Das globale, anlässlich des Covid-19 erlassene politische Projekt

von Thierry Meyssan (voltairenet)

Die albernen Reaktionen der europäischen Regierungen auf die Covid-19 Epidemie wurden von ehemaligen Beratern von Donald Rumsfeld und George W. Bush diktiert. Entgegen der öffentlichen Rhetorik haben sie keine medizinischen Begründungen. Weit davon entfernt, auf die Realität der Epidemie richtig zu reagieren, zielen sie darauf ab, die europäischen Gesellschaften umzuwandeln, um sie in ihr politisches und finanzielles Projekt einzufügen.

Unabhängig davon, ob die Covid-19-Epidemie natürlich ist oder provoziert wurde, bietet sie einer transnationalen Gruppe die Gelegenheit, ihr politisches Projekt ohne Diskussion oder Präsentation schlagartig durchzusetzen.

In einigen Wochen haben wir erlebt, wie angeblich demokratische Staaten nun die Grundfreiheiten aussetzten: unter Geldstrafen oder Freiheitsstrafen wird verboten, sein Haus zu verlassen, an Versammlungen und Demonstrationen teilzunehmen. Die Schulpflicht für unter 16-Jährige wurde vorläufig abgeschafft. Millionen von Arbeitskräften wurden ihrer Beschäftigung beraubt und zwangsweise zu Arbeitslosen gemacht. Hunderttausende Unternehmen mussten schließen und werden nicht mehr wieder öffnen können.

Ohne jegliche Vorbereitung haben die Regierungen die Unternehmen aufgefordert, per Telearbeit zu funktionieren. Alle Kommunikationen über das Internet wurden sofort vom Echelon-System aufgezeichnet. Das bedeutet, dass die „Fünf Augen“ („Five Eyes“: Australien/Kanada/ Neuseeland/Großbritannien/USA) im Archiv nun über Mittel verfügen, um die Geheimnisse fast aller europäischen Industriellen aufzudecken. Dafür ist es aber schon zu spät.

Keine einzige der Veränderungen der Gesellschaften besitzt eine medizinische Rechtfertigung. Kein Werk auf der Welt über Epidemiologie hat die „obligatorische generalisierte Kontaktsperre“ zur Bekämpfung einer Epidemie diskutiert, geschweige denn befürwortet.

Die politischen Führer der Mitgliedstaaten der Europäischen Union wurden durch verrückte mathematische Projektionen, die ihnen ein Massensterben ankündigten, gelähmt [1]. Dann wurden sie durch vorgefertigte Pauschallösungen einer mächtigen Lobbygruppe gestärkt, deren Mitglieder sie auf dem Davoser Wirtschaftsforum und auf den Münchner Sicherheitskonferenzen getroffen hatten [2].

Der „verbindliche allgemeine Lockdown“ wurde fünfzehn Jahre früher in der Bush-Administration konzipiert, nicht als Instrument der öffentlichen Gesundheit, sondern um die amerikanische Gesellschaft bei einem bioterroristischen Angriff zu militarisieren. Und es ist genau dieses Projekt, das heute in Europa angewendet wird.

Der ursprüngliche Plan, der vor mehr als 20 Jahren vom Team Donald Rumsfelds, Chef des Pharmaunternehmens Gilead Science entworfen wurde, sah vor, die Vereinigten Staaten an die globale Finanzialisierung der Wirtschaft anzupassen. Es ging darum, die Welt neu zu organisieren, indem man die Aufgaben jedes Landes festlegte und geografisch trennte. Gebiete, die noch nicht in die Weltwirtschaft integriert sind, sollten keinen Staat besitzen und zu reinen Rohstoffreservoirs werden; entwickelte Gebiete (einschließlich der Europäischen Union, Russlands und Chinas) sollten für die Produktion verantwortlich sein; und nur die Vereinigten Staaten sollten eine Waffenindustrie haben und der Polizist der Welt sein.





Dazu wurde eine Gruppe innerhalb einer Denkfabrik, dem American Enterprise Institute, das „Project for a New American Century“ gegründet. Diese kündigte, etwas grob, einen Teil ihres Programms an, aber nur einen Teil davon; jenen Teil, der die wichtigsten Spender davon überzeugen sollte, den Wahlkampf von George W. Bush zu unterstützen. Am 11. September um 10 Uhr stürzten zwei Flugzeuge in das World Trade Center in New York, das Programm „Continuity of Government“ (CoG) wurde ausgerufen, obwohl die Situation überhaupt nicht die in den Texten vorgesehene war. Präsident Bush wurde auf eine Militärbasis gebracht. Die Mitglieder des Kongresses und ihre Teams wurden in einen riesigen Bunker 40 Kilometer von Washington gebracht. Und die sehr geheime Regierung der Kontinuität (CoG), der Rumsfeld angehörte, übernahm bis zum Ende des Tages die Macht.

Unter Ausnutzung des emotionalen Schocks dieses Tages verabschiedete diese Gruppe einen umfangreichen Anti-Terror-Kodex, der schon lange im Voraus ausgearbeitet worden war, den USA Patriot Act; sie schuf ein riesiges internes Überwachungssystem, das Department der Sicherheit der Heimat (Homeland Security); sie orientierte die Mission der Streitkräfte auf die globale Arbeitsteilung um (Doktrin Cebrowski); und begann den „Endlosen Krieg“. Es ist die Welt, die sie geprägt haben, in der wir nun seit zwei Jahrzehnten wie in einem Alptraum leben.

Wenn wir nicht aufpassen, wird die derzeitige Gruppe, deren sichtbares Element Dr. Richard Hatchett ist, dieses Programm der Vereinigten Staaten auf die Europäische Union übertragen. Sie wird eine Handy-Tracking -App langzeitig auferlegen, um unsere Kontakte zu überwachen; sie wird manche Volkswirtschaften ruinieren, um ihre Produktionskraft auf die Rüstungsindustrie zu verlagern; und schließlich wird sie uns überzeugen, dass China für die Epidemie verantwortlich ist und daher eingedämmt werden muss (Containment).

Wenn wir nicht aufpassen, wird sich die NATO, die wir für hirntot hielten, neu organisieren. Sie wird sich bis in den Pazifik ausdehnen, und zum Ersten, den Beitritt Australiens bewirken [3].

Wenn wir nicht aufpassen, wird die Schule durch hauspädagogische Bildung ersetzt werden. Unsere Kinder werden von kritischem Geist befreite Papageien, die alles wissen, aber nichts kennen.

In der neuen Welt, die für die Europäer der EU vorbereitet wird, werden die Mainstream-Medien nicht mehr von der Ölindustrie finanziert, sondern von Big Pharma. Sie werden uns davon überzeugen, dass alle ergriffenen Maßnahmen die richtigen waren. Suchmaschinen werden die Glaubwürdigkeit der nicht konformen Medien in Bezug auf die Titel der Unterzeichner ihrer Artikel und nicht die Qualität ihrer Argumentation beurteilen.

Es bleibt noch Zeit zu reagieren.

Thierry Meyssan

Übersetzung
Horst Frohlich
Korrekturlesen : Werner Leuthäusser

[1] „Covid-19: Neil Ferguson, der liberale Lyssenko“, von Thierry Meyssan, Übersetzung Horst Frohlich, Korrekturlesen : Werner Leuthäusser, Voltaire Netzwerk, 20. April 2020.

[2] „Covid-19 und die rote Morgendämmerung“, von Thierry Meyssan, Übersetzung Horst Frohlich, Korrekturlesen : Werner Leuthäusser, Voltaire Netzwerk, 28. April 2020.

[3] „Die NATO will ein Atlantik-Pazifik-Bündnis werden“, von Thierry Meyssan, Übersetzung Horst Frohlich, Korrekturlesen : Werner Leuthäusser, Voltaire Netzwerk, 10. Dezember 2019.

(Visited 315 times, 1 visits today)
Das globale, anlässlich des Covid-19 erlassene politische Projekt
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)

22 Kommentare

  1. Die fortwährenden Kriegsfilme zum Dritten Reich im Fernsehen, heute schon wieder mehr als genug, sind als Drohungen bzw. als Winke mit dem Zaunpfahl zu verstehen, wie es uns ergeht, wenn wir wegen des Corona-Quatsches nicht parieren.  Wir sollen, wenn wir anfangen selbständig zu denken, uns an Berthold Brecht erinnern, der uns prophezeite, bei einem dritten punischen Krieg sei von Karthago nichts mehr übriggeblieben, weil Scipio Africanus den Pflug durch die Stadt führen ließ zum Zeichen dafür, daß er die Stadt der Natur zurückgibt.  

    Die Zeit des goldenen Käfigs ist mit Corona für uns endgültig vorbei, und die ständige Darstellung geschichtlicher Lügen im Fernsehen soll uns daran erinnern, daß die satanischen Kräfte die Welt beherrschen und durchaus die Rücksichtslosigkeit und die Kraft haben, uns endgültig zu vernichten, wenn wir unser Sklavendasein nicht gehorsamst und untertänigst akzeptieren.  

    Also Leute, hört endlich auf mündige und kritische Bürger sein zu wollen!  Das war nur ein Scherz, ist inzwischen "obsolet" und ist jetzt sogar schädlich!

  2. Jetzt kommt es!!!!

    Den großen Konzernen haben sie unsere Steuergelder hinten und vorne reingeschoben. Und die Steuerzahler und die Sozialkassen sollen das nun bezahlen!

    Das ist ein Verbrecherpack. Ich behaupte inzwischen auch, dass diese Maßnahmen, der Lock-down genau dafür durchgeführt worden ist. Die wollen den Mittelstand und die kleinen Leute platt machen. Da findet eine riesige Umverteilung von unten/Mitte nach oben leistungslos reich statt.

    https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/oeffentliche-haushalte-der-grosse-steuerschwund-coronakrise-fuehrt-zu-dramatischen-ausfaellen/25810050.html

    Da können wir uns dann doch leicht und locker noch ein paar Millionen Flüchtlinge "gönnen", damit die gepamperten Großkonzerne noch kräftiger die Löhne drücken können.

    • Noch mal –

      Bitte lesen:

      Die Masken wurden früher hergestellt, um Bakterien zu stoppen. Bakterien sind hunderte Male größer als die vermeintlichen Viren. Alles von der Größe eines "Virus", wie z.B. ein Luftmolekül-Cluster, geht direkt durch sie hindurch! Umgekehrt würde eine Maske, die ein "Virus" stoppen würde, nicht genügend Luft zum Überleben einatmen lassen.  –  5G verwendet 60 Gigahertz als Hauptübertragungsfrequenz. Dies ist die gleiche Frequenz wie das Sauerstoffmolekül. 5G verzerrt die Elektronenaktivität des Sauerstoffmoleküls, was die Aufnahme durch Hämoglobin erheblich erschwert. 5G ist ein  Teil des geplanten globalen Überwachungssystems, das auf den RFID-Chips basiert, die uns mit dem "Corona-Impfstoff" injiziert werden sollen. Ein Elektronenmikroskop ist in der Lage, so kleine Dinge zu sehen, aber es kann nur tote, unbewegliche Dinge sehen, niemals lebende, sich bewegende Organismen! Außerdem kann es nur schwarz-weiße Bilder liefern, niemals in Farbe! Der letzte Nagel zum Sarg der Virus-Hypothese kam mit der Erfindung des Somatoskops. Dabei handelt es sich um ein neues Prinzip der Mikroskopie, mit dem lebende, sich bewegende Organismen in mehr als 20.000-facher Vergrößerung betrachtet werden können. Damit wurde es endlich möglich, den Lebenszyklus von "Viren" zu untersuchen. In den mehr als 30 Jahren seit der Erfindung des Somatoskops ist noch nie ein "Virus" gefunden worden! Was uns das Somatoskop gezeigt hat, ist, daß, wenn Zellen irreparabel geschädigt werden, Dein eigener Körper die Mikropartikel erzeugt, die fälschlicherweise als "Virus" bezeichnet wurden. Diese haben die Aufgabe, die Zelle zu zerstückeln, bevor sie ihre "Krankheit" auf die benachbarten Zellen übertragen kann. Darüber hinaus sammeln sie die Restproteine aus den gelösten Zellen – fälschlicherweise als "Antikörper" bezeichnet – und transportieren sie zur Leber zur Wiederaufbereitung.

      Schau hier um was es wirklich geht:

      https://faszinationmensch.com/2020/04/15/was-es-zu-adrenochrom-aber-auch-trafficking-zu-wissen-gibt/

       

       

       

      • Nun wissen wir doch, dass wir bis zum bitteren Ende mit diesen "Sabberlappen" herumrennen müssen.

        @ Angsthase hat recht, die wollen uns auch mit der Maskenpflicht krank machen. Und dass diese so Erkrankten dann als Covid-Infizierte erfasst werden. Außerdem verschlechtert sich unser Immunsystem erheblich dadurch, dass wir mit weniger Keimen/Viren usw.  in Berührung kommen. Alles gewollt.

        Ich habe bei Verkäuferinnen gesehen, dass die ab und zu zum atmen ihre Maske anheben. Dies tue ich auch immer wieder. Außerdem benutze ich meine Einmalmasken bis sie auseinanderfallen.

        Was für ein bösartigen, heimtückischen und verbrecherischen Charakter muss man haben, um all diese bösen Dinge zu veranlassen und zu tun?

        •  War heute beim Tanken. (Also Benzin …) Die Kassiererin lief draußen "oben ohne" herum und hatte dann, beim Bezahlen, hinter ihrer Plexiglasplatte, auch Spuckschutz genannt, das Ding dann wieder aufgesetzt. Allerdings über den unteren Brillenrändern. Dann kamen wir ins Gespräch und nach einer halben Minute hat sie das Ding wieder abgelegt; " Jetzt tun wir mal wieder normal"! 🙂

           Sie hat allerdings auch erwähnt, daß regelmäßig das "Landratsamt" vorbeiführe und kontrolliere … Ja, was soll man dazu noch sagen? …. das wird für sehr viele ein böses Erwachen geben!

  3. Die große Frage ist, ob der derzeit ablaufende Corona-Quatsch bereits der Einstieg in die große Wirtschaftskatastrophe ist, oder ob es sich nur für ein Manöver handelt für die ganz große Katastrophe, die erst mit dem zweiten Corona-Quatsch im Juli beginnt.  Ich neige zu ersterem, daß wir uns nicht nur im Manöver befinden.  Dazu wurde schon zuviel Porzellan zerschlagen.

    Das Bundesverfassungsgericht hat tatsächlich einmal ein Urteil erlassen, das die Ersparnisse der kleinen Leute retten könnte, damit ihr Geld nicht – wie 1922/23 – aus Gründen der Staatsfinanzierung und Politik verloren geht.  Und sofort attackiert die Süddeutsche Zeitung das Gericht, weil es den Schutz unseres Geldes so sieht:  "Es ist eine offene Kriegserklärung." Und der jahrzehntelange  Erzober-Freimaurer Schäuble wiegt voller Bedenken sein intrigantes Haupt ob dieser Entscheidung des Gerichts.

    Gauland hat gesagt, der 8. Mai 1945 wäre kein Glücksmoment gewesen, weil Deutschland ca. 40 % seines Staatsgebiets verloren hat, 17 Millionen Deutsche wurden vertrieben, 3 Millionen Deutsche kamen auf der Flucht um, Hunderttausende Frauen wurden von den Amis und Russen vergewaltigt.  Und sofort der Aufschrei des Entsetzens beim Rundfunk, den diversen Parteien, den Juden und den Russen, die unbedingt das Komplott Churchill, Roosevelt, Stalin der Zerstörung Polens als Aufmarschgebiet der Roten Armee gegen uns unterdrücken wollen.  

    Mein Tischtuch mit diesem Staat ist definitiv zerschnitten;  denn ein Staat, der ungeheure Verluste und Verbrechen gut heißt – und noch dazu aufgrund von offensichtlichen Geschichtslügen, hat einen Dachschaden, so daß ich mich mit ihm nicht identifizieren kann!!!

  4. Was man so alles im Netz findet. Auf impfen-info.de

    Anhand des Durchschnittsalters der an/mit Corona Verstorbenen (ca 80 Jahre), hat mich mal interessiert, warum das so sein könnte und habe Interessantes dazu gefunden:

    1. Die Grippeimpfung wird ausdrücklich hauptsächlich ab einem Alter von 60 Jahren empfohlen.

    2. Das Ziel der EU ist 75% der älteren Menschen jährlich gegen Grippe zu impfen. Bislang liegt die Quote bei ca. 33%.

    3. Eine Grippeschutzimpfung hat eine Effektivität von 40-60%

    4. Bei älteren Menschen wirken diese Impfungen nicht ganz so gut. Deswegen sind für Senioren s.g. adjuvantierte, also verstärkte Impfstoffe entwickelt worden, durch die schwere lokale Nebenwirkungen aufreten können. (Aussage des RKI)

    5. Symtome von Covid 19 ähneln einer harmlosen Erkältung. Eine Minderheit erkrankt an einer viralen Lungenentzündung, dem schweren Verlauf von Covid 19. (Aussage RKI)

    6. Bei der Grippewelle 2018/2019 kamen 40.000 Menschen ins Krankenhaus, in vielen Fällen mit akutem Atemwegssyndrom oder Lungenentzündung. (Aussage RKI) Das RKI schätzte, dass sich 5-20% der Bevölkerung anstecken werden.

    7.Weiter findet man im Netz, dass hauptsächlich in Alten- und Pflegeheimen durchgeimpft wird.

    Wie hoch war nochmal das durchschnittliche Sterbealter jener, die an/mit Covid19 gestorben sein sollen? Wo traten/treten nochmal die gehäuften Fälle dazu auf? Wann wird üblicherweise gegen Grippe geimpft? In welchen Monaten tritt die Grippe normalerweise jährlich auf? Wann kam Covid 19 auf?

    Hat vielleicht jeder Grippegeimpfte das Virus sowieso in sich und werden deshalb so viele positive Tests gefunden? Ganz abgesehen davon, dass diese Test wohl sehr ungenau sein sollen.

    In Deutschland sollen 2019/2020 ca. 1 Millionen Menschen gegen die Grippe geimpft worden sein. Na dann testet mal schön weiter. Je mehr Tests, desto mehr Fallzahlen durch Grippegeimpfte? Da könnte man doch locker neue Hotspots kreieren, oder? Man braucht nur nachzusehen, in welchen Landkreisen oder Städten viele Grippeimpfungen stattgefunden haben und dort einfach mal drauflos testen.

    Mir kam das sowieso spanisch vor, dass ausgerechnet in Heinsberg/Karnevalveranstaltung so viele Fälle aufgetreten sein sollen, aber in den wirklichen Hochburgen wie Mainz, Köln, Düsseldorf usw. nicht.

    Mache sich jeder seine eigenen Gedanken dazu.

    Fakt ist, dass sich die alten Menschen nicht mehr ins Krankenhaus bzw. zum Arzt trauen, weil sie in Angst versetzt wurden. Manche gehen gar nicht mehr vor die Tür, weil sie glauben, das Virus befindet sich in der Luft. Und genau das wird die Sterblichkeitsrate nach oben treiben.

     

  5. Ein Elektronenmikroskop ist in der Lage, so kleine Dinge zu sehen, aber es kann nur tote, unbewegliche Dinge sehen, niemals lebende, sich bewegende Organismen! Außerdem kann es nur schwarz-weiße Bilder liefern, niemals in Farbe! Der letzte Nagel zum Sarg der Virus-Hypothese kam mit der Erfindung des Somatoskops. Dabei handelt es sich um ein neues Prinzip der Mikroskopie, mit dem lebende, sich bewegende Organismen in mehr als 20.000-facher Vergrößerung betrachtet werden können. Damit wurde es endlich möglich, den Lebenszyklus von "Viren" zu untersuchen. In den mehr als 30 Jahren seit der Erfindung des Somatoskops ist noch nie ein "Virus" gefunden worden! Was uns das Somatoskop gezeigt hat, ist, daß, wenn Zellen irreparabel geschädigt werden, Dein eigener Körper die Mikropartikel erzeugt, die fälschlicherweise als "Virus" bezeichnet wurden. Diese haben die Aufgabe, die Zelle zu zerstückeln, bevor sie ihre "Krankheit" auf die benachbarten Zellen übertragen kann. Darüber hinaus sammeln sie die Restproteine aus den gelösten Zellen – fälschlicherweise als "Antikörper" bezeichnet – und transportieren sie zur Leber zur Wiederaufbereitung.

  6. "In einigen Wochen haben wir erlebt, wie angeblich demokratische Staaten nun die Grundfreiheiten aussetzten: unter Geldstrafen oder Freiheitsstrafen wird verboten, sein Haus zu verlassen, an Versammlungen und Demonstrationen teilzunehmen. Die Schulpflicht für unter 16-Jährige wurde vorläufig abgeschafft. Millionen von Arbeitskräften wurden ihrer Beschäftigung beraubt und zwangsweise zu Arbeitslosen gemacht. Hunderttausende Unternehmen mussten schließen und werden nicht mehr wieder öffnen können." 

    Das ist zwar sehr traurig, aber immerhin müssen wir anerkennen, daß die herrschenden Agenten mit dem Beginn der Corona-Maßnahmen punktgenau solange gewartet haben, bis Karneval zu Ende war, bis dann allerdings ein unendlich langer Aschermittwoch begann. 

    Nachdem die Wintergrippe sich inzwischen verflüchtigt, wird man uns jedoch den Sommerurlaub verderben, weil im Juli punktgenau ein neues Virus als zweite Welle über uns hereinbricht.  Der Sinn der Aktion ist, daß wir mehr Heimattreue entwickeln, weil wir nicht mehr verreisen können, und sich so immer mehr und sogar wieder zu echten Deutschen entwickeln, was uns in den letzten Jahren durch das  viele Reisen abhanden gekommen ist.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*