Demnächst 28 Mio. GEZ-Verweigerer in den Knast?

Die Merkel-Junta plant das weltweit größte Gefängnis der Welt. Bisher gibt es rund vier Mio. GEZ-Verweigerer und täglich werden es mehr. Etwa 70 Prozent der Bevölkerung sind gegen die GEZ-Zwangsgebühren.

Bei rund 40 Mio. Haushalte, die abGEZockt werden, wären es rund 28 Mio. Menschen, die nicht zahlen wollen, und mit einer Inhaftierung von einem halben Jahr rechnen müssen. Vor wenigen Monaten musste Frau Petra Timmermann die bittere Erfahrung machen. Jetzt traf es auch Sieglinde Baumert. Demnächst könnten es 28 Mio. werden.

Es wurden bereits Gespräche zwischen dem UnGEZiefer und der Merkel-Junta geführt, um ein Gesamtgefängnis für alle GEZ-Verweigerer zu bauen. Quasi ein Gefängnis nur für die, die nicht bereit sind, das Propaganda-Ministerium zu finanzieren. Veranschlagt für dieses Großprojekt werden etwa 7,5 Mrd. Euro, was in etwa den jährlichen Einnahmen des Propaganda-Ministeriums entspricht. Am Beispiel BER-Flughafen wissen wir, das sich so ein Großprojekt bis zur Fertigstellung über zehn Jahre hinziehen und drei bis vier mal so teuer werden kann. Die GEZ-Verweigerer und die es noch werden wollen, können sich entspannt zurücklehnen, denn 1.) wird es in zehn Jahren keine Merkel-Junta mehr geben und 2.) kein Propaganda-Ministerium. Warum also noch abzocken lassen?

*******

Knast „im Auftrag“ von [ARD ZDF DEUTSCHLANDRADIO BEITRAGSSERVICE] für Sieglinde Baumert

Sieglinde Baumert aus Geisa, die wegen verweigerter Fernseh-Zwangsgebühren immer noch in Haft sitzt, hat nun auch ihren Arbeitsplatz verloren

Ich habe heute bei der JVA Chemnitz angerufen und die nette Sozialarbeiterin hat mich sofort mit Sieglinde sprechen lassen. Das war jetzt das dritte Telefongespräch, daß Menschen aus unserem Netzwerk mit Sieglinde führen durften und diese Verbindung kommt vielleicht deshalb zustande, weil dort noch menschliche Mitarbeiter sitzen, die erkannt haben, daß Sieglinde unschuldig gefangen und eingesperrt ist.
Dafür bedanke ich mich!

Sieglinde bekommt im Gefängnis natürlich keine Informationen, sie hat aber ein gutes Grundwissen und kann die Neuigkeiten gut einordnen.

Sieglindes Arbeitsplatz ist inzwischen gekündigt. Ihr Arbeitgeber konnte es nicht abwarten sie nach 10 Jahren Dienst zu entlassen. So wird Sieglinde wieder von ihren Eltern unterstützt.

Sieglinde sitzt momentan in Einzelhaft, es kann aber jederzeit wieder jemand dazukommen. Sie hat eine Stunde Ausgang am Tag.

Ich soll Euch ausrichten, daß es ihr den Umständen entsprechend gut geht und daß sie die Sache durchziehen wird.

Jedenfalls wird das ein teurer Spaß für den verantwortlichen Gerichtsvollzieher, dem Richter, dem Geschäftsführer der Gemeinde und die verantwortlichen des Beitragsservice werden, die Schadensersatz leisten werden müssen.

Auch wenn diese Privatpersonen Unterschriften und volle Namensangaben vermeiden. Es reicht uns aus, wenn dort ein Familienname oder die Büronummer steht, alles andere finden wir heraus und sämtliche Daten und Schriftstücke bewahren wir für spätere Dokumentationen gut auf.

Wie viel ist der Tag eines Menschen wert? Wie hoch kann ein Schadensersatz sein, für ein göttlich beseeltes Wesen, das gefangen wurde. Kann eine monatelange Haft eines Menschen, der niemandem etwas zu Leide getan hat, eigentlich ansatzweise in Geld aufgewogen werden?

Alles Gute und viel Kraft für Sieg Linde
und bitte parallel bei der nachfolgenden Petition mitmachen (klicken)


Demnächst 28 Mio. GEZ-Verweigerer in den Knast?
59 Stimmen, 4.98 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*