschaft nach dem materiellen Vorteil gescheiterten,sozialistisch-planwirtschaflichen Regimes durch diese „transhumanistische“ -digitalisierte- Gesellschaft voraus, vgl. „Grüner [„Covid“-]Pass etc.. Genau diesen Gedanlken hatte
    ich unabhängig von Otte auch).

    M.A.n. ist dies die übliche Talmudagenda, um das „Menschenvieh“ -und das dürfte die „einfachen Juden“ mit einschließen- seinem ihm durch die psychopathische Creme der Wüstensekte zugedachten Schicksal als Sklaven der Herrenkaste des Talmud (Zionisten) zuzuführen mit der Ergänzung, daß eine internationalistische und überwiegend ebenso jüdische Milliardärsclique sich durch die nunmehr scheinbar (gewiß nicht durch jüdische Entwicklungen, von denen kommt nix außer Kopismus und Rabulisitk; außer „die“ sind mindestens nach ihrer Sozialisation assimiliert;“a fond“ wird das nie gelingen, aber nirgends gelang es so umfassend wie in Preußen-Deutschland, was gewiß -Verweis aus Solschenizyn „200 Jahre zusammen“- den glühenden Haß des orthodoxen Rabbinates auf Deutschland entfachte) mögliche, technologische Umsetzung „ewigen Lebens“ (daß es genau darum geht, das offenbarte die Gazette „The Atlantic“ -ein Frontblatt „westlicher Globalisten“, also Zionisten-
    in einem Leitartikel aus dem März 2021) über den dieser tatsächlich verhaßten Jahwe zu stellen.

    -Denn das „auserwählte Volk“ ist doch tatsächlich das ewig verdammte, rast- und ruhelose [Nomaden-]Volk, das „Gott“ inmitten von Kameldornbüsche, Schlangen, Skorpione, Sand und Steine stellte. Gewiß kein Umfeld, das Empathie oder den Sinn für das Schöne oder den Respekt für die Schöpfung oder überhaupt schöpferische Talente fördert – schon das erklärt den mörderischen Haß des Judentums auf alle anderen Völker (Rassen, wenn man es denn so nennen will) – und auf jenen „Jahwe“, der es eben dort hinein stellte.

    Das alles läuft über den Transmissionsriemen der kabbalistisch geprägten Welt-Freimaurerei unter den griffigen, 1776/1789 allerdings noch nicht durch transhumanistische Instrumente unterfütterten Worthülsen „Liberté, Égalité, Fraternité“: Um die Menschen durch Demagogie und das Phantom der sog.“Gerechtigkeit“ gegeneinander und v.a. gegen ihre tradierten Herrscher aufzuwiegeln.

    Zweifellos ist auch der Krieg jetzt in der UA ein Krieg der Zionisten um ihre Besitzung Ukraine gegen den Zugriff der verhaßten „Rus“ – einer UA, die als „Hub“ der Kosher-Nostra wohl aus deren Sicht durchaus mit dem Kongo König Leopolds oder Britisch-Indien verglichen werden kann (eine andere „Besitzung des Weltzionismus ist seit 1945 das „failed state“-OMF-Konstrukt [Overseas Missionary Fellowship]).

    Es genügt, sich die „Ahnenreihe“ der UA-Machthaber seit 1991, v.a. aber seit dem 2014er Putsch zu betrachten: Poroschenko (zionistischer Paß), „Gasprinzessin“ Timoschenko (zionisticher Paß, selbst wenn sie mit ihrer blonden Flechtcoiffure herumlief wie eine BDM-Führerin; auch das wohl kein Zufall) -Timoschenko die besondere Freundin der Jüdin Merkel-; schließlich der „Pimmelpianist“ und comedy-general, der „Koks“-Jude Selenskji und dessen „Meister“, die Oligarchen Kolomoisky und Pinchuk (beide zionistische Pässe).

    Und es fällt ja auf, daß -wie geschrieben- die russischen Truppen in jedem besetzten Ort über den Verwaltungsbebäuden und Plätzen sofort den urkrainischen Dreizack -das Feldzeichen der chasarischen Könige- herunterreissen und vernichten. Da wird noch viel Erinnerung der für die Russen bitteren Jahre des Bolschewismus 1918 ff. mitspielen.

    Und ein Krieg -wie stets- auf fremde Rechnung: Geführt durch die jüdisch beherrschte Presse des Westens, dessen korrupte Gojim-Politikaster mit ukrainischem Blut und -noch erst- „€U“ropäischem (deutschem) Geld.

    M.a.W. also ein Krieg zur (Wieder-)Ergreifung fremden Besitzes durch Opferung Dritter, der am Ende zu Lasten dieser Dritten noch renditiert.

    Nicht auszuschließen, daß aus dem „€U“-Geld noch das jahwitische Massen-Menschopfer (d.h. weisser Menschen) wird – entsprechende Zitate und Verheißungen zionistischer Anführer sind Legion.

    Ich selbst sehe mittlerweile hinter fast allen Völkermorden mindestens des 20.Jahrhunderts die heimtückische Handschrift unserer „auserwählten [zionistischen] Freunde“ (und deren anhängiger Helfer, der Freimaurer) – da können so viele Nebelgeschosse wie „Illuminaten“, „Jesuiten“ etc. verschossen werden.

    Der Lackmusttest nach Voltiare -„wenn Sire wissen wollen, wer herrscht,
    dann frage Sire danach, wen er nicht kritisieren darf“- ist eindeutig, denn niemand wird z.B. nach § 130 „StGB-`B.R.D.`“ irgendwelche Probleme bekommen, wenn er z.B. „Illuminaten“, Jesuiten oder meinetwegen auch den „deep state“ kritisiert – aber eine Gruppe ist im „Wertewesten“ gegen jede Kritik sakrosankt, denn vor ihr steht schon der geballte Manipulations- und Agitationsapparat der einschlägig beherrschten
    Medien.

    Und der Zionismus ist ein -wenn auch umstrittenes- genuines Produkt des Judentums.

    Fernau schrieb einmal, entweder überwinde die Menschheit „Amerika“; oder aber „Amerika“ die Menschheit – was er mit „Amerika“ meinte, sollte klar sein (er sah ja auch voraus, wie „nackt“ die „B.R.D.“ dereinst würde, wenn die Fassade von Konsum und Mammon zerbröselt – ob er es aber SO vorausgesehen hat -also eingedenk des „Volksaustausches“, mit Rumpfdeutschland auf dem Grabbeltisch- das wage ich zu bezweifeln.

    So weit meine oberflächlichen, möglicherweise auch stark vereinfachten, abstrakten Gedanken am Abend zur Melodie „Un homme et une femme“ von Raymond Lefevre (dieser Jude nach dem Buch „Les Juifs“ von Pyrefitte, letzter Autor nun auch noch -Jude…)

    Gruss, xyz

    P. S. Einer der Worte des letzten Reichskanzlers war der ewig rastlose durch die Geschichte aller Völker hastende „Ahasver“, der ewige Jude, der ihm mal zeigte, was Sache ist:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ahasver_(Roman)

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ewiger_Jude

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ahasver,_der_ewige_Jude

    • Ein anderer Brieffreund schrieb mir dazu:

      „Ganz offensichtlich war alles eine Inszenierung, um den Transhumanismus voranzubringen.
      Schon 2013 gab es in der Serie UTOPIA einen Vorgeschmack davon.

      Liebe Grüße, xyz“

    • Hallo und guten Tag @Jürgen II,

      vorweg zunächst einmal danke für deine Kommentare;( denen ist an sich nicht weiter hinzuzufügen!).
      An sich habe ich folgend nur noch Eränzungen zu dem Themen- Beitrag;
      Hier folgend etwas zu lesen; zum Thema Gender /gleich Geschlechtliche Lebensformen um eben deren natürlich negativen Auswirkungen entgegen zu wirken (offensichtlich ist dahingehend eine Art „Eingebung “ erfolgt): >https://uncutnews.ch/ki-kindermaedchen-aus-china-koennte-den-einsatz-kuenstlicher-geburten-unterstuetzen-und-das-derzeitige-familienmodell-erschuettern/https://www.youtube.com/watch?v=5fHKK_YFUrwhttps://de.wikipedia.org/wiki/Yuval_Noah_Harari Charakter- / Wirbellos = jemand der seiner Ideologie folgend sogar seine eigene natürliche Identität verleugnet und nur darauf bedacht ist sein eigenes Ego zu leben = ein übe Generationen hinweg dahingehend verzogener (egoistisch / selbsverliebter) (*Zion’s Superlativ > Nazi).
      * genau so passend zu den Aussagen in Sergei Lawrows Rede (auch hier sind im Endergebnis offensichtlich die Zion’s selber sind ihrer Wortschöpfung gemäß jene Nazi’s).
      #-#
      Mit freundlichen Grüßen

      • Lieber atled,

        wie mir schon mehrfach aufgefallen bist, sind Deine Links nicht erreichbar. Bevor ich einen Link in meine Kommentare einstelle, überprüfe ich noch einmal vorher, ob er noch existiert.

        Gute Nacht,

        Jürgen II

  4. Vor einer Woche bin ich nach einer 11tägigen Urlaubsreise aus Mallorca zurückgekehrt. Die Hoteliers waren sehr aufmerksam und lieb. Trotzdem werde ich wegen des dort herrschenden sog. Transhumanismus nicht mehr hinfahren. Für jeden Liter Diesel habe ich 25 Cents Rabatt bekommen, eine Vergünstigung die die bei uns herrschende Vasallenregierung uns niemals gewähren wird. Sie meint darüber nur zu reden, wäre schon der Rabatt!

    Wer mit dem Bus (tib) fährt, muß mit einer Kreditkarte bezahlen und auch beim Ausstieg die Kreditkarte bedienen, wodurch die Länge der Strecke berechnet werden kann, aber auch unsere Wegstrecke ewig gespeichert ist. Wer beim Ausstieg die Kreditkarte nicht nutzt, bekommt die maxiale Strecke berechnet. Debitkarte funktioniert nicht. Wer mit Bargeld zahlen will, muß fast die dreifache Summe bezahlen!

    Auch der sog. Transhumanismus beim Rückflug war geradezu fürchterlich. Natürlich am Tag vorher ein Test für 30 Euro, der am Flughafen genauestens überprüft wurde. Und über 2 Stunden Rückflug mit Maske usw.

    • Es gibt kein Entfliehen mehr. Überall holt den Einzelnen die vollständige Überwachung ein.

      All die widerlichen Untersuchungen und Befragungen die im Flugverkehr immer schlimmer wurden und die Vorschreibungen von allem Möglichen, einschließlich Masken, sind seit langem unerträglich. Warum überhaupt noch fliegen? Alles hat seinen Glanz ohnehin verloren. Und alles ist komplett verfolgbar.

      Nicht wegen dem CO2-Gedöns, sondern weil jeder selbst entscheiden soll wie er seine Zeit nutzen möchte und ob man sich im „Wind“ positioniert, also sich zusätzlich noch freiwillig kontrollieren lässt.

      In Schweden 2015 war auch schon alles auf Karten-und Chipsystem abgestellt. Es dürfte jedoch auch noch mit Bargeld bezahlt werden, welches nur noch Automaten zu entnehmen war.

      Die Überwachungssysteme zum Eintreiben der Maut können den ganzen Reiseweg aufzeichnen. Habe jetzt ein Auto Baujahr 2021, nachdem nun mein Sohn das 22 Jahre alte bekommen hat. Sensoren überall, außen, innen, nervige Fahrerassistenten (pre sense, Spur…), die vor jeder! Fahrt wieder neu ausgestellt werden müssen. Und wer weiß was nicht noch alles.

      Beide Kommentare waren sehr interessant.

  5. Nach der nur oberflächlichen Überprüfung dieses Artikels habe ich doch den Eindruck, daß der ganze Corona-Unfug seit 2 1/2 Jahren nur eine Einübung in den sog. Transhumanismus Schwabs war: DNA-Veränderung, Denunziation, Luca App, überhaupt Apps an allen Orten, Vereinzelung der Menschen durch Masken, Atomisierung des einzelnen, Zerstörung von Vereinen, Gemeinschaftstreffen usw. Die Ungeimpften sind Staatsfeinde, weil sie sich dem sog. Transhumanismus widersetzen!

    „Offensichtlich sind Menschen umso beherrschbarer, je weniger eingebunden sie in soziale Beziehungen sind. …

    Die „Atomisierung der Gesellschaft“ im Sinne der Zerstörung aller sozialen Beziehungen ist deshalb in Hannah Arendts Analyse auch ein zentraler Begriff: Es ist für sie eine der wichtigsten Bedingungen totaler Herrschaft. Das Ergebnis ist das, was sie „Massengesellschaft“ (32) nennt: Statt einer Gesellschaft, die aus zahlreichen großen und kleine Beziehungsstrukturen aller Art besteht und aus ihnen ihre Stabilität und Widerstandskraft bezieht, entsteht durch deren Zerstörung eine Art gesellschaftlicher Brei, der der Tendenz nach nur noch aus einsamen, isolierten Individuen besteht.

    Die Sowjetbürger lernten, dass „nichts so gefährlich war, wie überhaupt Freunde zu haben.“

    Sinaida Schakowskoy berichtet, daß die Sowjets sich in London nie mit anderen Alliierten trafen, daß in den fünfziger Jahren auch die Ehepartner in der Sowjetunion sich nicht aussprechen konnten, weil wer eine Ehescheidung wollte, mußte nur den Ehepartner politisch denunzieren.

    Wie geht es weiter? Die Geimpften werden im Herbst höchstwahrscheinlich in geradezu fürchterlicher Weise erkranken. In meinem derzeitigen Umfeld sogar jetzt schon! Die Geimpften leiden schwer und fühlen sich schlecht. Ergo wird der mediale Kampf gegen die Ungeimpften einsame Höhen erklimmen, weil sie an diesen Krankheiten schuld sein sollen, tatsächlich aber weil sie sich dem sog. Transhumanismus widersetzen. Alle Menschen müssen ihres derzeitigen Wesens entkleidet und glattgebügelt werden, koste es was es wolle!!!

    • Ich teile die Sicht. Allerdings stellt sich die Frage, wann sie mit den Techniken wirklich so weit sind.

      Mensch-Maschine-System waren schon ein Thema in der Psychologie um 1994. Es hat sehr lange gedauert, bis Sie tatsächlich Schnittstellen zum Gehirn hinbekommen haben. Und bisher auch lediglich bei Tieren und Insekten.

      Also eine Kappe wie bei den „Dreibeinigen Herrschern“, die die Gedanken steuert und Befehle transportiert, dürfte noch eine Weile dauern.

      Als ich in Therapie vor einpaar Jahren war, da wurde auch darüber diskuttiert, dass die Gesprächstherapie natürlich nur eine Krücke ist, bis sie irgendwann in der Lage sind, die Gedanken und die Gehirnchemie selbst zu kontrollieren. Und dass Pharmaka in der Therapie einwenig die Plastizität verbessern, aber bisher auch nur in begrenztem Umfang.

      Vorstellbar ist aber, dass sie irgendwann die Gehirne neue modellieren können. Dann gibt es als Strafe quasi die Gehirnumformung, für alle die die nicht als menschliche Roboter funktionieren.

      Wir werden sehen, was passiert und wie schlimm es die Geimpften trifft.

      Ich habe nach langer Zeit nochmal bei Wolfgang Wodarg auf der Webseite vorbei geschaut und da war in einem der Artikel zu lesen, dass offenbar Pharmaexperimente an den Geimpften vorgenommen wurden. Man kann sehen, das Chargen sehr unterschiedliche Mengen an Wirkstoffen hatten und einige wahrscheinlich gar keinen. Und die meisten und schlimmsten Probleme gibt es offenbar bei einigen wenigen Chargen.

      Um das zu verdecken und die Zahlen nicht regional hochzutreiben, wurden die Chargen über weite Gebiete verteilt und die Experimente der unterschiedlichen Firmen abgestimmt, so dass es keine zu großen statistischen Ausreißer regional und zeitlich geben konnte.

      In den USA wurden übrigens die dortigen Chargennummer geleaked und so konnte man dort, vor einer Impfung sehen, ob man eine risikoreiche Charge bekommt oder gar zu Plazebogruppe gehört. Leider gibt es vergleichbare Informationen nicht für Deutschland.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*