Deutschland spielt wieder den Schulmeister für die Welt

Von Peter Haisenko (anderwelt)

Handel ist die Fortsetzung des Kriegs mit anderen Mitteln, sagt eine alte „Weisheit“ aus England. Mit den ausufernden Sanktionsregimen des Westens wird sichtbar, dass genau nach dieser Maxime gehandelt wird. Besonders tun sich da die deutschen Regierungen hervor. Außenministerin Baerbock treibt das auf die Spitze. Sie will alle bestrafen, die nicht ihrer Ideologie folgen wollen.

Betrachtet man alle, wirklich alle Sanktionen, die vom Westen verhängt worden sind, dann haben die alle viel gemeinsam. Sie sind nach Völkerrecht und UN-Standards illegal. Sie wurden gegen Staaten befohlen, die sich nichts zuschulden kommen ließen, außer sich dem Diktat des Westen, der USA, zu widersetzen. Kein sanktioniertes Land hat ein anderes angegriffen. Das gilt auch für Russland, denn das Sanktionsregime gegen Moskau wurde bereits vor neun Jahren ausgerufen. Die „Begründung“ damals war, dass sich Russland erlaubt hat, eine Volksabstimmung auf der Krim durchzuführen. Die hatte ein Ergebnis, das dem Westen nicht passte. An dem Referendum als solchem gibt es nichts auszusetzen, aber Russland hat dem Westen vorgeführt, wie Demokratie wirklich funktionieren sollte: Der Wille des Volks ist zu respektieren! So, wie es beim Brexit war.

Mit Kuba fing es an

Die „Mutter aller Sanktionsregime“ war das Embargo gegen Kuba vor 60 Jahren. Auch damals hat sich Havanna nichts anderes zuschulden kommen lassen, als den Amerikanern ihre Casinos zu schließen und sich für ein politisches System zu entscheiden, dass den USA nicht passte. Dieses Muster zieht sich durch durch alle Sanktionierungen bis heute. Vergessen wir nicht: Alle Sanktionen richten sich gegen das gemeine Volk und haben das Ziel, Aufstände zu provozieren und so einen Regierungswechsel herbeizuführen, hin zu einem Regime, das sich den USA, dem Westen, unterordnet. Dazu ist jeder Anlass willkommen. Mittlerweile geht das so weit, dass Sanktionen verhängt werden, wenn ein Land innenpolitisch nicht so handelt, wie der Westen es für angemessen hält.

Realistisch gesehen ist jede Sanktionierung eines Staats eine kriegerische Handlung ohne direkte Kriegserklärung. Noch im 19. Jahrhundert war es üblich, Kanonenboote zu entsenden, wenn ein militärisch unterentwickeltes Land sich nicht gemäß den Vorstellungen eines europäischen Landes verhielt, oder auch gegenüber den USA. Man erinnere sich nur an das Jahr 1863, als die USA und England ihre Schlachtschiffe nach Japan entsandten, um Japan zu zwingen, Handel mit ihnen aufzunehmen. Oder an den Opiumkrieg Englands gegen China mit dem Ziel, China zu zwingen, weiterhin das tödliche Gift ins Land zu lassen. Das Opium, das die Engländer im besetzten Afghanistan herstellen ließen und mit dem sie ihre Importe aus China bezahlten. Mit richtigem Geld oder realen Waren konnten sie es nicht.

Merkel, die Königin der Sanktionen

Schon Kanzlerin Merkel hat das Sanktionsregime gegen Russland massiv unterstützt, ja, man könnte sagen, ohne sie wäre das alles nicht gelaufen. Niemals hat sie die Sanktionen gegen Kuba auch nur kritisiert. Jetzt haben wir eine Außenministerin, die dem noch eine Schippe drauflegt. Sie hat ihre „feministische Außenpolitik“ zur Maxime erklärt und geht gegen jedes Land vor, das sich dem LTBQ-und-was-sonst-noch-Wahnsinn verweigert. Auch wenn Wahlen ein Ergebnis bringen, das es in Baerbocks Welt nicht geben darf, hat sie keine Hemmungen, Sanktionen zu befürworten. Siehe Umgarn oder Polen, denen rechtmäßige Milliarden aus dem EU-Haushalt vorenthalten werden, weil sie sich bei manchen Themen anders entscheiden, als die EU und Baerbock dies vorschreiben wollen. Wo bleibt da der Respekt vor der Souveränität dieser Staaten?

Nun könnte man argumentieren, dass Souveränität für Politiker keine Rolle spielt in einem Land, das selbst über keine Souveränität verfügt. Eigentlich sollte es andersrum sein. Wer selbst Probleme mit seiner Souveränität hat, sollte besonders darauf achten, dass es anderen nicht genauso ergeht. Oder leben diese Figuren nach dem Motto, wenn wir schon nicht souverän sein können, warum sollte es anderen besser gehen? Jedenfalls handeln sie so. Oder sie fühlen sich in ihrer Abhängigkeit so wohl, dass sie diesen bequemen Status auch anderen angedeihen lassen wollen. Und ja, natürlich ist es bequem, wenn man keine eigenen Entscheidungen treffen muss, weil man einen Mentor hat, der darüber wacht, dass man keine „falschen“ Entscheidungen trifft. Man muss letztlich keine Verantwortung für das eigene Handeln übernehmen und kann sich des Lobes des Hegemons sicher sein.

Sanktionen nutzen sich schnell ab

Sanktionen sind ein stumpfes Schwert. Schnell sind die Möglichkeiten ausgeschöpft, die einem realen Waffengang vorausgehen. So sind in Russland nun an die 7.000 Privatpersonen sanktioniert, weil man eigentlich nichts mehr tun kann und so auf diese Symbolhandlungen zurückgreifen muss. Zudem zeigt sich, dass Russland mit diesen Sanktionen besser zurechtkommt, als der Westen selbst. Die Handelsströme zwischen dem Westen und Russland sind eher gewachsen. Insgesamt muss festgestellt werden, dass noch nie eine Regierung durch Sanktionen aus dem Amt gedrückt werden konnte. Alle Sanktionierten haben sich auf die Sanktionen eingerichtet und suchen sich neue Partner. Partner, die dann die Geschäfte machen, die sich der Westen selbst verboten hat. Kuba gibt es immer noch.

Aber zurück zum Schulmeister der Welt. Natürlich sitzt der Oberschulmeister in Washington, aber ohne die treue Gefolgschaft der Vasallen geht es nicht. Da ist Deutschland ganz vorn dabei. Baerbock übernimmt die „dummen“ Sachen, für die sich die USA selbst zu schade sind. Da denke ich an den Iran. Was da intern vorgeht, geht niemanden etwas an, außer die Perser selbst. Das gilt im Übrigen für alle Länder. Aber Baerbock will Sanktionen gegen den Iran verhängen, weil ihr deren Gerichtsbarkeit nicht gefällt. An der Todesstrafe als solcher kann es nicht liegen, denn die wird auch noch in USA und etlichen anderen Ländern praktiziert. Doch halt! Wenn die USA Todesstrafen vollstrecken oder Folterlager wie Guantanamo betreiben, ist das natürlich etwas ganz anderes.

Wer könnte die wirksameren Sanktionen verhängen?

Aber stellen wir uns doch mal vor, Russland oder China oder sonst ein Land würde Sanktionen gegen England und die USA verhängen, wegen des Umgangs mit Julian Assange. Oder Guantanamo oder den Überfällen auf viele Länder? Vergleicht man das mit den vom Westen sanktionierten Ländern, dürften die USA seit Jahrzehnten an keiner Olympiade mehr teilnehmen. Deutschland nach Jugoslawien auch nicht mehr. Ja, man müsste den internationalen Handel komplett einstellen, denn wie kann man Öl aus Saudi-Arabien beziehen, wenn dort Menschenrechte missachtet und Todesstrafen vollzogen werden? Aber da haben wir ja eine Frau Faeser, die ganz mutig unter diplomatischem Schutz eine tolle Armbinde trägt zu einer Kleidung, die den örtlichen Gepflogenheiten gar keinen Respekt zollt. Ja, das wäre auch ein Anlass für Katar, Deutschland zu sanktionieren und Gaslieferungen einzustellen. Oder den Import von deutschen Autos zu verbieten.

Damit bin ich an einem kritischen Punkt angekommen. Die ungeheuerliche Arroganz der Sanktionierer, die in dem Bewusstsein handeln, das es keine Retourkutsche geben wird. Die ganze Welt soll nach ihrer Pfeife tanzen. Aber man stelle sich vor, die islamische Welt würde alle Staaten sanktionieren, deren Umgang mit sexuellen Themen nicht zu ihrer Kultur passt; die Schwulenparaden abhalten. Sie würden kein Öl mehr liefern und auch keine Gewürze und was man sonst noch braucht aus tropischen Gefilden. Ich denke, da wären ganz schnell die Bomberflotten unterwegs, um diese Anmaßung zu „bestrafen“. So, wie Japan mit Kanonenbooten gezwungen wurde, Handel mit dem Westen aufzunehmen. Der Westen aber maßt sich an, alles zu „bestrafen“, was nicht so läuft, wie er es wünscht. Das ist die Tradition des British Empire und vielleicht hat ja unsere überqualifizierte Außenministerin bei ihrem Studienaufenthalt in London das Edle daran erkannt und übernommen.

Am deutschen Wesen…

Der alte Spruch „am deutschen Wesen soll die Welt genesen“ ist auf dem Müllhaufen der Geschichte entsorgt worden. Aber vielleicht ist diese Grundhaltung eine urdeutsche und so kann sich manche heutzutage wieder ausleben, im Windschatten der „westlichen Werte“, die von den USA definiert werden. Mit der Militärmacht der NATO im Rücken. Man spricht ganz offen davon, Staaten bestrafen zu wollen. Aber welche Arroganz ist das? Wer hat den Westen, Deutschland, autorisiert, sich als Richter über andere Staaten und Kulturen aufzuspielen und Strafen zu verhängen? Ohne sich den Rückhalt bei der UNO einzuholen? Das wäre das Mindeste, wenn man sich halbwegs an internationales Recht halten wollte.

Deutschland selbst befindet sich mittlerweile in einem Zustand, dass die UNO eingreifen müsste, wenn man den Massstab anlegte, den der Westen gegenüber anderen Staaten praktiziert. Man stelle sich vor, es hätte in Moskau oder sonst wo ein Wahldebakel gegeben, wie in Berlin. Ach ja, dort sitzen die Leute, die andere Länder als Regime mit Autokraten bezeichnen; die internationale Wahlbeobachter fordern für Länder, in denen Wahlen nicht so ausgehen, wie es Berlin wünscht. Nein, Demokratie ist kein Wunschkonzert und selbst wenn ein Land in einer Volksabstimmung beschließen sollte, wieder ein Königreich zu werden, geht das niemanden etwas an, außer die Einwohner dieses Landes. Aber vielleicht sind wir genau da am vitalen Punkt.

Nicht nur die Demokratie muss weiter entwickelt werden

Helmut Schmidt hat es gesagt: „Unsere Demokratie ist alles andere als Ideal, aber wir haben nichts Besseres.“ Eine Weiterentwicklung unserer Demokratie-Modelle ist aber nicht erlaubt. Ich denke, es herrscht eine große Angst davor, dass andere Länder Modelle entwickeln könnten, die unserer Form der Demokratie überlegen sind. Man denke da nur an die asiatischen Tigerstaaten oder auch Russland, wo Entwicklungen möglich sind, von denen wir nicht einmal träumen können. Unsere Demokratie ist zum perfekten Herrschaftssystem verkommen, wo nur noch die Macht des Geldes punkten kann. Wer dieses System der Welt aufdrücken will, mit allen seinen Auswüchsen, der ist ein Knecht des Kapitals.

In Deutschland sind wir in einem Zustand angekommen, wo eigentlich nichts mehr richtig funktioniert. Anstatt sich darum zu kümmern, wird mit dem Finger auf andere Staaten gezeigt. Wie schrecklich es in China zugeht, zum Beispiel. Dabei wollte man uns sogar die Freiheit nehmen, über den eigenen Körper zu bestimmen, mit der Zwangsimpfung. Presse- und Meinungsfreiheit sind nur noch ein Schatten ihrer selbst. In Deutschland gibt es so viel, was einer grundlegenden Renovierung bedürfte. So ist es gerade Deutschland, das überhaupt kein Recht hat, anderen Ländern Vorhaltungen zu machen oder die zu sanktionieren, die nicht in unseren jämmerlichen Status rutschen wollen. Aber es war schon immer so, dass man den Blick nach außen richtet, um von den eigenen Unzulänglichkeiten abzulenken. So stelle ich die Forderung, alle Länder ihren eigenen Weg gehen zu lassen, anstatt sie zwingen zu wollen, unserem Irrweg nachzueifern. Ich will eine multipolare Welt, denn nur in einer solchen sind positive Entwicklungen möglich, von denen letztlich alle profitieren können. Kurz gefasst sieht das so aus: Baerbock, halt die Klappe!

————–

Viel wird darüber diskutiert, ob Deutschland ein souveräner Staat ist. Damit hat sich auch Wolfgang Schimank beschäftigt und festgestellt, dass es auch innereuropäische Mechanismen gibt, die die Souveränität der BRD einschränken. Lesen Sie in seinem Werk „Ist Deutschland ein souveräner Staat?“ in welcher Weise die EU selbst die Souveränität seiner Mitgliedsstaaten untergräbt. Bestellen Sie Ihr persönliches Exemplar zum Sonderpreis von 14,- € direkt beim Verlag hier. 

Hier noch etwas zum Nachdenken.
Es gibt auf Erden nur 22 Länder, in die Großbritannien nicht einmarschiert ist, sich nicht eingemischt hat.

(Visited 765 times, 2 visits today)
Deutschland spielt wieder den Schulmeister für die Welt
1 Stimme, 5.00 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

131 Kommentare

  1. Heißt es, wird man dann auch weiser..,,,,,?????? Humans können aus eigenen Erfahrungen und den Erfahrungen anderer nichts lernen. Traurig, plumpst die Menschheit deswegen in jedes Loch. Irgendwann wird sie dann in einem drinnen bleiben müssen. Immer zieht sie nicht irgendwer raus.

  2. Ich kann mich ob dieser Endlos-Korrespondenz der Kommentatoren nur an den Kopf fassen: Haben Sie alle nichts Besseres zu tun als Ihre Zeit mit diesem „Zeug“ zu vergeuden??? Oder ist es vielleicht innere Stärke, die Ihnen fehlt ?( Was ich glaube)

    • Haben Sie nichts besseres zu tun, als hier rumzunörgeln? Niemand zwingt Sie hier zu lesen. Oder ist es vielleicht innere Stärke, die Ihnen fehlt, davon abzulassen?

    • Würden sich die innerlich so Schwachen schrecklich freuen, wenn so innerlich und wahrscheinlich auch äußerlich so Starke viel schreiben würden. Vielleicht ändert sich dann auf der Erde in Richtung Positiv viel. Also los, ich warte. Ich halte mich in den nächsten Tagen gerne zurück, um den so Starken Platz zu geben. Vielleicht werden dann Probleme rucki zucki gelöst. Warum sieht es auf Erden so aus? Weil nur ausstallieren nichts bringt. Der besser ist, kann das jederzeit zeigen. Teamwork könnte was Gutes bringen. Also los…,,,,,,

    • Die lenken vom Thema ab!
      Fakt ist die Deutschen sollen vernichtet werden und sich zusätzlich an den Russen, denen das gleiche Schicksal droht, noch aufreiben.
      Deutschland wäre klug mit RUSSLAND einen Bruderbund einzugehen wie vor 1989, das war das Beste was uns je passieren konnte. Russland ist ein treuer zuverlässiger Partner wie kein anderer auf dieser Welt!

      • Tusculum: Die Welt ist ziemlich irre. Und da kann man sich wegen vieler Dinge an den Kopf fassen…

        Dass Kommentieren nichts an der Situation ändert, das wird hier wahrscheinlich niemand bezweifeln.

        Aber es schafft immerhin einen gewissen Austausch… Manche tauschen sich vielleicht über Manga, andere über Eisenbahnwagen oder Müsli aus…

        Hier macht es offensichtlich einigen Freude, die Katastrophen vorher zu sehen und dann wenn sie eingetreten sind, deren Ausmaß zu diskuttieren.

        Leider haben wir wenig Macht, um jetzt z.B. nach Davos zu reisen und dort die Dinge vor Ort „in Ordnung“ zu bringen. Wir können auch nicht zur Federal Reserve Reisen und denen sagen, wie die Zinspolitik auszusehen hat oder die Weltbank stoppen.

        Sicher kann man mit der Zeit auch anderes machen. Aber ob das besser oder schlechter ist, das weiß ich nicht.

        Für gutgemeinte Vorschläge, was wir denn nun besseres tun sollten, bin jedenfalls offen… Nur her damit.

        • Wem macht es denn Freude die Katastrophen vorherzusehen und wenn sie eingetreten sind, darüber zu diskutieren?

          Abgesehen davon, vorsichtige Vorausschau in diesen irren Zeiten, hat noch niemanden geschadet.

          Ich war übrigens letztens bei meinem „Bürgermeister-Date“. Da saß ich mit ihm und dem Katastrophenschutz-Muffti unserer Gemeinde zusammen. Auf viele Fragen bekam ich ständig was von Standard, Abstimmung mit Nachbargemeinden usw. erzählt. Aber als ich ihn fragte, was er denn mache, wenn z. Bsp. die Toilettenspülung wegen Blackout ausfallen würde, bekam ich, erst nach mehrmaliger Nachfrage, dümmlich grinsend, folgende Antwort: “ Na wir haben doch viel Natur um uns rum.“ Zu deutsch: er geht in den Wald kacken. Als ich ihn fragte, wie es denn mit Müllbeuteln und Katzensand wäre, Flüssig und Fest getrennt, schaute er mich ungläubig an. Als ich ihm dann noch sagte, man müsse dafür evtl. Sammelkontainer aufstellen wegen Seuchengefahr, damit die Leute das nicht am Straßenrand entsorgen, antwortete er mir, man könne es doch auch in die Hausmülltonne werfen. Als ich nachfragte, was denn wäre, wenn die Hausmülltonne voll wäre und die Müllabfuhr ja auch nicht mehr funktionieren würde, bekam ich keine Antwort, sondern wieder nur ein dümmliches, verlegenes Grinsen. Zum Abschluss drückte er mir ein Heftchen in die Hand, worin Tipps und Verhaltensweisen bei einem Katastrophenfall enthalten sind. Die würde schließlich jeder Neubürger bekommen. Mir hatte man vor 14 Jahren soetwas nicht gegeben. Als ich den Bürgermeister darauf hinwies, dass sicher nicht jeder Bürger dieses Heftchen haben würde, gab er keine Antwort. Mir war klar, dass es hier um eine Kostenfrage ging. Daraufhin fragte ich wenigstens nach einem Flyer, welche in den Städten in den Briefkästen verteilt wurden/werden, z. Bsp. von Frankfurt konnte man das lesen. Davon wußte er nichts und wies seinen Katastrphenschutzheini an mal in Frankfurt nachzufragen. Nach einem recht oberflächlichen Gespräch verabschiedete ich mich mit dem Satz: „Wohl dem, der für solch einen Fall vorgesorgt hat.“ Was auch immer diese Leute unter „Standard“ verstehen, mir hat das Gespräch gezeigt, dass man sich besser auf sich selbst verlassen sollte. Diese Beamtenheinis machen nur Dienst nach Vorschrift und schauen nicht über den Tellerrand hinaus. Selbst in einer kleinen Gemeinde nicht.

          Und genau deshalb ist eine Vorschau vielleicht überlebenswichtig.

          • Gibt viele Dinge,die eintreten können, die dann ungute nicht zu lösende Probleme bewirken können. Denken viele Leute nicht an die. Z.B. kann ein Abflußrohr verstopft sein, und das Abwasser in die eigene Wohnung von den oberen Wohnungen fließen. Ist im Keller kein Abfluß möglich, kommt alles Schmutzwasser in die im Haus unterste Wohnung. Hilfe kriegt man dann sicher auch nicht, weil die Handwerker auch nicht zaubern können. Hat man einen Garten für Lacki und Gacki, ist das schon hilfreich, aber stinkt. Muß man Erde abtragen und neue Erde drüber geben. Kann man nur hoffen, daß so eine Situation nie eintritt. Wenn, daß dann jemand helfen tut. Ist durch Dreckwasser der Boden und die Wände in der Wohnung grauslich. Bei einer echten Katastrophe kann man nur beten. Überlebenstraining ist sicher gut. Nur wer will wo dann leben, wo alles ruiniert ist. In der Natur dann leben, kommt auf die Mitbewohner an?

            • Im Ahrtal haben sie ja fast alle Gebäude kontaminiert gehabt, weil das Wasser eben alles was so in Orten ist drin hatte. Viele Helfer hatten da dann auch Hautauschläge und Ekzeme…

              Ich überwintere ja gerade im kalten Garten ohne fließendes Wasser… Kacken kann man in einen Eimer und den Eimer dann in Blaue Säcke leeren. Und den Inhalt der Säcke kann man dann entweder dem Kreislauf der Natur zuführen oder entsorgen…

              Schwieriger als die Kälte ist die Hygiene bei Kälte und das Waschen. Ich bin dann immer mal in die Wohnung und habe geduscht und die WaMa benützt.

              Aber theoretisch trocknet Wäsche auch bei Kälte und man kann auch von Hand waschen. Duschen in der Kälte mit Regenwasser um den Gefrierpunkt ist nicht so meine Sache. Aber evtl. könnte mand das vor dem Duschen auch erwärmen…

              Lebensmittel: Gut, wenn man Vorräte hat besonders im Winter. Ich habe hier aber auch so einen SAS Survival Guide, wo drinsteht, wie man essbare Pflanzen erkennt und wo man was im Winter findet. Sumpfgebiete sind ideal, weil die Wurzeln von den Schilfpflanzen sehr Eiweissreich sind. Und die sind auch im Winter vorhanden.

              Wasser kann man filtern, wenn man vorgesorgt und einen Wasserfilter vielleicht mit Ersatzteilen hat. Man kann aber auch halbwegs sauberes Wasser trinken und wird nach einer gewissen Zeit auch Abwehrkräfte gegen das Zeug im Wasser entwickeln. Aber erst mal leiden…

              Ich war beim THW und einer meiner Kumpels beim DRK Katastrophenschutz und kann sagen, dass man nicht zu viel von den Helfern erwarten darf. Die haben einpaar „professionelle Jungs“, die sie in die Auslandseinsätze schicken und dann naja – wenn man glück hat, Leute die auf dem Bau oder im Handwerk arbeiten, durchtrainiert sind und wissen, was sie tun…

              Freiwillige Feuerwehren sind deutlich besser geschult, weil sie eben auch regelmäßig ernste Einsätze haben.

              Beim THW sind wir 1-2mal im Jahr in den Einsatz, um einpaar Bäume mit Kettensäge zu zerlegen und die Straßen wieder frei zumachen… Oder zum Dorffest mal eine Behelfsbrücke über einen Bach bauen…

              Dafür gibt es dann ein Buch mit Anleitungen wo darauf steht: Soundsoviel Leute, Materialliste und die Zeit, die das braucht. Und wir haben meist mit doppelt sovielen Leuten dreimal so lange gebraucht…

              Und auch das DRK hat da nicht die absoluten Top-Helfer im Katastrophenschutz.

              Hilf Dir besser selber, wenn Du kannst…

            • Olga,
              die heutige Gesellschaft in unseren Breitengraden, sind nicht mehr überlebensfähig in der reinen Natur. Es gibt sicher nur wenige Ausnahmen, die das durch ständiges Training bewerkstelligen könnten. Ich würde mich dahingehend wahrscheinlich zur ersten Gruppe zählen. Das Wissen, was wir glauben zu haben, würde niemals ausreichen über längere Zeit in freier Natur, bei Wind und Wetter zu überleben. Wer das Gegenteil behauptet ist ein Träumer.

              • Meine Meinung war schon immer. Humans sind für keinen Erdenbereich wirklich geschaffen. Leben auf Erde, im Wasser und manchmal in der Luft. Ist alles unvollkommen. Tiere sind einem Bereich ideal angepaßt. Entweder Luft, Erde, unter der Erde,Wasser- brauchen keine technischen Hilfen, um leben zu können. Humans sind nackt..wo können die so leben?. Nackt in der Luft, in der Erde, im Wasser? In Erdhöhlen am ehesten noch.

                  • Da sich die meisten Menschen für das Kronjuwel der Schöpfung halten, nichts und niemand ist klüger und schöner, sind sie nicht bereit, etwas zu lernen. Wird solange bleiben, bis ihnen die Selbstverherrlichung auf den Kopf fällt. Nur ist es dann für viele zu spät.

                    • Ergänzend…..Zur sog. Weltuntergangsuhr…., Zeit auf der dzt 90 Sek, vor 12 Uhr…, Wer ist denn der Gescheiti, der das weiß? Welcher Superuhrmacher hat die konstruiert? Was bedeutet eine 1 Sekunde? Immer Vorhersagen….wenn man das alles weiß, warum ändert man nicht all das, was dazu führen kann. ? Katastrophenverhütung ist sicher cleverer als auf die Katastrophe warten…. Panik-Angstmacherei!!??..Und wenn..Ablaufdatum für die gesamte Erde dann erreicht? .,..hoffentlich trifft es dann auch mit die Richtigen . Gibt genug Friedenstörer auf Erden. Kommen aber dann bald wieder solche nach. Unausrottbar.

                    • Olga,
                      genau so ist es. Alles Panikmacherei um die Menschen ständig in Angst zu halten. Eine Weltuntergangsuhr hört sich sektenhaft an. In die Zukunft schauen kann nur, wer nach einem „Drehbuch“ arbeitet, worin bestimmte Vorkommnisse schon vorgegeben und geplant sind, die dann Schritt für Schritt umgesetzt werden. Welcher Erdenbürger hätte denn Interesse, dass die Welt untergeht, auf der er selbst lebt? Die superreichen Psychopathen, welche dann ihre Macht und ihren Reichtum verlieren würden? Warum kauft Killbill dann Land in den USA und BlackRock in der Ukraine? Wozu wollen sie an die Resourcen von Russland, wenn sie alles atomisieren? Die Welt würde nur durch ein Naturereignis untergehen. Aber die Menschen könnten sich selbst vernichten, dann wäre die Welt allerdings immernoch da und die Natur würde sich alles zurückholen. Ob alle Menschen so dumm wären dies zu machen, glaube ich nicht. Deswegen glaube ich auch nicht an einen menschengemachten Weltuntergang und schon gar nicht an eine Weltuntergangsuhr. Nur die Natur könnte uns einen Strich durch die Rechnung machen, durch ein evtl. vorsehbares Naturereignis, wie das eines Meteoriten, Sonnenprobleme, große Vulkanausbrüche oder große Erdbeben mit Plattenverschiebungen. Dann hätten wir wahrscheinlich einen Grund zur Panik. Und nicht, weil uns diese Verrückten irgendwas erzählen wollen, um die „Sklaven“ gefügig zu halten.

                    • Ad Angsthase—Schreibst Du so gut , wie es meiner Meinung auch entspricht. Eigenartige, die gegen die ganze Erde und ihre unschuldigen netten Bewohner handeln, machen die Erde zu einen Vorzimmer zur Hell….Kommen sich diese Krampusse dann extrem gut vor.. Doch ab das für ewig gut gehen wird? Außerdem könnten diese ohne ihre entarteten Handlungen auch angenehmer leben. Irgendwann lösen sie ein Zerstörspektakel aus. Sie selbst werden da dann auch drinnen sein.

                    • Der Mensch in seinem Wahn,
                      macht sich untertan,
                      er kann es nicht raffen,
                      was ihn erst, erschaffen!

                      Ob göttlich oder nur,
                      was man so nennt Natur,
                      der Genius ist gegeben,
                      was macht er aus dem Leben?

                      Jeder Knochen erbleicht,
                      wenn die Krisis erreicht,
                      es beginnt das große Morden,
                      wenn der letzte Geist gestorben!

                  • „Der Mensch in seinem Wahn,
                    macht sich untertan,
                    er kann es nicht raffen,
                    was er selbst mit Stolz erschaffen!“

                    https://derweg.org/personen/werke/glocke/

                    Nichts Heiliges ist mehr, es lösen
                    Sich alle Bande frommer Scheu,
                    Der Gute räumt den Platz dem Bösen,
                    Und alle Laster walten frei.
                    Gefährlich ist’s, den Leu zu wecken,
                    Verderblich ist des Tigers Zahn,
                    Jedoch der schrecklichste der Schrecken,
                    Das ist der Mensch in seinem Wahn. [Habeck, Baerbock, Vampirella!]
                    Weh denen, die dem Ewigblinden
                    Des Lichtes Himmelsfackel leihn!
                    Sie strahlt ihm nicht, sie kann nur zünden
                    Und äschert Städt und Länder ein.

    • Vorsicht beim Fassen, daß ja nichts kaputt wird. Sie haben ja so recht….,,,,Haben gestern gleich Tuben mit Stärke besorgt. Sind jetzt stark und weiter voll einsatzbereit..Danke für den Tip. Können wir weiter empfehlen. Aber nicht zuviel von der Stärke verwenden, wird man sonst ganz fest. Außerdem Glauben in der Kirche. Glauben heißt nichts wissen. Bringt Fassen auch nichts.

  3. Wieder schön geschrieben. Bin gut durch das Leben ohne das sogenannte Glück gekommen. Glück ist ein Sekunden Zustand , nie beständig. Außerdem muß man für jede Art von Glück zahlen. Ist auf der Erde nur sehr wenig gratis.Je weniger man dem Glück nachjagt und sucht, desto glücklicher ist man. Song….oh jag dem Glück nicht nach auf seinen fernen Wegen…,,,

  4. „Olga sucht „das Glück“,
    das ist, was sie bedrückt?“

    „Ja sicher. Hat Jürgen eines für mich? Was ist eigentlich Glück? Mir reicht Zufriedenheit und Ruhe.“

    Bis es geht dann, in die Truhe?

    Ein bißchen Glück,
    von Leben, besser Stück,
    zu allen Zeiten,
    muß wer sich wie geleiten?

    Es kommt weder vom Himmel,
    noch auf einem Schimmel,
    der einem zubereitet,
    was selbst nicht eingeleitet!

    Ich will ja nicht vergessen,
    altershalber, sei bemessen,
    jeder Anspruch ist vermessen,
    „Glück“, sich zuzumessen,

    ist keine Frage des Haben,
    sich daran zu erlaben!
    Es kann nicht erlangt auf Erden,
    was wir wollen, selbst nicht werden!

    Wie beschrieben, auch immer,
    es kann Dir keiner nehmen nimmer,
    um „Glück“ zu erreichen,
    muß stellen, wer die Weichen?

    • Wieder schön geschrieben. Bin gut durch das Leben ohne das sogenannte Glück gekommen. Glück ist ein Sekundenzustand , nie beständig. Außerdem muß man für jede Art von Glück zahlen. Ist auf der Erde nur sehr wenig gratis.Wird irgendwie genau geschaut, daß ,bis auf Auserwählte, niemand zuviel Angenehmes bekommt.Wird irgendwann oder öfter die Rechnung präsentiert. Sagt jemand öfter Nein, haben die Abrechner Pech gehabt.

        • Glück zu finden ist selten, besser nach Schopenhauer Schmerzen und Unannehmlichkeiten vermeiden. Mit dem Internet findet man ziemlich viel, so auch Goethes Glück:

          https://archive.org/stream/goethecham00chamuoft/goethecham00chamuoft_djvu.txt

          Die letzten vierzehn Tage in Rom vor der Heimkehr nach Deutschland soll er tagtäglich geweint haben, und mit 65 Jahren spricht er zu Kanzler
          von Müller: »Euch darf ich’s wohl gestehen, seit ich über den
          Ponte molle heimwärts fuhr habe ich keinen rein glücklichen Tag
          mehr gehabt.« Aus Pflicht kehrte er zurück, nicht aus einer erträumten Pflicht gegen eine erträumte Gesamtheit, auch nicht aus
          Pflicht gegen seinen fürstlichen Gönner, er wusste wohl, was er
          im Amte leistete, könne ebensogut »auch ohne ihn« geleistet werden;
          es handelte sich um die heiligste Pflicht, die Pflicht gegen sich
          selbst. Seiner Bestimmung wegen, im Interesse der Ausbildung
          aller seiner Geisteskräfte musste er — »eben, da er am meisten
          verdiente zu bleiben« — zurück, dorthin zurück, von wo er entflohen war, in die Enge, in die Konvention, in den Neid, in die Bosheit, in den Unverstand. »Es geschehe, was gut ist!« Über die Welt, in die er zurückkehrte, gab er sich keiner Illusion hin; er wusste, dass sie ebenso gedankenlos, ebenso unbeständig, ebenso unterwühlend sei wie die Flut:

          Sie schleicht heran an abertausend Enden,
          Unfruchtbar selbst, Unfruchtbarkeit zu spenden.

          ######################################

          Goethe scheint in Rom mit einer Prostituierten sehr glücklich gewesen zu sein! Wie wäre das aber bei einer dauerhaften Beziehung gewesen, die sich abgeschliffen hätte mit der besten aller Ehefrauen? Wäre er immer noch so glücklich gewesen?

          • Kann nicht für Goethe reden,
            doch, auf all meinen Wegen,
            hielt ich mein Verprechen,
            die Liebe nicht zu brechen.

            Ich will es nicht verschweigen,
            es ändert sich der Reigen,
            mit dem Alter, mit der Zeit,
            es wandelt sich, die Trausamkeit!

            • Sag‘ nur, Du bist Deiner besten aller Ehefrauen zu radikal geworden? Man wirft mir auch vor, ich sei mit dem Alter radikal geworden. Allerdings bin ich nicht mehr berufstätig und habe nichts mehr zu verlieren, will auch kurz vor meinem Lebensende nicht mehr Rücksicht nehmen, was ich mein Leben lang tun mußte, und mir nicht mehr das Maul verbieten lassen.

              https://www.perspektive-mittelstand.de/Getrennt-lebend-kann-man-die-Ehe-noch-retten/pressemitteilung/40158.html

              „Getrennt lebend – nach jahrelanger Trautsamkeit ein schweres Schicksal.“

              Bitte antworte nicht!!! Ich möchte hier mit meinen persönlichen Lebenserfahrungen und verwickelten Lebensumständen auch nicht allzu sehr hausieren und will deswegen auch von Dir NICHTS wissen. Immerhin dachte ich, Deine Frau wäre katholisch kirchlich fromm und wäre insofern auch sehr vernünftig, was nichts daran ändert, daß die Bereitschaft der Frauen zu sexuellen Aktivitäten früher erlischt als bei gleichaltrigen Männern, insbesondere wegen des Mangels an Östrogen. That’s life!

    • Mehr als Glück ist Zufriedenheit wert. Fehlt den meisten auf Erden. Unzufrieden heit regiert die Menschen. Mehr, mehr muß her. Irgendwann kommt nichts mehr, ist dann alles leer. Kleine Freuden bringen mehr als ein Safe mit viel Kling und Raschel . Heißt es…..wenn du in die Natur gehst und die Allmacht Gottes spürst, ist das ein wunderbares Gefühl. Kann man nicht kaufen, ist mehr wert als all die Scheinglücke..,,,,,,

  5. Jürgen zwo,
    ich bin ja froh,
    wenigstens zwei Enkel zu haben,
    soll nicht sein, deren Schaden!

    Wenn der Hausmeister,
    ist der Schule Meister,
    kann es nicht anders nennen,
    will gerne mich, dazu bekennen! 🙂

    Jedoch, wie bei den Reimen,
    den Punkt zu treffen immer,
    es will mir scheinen,
    kann man verlangen nimmer! 🙂

  6. ad Angsthase…,, Ich hoffe daß es so kommt, wie Du geschrieben hast . Die Erde samt Lebewesen bräuchte eine friedliche Zeit…….Soll angeblich die EU einen Vertrag mit der NATO abgeschlossen haben..,,,???Geheimnis.

  7. ad Zulu…..Ich habe mich über alles, was so auf Erden abläuft, immer informiert. Möchte jetzt nicht mehr immer wieder mich mit unlösbaren Problemen der Erde beschäftigen. Ich kann mich damit zwar beschäftigen, aber keines lösen. Kann man nur schauen, daß man durch seine eigenen Probleme gut alleine durchkommt. Die Kraft, die keine lebenswerte Erde möchte, wird zu vermeiden wissen, daß soetwas auch erreicht wird. Alles hat ein Ende…,,nur das hier wird noch lange bis dorthin weiter existieren,

  8. Genau, Blödsinn kann man nie allein auf der Erde machen. Braucht man schon viele andere, die mitspielen, dazu. Gibt es damit kein Problem, die zu finden….Habe für heute zuviel geschrieben. Werde mich ab jetzt zurückhalten. Gibt ja auch andere Leute, die ihre Meinung erzählen wollen und vielleicht sehr interessant sind.

  9. Interessant. Problem heute ist, daß die meisten Häuptlinge allein nicht regieren können und einen Berater brauchen, wobei viele dafür nicht ohne Hintergedanken zur Verfügung stehen. Kosten viel und der Schamane will auch Einfluß. Die den Häuptling bestimmt haben,den bezahlen, sind Nebensache. Gehörten Häuptlinge her, die den Schamanen nicht wirklich brauchen und wissen wie der tickt.

    • Dann muss der Häuptling gleichzeitig ein Schamane sein, denn er muss sich mit „Mutter Erde“abstimmen könnnen. 58 vor Christus hatten die Kelten auch eine Schamanin,
      Troucissa, die diente der „Großen Mutter“
      Ihre Aufgabe war es in der ersten Liebesnacht auf den Häuptling, die gesamte Liebe des Volkes und der Erde beizubringen! Nur so hat er sich mit ganzem Herzen seinem Volke gewidtmet.
      Lies Vercingetorx, „Die letzten Tage der Kelten“!

      • Schamane= Engel= damit anders als die üblichen Berater, wäre dem Regierenden überlegen .Wäre durch und durch ehrlich..,,Nicht berechnend..,,, Würde der Regierende auf den hören können. Nach seinen Vorschlägen organisieren.? Müßte aber so wie man sich einen Engel auf Erden vorstellt, sein. Kein menschliches Wesen kann sich mit einem Engelswesen anlegen, weiß der besser, was auf der Erde gebraucht wird. Nette Überlegung. Müßten Engel das auch tun wollen. Auf der Erde?! Gibt 2 Gruppen von Schamanen? Gut und bös?..Könnte durchaus real sein. Nur wie es jetzt auf Erden aussieht? Eher Zweifel.

        • Olga, Du sehnst Dich nach einem Erlöser in Form einer Person…ist es nicht so?
          Korrigiere mich bitte falls verkehrt oder Dir zu nahe treten sollte.

          Diese Person bist DU. Immer nur DU. Dein Onkel hatte Recht mit dem Sternenstaub-Körnchen…ein schönes Gleichnis. Der Galaxie ist es völlig egal, was sie dort gerade verwirbelt/umrührt/zusammenpanscht. Das hat einfach Naturgesetzen zu gehorchen, die wir überhaupt nicht beeinflussen können.

          Na klar: Die Arschgeigen versuchen es mit Chem & HAARP, denken sie wären Götter!
          Fällt denen genauso selbst zurück auf die Schnauze. Spätestens am Sterbebett kommt dann VIELLEICHT (wenn überhaupt) die eine Erkenntnis: „Oh Scheiße.“ Tja. Und tschüß!

          Wie es genügend Arschgeigen gibt, trifft man auch Engel.
          Für mich sind sie überall. Kenne sie teilweise nicht, doch ein oder zwei Engel lassen mich immer um 36 auf die Uhr schauen…wie dieser Kommi (Zeitstempel) wieder. Wer steckt hinter der 36? Ich glaube ganz fest meine Oma & Opa. Von denen hab ich alles gelernt, mehr als in der Schule….dort war ich selten. Lieber im Wald.

          • Ergänzung: Falls dies auch mal jemand Mitlesendem hier passiert sein sollte…
            eine Freundin von mir sieht zum Beispiel ständig/zufällig ihr Geburtsdatum 12.07., genau wie ich die 369. Ich trage keine Uhr!

            Außer beim Tauchen und Fallschirmspringen, aber sonst nicht. Also warum dreht sich mein Kopf ganz automatisch dorthin, sowie der meiner Freundin zur selben (für sie wichtigen) Zeit?

            Habe mir ein Buch darüber gekauft: Engelszahlen.
            Ist nicht zum Durchlesen geschrieben, sondern nach Zahlen geordnet.
            Kann man durchblättern und schauen, was sie bedeuten.
            Falls Euch das auch schonmal passiert ist, weiß ich ja nicht…

            • Gibt viel was wir nicht begreifen. Numerolgie? .11.11 (sieht man immer als Uhrzeit) bedeutet viel Neues wird kommen, Lebensänderung. Ist das in Verbindung mit einem wichtigen Menschen, muß die Beziehung sehr eng sein….. Habe unlängst über unsichtbare Materie gelesen, müßte es auch für uns unsichtbare Lebewesen geben?!..,,diese unsichtbare Materie ist überall als Füllstoff wie Holzwolle in Paketen.., Sind wir mitten drinnen.Wie in Wasser. Von der Erde bis hoch in den Himmel ist die. Kann man vielleicht zum Klettern in den Orbit und höher hinauf verwenden.

              • Haha: Holzwolle zum Klettern in den Orbit verwenden.
                Ja genau! Wir beide hätten zuviel Spaß zusammen.
                Na, haben wir eh schon…danke Olga!:)
                Supergirls don´t cry, Supergirls just fly.
                (hallo? ich bin MEGA-DIVERS!)

                • Gilt auch für supermen. Nur sind die dazu auch noch invisibel. Trifft man nie. Leben die vielleicht in einem Himmelsdeckenloch.Vielleicht haben die als Haustier einen klugen Drachen. Fliegen mit dem durch die unsichtbare Materie. Sind zwischen den Dimensionen, zwischen Orbit und Erde unterwegs, um Amüsantes zu erleben. Zulange sind sie nirgends, sticht es sonst .

                  • Ja das stimmt. Verborgen und ständig unterwegs.
                    Liegt einerseits in der Natur der Sache…andererseits…
                    Unsere Psychologin ist gut, die hat mir viel erklärt;
                    fingen sogar an zu kuscheln. Ging nicht sehr lange gut.

                    Das Problem ist meine verlorene Liebe. Mag mich nicht mehr neu binden. Immer wenn die Augen geschloßen und neu-fremde Lippen berührt, sehe ich sie…meine verstorbene Verlobte.

                    Das kann diese „neue Person“ natürlich niemals ersetzen.
                    Dazu das verlorene Baby und die ganzen Kinderficker die wir heute hochnehmen. Wie könnte ich die denn beschützen? Würde mir wieder das halbe Herz rausgerissen würde ich eingehen.
                    So schon schlimm genug mit klarzukommen.

                    Alle sagen: „Du mußt auch endlich mal Vater werden! Du wärst ein guter Vater!“
                    Mag sein, kann sehr gut mit Kindern da selbst noch eins.
                    Aber will nicht.

                    Die Einzige wo mich gut versteht ist meine Schul-Freundin Rieke, die hat nämlich auch nen gewaltigen Knacks abbekommen im Leben. Aber die -ich stürze mich in Arbeit- sie lässt sich von jedem XY anbummsen um zu kompensieren, verstehst Du. Sie mußte schon dreimal abtreiben und nun ist unternrum alles kaputt.
                    Meldete sich 3 Jahre grundlos nicht mehr. Ich völlig ratlos…
                    stand sie plötzlich nachts vorm Fenster.

                    Hatte gerade den Rucksack gepackt, sach ich kann jetzt nicht!
                    „Du willst mich nicht!“ Man! Leg Dich erstmal auf die Couch oder ins Bett, bin in paar Tagen wieder zurück. Hier ist der Schlüßel.
                    Ja…und seit dem hatten wir nur einmal wieder Kontakt.

                    Hab mal gelesen man kann sich nur dreimal im Leben verlieben?
                    Also so richtig. Bei mir waren es 3,5 Mal. Nun keine Lust mehr.

                    • Mein Erstgeborener,
                      war auch so ein Verlorener,
                      wollte sich nicht binden,
                      bevor es passt, vorne und auch hinten.

                      Es hat ihn, die Eine nun erreicht,
                      großen Anspruch doch erweicht,
                      wir können es nicht fassen,
                      er kann nicht, von ihr lassen!

                      Elternschaft, ist kein Thema mehr,
                      doch was zählt, ist doch schon hehr,
                      zwei Menschen haben sich gefunden,
                      und genießen ihre Stunden!

                    • @Jürgen

                      „Elternschaft, ist kein Thema mehr“

                      Deine Verse bringen es wirklich meistens auf den Punkt! Also schade, keine Entlastung für die Rente, so ähnlich wie bei Zulu, aber Deine Tochter, die jüngste, beglückt Dich doch mit drei Enkelkindern, besser als bei mir und viel besser als gar nichts! Dabei wirst Du am 24. April erst 60 und kommst dann in das Rentendesaster!

                      „Schulmeister“ könnte in Deinem Fall doppelbödig sein!!!

                    • Allein leben, geht auch. Gibt viele Menschen, die auch auf der Erde herumlaufen und das bieten können, was eigene Kinder vielleicht garnicht wirklich tun wollen, auch können. . Eigene Kinder sind auch keine Pensionsversicherung. Kann jeder eine Pensionsversicherung nach Wunsch abschließen. Kinder wegen Pension oder weil die eigenen Gene so perfekt sind, daß man sie weiter geben muß? Oder wegen der Unterstützung die man für Kinder kriegt und auch muß man weniger Steuer zahlen. Bestätigung, daß man Kinder produzieren kann.?Nicht? warum dann— Leben weitergeben.? Gibt es auf der Erde auch so genug davon.Wieviel Erdenbewohner?

                    • Problem vielleicht als Junge -Frauen haben es durchaus eiliger- ist man noch gar nicht reif genug? Wir haben ständig Flausen im Kopf und gehen möglichst schrägen Hobbies nach.
                      Da sind die Weibchen schon viel weiter in ihren Gedanken.
                      Weiß nicht warum…oder kommt es mir nur so vor?
                      Mein Bruder ist noch viel schlimmer…ich weiß nicht wie viele Freundinnen der hatte und paarmal sogar verheiratet gewesen. Was hat es ihm gebracht? Nicht das wonach er suchte.

                    • Männer und Frauen sind nun mal sehr verschieden in ihren Wünschen. Wundere mich wie 2 so unterschiedliche Menschen 50 Jahre das Leben zusammen meistern wollen. Geht nur mit Lebensabschnittspartnern. Sollte die Trennung in einer Ehe leichter gemacht werden. Wenn man in einer Ehe nicht freiwillig eingebunden ist, macht das sicher keine gute Ehe. Gehörte da manches zu ändern. Ist die Ehe nur wegen Kindern notwendig. Da wird es nie eine Änderung geben können. Gab es doch einmal die Idee, daß der Staat die Kinderversorgung generell übernimmt und die Eltern ihre Kinder nur besuchen. Ob das aber die richtige Lösung ist..,?,Feste Beziehungen für immer sind nicht immer ideal. Nur gibt es dafür keine sichtbare Lösung.

          • Ich warte auf keinen Erlöser. Könnte der, wenn es ihn gibt ein multipotenter Computer sein, unerreichbar. Gedanken diesbezüglich sind nett, weiß man, daß man sich im Traumland, Fantasiereich, damit sich befindet. Gibt kaum einen „Gott“, der sich für die derzeitigen Menschen echt interessiert, steht er sehr weit über ihnen. So wie der Bäcker über der Torte. Interessant wäre es zu wissen, wie Human vor der Sintflut war und was damals, und gleich danach von irgendwelchen zusammengefuscht wurde. Ich gebe die Überlegungen wieder auf. Habe genug da überlegt und stelle noch immer die falschen Fragen, weil ich bis her keine Antwort bekam und auch nie bekommen werde.Als ich noch als Kind meine Mutter mit Fragen löcherte, konnte die manch eine Frage noch beantworten.

              • Öhm…hat nicht Georg den Drachen getötet (Wappen) sowie Siegfried, Martha & Michael? Drachenfamilie ist China. Warum ist Wladi der Drache…bringste etwas durcheinander? Koto -japanisch Drachenpanzer?
                Drache / Lindwurm? Den haben wir!!!

                • Drachen sind böse.? Nicht alle und sicher nicht so wie die Wesen, die auf 2 Beinen mit Nase in die Luft gesteckt, herum stolzieren. Wenn ein „Guter“ Böses mit den gleichen Mitteln wie diese es verwenden, bekämpft, stellt er sich auf die gleiche Stufe, auf der die auch stehen. Warum Germoney bei allem nicht Notwendigen mitmischt, dürfte schon vor längerer Zeit begründet sein. Sind noch immer die ???? am Werk. Leicht Verführbare spielen mit.,,,,,,Was jetzt passiert, ist sehr unüberlegt und fällt allen einmal vor die Füße……Jürgen schreibt gute Sprüche.. Bravo.

                  • Jeder Chinese wünscht sich einen Jungen mit dem Sternzeichen Drache, er bringt Glück und er ist nder Herrscher unter den Tierkreiszeichen.
                    Keiner vollbringt das was ein Drache kann!
                    Deswegen siehe Wladimir!!!

                    • Ah gut, danke Peter…man lernt nie aus!
                      Kann man schön den ganzen Sonntag mal drüber gockeln.
                      Dragons/Dragonier/Drago, Drachenboote, Sky Rim (Himmelsrand mein Lieblingsspiel gewesen) ist man Drachentöter,
                      am Ende hat man seinen eigenen. Spannend!
                      Wenn sie überall aufgeschrieben wurden
                      muß es sie wohl gegeben haben.

                    • Oh Wladimir,
                      ich danke Dir!
                      Ich danke auch den Cäsaren,
                      die früher schon, da waren!

                      Die Griechen zu vergessen,
                      es wär´ nicht angemessen!
                      Auch der Kirche ein Lob,
                      die errettet, aus der Not!

                      Attila, Hannibal und selbst Adolf,
                      Hauptsache, es ist ein Wolf!
                      Des kleinen Geistes Meinung,
                      allein nur lebt, durch Erscheinung!

                      Wer nur führen will sich lassen,
                      hat geöffnet alle Kassen!
                      Seelisch, im Geiste und auch monetär,
                      er zwar ist, aber leer!

                • Noch eine Theorie…Männer binden sich später als Frauen. Junge Frauen wollen die Versorgung mit Kindern, zu Hause bleiben. Muß rasch sein. Männer stolpern in das hinein. Wollen auch die Versorgung und noch was anderes, das sie aber eigentlich überall kriegen.Kinder müssen nicht unbedingt sein.Job haben sie sowieso. Männer sehen lange frisch aus, Frauen weniger. Deshalb haben es Frauen eilig einen Mann zu kriegen.??

                  • Männer sind in der Pubertät 2 Jahre hinter den Frauen zurück deshalb, sind sie erst später reif!
                    Habe mir deshalb eine 5 Jahre jüngere Frau gesucht! 45 Ehejahre. Meine Frau hat mich 2011 entsorgt!
                    Meine Freundin 24 Jahre jünger dass passt von der Reife her, ansonsten körperlich nicht so!

                    • Sagt man…Ältere Männer werden durch jüngere Frauen jünger. Warum wollen die jünger sein? Meistens passen sich jüngere Frauen den älteren Männern an und die werden dann älter. Kann gut gehen oder nicht…ist wie bei jeder anderen Beziehung auch. Wünsche, daß es so geht, wie man es möchte.Muß man immer Beziehungsarbeit machen. Ohne geht da nichts. Muß man um den Partner immer werben.

                    • @olga

                      „Sagt man … Ältere Männer werden durch jüngere Frauen jünger.“

                      Junge Frauen sind für ältere Männer gut geeignet, um ihnen ihr Bett aufzuwärmen, dabei muß jedoch ein eifersüchtiger Mann, wie der Mohammed bei seiner jugendlichen Aischa, immer darauf achten, daß ein Eunuch auf sie aufpaßt! Bei Melania glaube ich nicht, daß sie ihrem Donald das Bett aufwärmen muß, daß sie ihn aufrichtig geliebt hat, glaube ich auch nicht. Ich glaube eher, daß sie von irgendeinem reichen Mann noch ein Kind haben wollte, bevor ihre biologische Uhr abläuft.

                      https://www.die-bibel.de/bibeln/online-bibeln/lesen/LU12/1KI.1/1.-K%C3%B6nige-1

                      Davids Entkräftung.
                      11Und da der König David alt war und wohl betagt, konnte er nicht warm werden, ob man ihn gleich mit Kleidern bedeckte. 2Da sprachen seine Knechte zu ihm: Laßt sie meinem Herrn, dem König, eine Dirne, eine Jungfrau, suchen, die vor dem König stehe und sein pflege und schlafe in seinen Armen und wärme meinen Herrn, den König. 3Und sie suchten eine schöne Dirne im ganzen Gebiet Israels und fanden Abisag von Sunem und brachten sie dem König. 4Und sie war eine sehr schöne Dirne und pflegte des Königs und diente ihm. Aber der König erkannte sie nicht.

                      https://de.wikipedia.org/wiki/Abischag

                      Schpenhauer: Greise wollen sich durch die Ausdünstung junger Mädchen stärken. Seine eigene Mutter war sehr viel jünger als sein Vater! Ich glaube, daß jüngere Frauen, wie die Fürstin Gloria, die sich einen reichen Alten angeln, sich einfach das mühevolle Hocharbeiten mit einem gleichaltrigen Mann ersparen wollen, so auch die Petra Roth, die allen Ernstes noch als Nachfolgerin von Wulff vorgesehen war. Frauen, die gegen die Biologie ältere Männer heiraten, sind sicher zu mehr als 90 % knallharte Materialisten, die sich dann sehr gut als Repräsentanten einer Scheindemokratie eignen, weil sie nicht richtig ausgelastet sind.

                      https://d-nb.info/1041219032/34

                      „Also, was einer an sich selber hat, ist zu seinem Lebensglücke das Wesentlichste. Bloß weil dieses, in der Regel, so gar wenig ist, fühlen die meisten von denen, welche über den Kampf mit der Not hinaus sind, sich im Grunde ebenso unglücklich, wie die, welche sich noch darin herumschlagen. Die Leere ihres Innern, das Fade ihres Bewußtseins, die Armut ihres Geistes treibt sie zur Gesellschaft, die nun aber aus eben solchen besteht; weil similis simili gaudet. Da wird dann gemeinschaftlich Jagd gemacht auf Kurzweil und Unterhaltung, die sie zunächst in sinnlichen Genüssen, in Vergnügen jeder Art und endlich in Ausschweifungen suchen. Die Quelle der heillosen Verschwendung, mittels welcher so mancher, reich ins Leben tretende Familiensohn, sein großes Erbteil oft in kurzer Zeit durchbringt, ist wirklich keine andere, als nur die Langeweile, welche aus der eben geschilderten Armut und Leere des Geistes entspringt. So ein Jüngling war äußerlich reich aber innerlich arm in die Welt geschickt und strebte nun vergeblich durch den äußeren Reichtum den inneren zu ersetzen, indem er alles von außen empfangen wollte – den Greisen analog, welche sich durch die Ausdünstung junger Mädchen zu stärken suchen. Dadurch führte dann am Ende die innere Armut auch noch die äußere herbei.“

                    • Heißt es, wird man dann auch weiser..,,,,,?????? Humans können aus eigenen Erfahrungen und den Erfahrungen anderer nichts lernen. Traurig, plumpst die Menschheit deswegen in jedes Loch. Irgendwann wird sie dann in einem drinnen bleiben müssen. Immer zieht sie nicht irgendwer raus…….Wen versteht man eigentlich unter Deutschland?

              • Dragon Ball war ein Superman wie der Superman Hulk das im Film war. Ist sicher auch nötig, Muskeln einzusetzen. Cleverer wäre den Verstand zu Höchstleistungen auflaufen zu lassen…..Warum brauchen Humans immer ein Feindbild? Gibt es außer den Tauben, den Ausländern und RF sicher noch ander Feinde.. Warum kann man nicht ohne leben? Ziemlich primitiv.Wie im Kindergarten= ich bin lieb, der oder die nicht. Wer entscheidet, ob das stimmt?? Dürfte in den Genen so angelegt worden sein. Frieden auf der Erde und auch sonst Ruhe??? Wollen manche? nicht. Leid anderer ansehen ist cool?

          • Nein, ich sehne mich nach garnichts. Habe meinen Bruno, der ein netter Lebensgefährte ist. Sollte ich sagen, wie ich mir eine Erde und die Wesen dazu vorstelle, könnte ich nichts antworten. Perfektes gibt es nicht. Reicht Frieden, freundliche Artgenossen, Unabhängigkeit, Gesundheit .

            • Verstanden, Olga. Gut, so sollte es auch sein.
              Der Dackel meiner Stiefmutter heißt auch Bruno.
              Lustiger Vogel; fällt immer irgendwo rein.
              Allzu menschlich, haha!

              Du siehst eine 11:11? Moment, schlage kurz nach.
              Hier steht dazu: „Du bist Eins mit Gott, den Engeln und aufgestiegenen Meistern. Stimme Deine Gedanken auf das höchste Wohl und die Wahrheit ein, um Liebe in die Welt zu bringen.“

              Die Elf alleine: „Du befindest Dich auf dem Weg der Entwicklung und bist dabei, Dein wahres Selbst besser denn je zu erkennen.
              Wisse, daß Du auf diese Welt gekommen bist, um zu leuchten.“
              Na das passt doch wunderbar zu: Deine Mission! ❤️
              (bei mir stünde was anderes)

              Nein, Perfektion gilt es auch nicht zu erreichen meiner Meinung nach…die ist schon da. Man muß sie nur als solche erkennen, wertschätzen und nutzen.
              Für sich selbst. Wir sind perfekt konstruiert, allein wie der Körper überhaupt funktioniert und alles automatisch reguliert, was der aushällt, sich regenriert. Das ist doch genial, wunderbar! Ein Geschenk.
              Lassen wir uns doch von keinem herglaufenen/geschmierten Quacksalber da wegnehmen?!“ Nöö…klei mi an Mors.“ sagt man in Süd-Dänemark.
              DEUTSCH wäre ja peinlich, lol

              • Ist alles sehr interessant. Zuviel davon soll es aber auch nicht sein. Warte jetzt, was sich weiter auf der Erde tut. Müßte auf der Erde auch so gehen, daß nicht nur ein paar bestimmen, Unfug machen und viele andere das alles fressen müssen…… Gab in den letzten Tagen viele nicht vorhandene (sagt die Hohe Po) Chemtrails und ein überleuchtendes grelles Sonnenloch über Wien.

        • Man muß erkennen nur,
          es ist Kulturkampf pur!
          Das Dunkle, wie auch Böse,
          wovon man uns erlöse,

          zu jedem Stunk bereit,
          befindet sich im Widerstreit,
          wer hätte es gedacht,
          mit gar himmlisch´ Macht,

          die suchend stets das Gute,
          wenn auch fehlend oft am Mute,
          dagegen kämpft nun an,
          jedoch der Mensch, hat keinen Plan,

          er nicht versteht,
          um was es geht!
          Von Medien getrieben,
          von Wissenschaft zerrieben,

          es sprechen die Experten,
          erklärt, mit neuen Werten,
          die uns bekannte Welt,
          wohl dem, der das aushält!

          Es weiß, jeder Halm und Stengel,
          erretten werden uns nicht, Engel!
          Ausgeliehen von wem,
          sollen retten wen? 🙂

      • Zurückzuholen,
        was längst verloren,
        sich zu retten,
        in vertraute Betten,

        in eine alte Zeiten,
        abzugleiten,
        es kommt mir vor,
        wer so denkt, der ist ein Tor!

        Nicht die Personifizierung,
        macht die Glorifizierung,
        allein das Denken,
        mag uns lenken!

        Zu erkennen alle Tage,
        ob Berater oder Schamane,
        ob günstig oder teuer,
        das alles, war nie geheuer!

        Getrübt des Eiferers Brille,
        denn, da wo kein eig´ner Wille,
        zugelassen und ausgehalten,
        wie das Haus erhalten?

        Romantisch verklärt,
        was längst verjährt,
        wer will darauf wetten,
        soll die Welt erretten?

        Warum gehen, mitunter,
        ganze Kulturen unter?
        Sich selbst überlebt,
        jegliche Zeit vergeht!

        Allein des Geistes Kraft,
        uns neue Wege schafft!
        Weg, mit dem alten Laster,
        zu kleben, wie ein Pflaster,

        die Erkenntnis, einst erworben,
        sie ist schon längst gestorben!
        Es dreht sich weiter die Erde,
        auf daß der Mensch mal werde!

        • Interessant. Gesteuert wird das von uns unbekannten Kräften. Sind wir Wesen, die einer Steuerung von außen immer unterliegen. Las einmal…Humans sind Bio-Roboter, Fleisch usw. Sollen in Roboter umgebaut werden , künstliche Stoffe.,,,,,Sind dann billiger in der Erhaltung……………Wenig Nahrung auf der Erde.,,,,,,,Kannibalismus ein Thema bei noch mehr Humans. Alles grauslich. Aber wovon sollen die Vielen dann leben?

            • Bin für Positives stets offen.., nur wo ist so was?. Soll man die Wirklichkeit nicht verleugnen. Besser die erkennen und sich danach richten. Bin mit der Realität stets zurecht gekommen. Auch jetzt .Ich mag auch Märchen in Filmen und Büchern. Kann mir selbst Märchen machen, meine Fantasie ist dafür ausreichend.

              • Olga, es ist ein Psycho-Krieg Gut gegen Böse.
                Den wird es immer geben. IMMER!!!
                Entscheidend ist nur auf welcher Seite Du stehst.

                Wo sind die Guten fragst Du? Die sind doch überall.
                Man sieht zwar immer nur Bekloppte mit ihren Filtertüten
                und Gummiknüppeln…aber das kann uns doch egal sein.

                Warum sonst würden die Bösen so laut rumkreischen?
                Jagen wir sie wie damals schon vom Schulhof, JETZT.

                Du darfst nicht verzagen und Deinen Glauben niemals verlieren.
                Das wird schon alles gut…das muß es! Naturgesetz.
                Würde gerne mehr erzählen, aber es dauert manchmal länger als gedacht.
                Sind ganz schön viele Bösewichtel geworden…hab i au unterschätzt.

                Für die Observation nur EINES Verdächtigen (muß zuvor ebenfalls erstmal ermittelt werden) braucht es bummelig 80 Leute.
                Dauert manchmal über ein Jahr.
                Genug Beweise vorhanden findet die Verhandlung statt. Nochmal 1 bis manchmal 5 Jahre. Man kann sie doch nicht einfach alle erschießen!
                Es sind Millionen. Die Champions sind gegessen, doch wie viele Wurzeln hat so ein Pilz? Wie viele Fäden hat ein Spinnennetz? Oww…

                Der nächste Schritt wird sein das Finanzsystem großflächig abzuschalten.
                QFS läuft längst parallel (schau mal auf nen Kassenbon), unhackbar über Muski seine Starlinks, die Spaceforce Kontrolle über alle Satelliten.

                • Ja, es gibt immer und überall Krampusse . Auf der Erde hat doch alles 2 Seiten. Warum das so sein muß? Hat einer einmal gesagt, das Schlechte auf der Erde kann nicht beseitigt werden. Mit Schreddern wird es kaum gehen. Wie denn? Wüßte man, wer die Erde geschaffen hat, wer darein gefuscht hat, wäre es leichter. Gibt viele Warum, auf die es derzeit noch keine Erklärungen gibt. Heißt es aber auch…vielleicht besser so für uns .

            • Keine Angst, ich weiß, wie man auch zu Positiven kommt. Zu junge Frau— älterer Mann kann man sagen. Ist das ein Deal zwischen zwei erwachsenen Humans. Besserer Sex…,,,,,,,stimmt auch nicht immer. Gibt es zwischen etwa Gleichaltrigen da Probleme, ist das leichter zu lösen als bei Menschen mit einem Altersunterschied über 20 Jahre. Eifersucht ist da sicher öfter da. Stimmt wahrscheinlich auch, was man da meint. Geld da, Sex dort. Kann auch funktionieren..Macht das Leben spannender. Muß aber zwischen den so unterschiedlichen Partnern etwas Anziehendes da sein. Findet der jüngere Partner irgendwann einen Gleichaltrigen, kann man die Trennung so vollziehen, daß man sich gerne an ehemaligen Partner zurück erinnert. Ist auf der Erde ja alles Vergänglich…..Jede Beziehung ist ein Glücksspiel. Ewig ist nichts.

          • Hatte ich 2013 auch erkannt:
            Nach zwei Jahren intensiver Recherchen und Forschung bis hin jetzt zum Einstieg in die
            „Orthomolukulare Medizin“ muss ich meine Sichtweise weiter globalisieren und nicht nur die Zerstörung der Lebensmittel, sondern die gesamte Schadstoffeinbringung der Industrie, der Pharmaindustrie, der Nahrungsmittelindustrie, der Landwirtschaft, des Raubbau an der Natur
            mit ihren fatalen Folgen für Luft, Wasser, Boden, der Tier- und Pflanzenwelt die Auswirkungen auf sämtliche Erkrankungen des Menschen, das dann schließlich bis hin zum Ausfall der Kraftwerke der Zellen( Mitochondrien), dem Zelltod und daraus resultieren kompletten Ausfall einzelner Organe bis hin zum Gehirn und dann zum Tod führen,einbeziehen.
            Das alles passiert ständig in der Bundesrepublik ca. 950.000 (2015) mal im Jahr! Mehr als 1 Prozent der Bevölkerung der BRD stirbt jährlich und davon 95 % schwerst gezeichnet von Zivilisationskrankheiten und nur noch 5% schlafen ganz natürlich ein, was vor über 100 Jahren, über 90 % der Weltbevölkerung zu Hause bei Ihrer Familie, ganz friedlich, wenn nicht durch Mord, Krieg, Seuchen oder Hungersnot, normal, vergönnt war!!!
            Und die Todesrate sinkt nicht etwa, nein sie steigt trotz steigender Kosten im Gesundheitswesen, um etwa 10.000 bis 20.000 Menschen/ Jahr und dürfte 2017 die Million Todesfälle/Jahr in Deutschland überschritten haben!
            Ursache ist, dass das Gehirn 2 = der Darm seinen eigentlichen Funktionen bis hin zur Körperentgiftung nicht mehr schafft nach zu kommen, dann schalten die Zellen eine Zeitlang auf „Notprogramm“ und versorgen und entgiften sich eine Zeit lang allein, jedoch wenn das sich, wie bei der Azidose (Übersäuerung), nicht irgendwann wieder normalisiert und der Darm gesundet, ist es vorbei.
            – Der Mensch kann es beeinflussen, in dem er zur, schadstoffarmen,
            veganen Biokost übergeht!
            – Die Menschheit kann es beeinflussen, in dem sie wieder im
            Einklang mit der Natur leben und Druiden wieder ihnen
            den Weg weisen!
            Sonst siecht die GESAMTE Menschheit vielleicht noch ein
            Jahrhundert dahin, bis vielleichtein paar, halb künstliche, Menschen mit Industrie- Organen und diversen Schrittmachern und Nährlösungen, zusammen mit den Robotern überleben.
            Jeder Organismus hat einen körpereigene Apotheke, die man nur aktivieren braucht, in dem man dem Menschen oder auch den Haustieren wieder ihre ursprüngliche Nahrung und Umwelt gibt, dann aktiviert man damit die Selbstheilungskräfte.

            Auch die Umwelt hat Selbstheilungskräfte, die sie ohne uns, sicher wieder entfalten wird, aber wir können all ihre Wunden schließen, um endlich mit ihr wieder in Einklang zu leben!

            Dann kommen eines Tages unsere Urinstinkte wieder und wir können damit unseren eigenen

            Untergang verhindern!

  10. Der Menschen Ziel,
    es ist nicht viel,
    er will einfach nur leben,
    es wird ihm nicht gegeben.

    Will einfach, Leben, Lieben, Lachen,
    manchmal auch machen, dumme Sachen,
    will sich nicht beladen,
    anderen zum Schaden.

    Wenig ist hier zu preisen,
    der kommt mit Schritten, leisen,
    Zufriedenheit uns zu verwehren,
    unser Leben zu beschweren!

    Die bösen Buben, in aller Welt,
    sie locken uns mit Geld,
    mit Ruhm und Ehre und Erfolge,
    auf daß wir bleiben, im Gefolge.

    Zu dienen den bekannten Luden,
    die hockend, in den warmen Stuben,
    von uns erwarten ganz vermessen,
    zu erfüllen der´ Interessen!

    Doch hoch ist hier die Blendung,
    Geschichte macht `ne Wendung,
    der Deutsche wieder obenauf,
    Schicksal nimmt gar schnellen Lauf,

    der gute Mensch, er lebt jetzt wieder,
    schüttelt durch, die morschen Glieder,
    auferstanden aus Ruinen,
    er kann jetzt wieder Dienen!

    Gänzlich ohne Fleck,
    allein der höh´re Zweck,
    es ist noch nicht zu spät,
    aus der Asche ihn erhebt!

    Hinfort, die alte Schuld!
    Was erwartet mit Geduld,
    es fällt ihm nicht schwer,
    wir sind jetzt wieder wer!

    Der Deutsche erweckt,
    moralisch ganz korrekt,
    schreitet zu neuen Taten,
    ob er damit, auch gut beraten?

    Wie es sich, damit verhält?
    Gegen „das Böse“ in der Welt,
    er sich, mal wieder, rüstet,
    „nach Wahrheit“, es ihn gelüstet.

    Neu erkannt, der alte Feind,
    der nicht gut, mit uns es meint!
    Jedoch, der Unterschied,
    ganz anders klingt das Lied,

    wenn von Moral besoffen,
    das wollen wir doch hoffen,
    es sind ganz andere Zeiten,
    die haben wir, zu bereiten!

    Schulmeisterlich die Demokratie,
    der Mensch hat zu leben, wie?
    Religion, Werte oder Glaube,
    besser, kein Mensch sich erlaube,

    eigenes Sinnen oder Streben,
    in den Vordergrund zu heben,
    es könnte sein,
    er bleibt allein …

    Umsonst dann alle Qualen,
    wie das Angebot der Wahlen,
    das Urteil donnernd niederfällt,
    in die Ecke, er wird gestellt!

    Brauchbare Rekruten,
    die haben nicht zu tuten!
    Wer nicht zahlt und auch noch grient,
    wer, was zu Glauben, nicht bedient,

    wer in Frage stellt,
    was ihm vorgestellt,
    es sei ihm klar geschworen,
    Lebensrecht, es ist verloren!

    In welchen Krieg wir auch zogen,
    es war alles nur gelogen!
    Keine Freiheit, alles nur Lüge,
    auf daß man uns betrüge,

    um unser eigenes Leben.
    Nicht das wir Streben,
    Gottes Willen gleich,
    um Unser Himmelreich,

    zu schaffen hier auf Erden!
    Der Mensch muß Werden,
    nicht allein nur Sein,
    er bleibt sonst immer klein!

    • Schön geschrieben. Der Mensch wird immer klein bleiben. Wurde so programmiert. Die gesamte Erde wurde nicht für große Geister geschaffen .Nur für kleine, an allem uninteressierte. Wird immer so bleiben. Vielleicht könnten wir Menschen die Wahrheit auch gar nicht nicht ertragen….Am Deutschen Wesen wird die Welt genesen???? Sieht man schon lange, daß so sicher nicht ist. Vielleicht da das Wort mit ver—-w- einsetzen

  11. Stetig, die gleich´ Verkündung,
    nur moralisch die Begründung,
    vorgehalten wird die Mündung,
    beschleunigt durch den Gründung.

    Pazifismus, streng beworben,
    ist schon lang´ gestorben.
    Die Gesinnung durchgegorben,
    es bleibt der Geist verdorben.

    • Auf die Erde paßt kein Pazifismus, weil der keinerlei Vorteile für die Bestimmenden bringt. Auf diese Erde und den meisten seiner Bewohner paßt nur negative Aktion. Wäre vielen anders zu fad und zu profitlos.

          • Was will ein Mensch meistens nur?
            Wenn von der Liebe keine Spur,
            wird ersetzt, durch money, Ruhm und Ehre,
            auf daß ihm keiner je verwehre,

            sich zu empfinden, geliebt zu sein!
            Die Substitution, als Lohn,
            kann nicht ersetzen, wir wissen schon,
            es ist nur Schein,

            der Liebe nicht gemein,
            die allseits angestrebt,
            dem Glücke widerstrebt,
            weil, sie wird nicht gehegt!

            Zu hoch auch die Hürden aufgestellt,
            die Erwartung damit steht und fällt,
            wer könnte es nicht beeiden,
            dann muß man auch mal leiden,

            weil, was gefordert im Leben,
            man muß es erst können, geben!

            • Gut geschrieben. Macht und Money können das Gefühl, geliebt zu werden nicht ersetzen. Nicht als Boß geliebt zu werden, sondern nur als der Mensch, der man ist. Küßchen kriegen, weil einer einen mag, ist mehr wert als ein hoher Scheck.

        • Peter schreibt immer interessant. Lese ich gerne. Die orthomolekulare Pharmakologie ist neu und sicher nicht eine Möglichkeit, damit glücklich zu werden. Hauptsache wieder Profit.Mit der alteingesessenen Pharma ist sicher nicht mehr lange die Möglichkeit, goldene Schätze anzuhäufen.

  12. «Mehr als die Hälfte der Teilnehmerinnen des Geburtsvorbereitungskurses hat ihr Kind verloren»

    2022, also gut ein Jahr nach Beginn der Impfkampagne, sind in zahlreichen Ländern deutlich weniger Kinder geboren worden. Die Schweiz registrierte im ersten Halbjahr 2022 rund 15 Prozent weniger Geburten als 2021. Keine Kleinigkeit; handelt es sich hierbei doch um den stärksten Rückgang seit 1871, dem Beginn der statistischen Aufzeichnungen.

    Auch zeigen die Zahlen, dass die Schwangerschaftsabbrüche 2022 markant zugenommen haben. Deutschland registrierte beispielsweise im dritten Quartal 2022 insgesamt 16 Prozent mehr Abbrüche als 2021. https://www.destatis.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2022/12/PD22_539_233.html

  13. Ursache für Einmischen in einen Konflikt zwischen 2 Staaten ist wahrscheinlich aus dem Grund, weil wie in dem Fall 2 Länder arg abhängig von einem realitätsfremden nicht netten Land, oder von mehreren solchen Ländern sind und die entsprechend instruiert wurden. Ein Volk ist nicht für die Po da, sondern die Po ist eigentlich vom eigenen Volk abhängig. Verpflichtet für die zu arbeiten. Ist die Einstellung heute nicht so wie sie sein soll. Wichtig der Geldregen. Was anderen Menschen passiert, ist gleich. Irgendwann mahlen dann Gottes Mühlen vielleicht gegen die Richtigen, werden die Störfaktoren bestraft. Wünsche ein arg bohrendes Gewissen. Armageddon– schon gehört?——–Zu Germoney souveräner Staat…. Wurde schon vor einigen Jahren diskutiert. Jetzt BRD seit 1 Jahr nicht mehr in Funktion. Deutsches Reich nur inaktiviert, nicht verschwunden. Friedensverträge, neue Verfassung, usw. könnte viel ändern..Dann vielleicht souveräner Staat…,, BRD war nur Verwaltungskonstrukt, von den Allierten eingesetzt. Nicht mehr vorhanden.EU Kolonie von US? Wurde da jemand gefragt, ob finanzielle Verbindung mit einem Land über dem großen Wasser von den Bürgern erwünscht ist. ? Wünsche den Organisatoren von dem allen Unruhe für ever.

    • Hatte mal ein Kapitän zu uns gesagt:
      „Fragt nicht nach besseren Führern…werdet zu besseren Menschen.“
      Jawoll, Herr Kommandant!

      „Was bedeutet, Aye-Aye?“
      Verstanden, Herr Kapitän?!

      „Wieder falsch. Das Fingertier oder Aye-Aye ist eine Primatenart aus der Gruppe der Lemuren. Es ist ein auf Madagaskar lebender, nachtaktiver Allesfresser.“
      Darüber die ganze Nacht gegrübelt…das war wichtig und gut. 🙂

      • Bessere Menschen brauchen keine Führer und bessere Führer wären gute Freunde und keine Respektpersonen,,,,geht mir das Mobbing gegen alles, was mit RF in Verbindung gebracht werden kann, stark auf die Nerven. …Haben die Republikaner jetzt endlich mehr zu sagen….? Können die irgendetwas in Richtung Ruhe auf der Erde tun? WP muß mit dem entartetem Mobbing leben. Horror. Schicke ihm ein Pakerl mit guten Nerven. Gibt es im Prater den Watschenmann, kann man sich an dem abreagieren.Sollten manche dort hinfahren und ihr Mütchen kühlen.

        • Prater Watschenmann, haha! Ja cool…könnte man öfter mal vorbeischauen.
          Daher kommt auch „Hau den Lukas“ und bestimmt der endsgeduldige Sandsack.

          Alles Schlechte was nicht greifbar/veränderbar ist macht uns wütend.
          Das muß irgendwann raus; gute Erfindung! Grimm & Gram sind niemals zielführend.

        • Du gehst von einer Unterstellung aus!
          Den „besseren Menschen“ gibt es wo?

          Und, welcher Mensch,
          bedarf nicht einer (geistigen) Führung,
          egal, in was gekleidet?

          Von Geburt an bis zum Tode,
          bleiben wir nicht alle Kinder?

          • Ja, finde ich auch. Menschen, die meisten, überschätzen sich. Krone der Schöpfung?…Wer kam bloß auf das? Gibt aber genug, die sich dafür halten. Was macht denn das Kronesein eigentlich aus? Geistige Führung wäre sicher gut. Nur wer hat dafür die entsprechenden Nerven, um da etwas zu schaffen und daß die Menschen sich einmal gründlich ehrlich analysieren? Gehörten zuerst einmal alle negativen Wünsche abgeschafft.Auch müßte übersteigerter Egoismus ,Gier und Neid weg

            • Ist es nicht eher so, Spiegelbild der Medaille?
              M.M.n. UNTER-schätzen sich viele Menschen einfach nur.
              Durfte das dankbar erlernen, andere wohl irgendwie nie?

              Mir doch scheißegal was Verkäufer da sonstwo palavern!
              Tut mir Leid für die Gossensprache…ist aber so.
              Geht mir am Allerwertesten-Kokolores-Mors vorbei.
              Zur Not: Rein-Durch-Raus-Wech….wie so ´n Filtersystem.

              Interessantes Filmchen einer symphatischen Dame (Psychologie):
              https://www.youtube.com/watch?v=k4yM0j_ooPo (30.Min.)

              • You tube geht bei mir nicht…. Sagt man…ist aller Hopfen und Malz verloren, wenn irgendwo bei was keinerlei Hoffnung auf positive Änderung besteht. Ist auch auf der Erde so. Änderung nur in negativer Richtung möglich und gewollt. Sehen die meisten Menschen nicht ein, daß auf der gesamten Erde viel Negatives ist, das ewig, solange irgendwelche das weiter wollen, bestehen bleiben wird. So gibt es keinen Grund länger als nötig auf der Erde als ungeliebter Gast bleiben zu wollen. Wäre für die eh überbevölkerte Erde das auch noch ein unnötiges zusätzliches Drama.

            • Dann war wohl der Schamane der eigentliche Häuptling?

              Es ist ein Trugschluß, auch wenn man dazu neigt, dies an Personen festmachen zu wollen!

              Wo nichts mehr gilt, man nenne es konservativ oder wie auch immer, der Beliebigkeit Tür und Tor geöffnet ist, da helfen auch Führer nicht mehr weiter!

              Wo kein Grund, kein Fundament vorhanden, auf was soll der Mensch, wahlweise auch als Deutscher bezeichnet, noch bauen?

              Warum kommt auch eine AfD nicht weiter? Es fehlt ein geistiges Konzept, ein ideeller Rahmen, etwas, an das zu glauben, es wert wäre!

              Alle anderen, egal wie zu bewerten, haben es! „Wir sind die Guten!“! Wir führen euch, wohin auch immer! …

              Wenn also der Schamane, das eigentliche, sprich geistige Oberhaupt ist, das sagt uns was? Ohne spirituellen Überbau geht gar nichts! Und wer den nicht einhalten will, weg damit!

              Jetzt ersetzen wir den Schamanen mal durch Religionswächter, ein päpstliches Konzil oder auch Verfassungsgericht. Wo ist der Unterschied? Das Prinzip ist doch immer dasselbe! Das sollte doch selbst noch so kindliches oder durch Tequila getrübtes Auge erkennen können!?

              • Keltische Druiden -oder Wächter der Eichen- waren Richter, Heiler, Geistliche, sehr belesene Naturwissenschaftler in einer Person, auch Vorsteher für ihr Volk. Es liefen zwei gute Doku´s erst kürzlich auf Phoenix; vielleicht noch in der Mediathek. Da unten bei Euch in Stuttgart machen die riesen Ausgrabungen. Haben ganze Hügel abgetragen, riesige Städte gebaut in geometrischer Perfektion…alles noch vor -laut Gregorianischer Zeitrechnung- weit vor Christus.

                Genau wie den Wikingern/Rus=Ruderer/später Prussen=Preußen war die Frau heilig. Alles verbrannt und gekillt worden durch die Kirche. Es gibt fast keine Beweise mehr, doch wer tiefer gräbt findet stets auch was.

                Mich interessiert das, da ich diesen Geist/Verbundenheit zur Natur/Anbindung an weitere Dimensionen in mir spüre, aber nie wirklich kanalisieren konnte. Vorahnungen, Telepathie, Träume, Mondphasen, Selbstheilung. Meine Familie stammen auch von den Kelten ab, da sind noch Reste vorhanden, hat selbst mein Opa ohne Internet schon rausgefunden.

                • Ist alles eine Scheinwelt. Nehmen wir die Realität fast nirgends wahr, soll auch nicht so sein. Gab es vor unserer Zeit viel, von dem wir nichts wissen und auch nicht sollen…Ich habe mir schon in letzter Zeit oft vorgenommen, nichts mehr zu hinterfragen. Kann ich auch ohne dem sicher weiter wie bisher leben. Jede Frage schafft eine neue Frage bis in alle Ewigkeit….Sagte mein Onkel vor 60 Jahren..Menschen sind Staubkörnchen. LG

                  • Olgalie, Dein zuletzt ausgedrückter Pessimismus macht mir langsam Sorgen. Alles okay? Du hast doch keinen Grund zu resignieren!
                    Warum denn? Läuft doch alles super!

                    Wie und warum…vorhin zweimal vergeigt zu erklären (KF hat´s wieder gelöscht) aber sei gewiß: Das Gute gewinnt immer! Halt Dich.

                    Z-liche Grüßle! (Kaiserschmarn mit Puderzucker hätt i Bock drauf heute…und schrumpelige Rosinen)

                    • Ich schreibe nur das, was ich mir denke. Hat mir nie geschadet.Kann ich immer die Wahrheit vertragen. Brauche ich keine antidepressive Therapie, bin ein starkes ehemaliges Mädchen. Wünsche schönes Neues Jahr. LG… Rosinen allein wirken auch gut auf den ganzen Körper. Haben viel guten Zucker…..Das mit dem Gute …? `?

                • Das ist auch interessant. Wir sind ein Teil der Natur und nicht der Technik. Sehen die meisten Menschen nicht ein..Soll in der Erde auch noch allerhand Verleugnetes geben.,,,, Würde das irgendwelchen schaden, wenn man es weiß?……Wie kann eine Regierung Waffen wollen und damit im eigenen Land alles zerstören.? Wofür ist das gut? Wie kann eine noch junge Frau in der Regierung eines Landes das gut finden und das unbedingt wollen? Halten sich für Halbgötter.,,,Wollen über Tod und Lebenbestimmen.. Profitwunsch auf beiden Seiten, wollen beim Wiederaufbau des dann arg ruinierten Landes mit absahnen. Wer bestimmt bei diesen Eigenartigen?
                  Außerdem wollen diese Menschen in der Öffentlichkeit punkten, traurig wenn man dafür Gewalt, Zerstörung und Tod braucht. Passiert auf der Erde was Böses, trifft es hoffentlich zuerst die Verursacher und Uneinsichtigen, die Vernunft nicht zulassen wollen.

                  • Olga,
                    am besten wäre es, wenn alle, die nach Waffen schreien, selbst an die Front gehen, damit sie sehen, was sie anrichten. Diese Leute sitzen in ihren Elfenbeintürmen und haben keinen blassen Schimmer, was Krieg bedeutet. Ich möchte sie alle vor einem Kriegsgericht sehen.

                    • Aus Elfenbein, fein geschnitzt,
                      der Reiche, in geistig´ Türmchen sitzt,
                      wie auch die, die uns regieren,
                      anscheinend völlig ignorieren,

                      daß das, was dem Pöbel zugedacht,
                      auch mit ihnen, etwas macht.
                      Wie kann man hoffen munter,
                      wenn die Welt geht unter,

                      die Auswirkung sei doch klein,
                      beträfe nie, das eig´ ne Sein?
                      Wovon dann noch leben,
                      wenn nicht mehr untergeben,

                      was Reichtum einst bescherte?
                      Was sagt nun der Gelehrte,
                      wenn Wissen, ist nicht mehr gefragt?
                      Wozu Regierung, dann noch tagt,

                      wenn alles kam zu Schanden,
                      durchschnitten alle Banden,
                      man kann es schätzen oder nicht,
                      doch nahm es alle in die Pflicht,

                      es nicht zu übertreiben,
                      zu schaffen, unnötig Leiden!
                      Der heutig´ Junker,
                      überlebt im Bunker?

                    • Ist nie auf der Erde überlegt worden, was da falsch läuft und als normal, notwendig, immer verkauft wurde. Da nie in dieser Richtung geschaut wurde, wird auch dieses Mal schwer was in Richtung Positiv zu ändern sein. Hätte vor Jahrhunderten wahrscheinlich was geändert werden sollen. Jetzt erst. ist zu spät. Unfug fixiert. Menschen ändern? Kaum.

                    • Olga,
                      bitte nicht ganz so schwarz sehen, es tut sich hintenrum schon eine ganze Menge. Ich weiß, man verliert ab und an den Mut und die Hoffnung. Ist wie Achterbahnfahren für die Seele. Bleibe stark. Auch Menschen wie Du werden später gebraucht werden. Wir müssen erst durch diese schwierige Zeit kommen, bevor es besser wird. Wir sind viel mehr als man glaubt. Noch ist es die schweigende Mehrheit, aber das wird sich ändern, je mehr ans Tageslicht kommt. Davor haben die da oben höllische Angst, sonst würden sie uns nicht so bekämpfen und alles zensieren. Schau Dir nur ihre Gesichter an, wie sie sich verändern.

                    • Würde mir auch wünschen, daß Gutes auf Erden endlich siegt. Aber warum soll das gerade jetzt passieren.? Wäre das früher vor vielen Jahren passiert, gäbe es die Probleme heute nicht mehr. Wer blockiert heute und wer tat das vor vielen Jahren.? Abwarten und Wodka trinken?

                    • Olga,
                      weil sie sich zu sicher waren und jetzt den Bogen überspannen. Man kann erkennen, wie eilig sie es jetzt haben und dadurch passieren immer mehr Fehler, welche die Menschen aufwecken. Ihre größten Feinde sind das I-Net und die Social Media Plattformen, weil sich die Menschen weltweit informieren und kommunizieren. Ich schätze, dass sie uns das irgendwann abstellen werden, indem sie einen Fake-Cyber-Angriff vortäuschen. Zulu hat es ja geschrieben: es ist ein Kampf zwischen Böse und Gut. Aber die Menschen sind erfinderisch und zum Schluss wird das Böse verlieren. Wird halt noch etwas holprig. Das ist jedenfalls meine Überzeugung, wenn man das Zeitgeschehen genau beobachtet. Was glaubst Du, warum das WEF 5000 Söldner braucht zum Schutz? Weil sie Angst haben!

                    • Fast 80 Jahre ohne Krieg,
                      Einkommen stetig stieg,
                      es wurd´ gebaut die eig´ne Hütte,
                      nichts, was uns je zerrütte,

                      fleißig und auch sparsam,
                      selbst geschaff´ nen Gewahrsam!
                      Über allen Wohlstand hinaus,
                      wie sieht es denn dann aus?

                      Wer sieht es nicht kommen,
                      alles wird uns genommen!
                      Des Volkes Fleiß,
                      bezahlt seinen Preis,

                      nicht nur in Euro oder Mark,
                      es geht direkt in´s Mark,
                      was einst aufgebaut,
                      wird direkt geklaut!

                      Es trifft nie die Reichen,
                      und wer kann nicht begleichen,
                      wie Wieler oder Drosten,
                      der Ideologien Kosten,

                      er darf sich fühlen verraten,
                      von diesen Satansbraten!
                      Jedoch, mit dem Finger auf andere zu zeigen,
                      begründet nicht allein das Leiden,

                      welches wir selbst geschaffen,
                      ließen uns machen zu Affen,
                      ließen uns alles nehmen aus der Hand,
                      Treue, Ehre und Unterpfand,

                      waren außer Rand und Band,
                      wenn wer mal siegt, für´s Vaterland?
                      Freudig geschwungen die Fahnen,
                      was denken wohl die Ahnen,

                      ob dieser Prozedur?
                      Wie kann man nur,
                      so sie, exemplarisch, schreien,
                      dienen unter, v.d.Leyen?

                      Wir nun Habeck, Scholz … genießen,
                      was soll daraus ersprießen,
                      wenn Zeitenwende angesagt,
                      keiner mehr noch, hinterfragt?

                      Die Kommntatoren,
                      in kleinen Foren,
                      ganz unverfroren,
                      sind eh verloren!

                      Sich Mut zuzusprechen,
                      ist wahrlich kein Verbrechen,
                      jedoch, was das WEF angeht,
                      die Annahme fehlt,

                      deren Angst wäre größer jetzt!
                      Die Veranstaltung weiter fetzt,
                      beschützt, von wem auch immer,
                      es koste, was auch immer,

                      es soll uns nur sagen,
                      ihr habt welche Fragen?
                      Wer regiert die Welt?
                      Wer, der dagegen hält?

              • Der Häuptling musste sich um sein Volk im Sinne der Mutter Erde kümmern und der Schamane war sein Ratgeber.
                Er hat einen Menschen ausgewählt, der sein Volk liebt und nichts egoistisches Böses im Sinne hat.
                Der Medizinman war ein nicht zum Schamanen geeigneter Mensch also 2.Wahl, da begannen die ersten Konflikte und als der Schamane Macht an einen Priester abgab war das was heute ist vorprogrammiert.

              • Das was die Menschen heute nicht begreifen, dass ein Schamne mit der Natur kommunizieren konnte. Er hat gefragt, ob z.B. genug Fische für noch mehrer Kinder da sind, wenn nicht, hat er Maßnahmen zur unbemerkten natürlichen Geburtenregulierung ergriffen.

                • schön. Ich habe nie begriffen, warum es so viele Menschen geben muß.,,,Das Märchen wegen der Pension für die dann nicht mehr arbeitenden Eltern stimmt nicht immer . Könnte jeder zumindestens in Ländern wo das geht eine Pensionsversicherung für sich abschließen,,,,Außerdem arbeitet nicht jeder, wie soll das dann das gehen?..Viele Kinder, um Leben weiter zugeben? Wievie Leben benötigt die Erde?.. Gehörte da viel gändert. Zucht- und Testplanet Erde.?Daß die Erde und ihre Bewohner in einem großen Garten leben und von ihren Schaffern geliebt werden?Kann ich auch nicht glauben. Würde sich da wer mehr um die Erde kümmern und nicht das, was heute passiert, geschehen lassen. Eher ein Versuchbereich für höher entwickelte Wesen.

                  • Ich sagte es schon mehrfach mit dem töten von 1 Million Schamane und Hexlein hat das Christentum die komplette Erdordnung zerstört, denn sie haben keinen Zugang zur Natur und keinerlei prophetische Gaben, das haben nur Menschen die der <Erde und den Menschen wirklich Gutes tun wollen.
                    Jedoch die werden von Psychopathen kaputt gemacht.
                    Überlege das Heer von Pfaffen was sich weltweit auf Knochen der Menschen durchfrisst.
                    Ein Pfarrer bekommt etwa 5000€/Monat, ein Bischoff 15000 € und mehr. Alle Kirchendiener bezahlt der Staat.
                    Auf die Nichtchristen zahlt der Staat über 6€/ Monat an den Klerus, die lassen sich jeden Handgriff bezahlen und haben ihre eigene Juztiz plus den besten Geheimdienst der Welt, dank CIA: Das hat einmal ein Insider ausgeplaudert in einer Fernsehsendung!

                    • Das ist die Frage aller Fragen..,,wer hat das letzte Wort, die Entscheidungsgewalt auf Erden.???Letzte Instanz??? Wer??

                    • Mein lieber Peter,
                      Du Grasdackel unter der Sonne!

                      Wann geht es in Dein schmalspuriges Hirn hinein, daß Christentum und Kirche, zumal die katholisch-allumfassende, nichts miteinander zu tun haben???

                      Willst oder kannst Du nicht verstehen???

              • Alles spannend..Schamanen -Engel.?müssen keine Religionslehrer sein, Anwälte haben mit Religion ja auch nichts zu tun. Müssen die nur entscheiden können, ob etwas für ihre zu Betreuenden gut oder schlecht ist. Hintergedanken und Eigenprofit dürfen da nicht mitspielen. Sollen so wie ?gute Väter, die nur Gutes bewirken wollen, sein. Wo die aber hergenommen werden sollen? Müßten vom Himmel aus einer anderen Dimension kommen?. Mit Kirchen sollten die eher nichts zutun haben. Eher mit Vernunft. Gentechnische Veränderungen, Kreuzung mit Maschinen sind auch nicht das Richtige . Menschen verändern in positive Richtung hin, geht kaum, alles fixiert wie es ist. Eingriffe eher nur ins Gegenteil umschlagend. Wer sollte solche Eingriffe auch können.?….Wie unterschied sich das sog. Paradies vor der Sintflut von der heutigen Erde????

                • Keiner beherrscht den Menschen komplett in seinen Funktionen, ebensowenig die Funktionen der Erde.
                  Die Wissenschaftler und Ärzte sind Descartes Typen, also sie nehmen
                  eine Funktion aus dem Gesamtzusammenhang und versuchen sie zu verändern, beachten nicht wie die sich nun im Organismus verhält, denn der sendet Milliardenn Feadbacks zu den Drüsen und Organen, das beherrscht niemand. Der Körper ist ein Wunderwerk er hat seine eigenen Reparaturfunktionen die man mit Kräutern, oder Hand auf legen positiv beeinflussen kann. Der Heiler kann die Schumannfrequenz von 7,38 Hertz Alpha Wellen genannt auf seinen Patienten übertragen, er kann an die Ionosphäre andocken.
                  Ebenso kann man das in einer sauberen Atmosphäre durch umarmen eines Baumes erreichen der eine Antenne zur Ionosphäre ist!
                  All das zerstört Mobilfunk=Radar!

                  • Natur und die gesamten Lebewesen kann nur der Schöpfer von diesen beherrschen. Niemand hat einen gesamten Überblick, kein entsprechendes ausreichendes Wissen, auch keinen Verstand, das zu begreifen. Schade, daß Gott seit der Sintflut nimmer seine Hand schützend und belehrend über uns hält. Muß ein Lieber sein, sonst gäbe es nicht so entzückende Tiere und wunderschöne Pflanzen.

                    • Man betrachtet das Himmelszelt,
                      wer erklärt mir jetzt die Welt,
                      gänzlich unvoreingenommen,
                      woher das alles ist, gekommen?

                      Sonne, Mond und Sterne,
                      so vieles in der Ferne,
                      wie auch hier auf Erden,
                      wir nicht fertig werden,

                      einfach zu verstehen,
                      bevor auch wir, vergehen!
                      Keine Chance zu begreifen,
                      Erkenntnis zu erreichen,

                      warum und woher?
                      Es macht das Leben schwer!
                      Aus dem Nichts entstand,
                      sagt uns der Verstand,

                      wissenschaftlich rein,
                      unser heutig´ Sein!
                      Doch was ist das Nicht(s)?
                      Energie, oder auch nur Licht?

                      Wie kann aus „Nichts“ entstehen,
                      was wir alle hier nun sehen?
                      Dem Nichts Namen wir gaben,
                      Gottheiten wir nun haben,

                      zu finden, in allem Unwissen,
                      ein gar tröstlich Ruhekissen,
                      um allein zu erklären dann,
                      was Mensch nicht verstehen kann!

                      Es kann kein Nichts nicht geben,
                      bewiesen dadurch, daß wir leben!
                      Wir sind, ob dumm oder schlau,
                      lieben, oder hauen uns die Augen blau,

                      Realität in allen Dingen,
                      lassen uns dennoch dazu zwingen,
                      Höheres nicht anzuerkennen!
                      Wer vermag es, zu benennen?

                      Ist es wichtig,
                      ist es nichtig,
                      wir eh nicht übersehen,
                      wie damit, umzugehen?

                      Anzunehmen, mit Herz und Hand,
                      zu pflügen fruchtbar Land,
                      von wem auch immer gegeben,
                      so soll sein, das Leben!

                      Einfach stehen lassen,
                      was eh nicht zu erfassen,
                      das Leben schlichtweg zu leben,
                      verhindert kein höher´ Streben! 🙂

                  • „Welcher Clown den Anführer einer Nation spielt ist uninteressant.
                    Entscheidend ist wie viele Narren dieses Spiel mitspielen.“

                    CIA, CNN, DARPA, DEEPDREAM, NASA/Blue Beam, Mockingbird, MK-Ultra, Pharma-Vergiftung und Befeldung: Das ist alles NaZi-Scheiße! Zusammengeschmolzen mit der Stasi/SED haben sie das noch optimiert. Und wir sind die Reichsbürger?
                    Beweislastumkehr sehr in Mode.

                    Gestern Antwort von der KK bekommen, nach immerhin einem Monat: „Guten Tag Herr Z, wir haben Ihren Widerspruch zur EPA erhalten. Leider wissen wir noch nix Genaues, das Opt-In-Opt-Out soll wohl erst 2024/25 soweit sein, vorher können Sie bei uns keinen Widerspruch einreichen. MfG.“ Haha!

                    Natürlich kein Verfasser, kein Ansprechpartner, nicht unterschrieben…typischer Fidibus (Anzündhilfe).
                    Die bekommen aber gleich nachher Post zurück!
                    Solange bis die Bude richtig qualmt…sind die nicht ganz dicht?

                    Was witzig ist in dem Zusammenhang sei nochmal erwähnt:
                    Da US Inc. durch DJT abgewickelt wurde ist auch Germoney bankrott sowie enteignet und bedeutungslos. Es folgte Martial Law and Order. Das checkt nur keiner! Somit entlarven sie sich alle selbst…man muß sie nur noch einsammeln.

                    Sie schreiben es offen in ihren Briefen:
                    „Wir wissen nicht was passiert!“ Köstlich. 😛

                • Wichtig ist bei den meisten Problemen nicht Geld und Machtwunsch. Gott ersetzen kann kein Mensch und Money sowieso nicht.Ist der Wunsch in einer großen Familie, wo es keine falschen Gedanken gibt zu leben, das Wichtigste. Zusammengehörigkeitsgefühl in allen Schwierigkeiten ist ein wunderbares Gefühl. Hat man viel Geld und Möglichkeiten und Möglichkeiten richtig zu helfen, ist das ein wunderbares Gefühl. Lieben einen die Menschen dann wirklich und sind gerne mit einem zusammen.Ist das vielleicht dann das Glück.

                • „…geistiges Konzept“? stimmt überhaupt nicht. Tip: mehr lesen- Soros ist ein wirklich fragwürdiger, z.t. verbrecherischer Typ. aber man muß eben mehr über ihn wissen!

                  • Habt Ihr immer noch nicht begriffen, dass das Parteiensystem eines Besatzungssystems nicht dazu gebaut wurde, um die Menschen zu befreien sondern um sie geschickt zu täuschen…

                    Das ganze System ist der Antichrist und die AfD leistet da ihren jüdischen Beitrag mit Hardcore Zionisten, (Ex-Bankern) und den ganzen Juden in der Partei, die dort um den Faktor ca. 250 im Vergleich zur Bevölkerung überrepräsentiert sind.

                    Im Moment spielen sie Opposition, später nahtlos Nato-Israel Regierung. Es ändert nichts daran, dass die Politik auch mit der AfD wie die anderen auch die Interessen von 99% der Wähler nicht repäsentiert…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*