Der Kindermord von Frankfurt

Bilder sagen mehr als tausend Worte.

Quelle: wiedenroth-karikatur

(Visited 70 times, 1 visits today)
Der Kindermord von Frankfurt
20 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

44 Kommentare

  1. Wißt Ihr was mir gestern und heute aufgefallen ist? Bei uns ist der Spielplatz bei guten Wetter immer von unseren neuen Gästen mit ihren Kindern geräuschvoll belagert. Oder sie laufen zum Einkaufen an meinem Fenster vorei. Seit 2 Tagen ist keiner zu sehen. Ich finde das merkwürdig.

  2. Habe gerade die Pressekonferenz von Seehofer gesehen. Nach der Hälfte mußte ich aufhören. ICH BIN ENTSETZT!

    Nach dem üblichen Blabla zum Sachverhalt kam gleich der Umschwung zu mehr Überwachung und Polizei für die Sicherheit. Dann ging es hauptsächlich gegen Rechtsextremismus und dass der Verfassungsschutz mehr im Internet gegen Hass und Hetze vorgehen muß usw.usw.

     Mich hat der Tag gestern ziemlich geschockt. Dann kommt heute dieser Schwätzer daher und sondert solch eine Gülle ab und dreht das alles in Richtung Hass, Hetzte und Rechtsextremismus!

    Von Merkel hört man indessen keinen Mucks. Sie ist fröhlich in den Urlaub abgedampft und sitzt (Bild im Netz von BILD) mit Sauer beim Glas Rotwein in Sulden/Südtirol.

    Ich bin fassungslos.

     

     

    • Angsthase: "Habe gerade die Pressekonferenz von Seehofer gesehen. Nach der Hälfte mußte ich aufhören. ICH BIN ENTSETZT!"

      Sie sagen, der Terrorismus muss bekämpft werden und produzieren ihn selber! Sie sagen, Diktaturen müssen bekämpft werden und sind selber eine! Sie sagen, Demokratie muss verbreitet werden und bauen sie bei sich ab! Sie sagen, sie wollen Frieden und verbreiten aber Krieg! Sie sagen, sie kämpfen für Menschenrechte und foltern ohne Reue! An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen!!!

      • Tommy,

        ich habe die schon lange erkannt. Ich kann die ganzen Gesichter nicht mehr ertragen. Ich verspüre gegen die mittlerweile tatsächlich Hass, wenn ich auch nur einen sehe oder höre. Das kannte ich von mir früher nie. Genauso geht es auch vielen friedliebenden Menschen die ich kenne. Die Stimmung kippt extrem, auch wenn es nach außen hin nicht so aussieht. Das täuscht gewaltig.

      • Zu Tomy Rasmussen..
        „Sie sagen, der Terrorismus muss bekämpft werden und produzieren ihn selber! Sie sagen, Diktaturen müssen bekämpft werden und sind selber eine! Sie sagen, Demokratie muss verbreitet werden und bauen sie bei sich ab! Sie sagen, sie wollen Frieden und verbreiten aber Krieg! Sie sagen, sie kämpfen für Menschenrechte und foltern ohne Reue! An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen!!!“

        So hat es Orwell in seinem Roman 1984 auf den Punkt gebracht, er hat all das vorher gesehen.
        Nicht umsonst bekamen bei Animal Farm die Schweine die Rolle der Eliten/Politiker!
        Für mich, ich sage es ganz offen, sind Politiker, jedenfalls heutzutage, die grössten Lumpen, welche der menschliche Charakter je hervorbrachte, für mich gibt es nichts verabscheuungswürdigeres als den Berufsstand „Politiker“.

  3. Ist eigentlich noch niemand aufgefallen, dass man die Identität der Opfer verschweigt? Könnte man daraus evtl. ein Tatmotiv erkennen, welches nicht für die Öffentlichkeit bestimmt ist?

    • Also in der örtlichen Postille in den Händen des SPD steht mittlerweile, dass es ein Eriträer aus der Schweiz war, dessen vermutliches Motiv Rache für einen Übergriff auf einen Eriträer im Raum Frankfurt vor einer oder zwei Wochen war.

      Die Eriträer seien sehr aufgebracht und als Gruppe gut vernetzt, weil da einfach drüber weggegangen worden sei.

      Es wurde dann spekuliert, ob die Rache spontan oder geplant war. 

      Eine Nachahmertat von letzter Woche vor den Zug schupsen wurde ausgeschlossen, weil die Eriträer angeblich keine deutschen Zeitungen lesen würden und der Vorfall an ihnen vorbeigelaufen sei.

      Der Interviewte war der übliche Interviewte Krimalpsychologe Pfeifer, der auch sonst oft seinen Senf in den Systemedien absondern darf.

      Es zeigt aber wiedereinmal, dass die Migranten ihren eigenen Milleus bilden und dort eben im Zweifel auch Gewalt gegen die Mehrheitsgesellschaft auf fruchtbaren Boden fällt.

      Dass dabei willkürlich ein beliebiges Opfer einer anderen Ethnie gewählt wird, zeigt wie rassistisch diese Migranten sind. Durch die Wahl eines Kindes und einer Frau als Opfer wird bei diesem Terrorakt eine besonders starke Wirkung erzielt.

      Von Dankbarkeit für die Aufnahme und das Durchfüttern hier keine Spur. Auf der langen Reise von Eriträa nach Deutschland durchquert man etliche Länder, in denen man nicht politisch verfolgt wird und in denen kein Krieg herrscht. Insofern sind diese Leute auch keine Flüchtlinge, die in Deutschland oder der Schweiz bleiben dürften, wenn rechtsstaatliche Verhältnisse herrschen würden.

      Aber wir haben ja einen Rechtsbankrott in Deutschland…

    • Es hat sicherlich Vorteile (für wen?), wenn die Opfer "gesichtslos" bleiben?

      Andererseits, ich brauche es nicht zu wissen, mir reicht der Tatbestand völlig aus!

        • Vielleicht ist man in Hessen (oder mittlerweile) diskreter?

           Es ist immerhin auch ein Unterschied, wenn der vermeintliche Täter bereits bekannt ist. Im Falle Mia und anderen war es ja anders herum …

           

           

  4. Ob wohl die Verbände der Nordafrikaner in Deutschland für die Familie sammeln? Das war nur eine rhetorische Frage…

    Natürlich gibt es keine Dankbarkeit und kein Entsetzen bei den Allermeisten, die sich hier ins soziale Netz gelegt haben…

    Und das war auch lange nicht der erste (U-)Bahn Schupser mit Migrationshintergrund.

  5. Über das Motiv des Täters herrsche Unklarheit?

     Wie wäre es denn, schlichtweg, mit Menschenverachtung?!

    Man braucht nicht zu hassen, wenn man eh auf andere herabblickt!

     Wenn man nichts anderes kennt, wie nur seine eigene Einstellung!

    Die einem sagt, der andere sei nichts wert, zumal als Frau und ungläubig sowieso!

     Man spricht, wie immer, von Drogen oder psychischen Problemen, also "Traumata" …

    Ich möchte auch dem Eritreer keinen Frustzustand absprechen wollen, nur, es ist ja wohl die Frage, wie man damit umgeht, damit überhaupt umgehen kann?

     Denen, die da weiterhin "in aller Betroffenheit" ein "Wir schaffen das!" propagieren, sei die Frage gestellt, wie vieler Mahnwachen es bedarf, bis alle "Angekommenen" auch angekommen sind?

     Ich glaube an kein "letztes Gericht", aber daran, daß das aktuelle Menschsein für jeden nur Durchgangsstation ist!

     Es geht auch nicht um Strafe! Im Gegenteil, ich trauere um jeden, der nicht erkennen kann, was er anrichtet, in seinem gutmenschlichen Wahn, in seiner grenzenlosen, so wohltuenden Verblendung!

     Oder auch um die, in ihrer Geld- und Machtgier; vom "Bösen" zerfressenen! Was könnt ihr uns denn, den Rechtschaffenen und Gutgläubigen? Klar, uns plagen, aussaugen und zu Tode bringen.

     Aber, ihr habt nie geliebt! Und was das bedeutet, das könnt ihr nur erahnen! Weil ihr nicht fähig dazu seid! Unfähig und feige! Und voller Angst, im wirklichen Leben zu VERSAGEN!!!

     Das ist euer eigentlicher Antrieb! Eure Lebensuntüchtigkeit, eure Angst zu leben, euer daraus resultierender Minderwertigkeitskomplex, ob Politiker, Bombenfabrikant, Pressehuren oder Bänker!

     Wie dauert ihr mich! Zu nichts zu gebrauchen, nicht mal in eurer vermeintlichen Kompensation! Halbdackel halt!

    • "Der Kindermord von Frankfurt. Bilder sagen mehr als tausend Worte"

      Bilder vielleicht schon, aber Karikaturen?

      Jürgen: "Über das Motiv des Täters herrsche Unklarheit. Wie wäre es denn, schlichtweg, mit Menschenverachtung?!"

      29.07.2019 – Tatverdächtiger Eritreer (40) am Dienstag vor Haftrichter, lebt seit 2006 in der Schweiz!
      https://www.hessenschau.de/panorama/mutter-und-kind-am-frankfurter-hauptbahnhof-vor-ice-gestossen—achtjaehriger-stirbt,hauptbahnhof-notfall-100.html

      Der Eritreer (Familienvater?) kommt ekstra nach Frankfurt, um so was zu tun? Tatverdächtig wäre für mich eher die "Elite" (hinter CIA-Mossad), die gerne einen 3. Weltkrig hätte, und:

      Sigmar Gabriel: “Wir haben gar keine Bundesregierung. Die Bundesregierung  ist eine Nicht-Regierungs-Organisation (NGO) Und Frau Merkel ist ihre Geschäftsführerin".
      https://www.youtube.com/watch?time_continue=14&v=iUFegOtmvtE

      • Tommy,

         was im Hintergrund abläuft, was beabsichtigt ist, ist auch mir bekannt und sei unbestritten. Und das von Nichts nichts kommt, ist offenkundig. Schließlich bin ich darauf ja eingegangen.

         Aber, der Eritreer hat geschubst, und nur er! Weder Merkel, Soros oder irgendeiner aus sonst irgendeiner Elite!

         Zunächst ist jeder erst mal selbst für seine Handlungen verantwortlich!? Auch der instrumentalisierte Mensch! Das sollte DIR doch geläufig sein?

      • " Bilder vielleicht schon, aber Karikaturen? "

        Nun, auch über Geschmack läßt sich bekanntlich trefflich streiten!

        Die Überbetonung, als Verdeutlichung, ist nun mal das Stilmittel der Wahl.

        Ob dies, in diesem besonderen Zusammenhang, einem zusagt oder nicht, muß jeder für sich selbst entscheiden? Zumal auch dieser Fall durchaus grundsätzliche und weiterreichende Befindlichkeiten anspricht!

        Ich kann damit leben! 🙂

        • Da der "F*ck You Greta"- Aufkleber für´s Auto bei Amazon verboten wurde,
          könnte man ja die obrigen Zeichnungen drucken, verteilen und sogar versilbern.
          Jede Woche eine neue Sau durchs Dorf.
          Könnten wir das nicht auch? blush

          Ööhm…brauche Bedenkzeit.

  6.  Heute ist Erdüberlastungstag! Kommt in allen "Nachrichten" und heißt so, weil wir heute das verbraucht haben, was uns die Erde eigentlich in einem Jahr klaglos zugestehen kann. Würden alle so verbrauchen, wie die Deutschen, bräuchte es drei Erden …

     Es gibt auch einen Tag im Jahr, an dem wir, rechnerisch, unsere jährliche Steuerlast beglichen haben. Der nennt sich Steuerzahlergedenktag und war 2019 am 15. Juli.

     Es gibt ja so manche Tage für alles mögliche und unmögliche; eigentlich könnten wir das ganze Jahr durch, jeden Tag irgend etwas feiern.

     Fehlt nur noch einer! Der Tag, an dem der letzte Deutsche, auf welche Weise auch immer, umkommt … Den werden wir zwar nicht mehr feiern können, aber, immerhin haben wir dann endlich unsere Ruhe! cheeky

    • Was ist denn ein "Erdüberlastungstag"? So ein Quatsch. Wer bestimmt denn sowas?

      Würde auf der Erde anständig gewirtschaftet werden, bräuchten wir uns um die Ressourcen keine Gedanken machen. Dies beinhaltet selbstverständlich auch die Herausgabe der unter Verschluss gehaltenen Forschungsergebnisse und Patente, welche aus Profitgier verschwiegen werden. Und wenn die "Schnacksler" der Erde endlich einsehen würden, dass man nicht hirnlos 10 Kinder in die Welt setzen sollte, wäre schon viel dazu beigetragen, dass man sich über einen "Erdüberlastungstag" keine sinnlosen Gedanken machen müßte.

    • Jürgen, Du kuckst eindeutig zuviel Fernsehen. Aber ich hab das "zufällig" auch gesehen.
      Naja…und heute liest man, darum wird auch bald Sylvester abgeschafft, Rauchen ja schon sowieso, Grillen und die Formel 1. Jeden Tag wird ein neuer, bisher unverdauter medialer Kotzbrocken hochgewürgt.
      Bis uns nicht nur dauerschlecht ist, sondern wir auch geistig völlig zermürbt sind. Erdüberlastungstag, Veggie Day, Girls Day, Christopher Street Day…hier feiern sie jetzt weiter: Die GAYlectronic. Alles Gender und verschwult, aber dort sind Hunderttausende auf den Straßen und feiern! Was feiern die denn?? Ihre Identitätslosigkeit, um hinterher als Erste unter Scharia-Recht aufgeknüpft zu werden?
      Oh man.

      Habe meinen Fernseher immer noch nicht fertig repariert. Habe Angst vor den Spätfolgen und meinen Kabelvertrag bereits gekündigt. GEZ zahle ich ja sowieso nicht. Es tut einfach zu weh zwischen den Ohren. Vorschlag für heute: Gehirnüberlastungstag! Den hatte ich eigentlich schon gestern erreicht…mit Euren Atombomben. Aber da war ja leider schon Erdüberlastungstag. Zweigleisig fährt man nicht, außer man schubst jem….okay. Die Nachrichten gestern mußte ich mir jedenfalls unbedingt anschauen.

      Das Wort "ISLAM" fiel nicht EINMAL! "Die Hintergründe müssen noch untersucht werden."

      • In Afrika wurden sämtliche Gefängnisse geöffnet, auf Einladung der BRD. Die nehmen die auch nicht zurück! Daher keine Abschiebungen. In Tunesien wurde mir persönlich erzählt: Es sind Verbrecher, psychisch Gestörte und sonstige Irre (die wir Deutsche hier bestimmt auch haben, keine Frage; darum sitzen sie ja im Gefängnis). Aber gezielt/genau diese Psycho´s werden herangeschafft, über die lokalen Anwerberzentren in Afrika & Afghanistan. Bouri vor Libyen scheint eine Art Umschlagsplatz zu sein. Das ist eine Bohrinsel vor der Küste. Dort wird sich getroffen…zu verfolgen auf Marine-Traffic.

        Ich kann nur Jedem raten, nehmt Euch in acht. Wenn Euch so ein Viech bedrängt, dann gebt sofort alles was ihr habt. Die einzige Chance ist Eure Reaktionsschnelligkeit. Scheiß auf Worte! Haut ihn weg. ASAP! Es sind fehlgeleitete Seelen, die kann man mit Worten nicht therapieren oder besänftigen. Das funktioniert in jeder mitteleuropäischen Konversation, aber dazu sind diese Untermenschen gar nicht in der Lage! Es sind archaische Kriminelle aus dem Knast.

        Immer daran denken: Nicht reden, Attacke. Ist ungewohnt für uns, ich weiß, aber mittlerweile leider evtl. überlebenswichtig.

        Dazu sind diese Parasiten noch vermutlich Islam-indoktriniert. Macht die Sache noch gefährlicher für uns weichgekochte Kartoffeln. Wiegesagt: Immer wachsam bleiben, alles beaobachten, frühzeitig die Straßenseite wechseln… und in einer tatsächlichen Gefahrensituation BLITZKRIEG! ZACK! Dahin wo´s richtig weh tut und wegrennen. Bin auf der Straße groß geworden und hab so manche Situationen erlebt. Schnelligkeit ist alles. Der Angreifer ist ja der Bekloppte! Der ist bereits mental vorbereitet und hat Euch vorher als Opfer ausgesucht/ausgespäht. Ihr müßt die Bekloppten nur rechtzeitig wahrnehmen. Si?

        Und meine Erfahrung die letzten Jahre ist, viele von denen sind totale Luschen. Die tuen nur so großkotzig, können im Grunde aber gar nix. Frei nach Marty McFly: "Da hinten…ein dreiköpfiger Affe!" Der wird sich umdrehen und nachschauen…schon seid ihr weg. Oder habt ihm den Arm umgedreht oder "einen Stempel" verpasst.

        Eigentlich wollte ich mal einen ganzen Artikel darüber schreiben, aber im Grunde ist alles gesagt. IHR/WIR müßen denen mit erhobenen Hauptes und Wachsamkeit gegenübertreten! Es geht hier nicht darum Menschen zu verletzten, sondern und Achtsamkeit auf unsere Umgebung. Auch die Kleidung, der Gang, der Blick spielt eine wichtige Rolle. Wer Souveränität und Entschlossenheit bereits im Vorfeld ausstrahlt, wird auch nicht angegriffen. Ehre und Respekt spielt selbst im Islam oder Gefängnis eine Rolle. Seid keine Opfer!

        Natürlich bin ich sehr traurig über jedes weitere Opfer über welche man täglich lesen muß. Gerade besonders bei Kindern, Müttern und Rentnerinnen…wie schäbig ist denn das? Das Allerletzte. Darum…na ihr wisst schon. Es sind Kriminelle. Immer daran denken: Nicht reden. Handeln! ASAP.

        LG Zulu

  7. Heute heucheln die Politiker Betroffenheit, morgen gibt es dann ein "Statement" von Seehofer, dann kommen Debatten und am Wochenende wird dann festgestellt, wie schlimm sich doch die Gesellschaft radikalisiert hat.

    Also, es braucht mehr Polizei und mehr Engagement im Kampf gegen rechts.

    Täglich grüßt das Murmeltier.

    •  Dafür haben sie heute in Bayern die Aufnahmezentren gefeiert … Ein Drittel würde gleich wieder abgeschoben … wie beruhigend … und wie unzulässig die Bedingungen da seien … das geht ja mal gar nicht! …

       Da müssen erst ganze Schulklassen dran glauben, vorher ändert sich nichts!

  8.  Der Polizeipsychologe, Herr Rudolf Egg, erklärte in "heute", auf entsprechende Frage, daß Täterverhalten primär mit (seiner) Biographie zu tun habe, was selbstverständlich die ethnische Herkunft mit einschließe. Das müßte man im Einzelfall untersuchen …

     Auch in der Tagesschau war dieser "Einzelfall" ( war da nicht was neun Tage früher?) Top"bericht". Anschließend ging es direkt in´s Düsseldorfer Freibad und warum sie jetzt einen iranischen Aufsichtsbademeister (mit Sportdiplom!) haben … inklusive Ausweiskontrolle und Kameraüberwachung.

     Auch hier kam ein Integrationsexperte (mit ausländischen Wurzeln) zu Wort. Immerhin ließ er verlauten, daß es ohne "klare Ansagen" nicht ginge, bis hin zur Abschiebung! Ob er noch mal interviewt wird?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*