Dann weiß ich ja, was mich noch erwartet – oder?

*Patrioten helfen Patrioten*
Laßt uns Tatjana Festerling unterstützen!
Quelle Festerling auf YT.:
Wegen eines rechtskräftigen Strafbefehls soll Tatjana eine 120-tägige Ersatzfreiheitsstrafe in der JVA Chemnitz antreten. Die Haft kann abgewendet werden, wenn bis zum 9. April

Euro 3.073,- auf das Konto der

Landesjustizkasse Chemnitz
IBAN: DE56 8700 0000 0087 0015 00
BIC/SWIFT: MARKDEF1870
Verwendungszweck: 802412076881 Tatjana Festerling

eingezahlt werden.

Tatjana wohnte wegen der Gefahr von Anschlägen (Antifa & Islamisten) verdeckt und war oft in den Visegrad-Staaten. Post bekam sie meist erst 4 Wochen später. Die Widerspruchsfrist war abgelaufen, der Strafbefehl rechtskräftig. Aufgrund fehlender Möglichkeiten in Deutschland noch arbeiten und Geld verdienen zu können, verfügt sie zZt nicht über 3.073 Euro, um die Geldstrafe zu zahlen.

Wer dieses Strafmaß wie wir als politische Maßnahme gegen eine Regimekritikerin versteht, den bitten wir, einen Beitrag zu leisten. Wenn viele Schultern die Strafe stemmen, nehmen wir ihr das Gewicht und sorgen für ein Stück Freiheit – im wahrsten Sinne des Wortes.

Der Strafbefehl mit den „volksverhetzenden“ Zitaten einer Pegida-Rede aus 09/2015 und eines Twitter-Eintrages vom 01/2017 sowie eines „beleidigenden“ FB-Postings steht auf der Webseite www.tatjanafesterling.de als Pdf zum Download oder via Direktlink unter: http://www.tatjanafesterling.de/downl
*ACHTUNG abonniert dringend meinen Zweitkanal*
Dieser Kanal steht kurz vor der Löschung, man will mich daran hindern Videos zu verbreiten.
Hier kommt ihr auf den Zweit-Kanal https://www.youtube.com/channel/UCVBP… Dringend abonnieren, Ausweich-Kanal!



Liebe Krisenfrei-Leser,

Ihr werdet sicherlich vollstes Verständnis dafür haben, dass ich mich dazu nicht äußere. Die Ermittlungen auch gegen mich wegen Volksverhetzung sind immer noch nicht abgeschlossen. Die KTU braucht wohl noch einige Zeit, um meine Privatsphäre (PC-Beschlagnahmung) zu durchleuchten. Ist bereits 5 Wochen her und mein Anwalt hat immer noch keine Akteneinsicht. Nun denn. Es bleibt weiterhin ein Geheimnis, weswegen ich wegen Volksverhetzung angezeigt wurde.

Für die bisherigen Spenden in meine Kaffeekasse (s. Seite rechts oben) in dieser Sache bedanke ich mich herzlichst. Als Dankeschön werde ich mein Buch, „Steht uns das Schlimmste noch bevor?“, als PDF-Version an alle Spender per Mail versenden. Nach dem Konkurs des Verlages „Monsenstein und Vannerdat“ konnte ich kein Verlag finden, der das Buch neu auflegen wollte. Zwei Rezensionen sowie nur noch zwei gebrauchte Exemplare gibt es bei amazon.

Die bisherigen Kaffeekassen-Spender mögen sich bitte per Mail bei mir melden, falls sie an einem PDF-Exemplar interessiert sind.

Ach ja, hätte ich fast vergessen. Es gab doch einen Verlag, der eine Neuauflage mit einem Vorwort und einem zusätzlichen Kapitel mein Buch im Frühjahr 2017 veröffentlichen wollte. Und zwar war es der Juwelen-Verlag von Frau Susanne Kablitz, die für mich völlig überraschend am 11. Februar 2017 verstarb. Sie hinterließ uns: Dieses Land ist unrettbar verloren! Was wollte sie uns damit sagen? Zumindest wäre es ein passendes Vorwort zur Neuauflage des Buches geworden.

(Visited 61 times, 1 visits today)
Dann weiß ich ja, was mich noch erwartet – oder?
8 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*