Der Euro hat keine Krise …

… sagt Frau Merkel. Weiter bestätigt sie im folgenden Interview, dass die Spareinlagen sicher sind. Ist nicht langsam Vorsicht geboten, wenn sie diese Lüge ein weiteres Mal unter’s Volk bringt?

Harald Martenstein sagt dazu: „Die Bundeskanzlerin sagt, die Spareinlagen der Sparer seien sicher, sie selber gebe ihr persönliches Ehrenwort. Kurz darauf schließen die Banken.“ Dann dürfte es ja nicht mehr allzu lange dauern, bis die Banken ihre Tore schließen und eine Währungsreform vor der Tür steht. Möglicherweise bleibt nicht mehr sehr viel Zeit, sein Geld von den Banken abzuholen.

Die Interviewer, Ulrich Deppendorf und Rainald Becker, sind zahnlose Tiger. Warum nur so harmlose Fragen? Von Angestellten des staatlichen Fernsehens ist allerdings auch nicht viel mehr zu erwarten. Ein Heimspiel für die Bundeskanzlerin – ein Armutszeugnis für die abGEZockten öffentlichen Medien, die eigentlich für Aufklärung sorgen sollen. Aber das dies nicht erfolgt, dafür sorgt schon diese Lügenregierung unter der Führerin Merkel, die wissentlich Deutschland an die Wand fahren will, um das Volk zu verarmen.

Wann wacht der deutsche Michel endlich auf und schickt diese Frau und ihre Gefolgschaft endlich zum Teufel? Wahrscheinlich erst dann, wenn das Ersparte weg ist!

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=LbX-QL-YkMM]

——————————————————————————————-

P.S. Von meiner Seite die besten Glückwünsche an die japanischen Frauen: Fussball-Weltmeister
Sie haben es verdient!

(Visited 1 times, 1 visits today)
Der Euro hat keine Krise …
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*