Deutschland 2020: Versager in den Zeiten der Pandemie

Das Corona-Virus sorgt auch in Deutschland für Unruhe. Notaufnahmen werden überrannt, Supermärkte und Apotheken leergekauft. Ganz nebenbei wirft der Umgang mit der Krise ein Schlaglicht auf die Qualität des politischen Personals in diesem Land.

von Jens Zimmer (rtdeutsch)

Das Corona-Virus beherrscht die Schlagzeilen. Kreuzfahrtschiffe liegen fest, Hotels werden abgeriegelt, Messen und Veranstaltungen abgesagt. In China unterliegen ganze Millionenstädte seit Wochen der Quarantäne, selbst Italien schottet komplette Landstriche von der Außenwelt ab. Auch die Börsen zeigen erste Reaktionen: Die Kurse stürzen ab, weltweit gerät der Handel ins Stocken, die Verluste sind gewaltig. Es droht eine Krise.

Und Deutschland?

Die Berliner Charité richtet eine Notaufnahme für Verdachtsfälle ein – und wird sofort überrannt. Wir sind selbstverständlich dennoch bestens vorbereitet. So versichert es uns die Bundesregierung. Es schallt sozusagen aus allen Kanälen. Und bei Jens Spahn sind wir natürlich in den besten Händen. Unser Gesundheitsminister ist gelernter Bankkaufmann. Wie er an seinen Posten gekommen ist?

Er hatte intern gegen die Kanzlerin opponiert. Das Amt bekam er dann als „Bestechung“. Ein Angebot Merkels, das er nicht ablehnen konnte. Im Angesicht einer Pandemie trägt dieser Mann nun die Verantwortung. Mich beruhigt das ungemein. Und Sie?

Solche brachiale Fehlbesetzung ist bei uns keine Ausnahme. Ministerposten sind hierzulande „Verfügungsmasse“ zum Zwecke des Machterhalts einer Kanzlerin. Darum hat in den Chefetagen deutscher Ministerien kaum jemand Ahnung von „seinem“ Ressort. Alle wissen nur, auf welch intriganten Wegen sie dort hingelangt sind. Experten sind sie lediglich für die eigene Karriere. Jenseits des direkten Eigeninteresses beginnen unendliche Weiten. Die seltsamen Sphären jener Fachleute, die sich mit so etwas auskennen.

Nehmen Sie den Rechtsanwalt Heiko Maas. Er mimt uns den deutschen Außenminister. Glaubt wirklich jemand, dieser Mann sei in der Lage, Deutschland im Ausland zu vertreten? Und wenn er es nicht kann, wie zum Teufel ist er dann auf diesem Posten gelandet?

Was macht der Fachanwalt für Arbeitsrecht Olaf Scholz eigentlich im Finanzministerium? Ist er ein verkanntes Finanzgenie? Welche fachliche Leistung hat ihn in dieses Amt katapultiert?

Oder unser Wirtschafts- und Energieminister. Der ist ebenfalls ein „Rechtsanwalt“. Satzbausteine zusammenstellen, sie neu kombinieren, drehen und wenden, das kann er unheimlich gut. Aber achten sie mal auf den Inhalt. Und denken Sie daran: Das ist Deutschlands Minister für Energie und Wirtschaft!

Die Magisterarbeit unseres Ministers für Verkehr und digitale Infrastruktur trägt den Titel: „Wahlkampf der CSU – eine Betrachtung am Beispiel der Medientouren des Ministerpräsidenten und Parteichefs Dr. Stoiber“.

Diese Person trägt also die Verantwortung im Ressort Verkehr und Digitales.

Innenminister Horst Seehofer kommt aus Bayern. Und Justizministerin Christine Lambrecht ist immerhin Rechtsanwältin. Ein Treffer! Ich wollte es nur erwähnen.





Im Verteidigungsministerium darf Annegret Kramp-Karrenbauer so tun, als hätte sie von irgendetwas eine Ahnung. Wer mit dem CDU-Vorsitz überfordert ist, befehligt die Armee, das ist nur logisch. Und mal ehrlich: Dieses Amt ließe sich offenbar beliebig besetzen! Zuvor dilettierte auf dem Posten Ursula von der Leyen. Und ich verrate Ihnen was: McKinsey ist sowas wie der Pflegedienst für minderbegabte Politdarsteller.

Wo ich schon bei ihr bin: Auf die mittlerweile gesammelte Posten-Aneinanderreihung dieser Ursula von der Leyen und jenes Wolfgang Schäuble möchte ich gesondert hinweisen. Googeln Sie doch mal deren Karrieren! Entweder handelt es um die begabtesten Multitalente unserer Zeit oder aber sie sind schlichte Hochstapler. Bilden Sie sich doch Ihr Urteil darüber einfach selbst.

Hier mache ich mal Schluss. Diese Art der genannten Beispiele zieht sich durch unser ganzes politisches System. Ein Haufen von Karrieristen, die alle ernsthaft glauben, das große Ganze nur richtig „managen“ zu müssen. Haltlos überforderte Egomanen im großen Hauen und Stechen um „Posten“. Spitzenpositionen werden nicht nach Befähigung besetzt, sondern aus machtpolitischem Kalkül. Wo etwas zu holen ist, schwingen politisch korrupte Seilschaften die Zepter und okkupieren das Sonnendeck. Von Fachkenntnissen natürlich keine Spur. Von einem Bezug zur Bevölkerung ganz zu schweigen.

Und die Königin der Versager? Sie hat für gewöhnlich „erst aus der Presse“ von allem erfahren. Der Kabarettist Volker Pispers brachte es mal auf den Punkt: „Wenn das die Merkel gewusst hätte!?“ Diese fleischgewordene Besinnungslosigkeit wird als Paradebeispiel in die Lehrbücher eingehen. Zum Thema „Corona“ hat sie aktuell wieder ihren Mund geöffnet – und  lauwarme Luft ausgestoßen: „Ich gebe heute Abend niemandem die Hand“.

Doch, das hat sie wirklich gesagt! Wie immer täppisch, bedeutungslos und ihres Amtes denkbar unwürdig. Und dabei meint sie es absolut ernst. Diese Frau denkt wirklich, „sie gehe mit guten Beispiel voran“. Im Aldi kaufen die Leute bereits die Regale leer. Und unsere Regierungschefin wird „heute Abend niemandem die Hand“ geben.

Gott bewahre uns vor der nächsten Krise! Denn wenn sie kommt, dann kann uns nichts und niemand mehr helfen. Die einst fette Substanz ist aufgezehrt. Einer ausgewachsenen Krise, egal welcher Art, hätten wir kaum noch etwas entgegenzusetzen. Schon gar nicht personell. Vom Polizeichef bis zum Minister haben wir nur noch Quoten und Idioten. Und im Ernstfall fliegt deren Bluff natürlich sofort auf.

Die Neoliberalen haben diesen Staat ausbluten lassen und kaputtgespart. Die Globalisten haben ihn zerrüttet und destabilisiert. Die postmodernen Pseudo-Linken haben Sinn und Verstand durch Schwachsinn ersetzt. Und die politische Inselbegabung Merkel hat alle Schaltstellen mit einem für sie nur noch ungefährlichem Ausschuss besetzt. Es handelt sich um den perfekten Sturm.

(Visited 495 times, 1 visits today)
Deutschland 2020: Versager in den Zeiten der Pandemie
8 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

17 Kommentare

  1. Ich glaube, mich hat es erwischt: Ein/irgendein oder gar das "Mördervirus"…

    Ich habe schon seit etwa 10 Tagen einen leichten Husten. Und fühle mich etwas schlapp. Dazu hatte ich heute morgen etwas erhöhte Temperatur und habe mich heute mittag hingelegt, um nochmal drei Stunden zu schlafen…

    Was immer es ist, daran sterben werde ich ganz sicher nicht…

     

    • Ich dachte MV läge so außerhalb der Welt, daß der Corona-Kram dort nicht hinkommt.  Aber hast Du nicht unlängst einen ganz tollen Stuhl (aus China???) bekommen, an dem Du Dich vielleicht angesteckt hast?

      Ich sehe auch Gespenster.  Heute morgen mußte ich mal husten.  Und da ich nur 16 km von einer schwäbischen Infektionsstelle entfernt bin:

      https://www.schwaebische-post.de/1873439/

      ansonsten aber als Eremit lebe, rätselte ich heute morgen, ob mich der Postbote gestern mit einem Brief meiner Frau angesteckt haben könnte.  Diese Schwäche war natürlich peinlich, weil ich nichts von dem ganzen Corona-Kram halte.  Aber Schopenhauer sagt, man darf sich nicht zu sehr der Phantasie überlassen:

      13. In allem, was unser Wohl und Wehe betrifft, sollen wir die Phantasie im Zügel halten: also zuvörderst keine Luftschlösser bauen; weil diese zu kostspielig sind, indem wir gleich darauf sie unter Seufzern wieder einzureißen haben. Aber noch mehr sollen wir uns hüten, durch das Ausmalen bloß möglicher Unglücksfälle unser Herz zu ängstigen. Wenn nämlich diese ganz aus der Luft gegriffen, oder doch sehr weit hergeholt wären; so würden wir beim Erwachen aus einem solchen Traume gleich wissen, daß alles nur Gaukelei gewesen, daher uns der besseren Wirklichkeit um so mehr freuen und allenfalls eine Warnung gegen ganz entfernte, wiewohl mögliche Unglücksfälle daraus entnehmen. Allein mit dergleichen spielt unsere Phantasie nicht leicht: ganz müßigerweise baut sie höchstens heitere Luftschlösser. Der Stoff zu ihren finstern Träumen sind Unglücksfälle, die uns, wenn auch aus der Ferne, doch einigermaßen wirklich bedrohen: diese vergrößert sie, bringt ihre Möglichkeit viel näher, als sie in Wahrheit ist, und malt sie auf das Fürchterlichste aus. Einen solchen Traum können wir beim Erwachen nicht sogleich abschütteln, wie den heitern: denn diesen widerlegt alsbald die Wirklichkeit und läßt höchstens eine schwache Hoffnung im Schoße der Möglichkeit übrig. Aber haben wir uns den schwarzen Phantasien (blue devils) überlassen, so haben sie uns Bilder nahe gebracht, die nicht so leicht wieder weichen: denn die Möglichkeit der Sache im allgemeinen steht fest, und den Maßstab des Grades derselben vermögen wir nicht jederzeit anzulegen: sie wird nun leicht zur Wahrscheinlichkeit, und wir haben uns der Angst in die Hände geliefert. Daher also sollen wir die Dinge, welche unser Wohl und Wehe betreffen, bloß mit dem Auge der Vernunft und der Urteilskraft betrachten, folglich trockener und heller Überlegung mit bloßen Begriffen und in abstracto operieren. Die Phantasie soll dabei aus dem Spiele bleiben: denn urteilen kann sie nicht, sondern bringt bloße Bilder vor die Augen, welche das Gemüt unnützer- und oft sehr peinlicherweise – bewegen. Am strengsten sollte diese Regel abends beobachtet werden. Denn wie die Dunkelheit uns furchtsam macht und uns überall Schreckensgestalten erblicken läßt, so wirkt, ihr analog, die Undeutlichkeit der Gedanken; weil jede Ungewißheit Unsicherheit gebiert: deshalb nehmen des Abends, wenn die Abspannung Verstand und Urteilskraft mit einer subjektiven Dunkelheit überzogen hat, der Intellekt müde und „erregt, bestürzt“ ist und den Dingen nicht auf den Grund zu kommen vermag, die Gegenstände unserer Meditation, wenn sie unsere persönlichen Verhältnisse betreffen, leicht ein gefährliches Ansehn an und werden zu Schreckbildern. Am meisten ist dies der Fall nachts im Bette, als wo der Geist völlig abgespannt und daher die Urteilskraft ihrem Geschäfte gar nicht mehr gewachsen, die Phantasie aber noch rege ist. Da gibt die Nacht allem und jedem ihren schwarzen Anstrich. Daher sind unsere Gedanken vor dem Einschlafen, oder gar beim nächtlichen Erwachen, meistens fast ebenso arge Verzerrungen und Verkehrungen der Dinge, wie die Träume es sind, und dazu, wenn sie persönliche Angelegenheiten betreffen, gewöhnlich pechschwarz, ja entsetzlich. Am Morgen sind dann alle solche Schreckbilder, so gut wie die Träume, verschwunden; dies bedeutet das spanische Sprichwort: noche tinta, blanco el dia (die Nacht ist gefärbt, weiß ist der Tag). Aber auch schon abends, sobald das Licht brennt, sieht der Verstand wie das Auge nicht so klar, wie bei Tage: daher diese Zeit nicht zur Meditation ernster, zumal unangenehmer Angelegenheiten geeignet ist. Hierzu ist der Morgen die rechte Zeit; wie er es denn überhaupt zu allen Leistungen ohne Ausnahme, sowohl den geistigen wie den körperlichen, ist. Denn der Morgen ist die Jugend des Tages: Alles ist heiter, frisch und leicht: wir fühlen uns kräftig und haben alle unsere Fähigkeiten zu völliger Disposition. Man soll ihn nicht durch spätes Aufstehen verkürzen, noch auch an unwürdige Beschäftigungen oder Gespräche verschwenden, sondern ihn als die Quintessenz des Lebens betrachten und gewissermaßen heilig halten. Hingegen ist der Abend das Alter des Tages: wir sind abends matt, geschwätzig und leichtsinnig. – Jeder Tag ist ein kleines Leben – jedes Erwachen und Aufstehen eine kleine Geburt, jeder frische Morgen eine kleine Jugend, und jedes Zubettgehen und Einschlafen ein kleiner Tod.

      Überhaupt aber hat Gesundheitszustand, Schlaf, Nahrung, Temperatur, Wetter, Umgebung und noch viel anderes Äußerliches auf unsere Stimmung, und diese auf unsere Gedanken einen mächtigen Einfluß. Daher ist, wie unsere Ansicht einer Angelegenheit, so auch unsere Fähigkeit zu einer Leistung so sehr der Zeit und selbst dem Orte unterworfen. Darum also:

      „Nehmt die gute Stimmung wahr,
      Denn sie kommt so selten.“ Goethe

      • Ich lebe auch sehr zurückgezogen. Allerdings war ich zwischendurch mal beim Zahnarzt und Einkaufen. Und Zahnarzt ist ja das optimale Verbreitungsgebiet für Viren oder Bazillen. 

        Ich muss aber sagen, dass wenn das das gefährliche Virus sein sollte, dann ist das milder als eine richtige Grippe. Bis auf ein bisschen schlapp sein und heute das Schlafbedürfnis und einpaar Tage mit Hatschi Hustenreiz und einen mit leichtem Auswurf habe ich eigentlich nix gehabt.

        Es könnte aber auch einfach der alljährliche Grippevirus sein, der mich nicht besonders hart getroffen hat. Ich habe aber auch immer schön Vitamin D zu mir genommen und mich ansonsten so gesund ernährt wie sonst auch mit schön viel Vitamin reichem Fleisch… 🙂

  2. Sind es wirklich Versager, oder machen sie das alles mit Absicht? Ich denke da eher an Absicht, denn nichts in der Politik geschieht zufällig. Die Menschen sollen verwirrt und in Angst gehalten werden.

    So werden jetzt mühelos Demos nicht genehmigt, während Fußballspiele mit tausenden von Menschen kein Problem darstellt. Wer sagt uns eigentlich nicht, dass es eine normale alljährliche Grippe ist, wo sich ja die Viren auch jährlich ändern und immer neuer Impfstoff erforscht werden muß. An Grippe sterben auch jährlich tausende Menschen und es wurde nie groß Aufhebens davon gemacht. Auch in China ist die Sterblichkeitsrate laut Statistiken jedes Jahr hoch. Wen wundert es, bei der hohen Einwohnerzahl?

    In der jetzigen globalen Gemengelage kommt das Virus doch gerade recht, oder? Anscheinend steht der Tiefe Staat unter Druck seine NWO zu installieren. Je mehr Menschen aufwachen, desto schwieriger wird es wohl. Da sind alle Mittel recht. Denn warum sollte ausgerechnet jetzt, während der normalen alljährlichen Grippezeit, solch ein Virus "ausbrechen"? Da sie ganz sicher für ihre Ziele über Leichen gehen, macht der globale Wirtschaftscrash auch nichts aus.

    Ein weiterer Beweis dafür, dass sie uns belügen, betrügen und verarschen, ist ein Bericht von Europol, welcher in Brüssel als Papier strengster Geheimhaltung eingestuft wird. Dieses Papier darf nur in einem gesonderten Raum eingesehen werden, ohne Handy. Aber lest selbst:

    http://www.fassadenkratzer.wordpress.com/2020/03/06/europol-kein-rechtsterrorismus-in-europa/

     

     

     

     

     

     

    • Ach ja, nicht zu vergessen ist, dass der Kampf gegen rechts immense Summen Steuergelder verschlingt, die dann in den Taschen linker Politik(er) und NGO`s verschwinden.

    • Ich stimme mir Dir vollkommen überein, daß die ganze Corona-Angelegenheit superfaul ist, vor allen Dingen weil plötzlich den Mächtigen, denen bisher die vollkommene Zerstörung Syriens scheißegal war, plötzlich vor Humanität und Krokodilstränen für Corona-Infizierte nur so überlaufen.

      Die Rundfunk kennt nur noch Coronavirus sowie rechts und treibt die globale Wirtschaft in einen brutalen Abschwung, während er sonst die allergrößte Rücksicht nimmt, daß das Wachstum nicht geschädigt wird.  Warum hat der Rundfunk das Coronavirus nicht verschwiegen, wie so vieles andere auch?

       Aufgrund dieser Widersprüchlichkeit müssen wir messerscharf schlußfolgern, daß die große Krise jetzt vorsätzlich eingeleitet wurde mit Lebensangst und leeren Regalen in Discountern für die Massen, und da die FED gestern den Leitzins gleich um ein halbes Prozent gesenkt hat, vermute ich, daß jetzt die große Geldvermögensvernichtung eingeleitet wurde, die alle Geldvermögenseigentümer ziemlich desillusionieren wird. Und flankierend zu dieser Maßnahme müssen natürlich die Aktionen gegen rechts zunehmen, um der Bevölkerung eine Rettungsanker zu verschließen.  Wobei ich ehrlich gesagt, überhaupt gar keinen einzigen echten Rechten kenne und Rechts-sein offensichtlich nur bedeutet, daß man nicht so dumm und faul ist, den Herrschenden alle Lügen abzunehmen.  Es gibt offensichtlich doch noch einige Menschen, die aus Gründen der Selbsterhaltung dem Rundfunk gegenüber im Widerstand sind.

      • "Jeder Kommentar des Rundfunks hätte einen Verweis bringen müssen, daß Andreas Franz Scheuer seinen Posten aufgeben muß, weil er den Staat um 500 Millionen Euro geschädigt hat."
        ———————————————–
        In alter Bestechungs- und Selbstbereicherungstradition der "bundesdeutschen Demokratie" vom Amt Blank mit dem Bundesamt für Wehrtechnik und Bestechung (wie es damals im Volksmund hieß) Beschaffung , Schützenpanzer HS 30, "Starfighter" (der völlig skrupellose StrauSS hatte schnell erkannt, was in der BW für "Möglichkeiten" winken, und drängte den überforderten "Herrn" Blank nach knapp einem Jahr aus dem Amt), Flick-Parteispendenaffäre, Vereinnahmung der Blockparteienvermögen durch die Parteien der Patentdemokratten nach der "Wende" (der größte aller Parteiendemokratten wurde, da einerseits durch die verbundenen Hände von KPD und SPD zu SED kompromittiert und andererseits durch Gysi&Co in der Rechnungslegung beeinträchtigt, vom direkten Zugriff auf DDR-Parteivermögen ausgeschlossen auf "andere Weise abgefunden") über die größte Korruptionsgesamthandlung mindestens in der "deutschen" Geschichte -das Korruptionsgesamtwerk "Aufschwung Ost", der Ausführende war ein notorischer Rollstuhladvokat-, die "schwarzen Kassen" des "schwarzen Riesen" und einer ominösen Frau Baumeister (was macht die eigentlich heute – der Rollstuhladvokat rollte i.ü. auch hier mit Schwarzgeldkoffern voraus) bis hin zu den +300 Mio"€" "Beraterhonoraren" u.a. an die Firma des eigenen Sohnes und den dann "gelöschten" Beweismitteln von Flinten-Uschi [deren Vater, der ehemalige MP Albrecht, gleichfalls zu Lebzeiten von "Finanzaffäre" zu "Finanzaffäre" stolperte, Stichwort Stahlwerk Thale und "[Verun-]Treu[-ungs]hand")  darf man wohl auch im Falle Scheuermaurer-Maut vermuten:
        Der Schaden der Steuerzahler wird der Nutzen "anderer" gewesen sein.
        Mit Blick auf die "schwarzen Kassen" eines sang- und klanglos in der Versenkung der Geschichte verschwundenen "Einheitskanzlers" -später noch ergänzt um die "jüdischen Vermächtnisse" einer Provinz-"C.D.U."- schrieb ein Investigativ-Journalist einmal, daß die Abwicklung der gesamten, für alle Beteiligten hoch lukrativen "Iran-Contra"-Affäre unter C.I.A.-Chef Casey (der unter Dulles die sog."rat lines" von Alts-"Nazis" nach Süd-Amerika organisierte) fast ausschließlich über die "B.R.D." erfolgte und an diesem Geschäft -die Iraner zahlten für das Material i.d.R. das 10-fache des Preises, der der "Army" in Rechnung gestellt wurde- nicht lediglich palästinensische Waffenhändler aus Genf, ehemalige zionistische Militärattaches zum Pfauenthron oder die übliche C.I.A.-Connection und diverse Banken -u.a. die des Vatikan- glänzend "mitverdienten", sondern auch "hilfsbereite" "Politiker" und Parteien "Dieses, unseres Vaterlandes" (später: "Dieses, unseres Landes" und dann noch später, also heute:"Dem besten Deutschland").
         

    • "Fremdenführerin" …  cheeky

       Mein Browser wollte mich nicht weiterleiten, wegen eines angeblich nicht falsifizierten Zertifikates. Steht der Kratzer auch schon auf dem Index?

      • Jürgen,
        nicht dass ich wüßte. Bei mir geht das einwandfrei über Firefox, ohne Meldung. Wundern würde es mich allerdings nicht, wenn man unliebsame Berichte versucht zu blockieren, oder zumindest den Leuten auch hier wieder Angst einzujagen. Auf YT können sie Vids löschen, aber Inernetseiten anscheinend noch nicht so einfach. Also versucht man es eben auf solche Weise, die Leute davon abzuhalten. Bange machen gilt nicht.
        Ich schaue aber mal nach, ob ich was Neues über die Indexliste finde.

      • So, habe mal ein bißchen gegockelt.

        So wie es aussieht, gibt es keine öffentliche Liste vom Index. Man kann aber über das BPjM (Bundesprüfstelle für jugendgefährdene Medien) eine vierteljährliche Liste bestellen (unter Angabe persönlicher Daten und Kopie des Persos) und das kostet € 15,-

        Die Seiten, welche wir mal hier aufgelistet hatten, waren wohl irgendwie durchgesickert.

        Das würde bedeuten, dass jeder Webseitenbetreiber sich wohl so eine vierteljährliche Liste kaufen muß, um sicher zu gehen. Interessantes Geschäftsmodell unserer Regierung. Entweder du kaufst das bei uns, um informiert zu sein, oder du gefährdest deine Internetseite bei Strafe, wenn du Sachen veröffentlichst (auch Links), welche auf dem Index stehen.

        Ich hätte da noch eine Idee für ein Geschäftsmodell der Bundesregierung:

        Erstellung eines Wörterbuches mit Hatespeech. Aufgrund der ständigen Aktualisierung, empfehlen wir, dieses Buch jedes Vierteljahr neu zu bestellen, damit sie immer auf der sicheren Seite sind und evtl. Strafverfolgungen entgehen können. Das Buch kann bei der Pressestelle der Bundesregierung jederzeit online bestellt werden, unter vollständiger Angabe ihrer Personalien. Die Kosten des Buches belaufen sich pro Exemplar € 25,-

         

  3. Schuld an allen diesen Fehlbesetzungeen ist meiner Meinung nach der Rundfunk, der die Deutschen absolut vorsätzlich in die nächste große Krise manövriert hat.  Ein Beispiel für akademische Intelligenz:

    "Die Magisterarbeit unseres Ministers für Verkehr und digitale Infrastruktur trägt den Titel: „Wahlkampf der CSU – eine Betrachtung am Beispiel der Medientouren des Ministerpräsidenten und Parteichefs Dr. Stoiber“."

    Jeder Kommentar des Rundfunks hätte einen Verweis bringen müssen, daß Andreas Franz Scheuer seinen Posten aufgeben muß, weil er den Staat um 500 Millionen Euro geschädigt hat.  Wochenlang berichtet der Rundfunk über das zähe Gefeilsche der GroKo, inwieweit man Menschen mit 35 Jahren Rentenanwartschaften vor Altersarmut bewahren soll.  Dann kommen vielleicht mal 1 Milliarde Euro raus, vorausgesetzt Friedrich Merz torpediert das wieder nicht für die jüngere Generation.  Daß diejenigen, die eine beamtenähnliche üppige Pension bekommen, sich darüber überhaupt aufregen, ist ein Skandal.  Wie dem auch sei.  Die Verfehlungen des Herrn Scheuer sind inzwischen vollkommen unter dem Radar verschwunden, durch Ignorieren vom Rundfunk und damit auch für die Bevölkerung.

    Herr Scheuer ist offensichtlich ein besonders wichtiger Maurer, wie es seinerzeit genauso Guttenberg war, so daß die Oberpoliere Seehofer und Söder ihren Maurer-Kollegen um keinen Preis fallen lassen wollen und werden. Und heute morgen hat der BR5 wieder Scheuer aufgewertet, daß er neue Ideen zur Mobilitätsverbesserung hätte mit alternativen Energien.  Der Rundfunk marschiert also in der Causa Scheuer weiter wie bisher, business as usual, und will die 500 Millionen Euro Verlust vergessen lassen.

    "Und die Königin der Versager?" Ist eine Lügnerin sondersgleichen.  Sie behauptete, Landwirtschaftsminister Schmidt hätte der Verlängerung von Glyphosat auf EU-Ebene eigenmächtig zugestimmt, ohne sie vorher um Zustimmung gebeten zu haben.  Sollte diese absolut unterwürfige Kreatur wie Schmidt eigenmächtig eine äußerst umstrittene Verlängerung wie Glyphosat zugestimmt haben, ohne sich vorher bei Merkel abzusichern?  Für wie dumm hält sie uns??? Im Märchen von Carlo Collodi wuchs  Pinocchio, als er log,  wenigstens eine große Nase.  Bei Merkel wäre die 1 Meter lang.  Als Merkel die sofortige Stilllegung von Biblis durchsetzte, forderte daraufhin RWE Schadenersatz.  Die Hessische Landesregierung wollte von Frau Merkel die Bestätigung haben, daß sie die Verantwortung für die Stillegung übernimmt.  Da ließ sie sich verleugnen und hat erneut gelogen, und die Hessische Landesregierung übernahm stillschweigend die Kosten des Schadenersatzes zulasten der armen hessischen Steuerzahler.  Dies sind nur zwei Lügen der Frau Merkel, flankiert von allergrößten Gesetzesbrüchen in 2015, die jedoch unbeirrt ihr Lügen- und Vernichtungswerk weiter betreibt und betreiben darf, weil der Rundfunk nicht nachhakt und die meisten Menschen zu sehr mit ihren eigenen Problemen beschäftigt sind, als daß es ihnen auffällt.

    https://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/jesaja/53/

    1 Aber wer glaubt unsrer Predigt, und wem wird der Arm des HERRN offenbart?

    Nichts aber auch gar nichts wird sich an dieser verkappten Tyrannis ändern, bevor das morsche Gebäude nicht zusammenkracht.   Die größte Lügnerin aller Zeiten soll laut Rundfunk tolle Zustimmungsraten haben, wiewohl sie sich nicht mehr unter die Leute traut.  Sieht da niemand einen Widerspruch???

  4. Und der dt. Michel schläft weiter!

    Das Bestehende erhält sich durch die Macht der Autorität und die Autorität der Macht.(Hacker)

    Und durch die weiter praktizierte Volksverblödung durch die Politik ! 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*