Der perfekte Sturm? Ein Ausblick mit Dr. Markus Krall & Matthew Piepenburg | WOV Talk

Dr. Markus Krall und Matthew Piepenburg sprechen mit Steffen Krug über die aktuellen Geschehnisse und ordnen diese in einen gesamtwirtschaftlichen Kontext ein.

Dabei geht es u.a. um den Anschlag auf Shinzo Abe und die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Folgen der Geldpolitik Japans. Dr. Markus Krall führt an, dass der durchschnittliche Arbeitnehmer in Japan in Kaufkraft gemessen heute weniger verdient als vor 20 Jahren. Diese Folgen der in Japan bereits drei Dekaden anhaltenden Nullzinspolitik werfen ein düsteres Licht auf die westliche Welt, die ihre Geldpolitik ebenfalls seit fast zwei Dekaden an der „MMT“ ausrichtet.

Welche Auswirkungen die Geldpolitik in den USA entfaltet, berichtet Matthew Piepenburg. Die FED sitzt laut ihm in der Schuldenfalle. Dr. Krall ergänzt diese These um folgendes Bild: „Die Zentralbanken navigieren zwischen Scylla und Charybdis. Entweder Inflation und Hyperinflation oder Depression und Staatspleite. Die Zentralbanken stehen vor der Wahl.“

Neben dem geldpolitischen Desaster, kippenden Währungen und einer drohenden Bankenkrise stehen Stagflation, eine horrende Inflation, Energieknappheiten und Teuerungsschocks sowie soziale Unruhen auf der Türschwelle. Braut sich gerade ein perfekter Sturm zusammen?

(Visited 267 times, 1 visits today)
Der perfekte Sturm? Ein Ausblick mit Dr. Markus Krall & Matthew Piepenburg | WOV Talk
2 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*