Das politisch so hässliche Deutschland

Eine Kurzfassung zur Gesamtproblematik in Merkel-Deutschland. Bauliche Ruinen wird der Hosenanzug wohl nicht hinterlassen, dafür aber eine noch größere Schere zwischen Arm und Reich. Armes Deutschland!

Von Michael Dunkel *) (conservo)

Jeder, der laut genug schreit und fordert, bekommt von unserer Regierung Geld. Alles wird gefördert, die halbe Türkei ist über unser Krankensystem versichert, halb Afrika bekommt, zusammengerechnet, Milliarden.

Nur, wenn es um alleinerziehende Mütter geht, wo auch Väter ihrem Unterhalt nicht nachkommen, denen werden Abzüge gemacht, wenn die Kinder noch bei ihnen leben und studieren.

Alte Menschen und ich sah es mit eigenen Augen vor ein paar Tagen in unserer Stadt, sammeln Flaschen, damit sie nicht hungern müssen.

Kindergärten verkommen und Schulen ebenfalls. Die Straßen sind oft so marode, dass man denkt, das Auto bricht auseinander, wenn man darüber fährt.

Krankenhäuser oft eine Katastrophe, und da hilft es nur dadurch, dass es einige gute Ärzte gibt, so daß man nicht direkt den Löffel abgeben muss.

Altenheime als trauriges Beispiel für die Verachtung unserer Politiker für ihre Bevölkerung.

Es ist eine Schande, was sich deutsche Politiker schon über Jahrzehnte erlauben und ebenso ein Schande, dass wir es so hinnehmen.

Für die ganze Welt ist Geld da, Überschüsse, gemacht mit unseren Steuern, werden verpulvert in alle Richtungen. Nur nicht in die, denen es zusteht.

Der deutschen Bevölkerung.

Keiner will doch Almosen und keiner benötigt Kommunismus. Aber verdammt noch einmal, dass das dritt- oder viertgrößte Wirtschaftsland der Welt keine angemessene Versorgung für seine Bedürftigen hat, ist pure Menschenverachtung.

********

*) Michael Dunkel ist ein rheinischer, polyglotter, liberalkonservativer Literat und schreibt für conservo.
(Visited 1 times, 1 visits today)
Das politisch so hässliche Deutschland
9 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

19 Kommentare

  1. Wir Deutschen waren und sind den anderen Länder stets…"überlegen" will ich gar nicht sagen,
    aber stets Voraus & Vorbild gewesen.
    EU-Sicht: Was also tun, wenn so´n Kandidat des geplanten EU-Einheitsbreis heraus sticht?
    Alle anderen auf das selbe Level hoch hieven? Das geht nicht.
    Also den Stärksten kleiner machen? Unbedingt!

    Das ist leider unsere Gegenwart. Es ist eine Schande. Eine Schmach und Respektlosigkeit gegenüber unseren Vorfahren, die all das einst geschaffen haben; dafür verblutet & gestorben sind. Und dafür verabscheue ich heute nicht nur unsere Politik, sonderen jeden Deutschen, sei er noch so kleiner Helfers-Helfer, einfach jeden, der da mitmacht! JEDEN!

    Selbst die Klo-Frau vom Kanzleramt oder den Pilot der Flugbereitschaft. Geht nach Hause!

    Nein. Sie begreifen es nicht. Dann ist das halt so.

    • Ja Zulu, so ist es. Bei uns wird alles runtergeschraubt und das Geld für andere Länder und Menschen ausgegeben. Da wird noch einiges auf uns zukommen. Hier ein Video, was natürlich nicht auf youtube zu finden ist:

      http://www.hartgeld.com/infos-europa.html

      ( Scrollen zu: "Video: Marcron ist ein brutaler Diktator-Gelbe Westen)

      Dort kann man sehen, wie wirklich gegen die Demonstranten vorgegangen wird. Ausgeschossenes Auge, zerfetzte Hand usw. Schauts Euch selbst an. Das wird hier auch kommen, ob mit oder ohne Gelbe Westen. Ich bin fassungslos über die Brutalität der französischen Polizei(?).

       

        • Und deshalb wird es auch die Provokateure geben, die friedliche Demos aus dem Ruder laufen lassen sollen. Anscheinend läuft alles nach (deren)Plan, ihre NWO notfalls mit der Brechstange durchzusetzen.

          Sie provozieren doch Aufstände auf Teufel komm raus. Das sieht man doch an den ständigen neuen idiotischen Säuen, die durchs Dorf getrieben werden. Sie wollen die Menschen bis aufs Blut reizen, damit sie aufstehen und ausrasten und damit das Chaos ausbricht. Dann kommen sie mit der EGF und knüppeln (bestenfalls) alles nieder.

          Das ist alles wie ein böser Albtraum, nachdem man friedlich und geordnet fast 60 schöne Lebensjahre hinter sich hat.

          Was werden die sich einfallen lassen, wenn die Deutschen eben nicht auf die Straße gehen und Chaos veranstalten? Ich befürchte, dass man dann die Neubürger aufstachelt mit irgendeiner FF Aktion. Und dann geht es rund.

          • " Was werden die sich einfallen lassen, wenn die Deutschen eben nicht auf die Straße gehen und Chaos veranstalten …? "

            Nun, offensichtlich wird es nicht anders gehen?  🙂

            Was ein Napoleon oder andere von uns denken, wen ficht es an?

            Sehr vermutlich wäre der Herr Macron sehr zufrieden, er hätte ein Deutsches Volk!  😉

          • Du hast recht, Angsthase. Das Thema Demo-Provakateure ist ja noch relativ jung, oder. Von G20 waren wir alle geschockt, und seit dem wiederholt es sich ständig. Aber diese Stinkstiefel können nicht überall sein. Davon sollte man sich nicht einschüchtern lassen. "Wir sind mehr!"

    • Zulu,

      jetzt übertreibe es mal nicht, in Deinem, durchaus berechtigten, Zorn! 🙂

      Sich über die Klo-Frau zu beklagen heißt auch, in der Konsequenz, sich über über 90jährige zu beklagen, die irgendwann mal Wache geschoben haben oder eine "Buchhaltung" führten?

      Ist es das, was wir wollen?

      Wenn wir so zu Denken anfangen, dann haben unsere Feinde gewonnen!

      • Jürgen, ich hege keinen Zorn, dafür ist mir die Zeit zu schade. Höchstens Traurigkeit bezüglich der Geschehnisse. Wenn keiner mehr hingeht…hab ich schon mal gesagt, was wollen "sie" dann denn machen?? Ich halte mich für nichts Besonderes, aber seit ich streike läuft in meiner Firma goar nix mehr, hehe! Köstlich! Höre immer die Geschichten von Kollegen, die trotzdem weiter mitlaufen. Nur einer hat mitgemacht, nachdem 8 Leute bereits WIRKLICH krankheitsbedingt ausgefallen sind.

        Das kann man ruhig auf´s Große Ganze übertragen. Sieh´ was die Piloten anrichten, wenn sie streiken! Oder die Bahn. Totales Chaos im Gefüge. WIR SIND WICHTIG! Jeder Einzelne. Aber man sollte sich nicht unter Wert verkaufen und braucht sich schon lange nicht alles gefallen zu lassen. Erst DANN haben wir verloren, Si?

        Außerdem wäre ich gerne Klofrau im Kanzler-Amt.
        Da würd i meine ganz persönliche Mine….na lassen wir das. 😛

        • Zulu,

          schon vor 35 Jahren, wenn du die Königsstrasse raufgegangen bist, kamst dir vor wie in Kleinistanbul …

          Alle Großstädte sind verloren, nicht nur im Süden …

        • Das ist schon krass. Kommt mir vor wie Gehirnvergewaltigung, oder? Erinnert irgendwie an Orwell 1984, wo überall Bildschirme rumhingen, wo die Manipulation verbreitet wurde.

          Eins scheinen sie ja zu schaffen: Entweder die Menschen machen die Landesvernichtung und den Völkermord mir, oder sie sind voll Nazi. Und es ist unfassbar, wie viele dabei mitmachen.

            • Stelle Dir mal vor hier würde überall das Nussknackergesicht an den Fassaden hängencool. Aber irgendwie bewegen wir uns doch gerade in die Richtung China/Nord Korea, oder täusche ich mich? Wenn es so weitergeht, werden wir dafür noch Musterländle.

              • Dessen unbenommen, daß wenn zwei dasselbe tun, es noch lange nicht das Gleiche ist, reden wir im Moment über optische Wahrnehmungen.
                Und dann muß man sich überlegen, was von China oder NK zu halten ist, vermittels der Informationen, die man uns zukommen läßt oder eben nicht?
                Was wissen wir schon? Wenn man immer vom Gegenteil ausgehen oder spiegeln sollte, muß es dort geradezu das Paradies sein?

                • Ein Paradies der Überwachung, das stimmt. Heute habe ich gelesen, dass die kleinsten Schulkinder in ihren Schuluniformen Chips haben, die genau wissen, wo sie sich aufhalten und wann sie kommen und gehen. Wenn sie unerlaubt die Schule verlassen, ertönt ein Warnton und der Chip setzt eine Gesichtserkennung in gang. Und das Punktesystem ist wohl auch paradiesisch. Für was hat China eigentlich eine Geisterstadt für etliche Millionen Menschen gebaut?

                    • Na ja, wenn man sich das so durchliest … an zehn Schulen … offensichtlich ist das ein Pilotprojekt?

                      "Es häbe nicht wirklich geholfen, …" Anscheinend haben die auch keinen Bock ?

                      Wer programmiert das eigentlich? Der Hausmeister? Das würde mir gefallen … wenn in der großen Pause mal wieder was kaputt geht … mit Photofinish … Klasse!  cheeky

                       

Schreibe einen Kommentar zu Zulu Antworten abbrechen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*