Das Geheimnis des Wirtschaftswunders

Die IHK Hessen zitiert aus der Analyse der Deutschen Bank: Auch wenn Brexit, Terror und amerikanischer Protektionismus Anlass zur Verunsicherung geben, geht es Deutschland gemäß einer aktuellen Analyse von David Folkerts-Landau, dem Chefvolkswirt der Deutschen Bank, wirtschaftlich so gut wie nie zuvor.

Dies bemisst sich anhand niedriger Preise, welche bei gleichzeitiger Rekordbeschäftigung vergleichsweise stabil bleiben,  sowie einem erfolgreichen, krisenfesten und dynamischer Mittelstand und letztlich auch der ‚Schwarzen Null‘ am Ende der Bilanz.

Wer täglich einkaufen geht und den Inhalt seines Portemonnaies zusammenhalten muß, kommt sicher zu anderen Erkenntnissen. Welche Preise sind niedrig? Sind es die Butterpreise, die Milchpreise, der Brotpreis oder der Anstieg bei den Bankgebühren. Ganz zu schweigen von den Kosten meiner Tageszeitung.

Aber David Folkerts-Landau kommt nach einem Blick auf den Bildschirm überraschend zu anderen Erkenntnissen:

Deutschland ist Innovationsmeister. Auch wenn das Wirtschaftswachstum zuletzt vom Konsum befeuert wurde, bleibt Deutschland ein Exportmeister. Auto- und Maschinenbauer, Pharma- und Chemie-Hersteller verkaufen bis zu 60 Prozent ihrer Produktion ins Ausland. Das geht nur, weil Waren „made in Germany“ gefragt sind. Folkerts-Landau ist zuversichtlich, dass das so bleibt: „Unter den großen Ländern ist nur Deutschland in der Spitzengruppe bei Innovationen.“ Beim Vergleich der Patente pro Kopf liegt Deutschland hinter Japan, Südkorea und den USA auf Platz vier. Dies dürfte in der Zukunft die Marktanteile sichern. „Beispielsweise ist Deutschland, fast unbemerkt, führend bei der Anzahl der Patente für autonomes Fahren“, schreibt der Chefvolkswirt. Fast zwei Drittel der weltweit seit 2010 erteilten gut 3000 Patente von Zulieferern, Herstellern, Elektronik und IT-Firmen kommen demnach aus Deutschland. Dem selbstfahrenden Auto gehört die Zukunft, und für das Land, in dem jeder siebte Arbeitsplatz am Auto hängt, ist es wichtig, dabei zu sein.

Durch welche Brille sieht Herr Folkerts-Landau auf seinen Bildschirm? Der Spitzenreiter unter den Konzernen kommt aus Südkorea:  Samsung, der Elektroriese blieb mit gut 2500 Anträgen (2014) der größte Patentanmelder in Europa. Gleich danach folgten Philips und Siemens. Die Niederländer überholten die Münchner und landeten auf Platz zwei. Nach Siemens kamen dann gleich das koreanische Unternehmen LG, und der chinesische Mobilfunktechniker Huawei. (SPON)

Deutschland hat „Vollbeschäftigung“ – Folkerts-Landau zählt vermutlich die Aufstocker der 14,5 Millionen Hartz IV-Bezieher (einschließlich Kinder) dazu. (Quelle)

Über 1,5 Millionen Deutsche, viele von ihnen mit hohem Bildungsgrad, haben Deutschland im vergangenen Jahrzehnt verlassen, berichtet Die Welt.

Durch welchen Trick wird die Bundesrepublik zur angeblichen Wirtschaftslokomotive?

*******

Diese Absturz-Liste bereitet Sie auf jeden Ernstfall vor!

Der nächste Ernstfall, der jetzt Ihre gesamte Existenz bedroht, steht bereits bevor: Der Absturz der deutschen Wirtschaft. Wir zeigen Ihnen heute auf unserer Absturz-Liste 5 Fakten, die beweisen, dass die deutsche Wirtschaft abstürzen und somit Ihre Existenz zerstören wird.

Doch noch ist es nicht zu spät, um sich davor zu retten! Die Absturz-Liste zeigt Ihnen, wie Ihnen das gelingt!

>> Klicken Sie jetzt HIER und erhalten Sie die kostenlose Absturz-Liste als PDF-Datei!

 

(Visited 2 times, 1 visits today)
Das Geheimnis des Wirtschaftswunders
5 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*