Der größte Raubzug in der Geschichte der Menschheit wird in Spanien (Katalonien) vollzogen

von Angelika Giese (spanienleben)

Der Überbringer von schlechten Nachrichten wurde früher normalerweiser gesteinigt. Doch, meine lieben europäischen Immobilienbesitzer, es gibt das Internet und die Möglichkeiten die Dinge aufzuschlüsseln, wie sie sind, wie sie sein könnten, oder werden. Also Steinigung nicht erlaubt! 

Es gibt ein Festival der Korruption in Spanien und zeigt, wo Spanien steht und wirtschaftet. Es wird eine neue Steuerreform der regierenden PP unter Ministerpräsident Mariano Rajoy geben, und wie durch Gestha (union Techniker Finance) berechnet wird, werden mehr als 30 Millionen Immobilienbesitzer von diesen neuen Gesetzen  geplündert werden, um die Bestechung von Mitgliedern der Regierung, Unterschlagung und Ungehorsam vor Gericht,  (cohecho por parte de miembros del Govern, malversación de fondos públicos y desobediencia a los tribunales) zu beseitigen und zu aktualisieren.  
„Die nächste Legislaturperiode wird kommen, um eine Steuer mit entsprechenden Immobilien-Steuern zu erheben: Rajoy sagte am Institut für Familienunternehmen, mit Zynismus und moralischen Elend jenseits des Glaubens
„Dieses authentische Raubtier hat für die Arbeiterschicht, die Steuern zu einer Enteignung,  sein Niveau gehoben, woran er glaubt, ist eine Steuersenkungen! Aber die Realität ist anders, das kommende neue Gesetz wird nicht nur uns berauben, uns beleidigen, sondern  Sie auch.“

Es ist nicht verwunderlich, dass in der letzten GUS Umfrage 86,7% der Spanier, trotz des vierten Quartals der Erholung„, so Rajoy und seine Mitglieder,  der Ansicht sind, dass die wirtschaftliche Situation die gleiche oder schlechter ist, von der Bestechung von Mitgliedern der Regierung ganz zu schweigen, um entsprechende Gesetze voanzutreiben.  
Unterschlagung und Ungehorsam vor Gericht ist etwas, was vor etwa einem Jahr begann. Das heißt, die große Mehrheit der Bürger, trotz der wiederholten Lügen der PP und den Medien sind Falschmeldung der Erholung
Die  Tatsache, dass die meisten Bürger sich noch nicht bewusst sind, über das Ausmaß der Plünderungen, die angezeigt werden, denn wenn es wäre, würden sie auf die Straße gehen, um  ihr schwer verdientes „Heim“, „Hab und Gut“ zu verteidigen, weil sie ihr ganzes Leben dafür geopfert haben, die Ersparnisse der Generation davor mit in das Haus verarbeitet haben.  Es geht genau genommenen um Zwangsenteignungen!

 Die Regierung hat beschlossen, ihr Staatsmodell, zuvor hat man zwei Millionen eingesteckt und tausende von korrupten Beamten, gefüttert, und eine jährliche Verschwendung von Ressourcen 10% des BIP, zu halten.
Die Gesamteinsparungen in Spanien betragen heute etwa 8 Milliarden Euro, von denen 1,8 Milliarden in Finanzanlagen gesammelt sind, z.B. wie Einlagen, Anleihen oder Aktien
, und der Rest, ein wenig mehr als 5 Milliarden ist in Häusern und Geschäften. Dies bedeutet, dass die Spanier, vor allem die Mittelschicht, zwei Drittel ihrer Ersparnisse in Immobilien konzentriert hat. Und genau auf diese Einsparungen, die in der Mittelklasse ca. 80% der gesamten Einsparungen ausmachen, wird agiert, um es sich zurückzuholen. In dieser Hinsicht wurde die Steuerreform konzentriert, um zu versuchen die Mittelschicht zu enteignen. Es geht auch darum, um die staatliche Vetternwirtschaft und Korruption zu halten, die die Grundlage ist für die Macht und Korruption, zum berechenbaren Debakel in Spanien das nun  exponentiell steigt und gerade durch verschiedene Polizei-Aktionen aufgedeckt wird, was allerdings nur ein Tropfen auf den heißen Stein ist. 
 
Der Mechanismus der Beraubung ist in einer Demokratie durch ein Dekret
(Gesetz) gedeckt. Früher durch Renovierung von Immobilien undenkbar. Es ist eine alte Tradition,  eine Eigenschaft, um 100 Jahre besessenes Land, in 20 Jahren wieder zu enteignen. Es wird das Gesetz der  Zuwachsgewinnsteuer vollzogen. Heute, im Jahr 2014 ein Haus mit 300 % bewertet, hatt einen Gewinn von 200%, und sollte daher als Einkommensteuersätze für Kapitalgewinne besteuert werden, und Montoro (Cristóbal Ricardo Montoro Romero ist ein spanischer Politiker der Partido Popular und Wirtschaftswissenschaftler.) mit seinem Großmut, wird mit 24%bis 27% insgesamt die Gewinnsteuer auf den Hausverkauf oder Besitz schlagen. 
Dies ist jedoch falsch: der Euro (oder Gegenwert) von heute haben nicht den gleichen Wert, es ist nicht das Gleiche, wie vor 20 oder mehr Jahren, so dass die meisten der angeblichen Gewinne sind eigentlich nicht existent! 
Es geht einfach um die Steuererhöhung einer Immobilie die nach Belieben des jeweiligen Rathauses erhoben werden kann. Bevor er bei nahe „Null“ im Rathaus durch die Immobilienblase steht, bezahlt jetzt der Bürger 24%, was einer Plünderungen mit vorgehaltener Waffe, wehrlose Bürger entspricht.

(Visited 10 times, 1 visits today)
Der größte Raubzug in der Geschichte der Menschheit wird in Spanien (Katalonien) vollzogen
1 Stimme, 5.00 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*