Das Imperium der Biowaffenlügen

Von Pepe Escobar (politonline)

Die vorläufigen Ergebnisse der gesammelten Beweise über die US-Biowaffen in der Ukraine sind schlichtweg verblüffend. Die wichtigsten Ergebnisse sind die folgenden: Ein laufendes US-Biowaffenprogramm in der Ukraine war einer der drei Hauptgründe für die Einleitung der Operation Z, neben der Verhinderung eines drohenden NATO-geführten Blitzkriegs gegen den Donbass und dem Wunsch Kiews, wieder ein Atomwaffenprogramm in Gang zu setzen: Dies sind die drei wichtigsten roten Linien für Russland.

  1. US-Biowaffen-Ideologen bilden die Führung der Demokratischen Partei. Durch die Verbindung mit nichtstaatlichen Biotechnologie-Organisationen, die die Investmentfonds der Clintons, Rockefellers, Soros und Biden nutzen, profitierten sie von zusätzlicher Wahlkampffinanzierung – alles ordnungsgemäß verdeckt. Parallel dazu schufen sie die gesetzliche Grundlage für die Finanzierung des Biowaffenprogramms direkt aus dem Bundeshaushalt.
  2. Die COVID-19-Impfstoffhersteller Pfizer und Moderna sowie Merck und Gilead, die «bekannten Unbekannten», die mit dem Pentagon verbunden sind, waren direkt beteiligt.
  3. US-Spezialisten testeten in den ukrainischen Biolabors unter Umgehung der internationalen Sicherheitsstandards neue Medikamente. Laut Igor Kirillov, dem Chef der russischen Strahlen-Chemie- und Biologie-Schutztruppe, reduzieren westliche Unternehmen auf diese Weise «die Kosten für Forschungsprogramme erheblich und verschaffen sich erhebliche Wettbewerbsvorteile».
  4. Kirillov zufolge sind «neben US-Pharmaunternehmen und Auftragnehmern des Pentagons auch ukrainische Regierungsstellen an militärischen Biotechnologieaktivitäten beteiligt, deren Hauptaufgaben darin bestehen, illegale Aktivitäten zu verbergen und Feldversuche und klinische Studien durchzuführen, um das erforderliche Biomaterial bereitzustellen».
  5. Das Pentagon, so Kirillov, habe sein Forschungspotential nicht nur auf die Herstellung biologischer Waffen ausgedehnt, sondern auch auf die Sammlung von Informationen über Antibiotikaresistenzen und das Vorhandensein von Antikörpern gegen bestimmte Krankheiten in der Bevölkerung in bestimmten Regionen. Das Testgelände in der Ukraine lag praktisch außerhalb der Kontrolle der sogenannten internationalen Gemeinschaft.

Diese reichlich dokumentierten Erkenntnisse lassen auf ein riesiges legitimiertes Biowaffengeschäft schließen, das bis in die höchsten Ebenen der amerikanischen Politik reicht. Es besteht kein Zweifel daran, dass die Russen planen, dies vor der Weltöffentlichkeit gründlich zu entlarven, beginnend mit einem Kriegsverbrechertribunal, das diesen Sommer höchstwahrscheinlich in Donezk eingerichtet werden soll.

Die Stärke des gesammelten Beweismaterials könnte in direktem Zusammenhang mit dem stehen, was weitgehend als sorgfältig bemessene Rede von Präsident Putin zum Tag des Sieges interpretiert wurde. Der Kreml blufft nicht. Er wird mit Sicherheit die sorgfältige Darstellung der Fakten vor Ort [Biowaffen] einer großspurigen Rhetorik vorziehen.

Der stellvertretende ständige Vertreter bei den Vereinten Nationen, Dmitry Polyaniskiy, kündigte an, dass Russland eine offene Sitzung des UN-Sicherheitsrates fordert, um weitere Beweise für die US-Biolabore in der Ukraine vorzulegen. Selbst wenn die USA ihr Veto gegen die Sitzung einlegen sollten, wird Russland die Beweise in die UN-Akten aufnehmen. Diese Entwicklungen sind ein weiteres Indiz dafür, dass für die Diplomatie zwischen Russland und den USA bzw. dem gesamten Westen absolut kein Platz mehr ist, wie dies Polyaniskiy selbst angedeutet hat, als er den möglichen Beitritt der Ukraine zur EU kommentierte: «Die Situation hat sich nach der Aussage von Herrn Borrell, dass dieser Krieg auf dem Schlachtfeld gewonnen werden sollte, sowie auf Grund der Tatsache, dass die Europäische Union bei Waffenlieferungen [an die Ukraine] führend ist, geändert».

Es kommt noch schlimmer

Das nächste Kapitel ist Finnlands Bestreben, der NATO beizutreten. Die Amerikaner setzen darauf, dass ein NATO-Beitritt Finnlands – und Schwedens – Putins Operation Z völlig diskreditieren wird, da sie strategisch so gut wie nichts erreicht hat: Schließlich werden in naher Zukunft potentielle US-Hyperschallraketen, die in Finnland und Schweden stationiert sind, ganz in der Nähe von Sankt Petersburg und Moskau stehen. In der Zwischenzeit wird die russische Entlarvung der Biowaffenaffäre einen giftigen Teil der amerikanischen politischen Eliten dazu veranlassen, ihre Kriegstreiberei auf Hochtouren zu bringen. Das alles folgt einem sorgfältig kalkulierten Drehbuch. Zunächst hatten diese Biowaffen-überwachenden Eliten Anfang Februar den massiven Beschuß des Donbass durch Kiew angeordnet. Dadurch wurde der Kreml in Zugzwang gebracht und zur Einleitung der Operation Z gedrängt.

Wir sollten uns immer daran erinnern, dass das ultimative Ziel des US-Plans, die Ukrainer seit 2014 für den Krieg zu trainieren, darin bestand, Deutschland von Russland zu entfremden, da Deutschland de facto das Euroland wirtschaftlich kontrolliert. Die Kontrolle über die Ozeane ermöglicht es dem Empire, Deutschland nach Belieben in die Unterwerfung zu zwingen, indem es von der russischen Energie abgeschnitten wird – so, wie es die Briten im Zweiten Weltkrieg mit Deutschland gemacht haben, als Britannia die Wellen beherrschte. Die Wehrmacht konnte ihre mechanisierte Armee nicht mit Treibstoff versorgen. Theoretisch müssen Deutschland und die EU nun ihre natürlichen Ressourcen über die Meere beziehen – und sind dabei völlig von den USA abhängig.

Das ferngesteuerte Kiewer Regime, das von SBU-Fanatikern und Asowschen Neonazis beherrscht wird, macht es noch schwieriger, indem es das gesamte Erdgas, das aus Russland durch die Ukraine nach Europa fließt, abstellt und damit den Fluß um mehr als ein Drittel reduziert. Das ist eine von den USA erzwungene Erpressung, um die EU zu zwingen, die Ukro-Bewaffnung gegen Russland zu verstärken. Die praktischen Folgen für Deutschland und die EU werden verheerend sein: In Bezug auf die Stilllegung von Industrien und die Kosten für Heizung und elektrische Energie.

Russland wird unterdessen auf ein verstärktes Pipeline-Labyrinth nach China und Ostasien sowie auf Hochgeschwindigkeitszüge angewiesen sein, um all seine natürlichen Ressourcen zu transportieren. Ein Gegenschlag gegen die Amerikaner ist jedoch nicht ausgeschlossen. Es sind schon seltsamere Dinge passiert. Wenn der Gastransit nach Europa über die Ukraine völlig unterbrochen wird, gibt es keine Alternativen. Und das würde – vorausgesetzt, es gibt funktionierende IQs in Berlin – den Weg für eine Neuverhandlung über die Zukunft von North Stream 2 öffnen.

Wie Kirill Melnikov, der Leiter des Energy Development Center anmerkt, »ist die Jamal-Europa-Gaspipeline praktisch stillgelegt, und eine der North Stream 2-Leitungen ist ebenfalls betriebsbereit, obwohl die deutsche Regulierungsbehörde noch keine Genehmigung für ihre Inbetriebnahme erteilt hat». Das veranlaßte Melnikov zu der unbezahlbaren Bemerkung: «Wenn die Einkäufe gleich bleiben, wird Deutschland die Inbetriebnahme einer der North Stream 2-Leitungen wahrscheinlich dringend genehmigen müssen, um die ukrainische Transitroute zu ersetzen».

Niemand hat jemals Geld verloren, wenn er auf die erstaunliche Dummheit gewettet hat, die die Entscheidungsebenen der EU-Krokraten durchdringt. Selbst im Angesicht des wirtschaftlichen Selbstmords ist die EU verzweifelt bemüht, auf russisches Öl zu verzichten. Doch ein vollständiges Verbot ist wegen des energiearmen Osteuropas unmöglich. Jeder unvoreingenommene Energieexperte weiß, dass die Verdrängung russischen Öls aus einer Reihe von Gründen nicht möglich ist: Die OPEC+-Vereinbarung, die schreckliche Kluft zwischen Washington und Riad, die nicht enden wollenden JCPOA-Neuverhandlungen, bei denen sich die Amerikaner wie kopflose Hühner aufführen, und die entscheidende Tatsache, dass die europäischen Ölraffinerien für die Verwendung von Öl aus dem Ural ausgelegt sind, was die EU-Kraten nicht verstehen.

Gerade als wir dachten, wir könnten den Sommer genießen, indem wir Europa dabei zusehen, wie es Harakiri begeht, ist es an der Zeit, sich mit Aperol-Spritz einzudecken. Machen Sie sich bereit für eine neue Hit-Serie, Staffel 1: Inside the American Bioweapon Racket.   [1]

«Die USA» legt der Oscar-Preisträger Nikita Michalkow dar, «wollen auf den Trümmern Russlands unter der Hegemonie der USA eine neue Weltordnung erschaffen! Ob die Ukraine dabei eine Einheit auf der Weltkarte bleibt oder zerfällt, spielt überhaupt keine Rolle. Die Hauptaufgabe der Ukraine ist es, Europa und Russland so zu spalten, dass die Europäer den Handel mit Russland aufgeben und ihre Wirtschaft vollständig auf die USA ausrichten. Was dabei in der Ukraine passiert, interessiert niemanden!» Hinsichtlich einer Weltordnung dieser Art erklärte Sergej Lawrow in einem Interview mit der Nachrichtenagentur Xinhua: «Wir sprechen heute nicht über einen neuen Kalten Krieg, sondern über den anhaltenden Wunsch Washingtons und seiner Satelliten – die sich selbst als Meister des menschlichen Schicksals betrachten – ein auf Amerika ausgerichtetes Modell der Weltordnung durchzusetzen. Wir sind an einem Punkt angelangt, an dem eine westliche Minderheit versucht, die UN-zentrierte Architektur und das internationale Recht, das als Ergebnis des Zweiten Weltkriegs entstanden ist, durch ihre eigene regelbasierte Ordnung zu ersetzen. Washington und seine Verbündeten schreiben genau diese Regeln selbst, um sie dann der internationalen Gemeinschaft als verbindlich zur Umsetzung aufzuerlegen». Lawrow betonte, dass die USA seit Jahrzehnten einen destruktiven Kurs verfolgen. Der Minister nannte insbesondere die NATO-Aggression gegen Jugoslawien, die Angriffe auf den Irak und Libyen, den Versuch, Syrien zu zerstören, sowie die farbigen Revolutionen in einer Reihe von Ländern, einschließlich der Ukraine. «All dies hat Hunderttausende von Menschenleben gekostet und in verschiedenen Regionen des Planeten zu Chaos geführt». [2]

[1] Quelle:
https://seniora.org/politik-wirtschaft/ukraine/imperium-der-biowaffenluegen
19. 5. 22   Imperium der Biowaffenlügen
Mit freundlicher Genehmigung von
https://www.blnb.ch   11.Jahrgang Basel, 16. Mai 2022 resp.
https://basler-liberale-nachrichten.ch/
https://brazil.postsen.com/news/19912/The-Empire-of-Biological-Weapon-Lies-%E2%80%93-Pepe-Escobar.html   by Pepe-Escobar

[2] https://unser-mitteleuropa.com/was-in-der-schweiz-und-anderswo-berichtet-wurde-06-05-2022/   6. 5. 22

(Visited 349 times, 1 visits today)
Das Imperium der Biowaffenlügen
6 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

13 Kommentare

  1. Nicht zu vergessen.
    Klabauterbach hat für hunderte Millionen € neue Impfdosen für den Herbst bestellt.
    Es grüßt die Nachtigall…..
    Die gesamte Lügerei des Westens ist unerträglich!

  2. Betrachtet man sich Bilder im Netz von Windpocken und Gürtelrose, so kann man eine gewisse Ähnlichkeit zu den Affenpockenbildern nicht abstreiten. Bei den Affenpockenbildern fällt auf, dass es fast nur dunkelhäutige Menschen sind.
    Bei mir kommt nun die Frage auf, ob das geschädigte Immunsystem durch die Coronaimpfung, Krankheiten wie Windpocken und Gürtelrose als Nebenwirkungen wieder aufploppen läßt, was man uns zur Vertuschung jetzt als Affenpocken verkaufen will?
    Man sollte jetzt beobachten, ob es hauptsächlich die Geimpften berifft, so, wie es auch bei Coronaerkrankungen ist. Mein Mann hat die Beobachtung gemacht, dass in seiner Stammkneipe alle Geimpften später an Corona erkrankt waren, mein ungeimpfter Mann nicht. Das wunderte selbst seine geimpften Kumpels.
    Dass an der Affenpockengeschichte was nicht stimmt zeigt, dass man uns in den MSM Bilder unterjubelt, die tatsächlich von Windpocken und Herbes Zoster stammen, oder von uralten Bildern aus Afrika. Wo sind die Bilder der jetzt Infizierten in Deutschland?

    http://www.report24.news/medienkrieg-der-bilder-wie-panik-vor-affenpocken-mit-fake-bildern-geschuert-wird/

      • https://www.nti.org/wp-content/uploads/2021/11/NTI_Paper_BIO-TTX_Final.pdf

        Aber jetzt sagen sie noch, die Affenpocken seien für uns ungefährlich. Aber in dieser Studien gehen sie von 270 Millionen Toten aus!

        S. 10:

        Exercise Scenario
        Developed in consultation with technical and
        policy experts, the exercise scenario portrayed
        a deadly, global pandemic involving an unusual
        strain of monkeypox virus that first emerges in the
        fictional country of Brinia and eventually spreads
        globally. …

        The exercise
        scenario concludes with more than three billion
        cases and 270 million fatalities globally. As part of
        the scenario development process, NTI conducted
        a virtual consultation with experts in December
        2020. (See Appendix A for the list of participating experts.)

          • Das Interessante ist, was nicht drin steht: „Nichts direktes zu Impfungen und Zwangsimpfungen“ Es wird aber ständig von Maßnahmen zur „Readiness“ geschrieben.

            Was ich rausgelesen habe, soll das ganze die weiteren Befugnisse der WHO stärken. Isolation, Masken, Totalüberwachen (ups… Kontaktverfolgung), ständiges Testen, usw…

            Aber nichts zur Impfung. Außer dass Dual Function Forschung weltweit finanziert werden soll.

            In dem Szenario wird das Affenpockenvirus als Bioangriff ausgegeben. Erste Halbe Jahr passiert nicht viel, dann gibt es vier Szenarien von 4-271 Mio Toten.

            Bin mal gespannt, welches Szenario Sie uns verkaufen werden… Sollten Massenweise Leute durch die Zerstörung des Immunsystem durch die Coronaimpfungen dann für ein freigesetzes Affenpockenvirus empfänglich werden?

            Da die Ausbreitung und die weitere Zerstörung der Immunabwehr durch die Impfungen noch Zeit braucht, würde das auch erklären warum in allen Szenarien 6 Monate Zeit verstreicht, bis zu den vielen Toten…

            Eins ist aber sicher, für Leute mit normalem Immunsystem sind die Affenpocken völlig ungefährlich. Und auch 271 Mio von ca. 12 Mrd Menschen ist jetzt auch nur einer von 50… In den anderen Szenarien wesentlich weniger und die werden regional und nach Alter wieder sehr ungleich verteilt sein, so dass wir selbst im Schlimmsten Szenario vermutlich keinen Affenpockentoten gekannt haben werden…

        • Bei Covid haben sie am Anfang auch gesagt, es wäre ungefährlich, bis sie die Gefährlichkeit herbeigeredet und geschrieben haben.

    • Derzeit häuft sich auch in meiner Umgebung, daß dreimal Geimpfte unter Covid leiden, und zwar mit schweren Krankheitsverläufe am Herzen. Die 48jährige Tochter einer Bekannten von mir, dreimal geimpft, kam nach einer Corona-Krankheit einfach nicht mehr zu Kräften. Ihre Hausärztin vermutete gleich long covid und schickte sie sofort zum Kardiologen. Dieser stellte fest, daß sie Wasseransammlungen im Herzen hat!

      Als mir gestern mein KFZ-Mann die Sommerreifen anbrachte, ungeimpft, erzählte er mir, daß sein 14jährigerr Neffe sich unbedingt impfen lassen wollte, um am Schulsport wieder teilzunehmen. Anschließend hatte er sofort Herzbeutelentzündung mit Einweisung ins Krankenhaus.

      Eigentlich dürften diese mir zufällig bekannten gewordenen Vorkommnisse massenhaft auftreten und den Angehörigen des Gesundheitspersonal bekannt sein.

      Da solche Vorkommnisse auch den anglo-zionistischen Massenmedien bekannt sind, werden sie von diesen als Gegenreaktion ständig thematisiert und zerredet: Wie ohne Impfungen wären die Vorkommnisse noch viel schlimmer verlaufen usw. So einem Gewäsch kann man glauben oder auch nicht!

      • Vor der Impfung habe ich niemand gekannt, der Corona hatte. Nach der Impfung und besonders nach dem Booster dafür umso mehr. Ein Nachbar von uns liegt schon seit 4 Wochen im Krankenhaus. Er hatte ein paar Wochen nach dem Booster Wasser in der Lunge.

  3. Dankt der EU für Ihre Weitsicht !
    Derzeit häufen sich Infektionen mit Affenpocken bei Menschen. Immer mehr Länder melden erste Nachweise. Bereits seit einigen Monaten gibt es einen unter anderem zur Behandlung der Affenpocken-Infektion zugelassenen Wirkstoff in der EU. Sein Name lautet Tecovirimat.
    https://www.pharmazeutische-zeitung.de/tecovirimat-bei-affenpocken-133268/?fbclid=IwAR2S688sgJxPdBeF4Pojlk2WzzvFhECDBctd5tFTKWO9anTEqoO9RiOiums

  4. Ich vermute, die wollen uns jetzt auch im Sommer das volle Programm „genießen lassen“, wie Lockdown, Social Distancing, Quarantäne, Masken und natürlich die tödliche Impfung. Pocken sind im Gegensatz zu Corona keine saisonale Erkrankung.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*