Das Corona Virus von Wuhan: Ein déjà-vu wird zum déjà-vu

Ein Essay von unserem Gastautor Wilfried Schuler (anderwelt)

Es muss im Winter 2016 gewesen sein, als ich eines Abends über die Ruhe an der Katastrophen-Front sinnierte: Aids, Vogelgrippe, Schweinegrippe, SARS, Ebola, EHEC. Alles war an uns vorbei gegangen. Keine Leichenberge in den Straßen. Kein Zusammenbruch der öffentlichen Ordnung. Nichts dergleichen und wir hatten es überlebt.

So saß ich also in meiner stillen Kemenate und in meinem frechen Übermut begann ich, einen Text zu tippen des Inhalts, dass es an der Zeit wäre, vom Schicksal mit einer neuen biblischen Plage gestraft zu werden. Wohlwissend, dass ich schon früher prophetische Fähigkeiten bewiesen hatte, philosophierte ich keck vor mich hin, fasste das Ganze aber noch als Spaß auf. Zwei Wochen später begann der Zika-Terror. Perfekt getimt für das Olympiajahr. Ein heimtückisches Virus, fatal für die Ungeborenen, sexuell übertragbar (eventuell), hochansteckend, mobil, getarnt, wandlungsfähig, bisher harmlos aber ab sofort äußerst virulent. Es war einfach infernalisch. Auch die WHO lief Amok und die Bosse der Pharmaindustrie leckten sich die Lippen. Sensationsblätter – vorneweg die BILD – kümmerten sich um die Überlebenden und interviewten die Toten. Die Medien-Industrie schaltete in den Overdrive. Titelbilder auf denen eine Krankenschwester gleich zwei betroffene Babys in die Kamera hielt. Der Presseterror kannte keine Grenzen mehr.

ZIKA war ein medial gelenktes Phantom

Lassen Sie uns, liebe Leser, zunächst Einsicht in den geistigen Zustand einiger Journalisten und sonstiger Schreiberlinge nehmen. Haben Sie jemals ernstlich geglaubt, dass ein Vulkan, ein Gletscher oder ein Virus heimtückisch sein könnten? Wenn sie auch nur einen klaren Gedanken fassen können, müssen Sie solche Formulierungen zurückweisen. Auch die hungrige Klapperschlange oder der Hai sind keine diabolischen Geschöpfe. Viel eher schon der Gourmet, der ohne Vorwarnung die nichtsahnende Auster lebendig verschlingt und sie unter Missachtung des Tierschutzgesetzes vorher noch mit giftigem Salz und ätzendem Zitronensaft traktiert. Man kann auf den Tag warten, ab dem das Tierschutzgesetz solche inhumanen, satanischen Ernährungsriten mit dem Bannfluch belegt.

Lassen Sie sich also nicht von solchen Sprachakrobaten verunsichern. Falls Sie es noch nicht wissen sollten: ZIKA war ein medial gelenktes Phantom. Es gibt kein einziges durch Zika missgebildetes Kind, kein Zika induziertes Guillain-Barré-Syndrom und auch sonst nichts. Rein gar nichts. Wenn sie mir nicht glauben, fragen Sie Berthold Kohler von der FAZ oder Franz Josef Wagner von BILD. Die wissen nicht nur alles, sie wissen es sogar besser. Deshalb lehnen Sie sich mit mir zurück, nehmen Sie noch einen Schluck Kaffee und glauben Sie mir: Es gibt kein Corona-Virus-Problem in China. Jedenfalls keines, das es nicht bereits im November gegeben hätte. Man versucht erneut, uns etwas vorzugaukeln. Ein déjà-vu, wird zum déjà-vu und ob man mir das glaubt oder nicht: Ich habe seit einiger Zeit auf das nächste Schwein gewartet, das durchs Dorf getrieben wird. Jetzt ist es da und heißt „Corona“.

Ein ZDF-Mann wurde eigens nach Wuhan eingeflogen. Er steht auf einem Platz, angeblich vor einer Klinik. Und dort spritzt ein Lkw mit einer Wasserkanone den Asphalt ab. Na und? Das machen die jeden Tag. Der Mann erlaubt sich den Gag, dem Zuschauer zu erzählen, dass diene der Desinfektion. Hat er das mit seinen sicher profunden Kenntnissen in Mandarin gerade erfragt? Es gibt nur wenige sicher wirkende Viruzide. Die kosten Geld und müssen mit Sorgfalt und Sachverstand gezielt appliziert werden. Kein vernünftiger Mensch käme auf die Idee, die mit der Feuerwehrspritze auf einem 50 Hektar großen Platz zu verteilen. Abgesehen natürlich von einem unterbelichtetem ZDF-Redakteur. Das ZDF hat gerade durch diese vollkommen an den Haaren herbei gezogene „dramatische“ Reportage bewiesen, dass das Ganze eine gefälschte Propagandaaktion ist. Hat das ZDF nicht auch schon schreckliche Bilder aus Syrien gezeigt, auf denen Assads Soldaten Zivilisten töten? Später stellte sich heraus, dass die Bilder Jahre alt waren und aus dem Irak stammten. US-hörige Milizen drangsalierten dort friedliche Passanten.





Jährlich sterben Tausende an Grippe und Millionen an Tuberkulose

Nur zu Erinnerung: Die sogenannte SARS-Epidemie hatte ca. 8.000 Infizierte, wovon 770 verstorben sind. An Grippe hingegen sterben viele tausend Menschen, ständig, täglich und überall. In Wuhan wie in Berlin. Dabei ist die Hälfte aller Grippe-Erkrankungen weltweit vom Typ „Noninfluenza“. Sie wird also gar nicht vom Grippevirus verursacht und die Impfung war in diesem Falle nutzlos – gleichwohl riskant. Die Noninfluenza Atemwegserkrankungen werden durch das Adenovirus, das Coronavirus, Cocksien und verschiedene andere Mikroorganismen ausgelöst. Das ist alles längst bekannt. Ist es womöglich dem Chinesischen Neujahr geschuldet, dass man jetzt so einen Aufruhr um das Corona-Virus veranstaltet? Man kann gespannt sein, wann der Meinungsterror abebbt oder zu welchen Wogen er sich noch aufschaukelt. Es ist interessant zu sehen, wie die Mischpoke voneinander abschreibt und dabei die Opferzahl in die Höhe schnellt. Einfach nur lächerlich.

Mehr als 10 Millionen Menschen weltweit sind mit Tuberkulose infiziert. Manche Schätzungen gehen über 15 Millionen hinaus. Die Zahl der latent und unerkannt Infizierten ist noch höher und vollkommen unbekannt. Im Jahr 2016 sind 1,7 Millionen Menschen an Tb gestorben. Schwerpunkte dieser Infektionskrankheit liegen in den Ländern Indien, Indonesien, China, Philippinen und Pakistan die 45% aller Fälle auf sich vereinigen. Ein weiterer Schwerpunkt ist das südliche Afrika mit 25%. In Europa, besser Osteuropa, treten 3% aller Fälle auf. Tuberkulose ist die typische Krankheit der Armen, der Unterernährten, der Slumbewohner. Der Kampf dagegen erfordert Sachverstand, Zeit, Geduld und viel, viel Geld. Damit kann man keine reißerischen Schlagzeilen machen. Weltweit sterben rd. 4600 Menschen täglich an Tb, davon schätzungsweise 500 in China. Davon wissen unterbelichtete ZDF-Journalisten wie Uli Gack natürlich nichts.

In deutschen Kliniken ziehen sich jährlich 800.000 bis 1 Mio. Menschen eine Infektion zu, die sie vorher nicht hatten. Je nach Quelle und Interessenlage wird die Zahl der Verstorbenen mit 10.000 bis zu 40.000 beziffert. Das sind 27 bis 110 tägliche Opfer, denen keine Schlagzeile gewidmet wird. Gleichzeitig wird das Thema Impfung gegen Masern medial aufgebauscht. Fakt ist: Die Zahl der deutschen Maserntoten für den Zeitraum 2001-2019 betrug acht.

Die Impfwut birgt auch Risiken

Das Fernziel jeden gegen alles zu impfen, ist nach meiner Überzeugung dumme Panikmache. Andererseits: Was man dem unbedarften Pöbel alles impfen kann, möge sich jeder selbst vorstellen. Die Berichte über das, was US-Ärzte schon alles mit nichtsahnenden Indios, Negern, Häftlingen, Soldaten usw. usw. veranstaltet haben, sind Legion. Es sei nur daran erinnert, dass in den USA in den 20-er Jahren Themen wie Eugenik, Rassenhygiene etc. öffentlich von der Elite diskutiert wurden. Heute, da man den Klimawahn bis zur Hysterie gesteigert hat und manche Strategen offen ihre Sehnsucht nach einer Weltbevölkerung von maximal einer Milliarde bekunden, liegt es auf der Hand, dass in dunklen Winkeln Leute sitzen, die die Möglichkeiten, um an dieses Ziel zu gelangen, ernsthaft diskutieren. Wie jeder weiß, gehen die USA selbst mit ihren eigenen Bürgern nicht sehr feinfühlig um. Um das Wohl anderer Nationen scheren sie sich sowieso einen Dreck.

Wurden nicht in vielen Bereichen die Vorstellungen von Orwell bereits weit übertroffen? Was also hindert den Leser daran, sich auch die abgefahrensten Möglichkeiten vorzustellen, die Ärzte mit Impfungen haben. Man kann sicher sein, dass entsprechende Zirkel schon längst Pläne in der Schublade haben. Ich lache jedem ins Gesicht der jetzt weinerlich sagt: Das würden die nie machen, das würden die nicht wagen. Haha. Sie würden.





Bravo, lieber Wilfried!

Der vom Menschen und Tier ureigene Instinkt, die Angst, wird von einer „winzigen Elite'“ (im Verhältnis zur Weltbevölkerung) ständig strapaziert. Und das natürlich ganz bewußt. Um Kriegs- und/oder Epidemieszenarien zu verbreiten, werden die „Wahrheits“-Medien benötigt. Das Abschreiben von einem anderen, ohne zu recherchieren, wie es sich für einen anständigen Journalisten gehört, ist in einem UNrechtssystem zur Normalität geworden.

Wer vom UNRechtssystem abweicht, wird schnell die Krallen des UNRechtssystems zu spüren bekommen. Wie kann man Sklaven besser halten, indem man sie mit ihren Existenzängsten bedroht? Das heißt, man muss die abhängig Beschäftigen zu Schulden per Werbung motivieren, um sie somit in finanzielle Abhängigkeit zu bringen. Auch wenn ich jetzt vom eigentlichen Thema abweiche, so ist es mir doch sehr wichtig, häufiger auf die Gefahren der Niedrigszinspolitik hinzuweisen.Geld ist ohne Zinsen nichts mehr wert.

Die Flut an Nachrichten, die uns täglich angeboten werden, kann kein Mensch verarbeiten. Wie soll das auch gehen? Der Mensch ist schließlich kein „T-1000“. Diese Nachrichtenflut dient lediglich der Gehirnwäsche. Habe neulich ein Gespräch belauscht, wie sich zwei Gehirngewaschene darüber echauffierten, wie die afd bei der MP-Wahl in Thüringen DAS nur machen konnte. Ich wollte mich nicht einmischen, denn gegen komplette Gehirnwäsche ist eine Intervention vergeudete Zeit.

Ob Corona-Virus, die derzeit heiß diskutierte MP-Wahl in Thüringen, oder AKK-Rücktritt, oder egal was uns noch so serviert wird, ist letztendlich nichts anderes, als die Ablenkung von großen Umwälzungen. Wie diese Umwälzungen aussehen werden, weiß nicht einmal die „winzige Elite“. Im angeblichen Merkel-Paradies-Land bricht die deutsche Industrieproduktion ein. Und wie sieht es mit dem Jobwunder Deutschland aus? Hauptsache:

Deutschland geht es gut!

(Visited 425 times, 1 visits today)
Das Corona Virus von Wuhan: Ein déjà-vu wird zum déjà-vu
4 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

35 Kommentare

  1. @ Martin zum Kommentar von 10.01 Uhr

    Genau so ist es. Leider wird es noch als Verschwörungstheorie abgetan, wie so vieles, was sich aber irgendwann als Tatsache herausgestellt hat. Die Welt ist nunmal nicht so, wie sie scheint. Würden sich die Menschen mehr mit solchen Dingen beschäftigen, würden ihnen ganz sicher die Augen aufgehen. Gerade die Sache mit den Obelisken, die in den Machtzentren stehen, wie in Rom/Vatikan, Washington DC und City of London. Oder die Bilder mit den Punkten. Da gab es in den letzten Tagen irgendwo ein Bild, das einen großen roten Punkt im Vordergrund hatte und Merkel ganz klein im Hintergrund zu sehen war. Symbolik: Merkel Game over. Es gibt so unendlich viele Beispiele, man muß sie nur erkennen. Die Leute glauben es erst, wenn sie vor vollendete Tatsachen gestellt werden. Und es werden noch viele unglaubliche Dinge ans Tageslicht kommen. Zum Bsp. die roten Schuhe, welche der Papst trägt, sowie manche Leute in bestimmten Vereinigungen. Das Thema vertiefe ich hier aber nicht. Oder die Einaugensymbolik ( das allsehende Auge der Freimaurerpyramide). Das satanische Handzeichen des Gehörnten. Das übrigens auch der Papst zu machen pflegt. Man könnte unendlich so weitermachen. Aber lassen wir es dabei. Ihre Symbolik wird eines Tages ihr Untergang sein

    • Schön, dass es immer mehr Sehende in der Gegnerschaft dieses Systems gibt.

      Ich glaube zwar nicht, dass wir eine kritische Masse erreichen werden und es wirklich dieses System aus den Angeln hebt. Aber immerhin fühlt sich das Ganze wesentlich besser an, wenn man mit den Beobachtungen nicht völlig allein ist.

       

      • Martin,

        die kritische Masse werden wir erreichen, es fragt sich allerdings nur wann. Sollten immer mehr Wahrheiten ans Licht kommen, wird sich dem niemand mehr entziehen können. Bei vielen Dingen ist man ja selbst noch skeptisch. Und sei Dir sicher, mit Deinen Beobachtungen bist Du ganz bestimmt nicht alleine. Über viele Dinge wird weltweit diskutiert. Ich wußte ja auch viele Dinge vor Jahren noch nicht. Du sicherlich auch nicht. Ich bin da recht optimistisch, es sei denn, sie kappen uns das Internet.

        • Nochmal ein Nachtrag zu den geometrischen Reihen:

          Es gibt laut veröffentlichten Zahlen plötzlich viel zu wenig Neuerkrankte. Angeblich nur knapp 2000 seit Dienstag. Nach der geometrischen Reihe hätte sich die Anzahl in etwa verdoppeln müssen.

          Selbst mit allen erdenklichen hygienischen Maßnahmen erscheint mir die Reduktion um etwa 95% der Erwartungszahlen seltsam. Aber vielleicht hat das Verhalten der Menschen in China tatsächlich einen so großen Effekt. 

          Zudem sei auch die Zählweise geändert worden, so dass in Hupei (Wuhan) jeder mit Grippesymptomen ohne Test als Cornavafall gezählt wird. Insofern liegt dann der Effekt der Maßnahmen nochmal einige Prozent höher.

          Also entweder werden die Zahlen von offizieller Seite geschönt, die Geschichte ist dabei unter Kontrolle zu kommen, oder es war von Anfang an ein Hoax.

          Werden die Zahlen aber geschönt, so ist das bei der massiven Ansteckungsrate längerfristig unmöglich, das unter dem Tisch zu halten.

          Da wird die Wahrheit spätestens in einpaar Wochen rauskommen. Aber es sieht nach weitgehender Entwarnung aus.

          • Hallo Martin,

            Ich befasse mich seit Jahrzehnten mit Reinigung und Desinfektion. Ich weiß also um was es geht. Dinge wie Tb, Cholera, Anthrax etc nehme ich ernst. Auch die Grippe. Was aber meinen Spott auslöst, sind die dümmlichen Beiträge aus Presse und TV. Vogelgrippe, Schweinegrippe, SARS, MERS, EHEC. Da haben die Burschen noch einigermaßen die Kurve gekriegt. Aber bei Zika sind sie übermütig geworden und haben den Bogen überspannt. Nach meinen bisherigen Recherchen, kann nicht bei einem einzigen Kind nachgewiesen werden, dass eine Zikainfektion der Mutter den Defekt des Babies verursacht hätte. Die WHO hat beim Umgang mit der Zika "Pandemie" jeden Kredit verspielt. Entweder sind die blöd, oder sie lügen wie gedruckt.

            Ja, es ist mir aufgefallen, sie kommen mit der Entwicklung der Fall- und Opferzahlen seit Die/Mi nicht mehr so recht von der Stelle. Wie ich bereits sagte. Zurücklehnen und noch einen Kaffee nehmen.

            Gruß

            W.S.

            • Beim Fokus war heute ein Graph mit den Infizierten und Todeszahlen und der Zeitachse.
              Das stimmt vorne und hinten nicht. Sieht so aus als hätten Sie in den letzten Tagen einen linearen Zuwachs von unter 4000 Fällen pro Tag gehabt.
              Und die Kurve mit den Todesfällen korreliert überhaupt nicht mit der Zahl der Infizierten.
              D.h. auch wenn man infiziert werden sollte, ist das Sterberisiko sehr gering.
              Auf den YT Kanal von Norman Investigativ war ein Hinweis, dass es im Oktober 2019 eine Simulation eines Coronavirusausbruchs mit weltweiter Pandemie gab:
              Ergebnis: Nach 18 Monaten weltweit 65 Millionen Tote. Dann wäre das Virus durch Impfung eingedämmt und wäre bestenfalls eine Kinderkrankheit.
              Ich vermute, dass die Berichterstattung v.a. dazu dient, später die Impfung zu rechtfertigen. Und 65 Millionen Tote Weltweit, bei denen der Großteil auf Länder mit Armut und schlechter medizinischer Versorgung entfallen wird, ist bei den Milliarden Menschen auf der Welt kein Ereignis, das einen allzu große Sorge machen sollte.

              http://www.centerforhealthsecurity.org/event201/about

              • Ich sehe die Paralelle zu Zika. Ein erheblicher Teil der Zika "Berichterstattung" waren überhaupt keine Berichte von der Front, sondern Studien, die irgendwelche Deppen mit ihren Computern durchgeführt hatten. Ein einziger Lug und Trug.

  2. Ich habe mir heute mehrere Videos auf Twitter angesehen, die merkwürdige Bilder aus China zeigen. Da werden Menschen einfach abgeholt, aus Wohnungen gezerrt, von Polizisten, die nur einen Mundschutz tragen und noch nicht einmal Handschuhe! Die Menschen haben sich gewehrt und geschrien und machten ganz und gar keinen kranken Eindruck. Man verfrachtete sie einfach in eine Art VW-Bus mit abgedunkelten Scheiben. Alles ohne irgendwelche Schutzmaßnahmen.

    In einem anderen Video sieht man ein junges Pärchen mit Rucksack, die sich gegenseitig festhielten, umarmten. Auf der Straße stand ein Pick-Up mit einer großen Box auf der Ladefläche. Dort hat man dieses Pärchen einfach reingezwungen und die Box geschlossen. Man hörte laute Schreie aus der Box von dem Mädchen.

    Mich fängt das an zu gruseln. Was geht da in China wirklich vor sich?

  3.  Ich möchte nicht wissen, wie viele Menschen in diesem Milliardenvolk jährlich an einer gewöhnlichen Grippe sterben?

     Somit stimme ich allen zu, die davon ausgehen, daß die überhöhte Berichterstattung bezüglich der Coronaviren auch einen gewissen Zweck erfüllt!

     Allein, haben wir keine anderen Sorgen?

    • "Somit stimme ich allen zu, die davon ausgehen, daß die überhöhte Berichterstattung bezüglich der Coronaviren auch einen gewissen Zweck erfüllt!"

      Jedes Mal, wenn sich die Aggressionen der Bevölkerung gegen die aktuelle Politik soweit aufgestaut haben, daß sie den Siedepunkt erreichen würden, kommt eine mediale kalte Dusche. Üblicherweise bei uns vom Rundfunkt über neue und brandheiße Erkenntnisse über die Nazis, die sich an den Angehörigen der mosaischen Konfession da und dort vor langer, langer Zeit vergangen haben.  Da ca. 40 Jahre lang das Märchen von den von der Wehrmacht in Katyn ermordeten 12000 polnischen Soldaten – wieder besseres Wissen – vom Rundfunk vertreten wurde, muß man davon ausgehen, daß alles, was vom Rundfunk kommt,  erstunken und erlogen ist.  

      Da alles, was vom Rundfunk kommt, erstunken und erlogen ist, – wer denken kann, beachte dies insbesondere an den nunmehr neunjährigen Lügen des Rundfunks zu Syrien – muß man seine Berichterstattung zu den Coronaviren mit äußerstem Mißtrauen hören.

      Könnte es nicht etwa sein, daß man China in eine Ecke stellen will? Was gut dazu paßt, daß der Rundfunk plötzlich pausenlos deren kommunistische Partei attackiert, vor allen Dingen nach den in Hong-Kong inszenierten Unruhen.  Sowohl die Demokraten als auch die Republikaner in Washington sind sich einig, daß China zu mächtig geworden ist und etwas gestutzt werden muß, und schon laufen überall die medialen Hilfstruppen der Schattenregierung an, insbesondere in unserem Rundfunk und weisen fehlende "demokratische" Verhaltensweisen in China nach.  

      Oder haben sich global zuviele Aggressionen aufgestaut, so daß man meint, durch eine aufgebauschte Pandemie der Menschheit weltweit wieder Angst einjagen zu müssen?  Die Berichte sind durchaus widersprüchlich.  Einerseits würden alle internationalen Lieferketten jetzt zusammenbrechen, gleichzeitig halten sich jedoch fast alle Aktienmärkte ganz gut.  Die beiden Corona-Erkrankten in München wurden inzwischen wieder als völlig gesund entlassen, andererseits soll der ca. 30jährige Arzt, der zuerst die Kranken in Wuhan behandelt hatte, vor ca. einer Woche verstorben sein.  Wie wäre es, wenn das letzte frei erfunden wurde?  Wer kann das überprüfen?  

      Und wenn die Seuche nicht so gefährlich ist, warum unterstützt dann die chinesische Regierung die Massenhysterie einerseits und spielt sie jetzt wieder herunter?  Man darf gespannt sein, wie der Bericht des Kreuzfahrt-Totenschiffs, das mit 3700 dem Tod geweihten (morituri te salutant) im Hafen von Yokohama vor Anker liegt, letztendlich lauten wird:

      https://www.merkur.de/welt/kreuzfahrtschiff-coronavirus-covid19-japan-yokohama-infizierte-symptome-quarantaene-deutsche-passagiere-princess-zr-13522384.html

      • Ich verweise auf mein weiter oben abgeliefertes Zitat von Johannah Ahrendt über die Tyrannei.(ohnehin mein Thema. Habe schon darüber geschrieben)

        Psychoterror ist ein wichtiges Führungsinstrument. Eventuell sogar, das Instrument.

        In China gab es eine Methode der Vogeljagd, die darin bestand möglichst viele Menschen pausenlos in einen Landstrich zu jagen um die Vögel solange zu scheuchen, dass sie weder fressen noch schlafen konnten. Irgendwann fielen sie dann tot vom Himmel. Mag das eventuell eine Parabel sein, steckt sie doch voll inhärenter Weisheit.

        Und das wirklich perfide daran ist, dass die eigentlichen Initiatoren sowohl die toten Vögel einsammeln können, als auch die erschöpften Menschen. Und nicht nur das Eine ist Absicht. Nein.

  4. Ich tue es keinesfalls leichtfertig als Hoax ab. Das habe ich nirgendwo gesagt.                   Zika war ein Hoax. Das steht fest. Und durch die diversen ähnlichen Aktionen der letzten Jahre, haben die Behörden und auch die WHO jeden Kredit und ihre Glaubwürdigkeit verspielt

    Was ich verspotte ist die dümmliche, panikerzeugende Berichterstattung. Bilder wie ein Platz von der Größe des Stachus "desinfiziert" wird. 

      • Dann müssen Sie auch richtig lesen und nicht falsch zitieren.

        Dort steht: Jedenfalls keines, das es nicht bereits im November gegeben hätte. Da waren diese "heimtückischen, bösartigen Viren die laut Bild Zeitung im Pangolin hausen auch schon da" So ein Schwachsinn. Wenn man 20 Terrarien in Berlin untersucht findet man dort auch Corona Viren. Die sind ubiquitär.

        Diese Idioten tun so als wäre das Corona Virus am Sylvester 2019 vom Himmel gefallen. Schülke & Mayer hat schon vor 20 Jahren Desinfektionsmittel verkauft dass gegen Coronaviren wirkte. Inhaltstoffe: Glutaraldehyd, Peressigsäure, Caroat 

        Vor mir liegt "Praxis der Sterilisation-Desinfektion- Konservierung" von 1995. Autor Professor Dr. Karl Heinz Wallhäußer. Einer der führenden Experten dieser Zeit. In diesem Buch fristen die Corona Viren noch ein recht bescheidenes Dasein, weil die BILD sie noch nicht als todbringende "Superviren" erkannt hatte.

        Neben den Corona Viren stehen in diesem Buch die Adeno Viren. Bin mal gespannt wann diese bösartigen Dinger die Menschheit bedrohen? Eventuell zu WM in Katar. Das wäre der nächste gute Anlass um Medienterror auszuüben. 

         

        • Ich habe nicht falsch zitiert, sondern nur den Satz mit November ausgelassen, weil es eigentlich egal ist, wann es das erste Mal festgestellt wurde. Und wenn Sie behaupten, dass es das Problem nicht gibt, könnten Sie ja vielleicht verlässliche Quellen angeben, die das bestätigen.

          • Ich sage ja nicht, dass es das Problem nicht gibt. Ich kritisiere das was die Presse daraus macht. Wie bekannt sind etwa die Hälfte aller "Grippefälle" keine Influenza. Hier sind immer auch, Coronaviren beteiligt neben vielen anderen Erregern natürlich. Durch die Luftverschmutzung gibt es in solchen Städten eine hohe Fallzahl an Atemwegserkrankungen, und wenn diese Leute alt und schwach sind, hat die Infektion schlimme Folgen. Das war dann in der Statistik der Virus. Der große Einfluss von Cofaktoren kann in wenigen Tagen gar nicht beurteilt werden.

            Es läuft auf die Frage hinaus ob der "neue" Virus tatsächlich so viel virulenter ist als andere, längst Bekannte. Genau das wurde vom ersten Tag an behauptet. Aber mit einem Beobachtungszeitraum von nahezu Null ist das nicht möglich.

            Wie oben erwähnt redet man auch bei uns von Grippefällen wohl wissend, dass das so nicht stimmt. Die Hälfte sind keine Grippe.

             Vor allem hat die WHO bei der "Zikapandemie"ihre Glaubwürdigkeit schwer beschädigt. Das hinterlässt Spuren.

            • Es bleiben eben viele Fragen offen, weil echte und glaubwürdige Informationen fehlen. Uns bleiben doch nur Spekulationen übrig. Verwirrung schaffen ist System. Auf der einen Seite soll halb China unter Quarantäne stehen und es soll viele Tote geben, auf der anderen Seite, hier bei uns, braucht es offensichtlich gar keine Maßnahmen. Was soll man davon halten?

              Und wenn es nicht so schlimm ist, warum riskiert China dann damit seinen Wirtschaftszusammenbruch, indem es wichtige Großstädte abriegelt? Vorausgesetzt, dass das überhaupt alles stimmt.

              Wir können die Entwicklung nur beobachten.

  5. Nunja….egal wie bedrohlich das noch wird, oder auch nicht. Was sich nicht beiseite kehren lässt, ist der enorme, kaum abzuschätzende Wirtschaftsschaden für China. Und damit nicht genug…schließlich lässt ja fast die ganze Welt in China produzieren. Wenn sich die Quarantäne noch über weitere Wochen/Monate erstrecken sollte (davon ist aktuell auszugehen), dann sind weitreichende weltwirtschaftliche Folgen zu erwarten.

    Wer auch immer dafür verantwortlich zeichnet, kann sich, im Sinne seiner Absichten, triumphierend auf die Schulter klopfen! Das war ein Meisterstreich!

    • Ja und nein…

      Denn auch wenn das jetzt zynisch ist: Üblicherweise sterben überproportional Alte Menschen bei solchen Erkrankung. Besonders die, die ein geschächtes Immunsystem haben.

      Und Chinas größtes Problem ist die Demografie mit viel zu vielen Alten durch die Einkindpolitik. Wenn man ganz zynisch ist, dann könnte China trotz kurzfristigem Schaden ein Interesse an der Ausbreitung der Krankheit haben, weil es langfristig andere Probleme entschärft.

  6. Naja,

    ich bin nicht der Meinung, dass man alles leichtfüssig als Hoax abtun sollte, bis man tatsächlich Beweise dafür hat.

    Fakt ist, dass an der ganzen Berichterstattung zu diesem Virus etwas nicht stimmt. Geht man von im Netz verbreiteten Videos und der angeblichen Berichterstattung aus China aus, zeichnet sich tatsächlich ein düsteres Bild ab. Grenzen werden geschlossen, Flüge gestrichen, Einreisen verweigert. Lieferketten brechen zusammen und in China geht gar nichts mehr, usw. usw.

    Nur in Deutschland tut sich nichts dergleichen. Hier landen täglich ungeprüft Flüge aus China und die Passagiere zerstreuen sich in alle  Winde. Komischerweise hat man aber die staatlich Zurückgeholten angeblich in eine 14-tägige Quarantäne gesteckt. Es werden Messen veranstaltet mit hunderten chinesischen Ausstellern, welche ungehindert einreisen können. Die Informationen für die Bevölkerung geht nahe null und läßt sie damit in Ungewissheit und Angst.

    Es bleibt tatsächlich die Frage offen, was an der ganzen Sache dran ist?  Läßt man der ganzen Sache einfach ihren Lauf, weil man Ansteckungen sowieso nicht verhindern kann? Dann wäre es Vorsatz. Oder ist tatsächlich nichts dran an der Geschichte und man nutzt es aus, dass gerade in der Grippezeit die Menschen aus Angst zur Impfung rennen, weil sie glauben sich mit diesem Virus angesteckt zu haben, weil sie irgendwelche Symptome zeigen?

    Eine andere Variante, die man im Netz lesen kann ist die, dass genetisch bedingt nur Asiaten an diesem selbstgebastelten Virus tötlich erkranken. Denkbar wäre eine solche Biowaffe allemal in dieser kranken Welt. Vielleicht um die Wirtschaft Chinas zu zerstören, weil sie zu mächtig werden? Dass die Psychopathen über Leichen gehen, ist ja bekannt. Warum kommt mir da gerade der 1.+2. WK in den Sinn?

    Ich lasse mich jedenfalls nicht verrückt machen, zumal ich gerade eine schwere Erkältung hiner mir habe und ohne jegliche Medikamente oder Arztbesuch trotzdem noch lebe.

    Beobachten wir einfach weiterhin das Geschehen und was sich tatsächlich daraus entwickelt. Sollte hier eine Pandemie ausbrechen, können wir es sowieso nicht verhindern. Denn eines dürfen wir nicht aus den Augen lassen: In Afrika tummeln sich Millionen Chinesen. Sollte sich dort etwas übertragen, wird es sich anhand der hygienischen Zustände dort unten, blitzschnell ausbreiten und mit der Massenmigration auch zu uns kommen. So wie viele andere Krankheiten auch.

     

    • Man kann sich der Sache mal mathematisch nähern:
      Also das Virus ist seit ca 41 Tagen bekannt und es gibt weltweit 45000 Fälle.
      D.h.:
      45000=Anteckungsrate hoch 41
      oder Ansteckungrate= die 41. Wurzel aus 45000
      Ansteckungsrate ist 1,29
      Wahrscheinlich etwas höher, weil ja Menschen isoliert werden und nicht mehr anstecken können.
      D.h. binnen der nächsten 30 Tage wird sich die Zahl der Erkrankten um das 2078fache vergrößern. Das sind dann 93.510.000 Menschen. Allerdings wird dann die Gesundheitpflege der Kranken immer schlechter werden und dadurch die Sterberate steigen.
      Die Zahl der Toten ist aber weit geringer. In 30 Tagen dann 1.662.400…
      Viele habe ja nur leichte Symptome. 
      Allerdings werden wir in wenigen Tagen wissen, ob das eine Hoax ist oder nicht.
      Wahrschenlich wäre es aber sinnvoll, sich eine Vollgesichtfiltermaske heute zu bestellen.
      Denn wenn es keine Hoax ist, dann wird sowas später nicht mehr zu bekommen sein. Und die nutzlosen Op-Masken sind heute schon praktisch ausverkauft.
      Man könnte auch drauf wetten und dass sich sowas sehr bald für den 10 fachen Preis also in 30-50 Tagen ganz sicher verkaufen wird… Eine bessere Investion als Gold in meinen Augen… Denn diese Vollgesichtsmasken zum Lackieren etc… sind das Einzige, was wirklich schützt. 
      Ein Risiko bei der Wette könnte allerdings sein, dass das Virus tatsächlich nur Asiaten tötet. Jedenfalls haben wir bei 14 Infizierten in Deutschland noch keinen Toten. Und selbst wenn wir einen hätten, sagt uns die Presse ja nicht ob es bei den Gestorbenen um Kaukasier oder Asiaten handelt. Und bei vielen bei uns betroffenen kann es sich auch einfach um Leute handeln, wo das Virus nachgewiesen wird aber keine ernsthafte Erkrankung passiert.
      Also z.B. Andockpunkte für das Virus in der Lunge fehlen.
      Wenn man weiter Verschwörungstheoretisieren möchte, dann könnte man auch überlegen, ob das Virus nicht das Alibi für den Unausweichlichen Börsencrash liefern soll. Also am Ende ist der Crash dann nicht systembedingt sondern war ein Zufälliges Ereignis. Dann allerdings dürfte der Virus so konzipiert sein, dass er auch uns befällt. Denn ohne ernsthafte Epedimie mit einpaar 10.000 Toten in Deutschland wäre das unglaubwürdig und man würde die Bänker zur Verantwortung für das folgende Elend ziehen (wollen)…

      • Martin,

        auch mit Zahlen sollten wir vorsichtig sein. Wer sagt uns denn, ob sie stimmen. Es könnte schlimmer oder auch nicht sein. Selbst Epochtimes schreibt immerwieder, dass sie keine verlässlichen Zahlen bekommen, obwohl sie Kontakte nach China haben. Auch für die Echtheit der Videos geben sie keine Garantie. Keiner weiß genau, was da vor sich geht. Leider.

      • Die Berechnung für die Ansteckungsrate ist mir neu. Wo gibt es Literatur zum Thema.  93 Mio Fälle bis 10 März macht was her. Das sollten sie der Bild schreiben.  Grob geschätzt scheint die Todesrate in den letzten 2-3 Tagen aber nicht übermäßig dynamisch zu sein.

        • Die Quelle für die Berechnung ist logisches Denken und ein Abitur mit Mathematik-Leistungskurs.

          Ich habe bewusst mal die Vorhersage für 30 Tage gemacht, weil man da wahrscheinlich sehr bald sieht, wenn es eben nicht zu diesen Zahlen kommt.

          Man hat mit rein statistischen Betrachtungen z.B. nachweisen können, dass in Deutschland regelmäßig bei den Wahlen betrogen wird. Denn es gibt immer da Ausreisser vom Wahltrend noch oben, wo eine bestimmte Partei besonders stark und an der Regierung ist. Also die Kontrolle über Briefwahl hat und viele Wahlhelfer stellt.

          Sowas kann eben auch mit den Berichten hier versuchen. Allerdings würden die Zahlen jedes Tages inkl. der Anzahl der Leute in Karantäne da genauere Berechnungen ermöglichen.

          Wenn in 30 Tagen z.B. die Ansteckungsrate nur noch bei knapp über Eins liegt, dann war ganz sicher was an der Berichterstattung faul.

          Übrigens wer sich mit Freimaurer-Nummerologie beschäftigt, dem dürfte ich ans Herz legen, sich mal die Zahlen in den Corona-Live-Tickern anzusehen. Meiner Meinung nach sind da auffällig häufig Meisterzahlen sichtbar.

          Ich wette, dass die Panikmache mit Corona noch mindestens 2 Monate weitergeht, bis dann wieder ein ungetester Impfstoff kommt, der mit Live-Corana Cells wie es der englische Experte nannte erstellt wurde und den man unter allen Umständen vermeiden sollte.

          • Na ja, das Problen als geometrische Reihe aufzufassen ist ok. Solange, bis man an praktische Grenzen kommt. Mit Numerologie befasse ich mich nicht. 

            Aber ich kenne ein sehr passendes Zitat von Johannah Ahrendt. In der Eile ist es natürlich im Wortlaut nicht exakt. Bitte um Verzeihung dafür.

            "Der Terror war früher für die Tyrannen ein Werkzeug um an die Macht zu kommen, oder mehr davon zu erlangen. Heute dient er dazu eine eigentlich gefügige Gefolgschaft unter Druck zu halten"

            Der Terror hat viele Varianten. Wie man sieht.

            Ein US Politiker hat das mal so gesagt: Die USA müssen alle 20 Jahre mal ein kleines machtloses Land an die Wand klatschen, damit man uns ernst nimmt.

            • https://www.stern.de/gesundheit/coronavirus–marathonlaeufer-in-quarantaene-rennt-50-kilometer—in-seinem-zimmer-9133884.html

              Im Stern ist gerade ein Beispiel, was ich mit den Meisterzahlen meine:

              Da soll jemand einen Marathon = 50 KM in seiner Wohung gelaufen sein:

              5 ist die Zahl des Todes… Eigentlich wäre die Marathon Distanz 42 KM… Also wurde die 50 absichtlich plaziert. 

              Dafür hat er 4 Stunden 48 Minuten und 44 Sekunden gebraucht. Für 42 KM wäre das eine sehr gute Zeit. Bei 50 KM wäre das aber schon sehr nahe am Weltrekord… Ohne Verpflegungsstops absolut unmöglich und es ist offensichtlich, dass das keine wahre  Nachricht ist, sondern eine Information für die Eingeweihten.

              Bei der Dauer: 44844 ergibt 888: Und die 8 Steht für den Neubeginn. Ein neuer Zyklus beginnt. Die Doppelung der Zahlen bedeutet eine Verstärkung. Die Trippelung ein Neubeginn gigantischen Ausmaßes.

              6250 Runden um den Tische bedeutet: 6 der Mensch – 2 Zwietracht – und 5 Tod.

              Autor ist mad/tkr – oft steht da bei solchen Nachrichten die Nachrichtenagentur Reuters ohne nachvollziehbaren Autor, wenn sowas in Deutschland seine Ursprung hat.
               
              In dem Fall stammt es aus der SouthChinaMoriningPost aus Hongkong, die dem Milliadär gehört, dem auch Alibaba und Aliexpress gehört…

              Wenn ich das für Euch mal zusammenfassen soll:

              Das Virus wird viele Menschen gewollt töten. Es beginnt dann einer neuer Zyklus. (Neue Weltordnung). Er wird zu Zwietracht führen (Krieg?). Und die Zwietracht wird auch wieder viele Menschen töten.

              Ich hoffe, ich habe Unrecht…

              • Alternative Deutung: der 44844

                Die 4 kann auch für alle 4 Himmelsrichtungen stehen: Würde bedeuten ein weltweites Ereignis mit Neubeginn allen Ortens…

                 

                  • Ich bin schon verrückt. Mir kann nichts mehr passieren. 🙂

                    Und zu den Zahlen muss man auch sagen, dass die immer und immer wieder auftauchen, bei jedem Ereignis, ohne dass das nun weltbewegende Konsequenzen hätte.

                    So meldte der Iran, dass sie 80 (8 Neuanfang) US Soldaten bei dem Raketenschlag getöttet hätten. Oder aktuell operieren sowohl Russland als auch Syrien mit solchen Zahlen bei der Offensive in Idlib.

                    Das heisst nicht, dass es das Virus gibt. Genausowenig wie es genau 80 Tote US-Soldaten gegeben haben wird.

                    Oder Syrien hat da angeblich mindestens 5 türkische Soldaten getötet und 5 verletzt (55)…

                    Und im Gegenzug will die Türkei 101 Soldaten getötet haben, 3 Panzer, 2 Artilleriestücke und einen Helikopter zerstört haben.

                    Auch das sind vielsagende Zahlen, die nichts mit den tatsächlichen Ereignissen zu tun haben würden.

                    Übrigens hat die USA mittlerweile veröffentlich, dass 80 Soldaten ein Streßsyndrom hätten. Zuerst waren es 50. Heisst meines Erachtens, dass die sich mit dem Iran hinter den Kulissen geeinigt haben.

                    • Dann bin ich ja beruhigt! 

                       Allerdings kann ich mich diesen Interpretierungen nicht immer anschließen. Klar gibt es Symbolik in vielen Facetten und im Einzelfall auch nachgewiesenermaßen. Aber wenn es um die zitierten Zahlen geht … ich weiß nicht?

                    • Martin hat recht, dass im Moment viel über Zahlen und Symbolik kommuniziert wird. Nur mit der Interpretation muß man vorsichtig sein, weil uns ganz sicher der Durchblick fehlt. Bewiesen sind bisher die Zahlen

                      11 = Signal

                      13 = Deep State

                      22 = globaler Prediktor

                      0 = nur Platzhalter ohne Bedeutung

                      101 = 11 = Signal

                      45 = steht für Donald Trump = 45.Präsident

                      Martin, kennst Du noch mehr bestätigte Zahlen?

                    • @Jürgen

                      "Allerdings kann ich mich diesen Interpretierungen nicht immer anschließen."  Mir geht es genauso.  "Ich bin schon verrückt."  So sah es bisher allerdings nicht aus.  Der liebe Martin hatte unlängst überzeugend nachgewiesen, daß die heimliche Unterwanderung durch gewisse Menschen in China mangels Schlitzäugigkeit nicht so leicht sein würde.  Sind die Mitglieder der Geheimloge darauf angewiesen, mit Zahlen chiffriert sich Botschaften zu schicken?  Bekommt Frau Merkel so ihre Anweisungen? Das kann ich allerdings nicht glauben!

                    • @ Jürgen II,

                      doch, die Eliten kommunizieren so. Das ist mittlerweile bekannt. Merkel bekommt so sicher nicht ihre Anweisungen. Das sind lediglich Informationen untereinander. Sie sind versteckt in Nachrichten und Filmen.

                      Es gibt Dinge JürgenII, von denen wir nie gedacht hätten, dass sie existieren. Da wird noch einiges ans Licht kommen, ganz sicher.

                    • In den Zeiten, als es noch kein Internet gab, mussten die Leute ihren Fußsoldaten irgendwie mitteilen, was denn die momentane Linie ist.

                      Dabei hat ein Youtuber rausgefunden, dass bei politischen Krisen, die eine Haltung von den vielen Entscheidungsträgern und Meinungsmachern erfordert, plötzlich Artikel mit Fotos auftauchen, in die ein Roter Punkt im Hintergrund reingebastelt ist.

                      Je nachdem wie die Entscheidung für oder dagegen ausgefallen ist, ist der hintergrund Schwarz, grau, grauweiß oder hell.

                      Das gab es bei allen Rücktritten von wichtigen Politikern wie z.B. Maas. Usw…

                      Wird irgendwo ein neuer Parteivorsitzender gewählt. Dann taucht sofort ein Foto auf, wo dieser eindeutige Handgesten macht und darstellt, dass er zu den Logen gehört.

                      Mehr informationen werden regelmäßig aber mit den Zahlen transportiert.

                      Es gab mal eine Webseite nwo-rebell.de, die aber mittlerweile verschwunden ist, wo die Zahlen erklärt wurden. Man findet sie noch über die Wayback-Maschine. Das ist der Teil der Seite über Freimaurer Nummerologie.

                      An anderer Stelle werden die Zahlen etwas anders dargestellt. 3 Drei oder Kreis bedeutet Zirkel (das Konzept von 3). Die Eingeweihten und das Quadrat (das Konzept von 4) das sind die Nichteingeweihten – die Sklaven.

                      Der Obelisk ist das Symbol der Weltdomination. Die Pyramide vereint das Konzept der 4 (Grundseite) mit dem Konzept der 3 (Jeweils die 4 Seiten sind Dreiecke).

                      Üblicherweise gibt es Erkennungszeichen an den Wohnhäusern der Eingeweihten. Denn man musste ja wissen, bei wem man um Hilfe nachsuchen musste oder wen man z.B. im Krieg oder bei Besatzung zu verschonen hatte.

                      Neben den obigen Symbolen taucht da oft die Sonnenhieroglyphe und ein Kranz an den Haustüren oder Fassaden auf. Oft wird auch über den Fenster eine Pyramide symbolisiert.

                      Der Kranz steht für das Bündnis.

                      Ein weiteres Zeichen ist das Templer V.

                      Farblich werden die Farben
                      Rot ehemals Oberägypten alte Weltordnung
                      Weiß ehemals Unterägypten neue Weltordnung
                      Blau für den Krieg genutzt.

                      Das waren die Farben der Pharaonen Hüte.

                      Wichtiges Zentrum für die Templer ist die Schweiz, die wenige Monate gegründet wurde, als die Templer aus Akkon abziehen durften. Und dort findet man das Templer V praktisch überall.

                      Es gibt weitere Symbole. Wie die Säulen Boas und Jachim. Die Brunnen, die für Isis stehen. Den Kelch usw…

                      Es ist sehr interessant, wenn man durch die eigene Stadt schlendert und sich anschaut, wie präsent diese Symbole sind.

                      Ich habe sogar Häuser gefunden, wo z.B. im alten Zaun die Symbole eingearbeitet waren und dann der ganze Zaun aufwendig zweifarbig lackiert war, um die Symbole auffälliger zu machen.

                      Wenn man Teil einer Geheimgesellschaft ist, dann ist es eben sehr sinnvoll, wenn man Wege der Kommunikation hat, die für den Außenstehenden nicht offensichtlich sind.

                      Wenn ich z.B. bei einem Gerichtsverfahren Hilfe brauche, dann werde ich mir an die Krawatte greifen. Wenn ich deutlich machen will, das mein Handeln von der Loge beauftragt ist, dann geht der Pistolengriff mit in drei rechtwinkliche Richtungen zeigenden Daumen Zeigefinger und Mittelfinger (die beiden anderen sind eingeklappt), wobei der Zeigefinger nach oben (zum Höchsten zeigt).

                      Da ich häufiger mal mit Freimaurern per Behördenbriefen kommuniziere, weiss ich, dass die sich massiv bedroht fühlen, wenn man z.B. die 55 an passender Stelle einbaut.

                      Ich hatte mal ein Anwerbungsgespräch mit einem Verfassungsschutzmann und wir haben ausschließlich sinnlose Sätze mit Freimaurerzahlen ausgetauscht und das Gespräch war am Vormittag des Johannestages. Und offensichtlich sollte er mich mit zu seiner Loge nehmen.

                      Mir gegenüber hat er auch eingeräumt, dass er ohne in einer Loge zu sein, die Arbeit beim Verfassungsschutz nicht machen könnte.

                      Aber wer die Zeichen nicht sehen kann und die Welt auf einer anderen Ebene betrachtet, der ist in guter Gesellschaft. Ich war auch viele Jahrzehnte völlig blind.

                      Und möglicherweise ist man auch glücklicher und zufriedener, wenn man das geflissentlich übersieht, was es da zu sehen gäbe.

Schreibe einen Kommentar zu Wilfried Schuler Antworten abbrechen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*