Demokratie-Abgabe … ich GEZahle gern!

von Dr. diss. dent. (qpress)

Demokratie-Abgabe … ich GEZahle gern!Liebe Mit-Pürgerinnen und Mit-Pürger, ich wende mich nur ungern, sozusagen widerporstig an Sie, aber die Angelegenheit drängt und liegt mir wirklich sehr am Herzen! Es geht, wie die Überschrift schon ein wenig suggeriert, um unsere allseits beliebte Demokratie-Abgabe. Bitte nicht zu verwechseln mit der parallel dazu stattfindenden allgemeinen Auf- und Abgabe der Demokratie! Ich weiß, dass viele von Ihnen denken, die GEZ (heute Beitragsservice) wäre eine Zwangsgebühr, die alle zahlen müssen, egal ob sie sich der Propaganda und der staatlich verordneten Information aussetzen wollen oder nicht. Ganz ehrlich: Ich habe früher auch so gedacht.

Es ist natürlich ebenso unbestritten wie wahr – der bundesdeutsche Staatsfunk ist der mit Abstand teuerste Sender der Welt. Hey, wir liegen tatsächlich vor den Amis und Chinesen! Wir sind schon wieder Weltmeister! Und ja, da haben Sie Recht, das Angebot der Sendeanstalten ist mehr als dürftig. D’accord! Und zudem: Die Zwangsgebühr wird jedem abgeknöpft, ganz egal ob und wie viel man überhaupt verdient, sofern man nur eine Höhle mit amtsbekannter Anschrift bewohnt. Egal ob elektrifiziert oder nicht, die Abzocke ist stets völlig legal und allgegenwärtig. Und selbstverständlich werden Sie staatlicherseits permanent mit dem aktuellsten Zeitgeist indoktriniert. Das mag Sie beunruhigen …

ABER: Seien Sie sicher, dass dient alles nur einem guten Zweck!

Ich habe jetzt gelernt, dass das meiste Geld gar nicht für das desolate Programm verschleudert, sondern höchst sinnvoll für exorbitante Pensionen verwendet wird. Damit werden z. B. senil-debile Intendanten unterstützt, die ihr ganzes Leben lang ihr eigenes Volk hinters Licht geführt haben. Möglicherweise sogar gegen ihren ureigenen Willen. Wer derlei herausragende Leistungen fürs Gemeinwohl erbringt und dafür psychische Schäden riskiert, der muss anständig kompensiert werden. Das gilt logischerweise nur für die Macher und nicht für die Rezipienten.

Demokratie-Abgabe … ich GEZahle gern!Das, meine lieben Mit-Pürgerinnen und Mit-Pürger, ist gar nicht so einfach, wie sie vielleicht denken. Na klar, jeder von uns hat schon mal gelogen – und ich muss ehrlich zugeben, dass ich danach immer ein schlechtes Gewissen hatte. Aber diese wunderbaren Menschen haben es wirklich gelernt, Sie tagtäglich für die höheren Werte und Pensionen anzulügen, ohne dabei mit der Wimper zu zucken.

Dafür gebührt diesen Subjekten unser aller Respekt, aber auch eine ordentliche Pension! Deshalb GEZzahle ich nun gern und freue mich über jede anstehende Gebührenerhöhung! Machen Sie mit und … latzen Sie … lieber zu viel als zu wenig. Ganz egal, ob Sie mittellos sind und inzwischen schon den Kitt aus den Fenstern fressen. Der Zweck heiligt die Mittel, dass wussten schon die ollen Jesuiten. Ich selbst weiß auch nicht, wie ich über die Runden kommen soll, aber diese wunderbare Demokratie-Abgabe an abgehalfterte Nachrichtensprecher-Zecken zahle ich natürlich gern.

P.S. Grüßen Sie das Ancien Regime!

*******

In dem letzten Link steht:


„Öffentlich-rechtlicher Rundfunk als Garant sorgfältiger Information

Das BVerfG betonte in seinem jetzigen Beschluss die besondere Bedeutung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Zeiten

vermehrten komplexen Informationsaufkommens einerseits und von einseitigen Darstellungen, Filterblasen, Fake News, Deep Fakes andererseits“.

In diesem Informationsdschungel habe der öffentliche Rundfunk die Aufgabe einer möglichst unverzerrten Darstellung der Wirklichkeit durch

authentische, sorgfältig recherchierte Informationen, die Fakten und Meinungen auseinanderhalten

und nicht darauf aus ist, immer nur die Sensation in den Vordergrund zu rücken. Das Gericht betonte in diesem Zusammenhang die Bedeutung der durch Art. 5 GG geschützten Rundfunkfreiheit für die freie, individuelle und öffentliche Meinungsbildung.“


Hat der Staatsfunk auch schon die höchsten Richter gehirngewaschen?
Für die Übertragung der Olympischen Spiele wurden sicherlich erneut dreistellige Millionenbeträge verbraten. Für einen 3-wöchigen Urlaub im 5 Sterne Hotel ein satter Betrag auf Kosten der GEZ-Zwangsgebührenzahler, der dazu natürlich nicht gefragt wurde.

Es gibt nur eine Lösung: pay per view.

Wer die sorgfältigen Schrottinformationen sehen will, soll dafür auch zahlen. Alles andere ist Betrug am Volk.

(Visited 146 times, 1 visits today)
Demokratie-Abgabe … ich GEZahle gern!
3 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

8 Kommentare

  1. Da es keine echten Sorgen, wie Hungersnöte oder Epidemien, mehr gibt, halten es die Beherrscher dieser Welt für angebracht, die Erdenbürger unentwegt durch diffuse Ängste, wie "menschengemachten" Klimawandel oder die Pseudo-Pandemie, permanent zu verunsichern;  denn wer aus irgendwelchen Gründen Angst hat, kämpft nicht für sich und seine Familie. 

    Der ÖRR hat die hervorragende Aufgabe in den Menschen diffuse Ängste hervorzurufen, die sie lähmt und verunsichert, so daß sie so richtig vergewaltigt werden können, wie derzeit.

    Jetzt könnte wieder ein Asteroid uns den Untergang bringen:

    https://www.24hamburg.de/welt/asteroid-rast-auf-die-erde-zu-auch-amateure-koennen-ihn-durchs-teleskop-sehen-90910711.html?cmp=defrss

    "Am 21. August können Astro-Fans Zeuge eines Spektakels werden. Ein gigantischer Asteroid nähert sich der Erde – doch droht eine Kollision mit Erde?"

    Am besten sind bei uns die Ausländer dran, die Deutsch weder lesen noch schreiben können.

    Liste der unters Volk gebrachte Ängste, um sie kirre zu machen:

    https://krisenfrei.com/who-warnt-vor-kreuzimpfungen-die-bundesregierung-empfiehlt-sie-weiterhin/#comment-172192

  2. Ich muß blöderweise abends in die Glotze schauen, weil meine Frau meint, dies wäre ein Gemeinschaftserlebnis, auf das wir nicht verzichten könnten, weil wir daraus Anregungen zu Gesprächen bekommen könnten.  

    Allerdings habe ich die GEZ-Zahlung vor dem Vollstreckungsgericht bis zum Landgericht gebracht.  Dann bekam ich ein 9seitiges rabulistisches Urteil, warum ich doch zahlen müßte, zahle jedoch trotzdem nicht.  Der Streitwert war erfreulicherweise sehr gering.  Es empfiehlt sich also wegen des geringen Streitwerts vor das Vollstreckungsgericht zu ziehen!  Sollten die noch einmal kommen, versuche ich es mit Artikel 4 Abs. 1 GG (Gewissensgründe):

    https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_4.html

    Abends muß ich also "TV pur" durchschauen, um verzweifelt eine Sendung zu finden, die mich ein bißchen bilden könnte.  Leider finde ich häufig gar nichts.  Geschichtslügen fallen für mich natürlich aus, aber auch naturwissenschaftliche Sendungen enttäuschen mich normalerweise, weil dann irgendwann doch die Propaganda durchbricht.  Der bis dahin ganz seriöse Redakteur kommt dann früher oder später zu seiner pädagogische Aufgabe, mich vom "menschengemachten" Klimawandel zu überzeugen, wo er dann die einschlägigen "Wissenschaftler" a la Corona-Lauterbach zu Wort kommen läßt.  Ich gehe dann ins Internet, weil ich den ganzen Klimaschwindel nur für eine Steuereintreibmaschine halte. 

    Alles was der ÖRR mit einer Hand verdammt, unterstützt er mir der anderen Hand.  Sei es die Verschmutzung der Weltmeere, Umweltzerstörung, Abholzung des Amazonasgebiets usw.  Wenn er sich gegen etwas ausspricht, wie Umweltzerstörung, kann man sicher sein, daß gerade dies besonders nachhaltig erfolgt!  Siehe der ununterbrochene Bauboom seit 2015, d. h. weiterer Landverbrauch in unserem ohnehin überbevölkerten Land!

    Die Aufgabe des ÖRR war seit 1945 die Deutschen komplett zu verdummen.  Dies ist wunderbar gelungen. Die Masse ist total verblödet, wenn nicht sogar psychotisch.  Allerdings ist es deswegen unausweichlich, daß aufgrund dieser ständigen Verblödung durch den ÖRR auch unser wirtschaftliches Niveau absinken muß  auf dasjenige, auf das wir jetzt heruntersehen.

  3. Wer sein Wasser, Strom, Gas, Telefon & Internet nicht bezahlt wird abgeschaltet.
    Warum nicht der viereckige Zauberkasten? Scheint wohl BESONDERS WICHTIG zu sein.

      • Is scho klar, Dieter…und immer ordentlichnoanbei!
        Von mir bekommen diese Gehirnschrott-Piraten keinen Cent.
        Keinen Vertrag…fertig.

        "Pay per view" ist gut, aber EINEN Radio- & EINEN TV Sender rein zur Berichterstattung z.B. bei Gefahrenlagen/Umweltkatastrophen (wie das US Emergency Broadcasting System) würde ich schon begrüßen. Mehr braucht es nicht…und das sollte von unseren ganzen Steuermilliarden ja wohl locker zu finanzieren sein.

        Wer olympische Maskenparade oder schwalbende Ballspiel-Millionäre kucken will kann sich ja SKY buchen. Für kleine halbnackte Mädchen auf der Tanzfläche oder würmerfressende Z-Promis holt man sich eben NETFLIX oder wie das heißt.

        Mein Lieblingssender ist Lagerfeuer…das TV der Natur.
        Könnt i stundenlang zukucken.:)

        •  Ja nun, um ehrlich zu sein, so ein bißchen Tanzmusik, das hat auch seine Vorteile!  Ich kann mich da erinnern cheeky …man sollte die "Unterhaltung" also nicht per se verdammen!  Allerdings, wie bereits gesagt, ob "pay per view" oder der Eintritt zu einem Konzert oder zum Tanztee, wo ist der Unterschied?  Ich zahle ja auch keine Kfz Steuer, nur weil ich Auto fahren könnte?!

          • Nein, nein…versteh mich nicht falsch, Jürgen. Eine gute Doku zwischendurch, investigative Interviews oder regionale Berichte, alle Stunde Nachrichten, selbstverständlich auch was für Kinder. Wir hatten Ende der 80´er drei Programme, den Rest im Wald verbracht. Aber das war noch Bildungsfernsehen! Heinz Sielmann, Erich von Däniken, Peter Lustig usw. Keine Verblödung.
            Das erträgt ja kein Mensch was heutzutage läuft.

            Der Sender EURONEWS z.B. benötigt 3 Millionen Euro für sein Programm und berichtet 24/7 von weltweit. Wie machen die das also? Warum braucht´s hier über 8 Milliarden? Nur für den ÖRR und TROTZDEM ballern sie noch Werbung rein?

            Bekommen den Hals einfach nicht voll. Gebühren Erhöhung in der Krise? Na klar! Immer her damit. Dieses Verwaltungsgebiet ist ein Mafia-Shithole…zu einem Selbstbedienungsladen ohne jegliche Moral verkommen. Auf allen Ebenen. Da ist der Rundfunk im Grunde noch das kleinste Problem, aber ein sehr wichtiger Faktor, nichtsdestotrotz.

            Ohne die Medien bekommen wir das Ruder nicht rumgerissen. Mal sehen, wenn BILD auf Sendung geht…glaube, 22.08. wars. Die haben sich ja nun durch KKR ein bisschen "umorientiert"…man darf gespannt sein.

  4.  "pay per view", O.K.!  Aber, bei Lichte betrachtet, braucht man das alles überhaupt?  Haben wir nichts besseres zu tun?  Selbst wenn die Kinder schon zu Bette sind und ein Steuerfinanzierter Sender die neuesten Nachrichten verkündet hat, wissen wir nichts mehr miteinander oder alleine anzufangen? 

     Klar, im Sommer ist der Tag auch bei uns lang, und da hocken doch so viele vor der Glotze?  Ziehen sich gemeinsam oder allein dies oder das `rein und vergessen darüber das eigentliche Leben, verlernen es geradezu!   Gut, darauf zu verzichten, das löst nicht das angesprochene Problem, aber, welches haben wir wirklich? 

     Das der Zwangsgebühr oder das, daß wir uns durch dieses Angebot haben entfremden lassen!?  Was ist da noch Ursache und was Wirkung?  Die Suggestion, daß der Mensch keine "Beziehungen" mehr braucht, weil, er ist und wird ja (zahlenderweise) bestens unterhalten, führt sie ihn nicht direkt in die Abhängigkeit von diesen Anstalten? 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*