Das wäre doch mal ein Neuanfang!

Neueste Umfragewerte wenige Tage vor den Bundestagswahlen

Wahltrend vom

SPD
25,6% (−0,1)
CDU/CSU
21,9% (+0,5)
Grüne
16,0% (−0,1)
FDP
11,2% (−0,4)
AfD
11,0% (−0,3)
Linke
6,4% (+0,2)
Freie Wähler
2,7% (±0)
Sonstige
5,2% (+0,2)

Quelle: dawum

Laut obigem Wahltrend könnte es tatsächlich für RotGrünRot reichen, wenn keine weitere Partei in den Bundestag einziehen würde. Gibt es eine Partei, die überhaupt eine Chance hätte, in den Bundestag einzuziehen? Mehr dazu weiter unten. Zumindest ist in der Grafik keine aufgeführt. Ich habe mir neulich den Spaß erlaubt, aber auch nur, weil mich ein guter Freund darum gebeten hatte, den Wahl-O-Mat in Anspruch zu nehmen. Die meisten Fragen waren wirklich das Allerletzte. Staatliche Kontrolle stand m.E. im Vordergrund. Warum wurde z.B. die Frage nach Abschaffung der GEZ-Zwangsgebühr nicht gestellt? Welche Vollidioten haben sich so etwas nur ausgedacht? Nie wieder verschwende ich meine Zeit damit. 

Eine satte Mehrheit hätte eine neue spdcducsugruen geführte Regierung  mit ca. 63 %. Nicht viel schlechter würde eine spdcducsufdp-Regierung mit etwa 58 % dastehen. Mit knapp 53 % könnte auch eine spdgruenefdp Regierung zustande kommen. Es steht also eine Wahl zwischen Pest und Cholera an. Die Meisten laut dieser Umfrage wollen beides.

*******

Welche Partei würden Sie wählen, wenn am Sonntag Bundestagswahlen wären?

Eine Umfrage auf dieser Plattform, an der über 2.000 Leute teilnahmen, zeigt ein überraschendes (?!) Ergebnis. Um RotGrünRot zu verhindern, muss man nicht afd, cdu/csu oder fdp wählen, sondern eine kleine unbeugsame Partei – dieBasis. 

Welche Partei würden Sie wählen, wenn am Sonntag Bundestagswahlen wären?

  • AfD (42%, 925 Votes)
  • Keine (27%, 596 Votes)
  • dieBasis (22%, 469 Votes)
  • Eine Andere (3%, 71 Votes)
  • GRUENE (1%, 31 Votes)
  • FDP (1%, 28 Votes)
  • LINKE (1%, 28 Votes)
  • SPD (1%, 14 Votes)
  • CDU (0%, 10 Votes)
  • CSU (0%, 5 Votes)

Total Voters: 2.177

Loading ... Loading ...

Demnach fallen 43 % der Stimmen an die AfD. Für keine Partei votierten immerhin 28 % und erstaunliche 21 % erhielt dieBasis. Der Rest ist nur noch etwas für die Geschichtsbücher? Die AfD und dieBasis hätten demnach eine satte Mehrheit von 64 %, die sogar eine spdcducsugruen Regierung mit 63 % in den Schatten stellt. Wäre das nicht mal ein Neuanfang? Geht leider nicht, denn dieBasis will angeblich auch nicht mit der AfD reden. Ich dachte bislang, dass Demokratie „in den Dialog treten“ bedeutet.





Bei dieser Gelegenheit möchte ich nochmal meinen Standpunkt bzgl. Parteien herausstellen. In Schland gibt es keine Partei, die meine Forderungen erfüllen. die da wären:

  • Austritt aus der NATO
  • Keine US-Waffen auf deutschem Boden
  • Austritt aus der Euro-Zone und dem Euro
  • Abschaffung der GEZ-Zwangsgebühren
  • Steuerfreies Jahreseinkommen unter 30.000 Euro
  • Volksabstimmungen nach Schweizer Modell

Ich könnte die Liste noch weiter führen, aber vorerst soll es genügen. Wer jedoch noch andere Forderungen an eine Regierung hat, darf sie hier gerne anbringen.

Ach so, hätte ich fast vergessen. Ihr wollt sicherlich wissen, was bei meiner Wahl-o-Mat-Aktion rausgekommen ist. Also, mit einer 71,2 % Wahrscheinlichkeit würde ich … wählen. Nun ratet mal. Das Ergebnis werde ich Euch am Sonntag nach 18 Uhr mitteilen, sonst könnte mir vielleicht jemand noch Wahlbeeinflussung vorwerfen.  :-x Dem Merkel-Regime, welches leider noch regiert, ist alles zuzutrauen.

 

 

(Visited 445 times, 1 visits today)
Das wäre doch mal ein Neuanfang!
16 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

26 Kommentare

  1. Die Massenmedien, insbesondere ARD und ZDF, haben die Wahl gewonnen. Es gab auch nur drei Parteien, deren Kandidaten als Dauergast in in ARD und ZDF Sendungen waren. Das von allen Wählern und Nichtwählern zwangsfinanzierte Staatsfernsehen wurde so, entgegen seiner Verpflichtung zur Neutralität, zum Wahlkampfhelfer für CDU/CSU/SPD und Grüne. Bei der geballten Wahlmanipulation durch Medienmacht war der Wahlausgang in der Tat vorhersehbar. Das parteibetriebene Bundesverfassungsgericht sieht das naturgemäß alles anders.

  2. Wo Dieter gerade bei Dingen ist, die schon im Voraus klar sind. Die ARD blendete am Freitagabend vor der Bundestagswahl bereits ein Laufband ein, das die vermeintliche erste Hochrechnung zum Wahlergebnis zeigte. Der Rechnung zufolge käme die Union auf 22,1, die SPD auf 22,7, die AfD auf 10,5 und die FDP auf 13,2 Prozent der Stimmen. Natürlich handelte es sich dabei um ein Versehen, die ARD gab an, man habe das Laufband nur testen wollen.

    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2021/wochenruecklick-corona-islamismus/

    • Vor Allem ausgerechnet um 17:46 Uhr (Zahlen sind Sprache). Da weiß doch jeder halbwegs Aufgeklärte sofort Bescheid. Alles Beschiss und sie lachen sogar noch darüber. "Entschuldigung!" …als ob Hochrechnungen rein zufällig in eine Quizsendung „zur besten Sendezeit“ rutschen. Pah.

  3. Meine Prognose für Sonntag, die wahrscheinlich  kläglich daneben liegen wird:

    • spd 22%
    • cdu/csu 21 %
    • gruene 16 %
    • afd 11 %
    • fdp 11 %
    • linke 7 %
    • basis 7%
    • ——————
    • Andere 5 %

    Was letztendlich dabei rauskommt, kann sich jeder denken.

    • In diesem Zusammenhang;  wem nützen eigentlich die vielen Nichtwähler???

        Den zu Wählenden, zumindest den üblichen Verdächtigen, die seit Jahrzehnten die Regierungen stellen, kann es gleich sein, da macht es keinen Unterschied, wie hoch die Wahlbeteiligung ist.

       Aber jenen Parteien, denen man eine "fremdgesteuerte Opposition" oder nur einseitige Thematik unterstellt, denen tut es weh!  Woher sollen sie ihre Stimmen bekommen, wenn der Nichtwähler aus Frust oder gar "Erkenntnis" sich verweigert?

       Es gibt sichrlich gute Argumente sich zu enthalten, aber, solange es ist wie es ist, einmal mehr, wem oder was nützt es?  Wir haben hier also nicht nur eine Spaltung durch verschiedene Parteien und deren Programme, sondern auch noch durch Wähler und Nichtwähler! 

       Und wer freut sich, daß vorhandenes Potential nicht ausgeschöpft wird?  35% Nichtwähler schauen zu, leiden aber genauso unter Covid Maßnahmen, CO² Steuer und sonstigen Spielchen der Altparteien, schimpfen weiter, tun aber, weil …, nichts dagegen

       Aber mit dem Finger auf die Wähler zeigen, denn die wählen ja ihren Untergang selbst!  Nun, das mag sein, nur, leistet der (mutmaßlich "abwählende") Nichtwähler nicht ebenfalls dazu seinen Beitrag!?  Weil, Stimmenthaltung ist weder Fisch noch Fleisch! 

       Es geht auch nicht um Authorisierung oder Stützung "des Systems"!  Man wird gefragt und man hat sich dazu zu äußern!  Entweder mit einem "Ja" oder mit einem "Nein"! Zu bisher Beschlossenem oder zu Beabsichtigtem!   Dazu sind auch genügend Alternativen vorhanden!

  4. Die Gründung neuer Parteien schwächen die einzige Opposition: die AfD. Ob gewollt oder nicht, solche Neugründungen stützen die Blockparteien. Solange die Deutschen sich nicht einig hinter eine deutschnationale Organisation stellen, wird das nichts. Die immer noch völlig uneinigen Deutschen werden in einigen Jahren  in der BRD in die Minderheit geraten. Dann ist es zu spät für eine Umkehr und Deutschland ist endgültig verloren.

    Auch die Forderungen von Dieter sind derzeit bei den bestehenden Machtverhältnissen wenig erfolgversprechend.

    Austritt aus der NATO ist einer Selbstaufgabe gleichzusetzen. Austritt aus der Nato bedeutet mehr.: 1. Die BRD ist nicht mehr verteidigungsfähig.
    2. Die westlichen Märkte brechen weg.
    3. Die eingeschleusten Ausländer werden von Geheimdiensten zum Bürgerkrieg aufgestachelt.

    Keine US-Waffen auf deutschem Bode
    1.  Die BRD ist nicht mehr verteidigungsfähig
    2.  Die Stützpunkte der USA in der BRD sind immer noch exterritoriales Gebiet der USA.  Das        bedeutet Kriegszustand mit allen Folgen.

    Austritt aus der Euro-Zone und dem Euro
    1. Die westlichen Märkte brechen weg.
    2. Die Volkswirtschaft bricht zusammen
    3. Hungersnöte und Bürgerkrieg drohen.

    Abschaffung der GEZ-Zwangsgebühren
    Notwendig aber schwer machbar. ARD und ZDF sind Propagandainstrumente der Blockparteien und der Geheimdienste wie CIA etc. Das BVG hat bereits mit absurden Begründungen dagegen geurteilt.

    Steuerfreies Jahreseinkommen unter 30.000 Euro
    angemessen aber nicht finanzierbar

    Volksabstimmungen nach Schweizer Modell
    machbar aber unter den derzeitigen Machtverhältnissen nicht erreichbar.

  5. Ok, Dieter, dann formuliere ich die Sache mal anders …

    Die Partei dieBasis plakatiert einen Slogan (zwei Worte und ein Punkt), den ich nicht akzeptabel und absolut unverschämt finde, daß dies jedoch in dieser Möchtegerndemokratie geduldet wird, sagt auch einiges über deren Rechtsauffassung aus.

    • Für mich sind die Mitglieder der "Basis" U-Boote!!!!

      Wenn die angebliche Intelligenz der Basis noch denken kann, dann sollten sie doch wissen, dass eine Partei mit 4,9% nichts , aber auch gar nichts ausrichten kann. Viele kleine Parteien werden zu keiner Gefahr für die Etablierten.

      Erst wenn alle kleinen Parteien sich vereinigen, über alle Gegensätze, könnte sich hier unter der AfD etwas ändern. Die Hirngespinste aller kleinen Parteien sind Wolkenkuckucksheime und die daran glauben sollten lieber in die Irrenanstalt verfrachtet werden.

  6. Ich habe auch, zum Spaß, die Wahlomat-Fragen beantwortet: Lustig!

    Klickt man auf mit "alle(n) Parteien" vergleichen, kommt die Partei "III.Weg" mit großem Vorsprung heraus!

    Basis erst weiter unten, ganz zuletzt die "Grünen" (grün sind sie nicht!).

  7. Gebt man schön alle eure Zustimmung zu einer Fremdherrschaft, nur um dann wenig später wieder zu schimpfen und für die nächste Wahl schon mal den nächsten Fettnapf ausfindig zu machen…devil

    Ich bin kein Freund von Gewalt…ich sehe mich eher als Denker, denn als Kämpfer. Aber selbst als Denker ist mir bewusst, dass es Zeiten gibt, in denen das Wort seinen Schneid verloren hat und in denen es der Tat bedarf, um das Unrecht zu kippen!

    Glücklich darf sein, wer niemandem eine, möglichst lebenswerte, Welt zu veerben hat. Wer das Feuer weiterreichen will, sollte mal zusehen, dass die Übergabe nicht unter Wasser stattfindet.

  8. Unser "Wahlbeeinflussungsstand" (dieBasis) steht neben dem der AfD. Mit den Leuten führen wir sehr nette Gespräche. Auf der anderen Seite steht die CDU. Die Leute dort ignorieren uns geflissentlich oder aber meinen, uns mit hämischen Bemerkungen treffen zu können. Können die nicht!!! Abgehobenes Pack, das wahrscheinlich weiß, dass die Ergebnisse sowieso manipuliert werden.

    https://diebasis-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/09/Pra%CC%88sentation-Blitz-10.09.2021-dieBasis.pdf

     

    Reiner Fuellmich //, [14.09.21 18:22]
    [Forwarded from dieBasis funkt]
    [ Photo ]
    ‼️‼️

    ‼️Aktuelle INSA-Umfrage ‼️

    Aktuell hat dieBasis ein Wählerpotential von 16%!!!

    Eure Stimme ist NICHT verschenkt, wir haben schon jetzt das Potential, in den Bundestag einzuziehen.

    IHR müsst es nur umsetzen

    Wir sind keine lobbyierten und bezahlten Politiker. Diese können durch eine bodenständige und menschliche Basis ersetzt werden!

    Du bist dieBasis, du hast die Wahl!

    Am 26.09, dieBasis
    ——————-

    Nützt aber wohl nichts, da die Ergebnisse der Wahl eh gefälscht werden.

     

    Laut Reitschuster soll bei dem widerlichen Plasberg, die noch widerlichere Grünin mit dem Doppelnamen eher der FDP statt der Linken zugeneigt gewesen sein.

    • Wer von der Basis meint, er könnte mit seinen 5% etwas ändern, sollte mal schleunigst einen Rechenkurs belegen. Denn 95% sind mehr als 5%. Wer das nicht versteht, lebt als Schmarotzer von der Allgemeinheit, weil er mit seinem Leben nicht zurecht kommT!

      • In den Zeiten der "Hochzinspolitik" der Banken ereignete sich folgende klassische Szene:

        Kommt ein Mann aus der Kneipe nach Hause, da steht natürlich schon seine Frau mit dem Nudelholz in der Hand und meckert: "Versaufe nicht immer das ganze Geld, bringe es lieber zur Bank, da bekommst du 5 oder 6 %", antwortet er: "Ach Alte, da wo ich herkomme kriege ich 40 % für mein sauer verdientes Geld"

    • Moin Libellchen,

      "Auf der anderen Seite steht die CDU. Die Leute dort ignorieren uns geflissentlich oder aber meinen, uns mit hämischen Bemerkungen treffen zu können."

      So etwas kenne ich. Ähnliches vor etwa 10 Jahren mit der PDV erlebt, die ähnliche Inhalte wie dieBasis hatte bzw. noch hat. Lang ist's her. Jedenfalls fände ich es gut, wenn dieBasis den Sprung ins Oberhaus schaffen würde. Die nächste Regierung braucht eine dringend eine starke Opposition. Jedenfalls müssen sich dann die Medien-Huren mit der dieBasis beschäftigen.

       

       

       

      • Diese Taktik ist richtig, Dieter…
        und Odonata kann wenigstens von sich behaupten etwas getan zu haben statt nur rumzumeckern. Besiege Deinen Feind mit seinen eigenen Mitteln.

        Es geht letzendlich nur über die Medien! Wir können nicht alle verhaften.
        Ich halte mich raus aus Politik, muß ich auch.
        Aber jeder kann trotzdem etwas dazu beitragen.
        Wie wir uns persönlich entscheiden und weiterentwickeln ist wichtig.

        Wenn die Glotzen einst nix anderes zu berichten haben als Leugner, NaZi´s, Querdenker, Spießbürger, Ungeimpfte…statt Pädophiler, Antifa und Korruption -obwohl wir ganz normale Menschen sind-, wachen immer mehr Leute auf. Hatte gedacht es geht schneller. Da hab i mich wohl um etliche Jahre vertan…

        •  Zulu, der stete Tropfen höhlt den Stein!  Klar, es dauert lange und es erscheint oftmals aussichtslos!  Also, laßt uns Tropfen sein!  Wasser findet immer einen Weg! Und, man kann es nicht aufhalten!  🙂

    • Einen Neuanfang in Deutschland kann es nur geben, wenn 75% der Politiker und der Beamtenschaft rigoros abgeschafft wird. Ansonsten gibt es keine Änderung zum Besseren.

      Die beamtete Mitläuferschaft hat uns auch die beiden WK eingebrockt.

      Heute sind es die idiotischen schwarzen Schlägertruppen der Polizei. Diese müssen entsorgt werden, aber gründlich.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*