Covid-19-Gesetz: Eine völlig kranke Gesellschaft

Marcel Bühler (antikrieg)

Das Abstimmungswochenende in der Schweiz ist vorbei, rund 62 % der Bevölkerung haben sich von der Regierungs- und Medienpropaganda „überzeugen“ lassen, dass eine Verschärfung des Covid-19-Gesetzes der einzige „Ausweg“ aus der PLandemie sei. Nur die Kantone Schwyz und Appenzell Innerrhoden blieben standhaft und sagten „Nein“! Damit ist die Zweiklassengesellschaft (Apartheid) in der Schweiz Tatsache geworden, denn die sogenannten „Ungeimpften“ werden in absehbarer Zeit kaum mehr ein normales Leben führen können. Bereits fordern „Politiker“ laut Medienberichten die Einführung der 2G-Regel (d.h. ein Mensch lässt sich die Gentechspritze auch gegen seinen Willen geben oder er/sie kann nachweisen, dass er/sie an Covid-19 erkrankt und genesen ist). Völlig gesunde Menschen, die sich dem Druck und den hartnäckigen Erpressungsversuchen der Pharmamafia und ihrer bezahlten Handlanger in Politik und Medien widersetzen wollen, werden ausgegrenzt, offen diskriminiert und an den Rand der Existenzfähigkeit gedrückt. Eine solche Gesellschaft ist völlig krank und kein Rechtsstaat mehr, die Grundrechte, welche die Verfassung garantiert, sind faktisch ausser Kraft gesetzt worden (z.B. das Recht auf körperliche Unversehrheit)!

Auch in anderen Ländern wird die „Impfkampagne“ mit risikoreichen Gentechpräparaten in den Propagandamedien massiv forciert, allgemeine Panik geschürt und werden bereits flächendeckende „Boosterimpfungen“ gefordert. Laut einem Artikel in der „TAZ“ sterben „wöchentlich Tausende an Covid-19“, Spitäler müssten zur „Triage“ übergehen wo man dann z.B. einen 64-jährigen „Ungeimpften“ zugunsten einer 86-jährigen „Geimpften“ sterben lassen müsse und die Luftwaffe der Bundeswehr müsse Patienten aus „überlasteten“ (d.h. krank gesparten) Spitälern in andere fliegen. Dass auch bei uns immer mehr 2 – 3 fach gespritzte Menschen in die Kliniken eingeliefert werden, weil ihr Immunsystem völlig versagt und die Fälle von sog. „schweren Nebenwirkungen“ (auch „Impfschäden“ genannt) zunehmen, wird in den Mainstreammedien meistens unterschlagen und wenn es einmal zugegeben wird, so ist das nur ein weiteres Argument für die massiv geforderten „Boosterimpfungen“. Selbst viele Ärzte in der stundenlangen Life-Sendung von „die Welt“ vom Samstag scheinen einer Coronapsychose verfallen zu sein und verbreiten Panik und Dramatik. Der „Impfhamster“ dreht sich immer schneller im Rad und Rufe nach „Impfzwang“ (faktisch ja schon oft Realität) werden lauter.

Nicht zuletzt die neue „Omikron“-Variante (ich hatte eher „Epsilon“ erwartet) scheint sich von Südafrika aus rasend um den Erdball zu verbreiten und hat natürlich auch die kleine Schweiz schon erfasst. Der sattsam bekannte PLandemie-Treiber Dr. Drosten, der mit seinem fehlerhaften PCR-Test schon massgeblich die ersten „Wellen“ befördert hat, warnt im „Spiegel“ davor, dass die neue Mutante das Immunsystem des Menschen austricksen könne und daher besonders gefährlich sei. „Logische“ Schlussfolgerung der Medienpropagandisten auch hier: impfen, impfen, impfen bzw. boostern, boostern, boostern! Millionen von Dosen stehen ja bereit oder sind bereits geordert, nur „Impfgegner“ und „Querdenker“, die laut der „TAZ“ ewig Gestrige seinen und sich der „Moderne“ verweigern würden, hinderten die Ärzte daran, die angestrebte „Herdenimmunität“ zu erreichen (die man durch die ewigen Lockdowns lange Zeit verhindert hat).





Eine neue Studie aus Hanoi (Vietnam) kommt einmal mehr zum Schluss, dass die „Geimpften“ in Wahrheit ansteckender sind als die gesunden „Ungeimpften“ und die Virenlast in ihrem Rachen rund 200 – 300 Mal höher (!) ist (dies bestätigt eine Studie der Uni Tel Aviv vom März, dass die „Geimpften“ Mutanten 7 Mal häufiger verbreiten). Aus Singapur wurde kürzlich bekannt, dass ein „geimpfter“ Zoowärter 4 kerngesunde Löwen mit Corona angesteckt habe. Die Tiere liessen sich aber nichts anmerken und blieben gelassen (lesen die denn keine Zeitungen …).

Und Bundesrat Berset warnt einmal mehr vor Wut, Hass und Drohungen die „unschweizerisch“ seinen. Dass mit der Spaltung der Gesellschaft und dem unglaublichen Mediendruck auf „Ungeimpfte“ sowie weiter verschärften „Massnahmen“ gerade diese Tendenzen gefördert werden, die letztlich auch in Gewalt ausarten können, wollen oder können der oberste „Gesundheitsherr“ und seine „impfwütige“ Lobby nicht sehen!

Haltet also weiter die Ohren steif und lasst Euch nicht von der Panik und Hysterie anstecken. Diese sind nämlich weit gefährlicher als das Virus und seine „Verwandten“ für Gesunde jemals sein können infolge der sogenannten Immunsuppression. Dann gilt weiter die 1G -Regel = Gesund!!!!!

Viele Grüsse aus dem angeschneiten Zürich

*******

In Schland würde das Ergebnis einer derartigen Abstimmung wahrscheinlich genau so hoch oder sogar höher ausfallen. Wenn viele Monate zuvor von allen  Medien-Huren Menschen zu einem bestimmten Verhalten manipuliert werden, sind solche Ergebnisse zu erwarten.

Ergo: Die Massenmanipulation war ein Erfolg. Ziel erreicht! Der Corona- und Impfirrsinn kann also weiter gehen – trotz der bereits tausenden Impftoten. Wen interessiert das schon?!

(Visited 266 times, 1 visits today)
Covid-19-Gesetz: Eine völlig kranke Gesellschaft
5 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

7 Kommentare

  1. Das war voraussehbar. Auch die direkte Demokratie der Schweiz ist am Ende Illusion. Ob Meinungsumfragen oder Wahlen, es wird manipuliert was das Zeug hält, das Ergebnis wird garantiert zur Zufriedenheit der NWO-Agenda ausgeführt.

    • War vor 10 Jahren mal in der Schweiz.
      Kann man getrost vergessen. Da sind nur noch herumlungernde Ausländer!
      Und dazu ein heuchlerisches Volk. Verachten Kriege und Diktatoren, nehmen aber diese Gelder gern an.
      Das die Schweiz bis heute überlebt hat, ist sicherlich dem Vermögen der NAZIs zu verdanken, welche die Behörden heute wahrscheinlich konfisziert haben! Und nicht zu vergessen sind die Lastwagenweise, von den DDR Führern, rein gekarrten DDR Mark, welche dann umgetauscht worden sind.

      • Die BIZ in Basel als „Zentralbank der Zentralbanken“, 1930 erfunden um die deutschen Reparationen abzuwickeln, ist Intransparenz pur. Der Chef der FED kommt etwa 10 mal im Jahr zu geheimen Treffen. Die Mitarbeiter besitzen diplomatische Immunität und müssen keinerlei Steuern bezahlen. Sie unterliegt auch keinen nationalen oder internationalen Gesetzen.
        Die Schweizer Banken (inclusive BIZ, Credit Siusse…)sind ein Kartell und alle in einer Hand. Dort wird bestimmt ob der Franken am Euro gebunden wird oder nicht. Welche Kampfflugzeuge gekauft werden. Wie die Abstimmung über Goldrücklagen der Banken zu enden hat.
        U.a WEF in Davos. Klaus Schwab und die Schweiz. Die Eidgenossen meinen sie hätten etwas zu melden. Wie die City of London, Washington DC und Vatikan kann sie als ein finanzpolitisches Konstrukt angesehen werden, welchem natürlich Sonderrechte (u.a Neutralität) zugestanden wird.
        Siehe die Liste der internationalen Organisationen in Genf (NATO, CERN…)
        Die Schweiz hat eine besondere Bedeutung, wie beispielsweise Israel.

  2. Hab gelesen, dass massiv gefälscht wurde! Die Schweizer Post ist Eigentümer der Wahlmaschinen. Die Ergebnisse für ja stiegen innerhalb von Minuten um zig Prozent!! Schweiz ist auch Sitz der GAVI, die dort tun und lassen können, was sie wollen. (Immunität)

    • Ich dachte immer, dass sich die Schweizer zur Abstimmung auf dem Dorfplatz versammeln… Wahlmaschinen… Dagegen hätten die doch sofort eine Abstimmung machen müssen.

      Aber man muss auch sagen, dass die Ignoranz meist die Mehrheit stellt. Und die Angst der Alten wurde ja ununterbrochen geschürt. Zudem gibt es sowas wie den Narzismus der Geimpften, die nun für sich Vorteile beanspruchen und die Ausgrenzung der „Anderen“ forcieren.

      • Den Schwachsinn von der „Neutralen Schweiz“ konnte man ja auch den Verblödeten der Welt erzählen!
        Wo haben wohl die Diktatoren der Welt ihr Vermögen in Sicherheit gebracht???
        Dreimal darf der Dumme raten!

        • Wenn Befehl aus Washington kommt pariert die Schweizer Regierung und deren Banker. Sonst heißt es : der Neutralitätsstatus ist aberkannt, ein Grund ist offiziell nicht nötig. Mach was ich sag oder gib mir Geld und ich beschütze dich, wenn nicht ist der Schutz vorbei. Mutet mafiös an. Trump hat das gegenüber Deutschland ja auch besonders hervorgehoben. Und wir hatten schon gehofft das er die Rothschild-US-Armee tatsächlich abzieht.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*