Corona – und die Politik des Verschweigens wichtigster Fakten

Von Peter Helmes (conservo)

– Seit Monaten verschwiegene Tatsachen zu Corona-Virus-Varianten D614G kamen heute ans Licht

– Wie die Polit-Akteure der Großen Transformation heute durch Premier Johnsons Enthüllungen gezwungen waren, erstmals die Wahrheit zur Zweiten Welle offen zu legen

Merkel, Spahn und Co. sind nur noch peinlich!

Alles das, was hier auf conservo seit April 2020 zur Corona-Virus-Infektion publiziert werden konnte, ist mittlerweile Punkt für Punkt eingetroffen.

Tausende und Abertausende von Menschen wurden mit Corona infiziert.In der ersten Welle – verursacht durch SARS-CoV-2 – eine erste, aktiv von China über die ganze Welt ausgesäte Infektionswelle, die bereits im Mai 2020 in Europa weitgehend abgeklungen war, konnten SARS-CoV-2-Viren ursächlich isoliert werden. Das gleichzeitig verbreitete Märchen von der „Fledermaus“ war hierbei die erste Lüge, der tausende weitere chinesische Fake-News folgten, die allesamt freudig von der China total ergebenen WHO und von der UNO als „Tatsachenbehauptungen“ festgelegt wurden.

Wer das leugnete unter Vorlage von erdrückenden Gegen-Argumenten, wurde als „Verschwörer“, „Nazi“ und „weltfremder Spinner“ von den Medien, den „Grünen“ und den „Linken“ sowie von den Regierungsparteien in widerlichster penetranter Form niedergemacht.

Selbst die exakt wissenschaftlich durchgeführten Forschungsarbeiten z.B. von Prof. Bette Korber (https://www.cell.com/cell/pdf/S0092-8674(20)30820-5.pdf

wurde – lanciert durch China und dessen Freunde im Westen – als „reaktionärer Unsinn“ und „konterrevolutionäre Gegen-Ideologie“ gebrandmarkt.

Ebenso versucht China, die Whistleblowerin und Virologin Li-Meng Yan mundtot zu machen. (s.a.a.O.)

Bette Korber zählte zu den ersten Virologinnen, die die menschengemachte SARS-CoV-2-Virus-Variante D614G, die aus chinesischen Militär-Laboratorien („Wuhan“) stammt, isolieren und wissenschaftlich erforschen konnte.

Während die USA, Brasilien, Polen, Ungarn, Japan, Taiwan und Süd-Korea und viele weitere Länder, die sich durch ihre Ideologie-freien Wissenschaftler auszeichnen, die Virus-Variante SARS-CoV-2-D614G als weitaus infektiöser entdeckt und näher analysiert hatten, wurden deren wissenschaftlichen Erkenntnisse von den europäischen Medien als „Fake-News“ niedergemacht.

Daß sich im Spätsommer/Herbst 2020 eine zweite Welle entwickeln würde, allerdings mit den ursprünglichen SARS-CoV-2-Viren der ersten Welle, das verkündeten irrtümlicherweise bereits im April die politisch tätigen Halbwissenschaftler wie Karl Lauterbach, aber auch die in die „erste globale Revolution“ involvierten „Corona-Schreier“ des Club of Rome (von Minister Gerd Müller über H.J. Schellnhuber, Uwe Schneidewind, Maja Göpel, Mojib Latif bis Frithjof Finkbeiner und dessen Kindergarten namens „Fridays for Future“), des „World Economic Forum“ (Klaus Schwab), der EU-Kommission (die Schritt für Schritt den Anordnungen des Club of Rome/Winterthur folgte), und die „Corona-und Klimaschreier“ in der Bundesregierung unter Merkel, die Partei „Die Grünen“ und die Partei „Die Linke“.

Daß bereits Anfang Oktober 2020 die von China entwickelte Virus-Variante D614G zu 100% verantwortlich war für den rapiden Anstieg der „positiv Getesteten“, das wurde (und wird auch aktuell) immer noch geleugnet.

Scheinbar war es der deutschen Presse und den Medien „von oben herab“ verboten worden, mit wissenschaftlich exakten Recherchen objektiv die Welt darüber aufzuklären, daß die „Viren der ersten Welle“ nicht mehr existieren und längst zu 100% abgelöst wurden von der Virus-Variante D614G.

Am 26. November 2020 erwähnte ein deutscher Virologe (Prof. Kekulé) zum ersten Mal im ZDF (bei Lanz/ZDF) in einem Nebensatz, daß mittlerweile die Virus-„G-Variante“ hauptsächlich bei der europäischen Pandemie schuld an den hohen Infizierten-Zahlen sei.

Aber auch einzelne Naturwissenschaftler – wie der Basler Prof. Richard Neher (PHYSIKER und KEIN Virologe) – erwähnten die Variante SARS-CoV-2-D614G bereits im November, jedoch unter falscher Bezeichnung (Neher spricht von der Variante, der er den Namen gab: 20A.EU1

Bei genauerer Analyse zeigt sich, daß es sich bei dieser von Neher im November 2020 „neu entdeckten“ Variante 20A.EU1 um nichts anderes als um die von Bette Korber erforschte Variante D614G handelt. https://www.merkur.de/welt/coronavirus-mutation-europa-spanien-deutschland-variante-verbreitung-sars-sommer-urlaub-reise-zr-90086541.html





Seit zwei-drei Tagen werden nun plötzlich von unseren Medien zwei weitere Varianten genannt – einmal die in Südafrika aufgetretene „Mutation“ 501. V2 und eine in Großbritannien nun zu über 70% verbreiteten weiteren Variante namens: VUI2020/12/01, die 70 mal infektiöser sei als die Viren der ersten Welle, jedoch – prozentual- wesentlich weniger Todesfälle oder schwere Verläufe hervorrufe.

Zitat:

„Die britische Regierung hatte nach der Entdeckung der neuen Variante des Coronavirus, die für einen starken Anstieg der Infektionszahlen im Süden Englands verantwortlich gemacht wird, am Samstag für London und Südostengland eine Ausgangssperre verhängt.
Die neue Virus-Mutation sei ersten Erkenntnissen zufolge „bis zu 70 Prozent ansteckender“ als die bisher verbreitete Form, sagte der britische Premierminister Boris Johnson. Bisher deute aber nichts darauf hin, „daß sie tödlicher ist oder eine schwerere Form der Krankheit verursacht“. Auch die Wirksamkeit von Impfstoffen werde durch den neuen Virus-Stamm nicht beeinträchtigt, versicherte Johnson. (AFP)“
www.tagesspiegel.de/wissen/wegen-neuer-coronavirus-variante-niederlande-verbieten-passagierflugzeugen-aus-grossbritannien-die-landung/25560996.html

Wieder einmal wurde das Auftreten von D614G – diesmal in England/London verbreitet unter der verwirrenden Neu-Bezeichnung VUI2020/12/01 – als „brandneues Geschehen“ dargestellt. Dabei ist diese von Prof. Bette Korber bestens analysierte „Variante“ SARS-CoV-2-D614G bereits im August ausführlich dargestellt worden in wissenschaftlichen Publikationen.

Daß man in Deutschland, England und teilweise z.B. in Belgien und den Niederlanden das Erscheinen von D61G als im Dezember 2020 erstmals aufgetretene Variante von SARS-CoV-2 bezeichnet, dient der Verschleierung der Tatsache, daß die EU-Kommission, aber vor allem auch die DEUTSCHEN Medien, mit ihrer Taktik enttarnt wurden, uns allen wichtigsten Informationen vorzuenthalten, um uns glauben zu lassen, daß die Viren der ersten Welle nun auch die Viren der zweiten Welle seien und daß man deshalb alle Infizierten-Zahlen und die Zahlen der „im Zusammenhang mit Covid-19 gestorbenen Patienten“ ungeniert und frechweg zu den „Johns-Hopkins-Zahlen“ vom April addierend hinzu zählen darf. (Methode des Dramatisierens durch Fake-News“).

Nun jedoch stellt sich heraus, daß man die ganze Zeit über die Zahlen der durch D614G-Infizierten unerlaubterweise einfach zu den April-Zahlen hinzu gefügt hatte – daß man also Äpfel mit Birnen verglich. Das erschien den Politikern und Medien-„Machern“ zumindest „strategisch“ eine geschickte und effektive Manipulation der „explodierenden Zahlen“, mit denen man die Bevölkerung besser in Angst und Schrecken versetzen konnte und kann.

So führt die angeblich plötzlich in Großbritannien „völlig unerwartet entdeckte NEUE VARIANTE SARS-CoV-2-D614G“, die seit mindestens August 2020 bestens bekannt und beschrieben wurde („Bette Korber et al.“), massenhaft zu Neu-Infektionen.

Und jetzt plötzlich ist auch Jens Spahn erstmals „höchst besorgt“ und sagt (in der Tagesschau 20 Uhr, ARD 20.12.20), daß diese Variante oder andere „Mutationen“ in Deutschland noch nicht aufgetreten seien. Und er beeilt sich, zu betonen, daß natürlich der gegen SARS-CoV-2-Viren entwickelte m-RNA-Impfstoff AUCH gegen alle Mutationen, von denen man allerdings bisher nur sehr wenig weiß, bestens wirkt.

Das ist: der Widerspruch im Widerspruch im Widerspruch!

Alle Geimpften müssen dennoch auf Monate und Jahre hinaus die „AHA-Regeln“ weiterhin einhalten, betont Spahn, weil nicht geklärt sei, ob der Impfstoff tatsächlich erreichen könne, daß wir alle selbst nicht mehr ansteckend sind für andere – trotz Impfung dennoch noch einmal erkranken können.

So jedoch kann die „Impfbereitschaft“ in der Bevölkerung nicht deutlich erhöht werden – auch nicht mit der „plötzlichen Entdeckung“ der Variante D614G, die seit mind. April 2020 auch in Deutschland bekannt wurde und deren umfassende Analyse aller Virus-Eigenschaften am 20. August von Prof. Bette Korber und anderen Forschern umfassend veröffentlicht wurde.

Umso „bemerkenswerter“ ist jetzt die auch heute in den Medien (ARD/ZDF) geplatzte Info-Bombe von den „plötzlich im Dezember 2020“ aufgetretenen D614G-Virus-Varianten in Großbritannien – und „möglicherweise auch europaweit!“

Aber: SPAHN und allen wissenschaftlich arbeitenden Virologen und Immunologen ist diese Variante der SARS-CoV-2-Viren längst seit Monaten bestens bekannt. (s.a.a.O. u. Bette Korber et al.: https://conservo.wordpress.com/2020/10/30/der-zweite-corona-lockdown-wird-unsere-demokratie-zerstoeren-und-ist-der-todesstoss-fuer-unseren-Mittelstand/)

conservo berichtete hiervon bereits mehrfach und ausführlich – vor vielen Wochen:

https://conservo.wordpress.com/2020/10/30/der-zweite-corona-lockdown-wird-unsere-demokratie-zerstoeren-und-ist-der-todesstoss-fuer-unseren-Mittelstand/

https://conservo.wordpress.com/2020/12/09/der-hammer-lockdown-kommt-angela-merkel-und-ihre-cor-souffleusen-von-der-grossen-transformation/

Entweder Merkel, Spahn, von der Leyen und die Medien-Gurus der Öffentlich-Rechtlichen haben einen IQ von 7 (zum Vergleich: „Knäckebrot hat neun“!) und müssen ob ihrer Dummheit sofort zurücktreten, oder die seit spätestens 20. August 2020 bestens bekannte Virus-Variante D614G mit zehnfach bis sogar siebzigfach („Johnson“) höherer Infektionsrate wurde uns VERSCHWIEGEN bis zum heutigen Tag – aus manipulativ-strategischen Gründen, z.B. damit wir die m-RNA-Impfstoffe „freudiger“ akzeptieren, damit wir uns freudestrahlend den alle Freiheit und Demokratie beseitigenden „Notstandsgesetzen“ mit ihren „Ermächtigungen“ in Richtung Regierung und Gesundheitsminister ohne Murren unterwerfen und gehorsame Untertanen werden, die den „Great Reset“ (am 21. Mai 2021-„Klaus Schwab“) und die sozialistische „Große Transformation“ (Schellnhuber/Polanyi-WBGU 2011) sowie den ebenfalls vom Club of Rome vorformulierten „European Green Deal“ (von der Leyen/Dixson-Declève am 11.12.2019) als „neue transformativ denkende Bürger“, als „Pioniere des Wandels“ (eine DDR-Phrase!) zu 100% realisieren!

Was steckt hinter den beiden m-RNA-Impfstoffen von BioNTech und Moderna?

Zurzeit sind zwei Impfstoffe notfallmäßig weltweit zugelassen: die m-RNA-Impfstoffe von BioNTech (Mainz) und Moderna (USA).

Der Impfstoff von BioNTech muß umständlich bei minus 70 Grad Celsius in flüssigem CO2 (hört-hört!) gelagert und transportiert werden; der Impfstoff von Moderna muß das nicht und ist auch bei moderateren Minustemperaturen sofort einsatzfähig, was ihn eigentlich gegenüber BioNTech favorisiert.

Daß hier die m-RNA als Informationsträger der Codierung fremder Eiweiße manipuliert wurde, das habe alles nichts mit „gentechnisch veränderten Impfstoffen“ zu tun, verlautet es nun in den Medien und in der Presse.

Daß ab 27.12.20 diese m-RNA-Impfungen erstmals an Menschen in Deutschland eingesetzt werden, ist bereits von Minister Spahn beschlossen worden.

Und: Er favorisiert den Impfstoff des DEUTSCHEN Unternehmens BioNTech und hat schnell noch weitere 500.000 Impfdosen zu den bereits angeforderten Ampullen nachbestellt – nicht, daß „Moderna“ sich plötzlich als der „bessere Impfstoff“ aufgrund der einfacheren, problemloseren Kühlung herausstellen könnte und deshalb weltweit bevorzugt zum Einsatz kommt.

Man darf gespannt sein auf das Honorar oder die „Vergütungen“, die an Spahn möglicherweise von BioNTech gezahlt werden dürften.

Der „Dank des Merkel’schen Systems“ ist ihm bereits heute gewiß.

Da bis jetzt nur extrem wenige meiner vielen Bekannten überhaupt wissen, wie der m-RNA-Impfstoff „funktioniert“ und wo die Gefahren lauern, stelle ich es hier noch einmal laienhaft in Kurzform dar:

Die genetisch in der DNA verankerte, in „Nukleinsäure-Basen“-Paaren verschlüsselt vorliegende Information zur Herstellung der körpereigenen Proteine, wird mittels der t-RNA („transfer-RNA“) vom Zellkern ins Innere des Zytoplasmas, des Zell-Leibs aller menschlichen Zellen gebracht.

Dort wird die Information zur Protein-Synthese (Eiweiß-Synthese) durch die m-RNA an die Ribosomen, unsere Eiweiß-Fabriken, angelagert.

In den Ribosomen (unseren Eiweß-Fabriken) findet die Synthese der Eiweiße statt- und zwar sind das beim COVID-19-Impfstoff selektiv kodierte Spike-Proteine des SARS-CoV-2-Virus der ERSTEN Welle.

Anschließend werden diese von MEINEN KÖRPEREIGENEN ZELLEN hergestellten Spike-Proteine der Viren freigesetzt und sollen nun als „körperfremd“ von MEINEM Immunsystem erkannt werden, obwohl mein Immunsystem die von meinem Körper synthetisierten Eiweiße erfahrungsgemäß NICHT als körperfremd erkennen wird – außer im Krankheitsfall bei Auto-Immun-Erkrankungen wie z.B. bei einer Schilddrüsen-Entzündung (Thyreoiditis Hashimoto), bei Dick- und Dünndarm-Entzündungen (Colitis ulcerosa und Morbus Crohn), bei entzündlichem Gelenkrheuma (wie der rheumatoiden Arthritis oder dem systemischen Lupus erythematodes SLE), bei „Multipler Sklerose“ (Encephalomyelitis disseminata) und bei hunderten bekannter, weiterer sog. Auto-Immunerkrankungen.





So ist das Auftreten von Auto-Immun-Erkrankungen nach Impfung möglicherweise eine der GEFÄHRLICHSTEN Nebenwirkungen der m-RNA-Impfung!

Ich erwähne dies alles bereits HEUTE – kurz vor Weihnachten 2020 – damit man in wenigen Monaten nicht behaupten kann, diese mögliche Nebenwirkung sei „völlig überraschend“ plötzlich aufgetreten!

(Abb.: aus der Encyclopedia Britannica© – protein synthesis- Eiweß-Synthese)

Es ist völlig offen, ob unser Körper die von seinen Ribosomen produzierten Proteine der Virus-Spikes als „fremd, bedrohlich, gefährlich“ erkennen wird. Das alles ist mehr als fraglich. Mittlerweile wurde bekannt, daß 15% der so Geimpften in den Studien der Phase I und II keinerlei Antikörper gegen diese Proteine bildeten, und daß bei einem Großteil der Geimpften trotz zweimaliger Gabe der Impfstoffe sich KEINE länger als einige Monate anhaltende Antikörper-Spiegel entwickeln werden.

Die Langzeit-Nebenwirkungen sind völlig unbekannt– sie können heute ja auch gar nicht gesichert erkannt werden, weil die Impfstoffe in weniger als fünf Monaten entwickelt und „getestet“ wurden. („Schnell-Zulassung“).

Dabei gibt es in Kürze einen völlig anders aufgebauten Impfstoff, einen Vektor-Impfstoff der Firma Astra-Zeneca („Oxford“), der NICHT auf Basis genetischer „Spielereien“ entsteht und dem effektiv wirkenden Impfstoff „Putins“, dem „Sputnik V“, sehr ähnlich zu sein scheint.

Hinzu kommt, daß NOCH LANGE NICHT JEDER BÜRGER getestet wurde und daß man nur bei den wenigsten Bürgern die tatsächlich vorhandenen Antikörper im Blut, im Serum der Patienten bestimmt hat!

Von einer wissenschaftlich korrekt arbeitenden Medizin wird (außer bei Röteln-Impfungen der 12 Jahre alten Schul-Mädchen) ein Antikörperstatus gefordert, wenn auch nur die geringsten Zweifel bestehen, daß der Impfling nicht doch schon einmal an der Erkrankung litt, gegen die geimpft werden soll. Sog. „Über-Impfungen“ können gefährlich sein – auch bestimmte gefährliche Immunantworten könnten sich entwickeln wie z.B. der bei Impfungen oft tödliche Zytokin-Sturm! Vgl.  www.gelbe-liste.de/nachrichten/vorhersage-covid-19-zytokinsturm

https://de.wikipedia.org/wiki/Zytokinsturm

https://www.merkur.de/leben/gesundheit/coronavirus-covid-19-zytokinsturm-ursache-schwerer-krankheitsverlauf-prognose-zr-13752421.html

Bei SARS-CoV-2 sind das die Antikörper SARS-CoV-2-AK-IgM und SARS-CoV-2-IgG, deren Serumtiter ganz einfach über eine Blutentnahme bestimmt werden könnten.

Diese Blutbestimmung muß VOR der Impfung von allen Impflingen vom Impfarzt gefordert werden!

Es ist nun seit August 2020 davon auszugehen, daß wesentlich MEHR Bürger bereits symptomlos infiziert waren oder daß sie Kontakt hatten mit den Corona-Viren.

Vor der Feststellung des britischen Premiers Johnson, daß sich bis zu siebzig Mal MEHR Menschen infiziert haben mit der „neuen“, längst bekannten SARS-CoV-2-Virus-Variante, mußte man davon ausgehen, daß in Deutschland nur ca. drei bis vier Millionen Menschen diese Viren in ihrem Körper nachweisbar hatten – also „nur“ etwas mehr als doppelt so viele, wie positiv getestet worden waren.

Jetzt muß man davon ausgehen (so „Johnson“), daß siebzig Mal MEHR Personen bereits mit den Viren Kontakt hatten, was für „Deutschland“ bedeuten würde, daß die ganze Bevölkerung (82 Millionen) sich bereits infiziert haben könnte. www.merkur.de/welt/corona-mutation-gefahr-grossbritannien-england-art-variante-massnahmen-impfstoff-90146750.html

www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-12/grossbritannien-neue-variante-mutation-lockdown-weihnachten u.v.m.

Schon nur die Hälfte dieser Zahl an nicht bewußt Infizierten wäre Anlaß genug, die Impfung gegen SARS-CoV-2 als „nicht mehr notwendig“ zu brandmarken.

Um Ordnung in das derzeit jeden Bürger verunsichernde Spahn‘sche Impfkonzept zu bringen, sollten wir eine gewisse Zeit abwarten, bis wir uns – wenn überhaupt – impfen lassen.

Da ja zuerst die ältere Bevölkerung – neben dem medizinisch-pflegerisch tätigen Personal in Seniorenheimen und Krankenhäusern/Arztpraxen – geimpft werden soll, könnten wir in den nächsten Monaten das weitere Geschehen in Ruhe verfolgen und möglicherweise auftretende schwere Nebenwirkungen bei den Geimpften beobachten – als Entscheidungshilfe, ob wir uns impfen lassen werden. Mehr als die Hälfte der Deutschen sieht das genauso!

Hinzu käme ja auch, daß – wie von Johnson heute verkündet – diese Virus-Variante, die zu fast 100% dem Erreger der Zweiten Welle in Großbritannien entspricht, zu 80% ohne oder nur mit leichten Symptomen verläuft und daß PROZENTUAL die Zahl der Toten deutlich geringer zu sein scheint als bei der ERSTEN Welle – und nach Aussage Johnsons scheinbar nur einem Siebzigstel der jetzigen Todesrate entspricht – vorausgesetzt, daß die in diesem Sinne heute von ARD/ZDF und den Medien verbreitete Nachricht der Wahrheit entspricht und nicht schon wieder eine der vielen Fake-News unserer Medien ist.

Daß dieses SARS-CoV-2-Virus-Geschehen von den Spitzenpolitikern Europas sowie den sie „beratenden“, übergeordneten „Think Tanks“ und „Institutionen“ (wie dem Club of Rome, dem WBGU, der WHO (vgl. „Maurice Strong“ a.a.O.), dem WEF (Schwab/Davos), der Bill&Melinda Gates-Stiftung, der Partei „Die Grünen“, dem PIK, der JHU usw.) das „große Ziel“ hat, unser Wirtschaftssystem einschließlich des Mittelstands abzuschaffen und planwirtschaftlich umzukrempeln sowie unsere freiheitliche Demokratie in eine autoritär gelenkte Staatsform zu „revolutionieren“ (CoR: „die erste globale Revolution“-1992), das ist mannigfach und ausführlich dargestellt und bewiesen worden (siehe „Suchen“-Funktion auf conservo!).

Da in unserer („Noch“-)Demokratie das Volk mit Mehrheiten bestimmt, was politisch beschlossen werden darf, können wir (noch) festlegen, welche Politik wir uns mehrheitlich wünschen.

Bei dieser Entscheidung des Volkes darf es inhaltlich keine „unantastbaren heiligen Kühe“ geben.

Weder der behauptete „angeblich menschengemachte, CO2-abhängige Klimawandel“ noch die behauptete „Unfähigkeit unserer Demokratie, mit Virus-Pandemien intelligent und effektiv umgehen zu können“, weshalb diese „globale Revolution“ vom Club of Rome bis zur EU-Kommission und bis in die europäischen Nationalregierungen gefordert wird, noch die angebliche „Überlegenheit“ der wirtschaftlich erfolgreichen, jede individuelle Freiheit verbietenden China-Diktatur“ sind „unantastbare Axiome“ (neuer Ausdruck: unveränderbarer KONSENSUS!), die ja angeblich von uns Wählern nie in Frage gestellt oder geleugnet werden dürfen! (So lauten die Kommentare in ARD und ZDF u. in den Medien: von Plasberg bis zum Ex-SED-Mitglied Maybrit Illner!

Der Mehrheitswunsch der Wähler entscheidet über die vom Volk gewünschte Politik.

Und bis heute kamen sozialistische, nationalsozialistische oder internationalsozialistische Parteien und Politiker mit absoluter Mehrheit der Wählerstimmen in freien Wahlen NIE an die Macht!

Wir müssen energischer als bisher alle in angeblichen Konsens-Feststellungen von oben herab diktierten und verankerten „sozialistischen klimapolitischen“ oder „pandemisch-pseudomedizinischen Errungenschaften“ radikal in Frage stellen, konsequent bekämpfen und mit den Stimmen der weitestgehend „schweigenden Mehrheit“ für immer wegblasen.

Wir müssen unser Grundgesetz und alle wahrhaft demokratischen nationalen Verfassungen in Europa stärken und verteidigen, wobei wir den unseligen Lissabonner Vertrag mit dessen Einführung der „Todesstrafe bei Aufruhr“ und mit dessen Souveränitäts-vernichtenden „Regeln“ zur Entmachtung der Völker schleunigst abschaffen und durch seriöse, wahrhaftig europäisch zu nennende gesetzliche Bestimmungen ablösen.

Die Nationalstaatlichkeit der einzelnen europäischen Länder mit all ihren reichen, historisch gewachsenen Traditionen, Gesetzen, Regeln und vor allem auch mit ihrem kulturellen Reichtum – alles das sind die Voraussetzungen und der Garant für ein wahrhaft demokratisches und freies vereintes Europa, das von unverantwortlichen links-grünen Polit-Funktionären in der EU-Kommission und im Europarat brutal zerstört wird!





Die Überlebensfragen, die wir – auch für die nachfolgenden Generationen – täglich stellen und beantworten müssen, lauten:

  • Wollen wir ernsthaft in Zukunft nach den Maßgaben der jede demokratisch-individuelle Freiheit vernichtenden „Regeln der Großen Sozialistisch-diktatorischen Transformation“ leben?
  • Wollen wir die von den Salon-Sozialisten des Club of Rome und den „Grünen“ und „Linken“ geplante „totale Enteignung“?- die weitgehende Abschaffung unseres Privatvermögens?
  • Wollen wir eine „neue Wirtschaftsordnung ohne nennenswertes oder staatlich künstlich heruntergeschraubtes Wirtschaftswachstum“? – und
  • Wollen wir – hieraus folgend – die „finanziell-materielle Umverteilung der wenigen, uns noch verbliebenen Güter von oben nach unten unter Vernichtung der marktwirtschaftlichen Produktivität unseres bisherigen Gewinn und Wohlstand garantierenden Wirtschaftssystems?
  • Wollen wir eine „neue Medizin“, in der der Beginn des Lebens durch Abtreibung und Zwangssterilisation bevölkerungs-“technisch“ geregelt wird – und in der der Zeitpunkt unseres Todes, unseres Austritts aus diesem irdischen Leben, durch staatlich verordnetes STERBEN geregelt wird? Wer darf leben, wer muss sterben? Müssen behinderte Kinder – so sagt es Peter Singer, der Chef-Ethiker der GRÜNEN – vor Erreichen des ersten Geburtstags GETÖTET WERDEN? Vgl.: www.welt.de/politik/deutschland/article141455268/So-begruendet-Peter-Singer-Toetung-behinderter-Babys.html
  • Wollen wir zulassen, daß Gottes Auftrag an uns: („Macht Euch die Erde untertan“) pervertiert wird zur politischen Forderung der autoritär-diktatorisch über uns herrschenden sozialistischen Funktionärs-Klasse: „Wir machen Euch zu Untertanen dieser Erde“?
  • Wollen wir uns unsere heute noch freie individuelle Mobilität von den „Links-Grünen“ vernichten lassen zugunsten „kollektiver, staatlich streng kontrollierter Fortbewegungsmittel“ wie Busse/Bahnen/Züge, die sich in der Pandemie-Zeit als wahre Virus-Schleudern und größte Hot-Spots entpuppt haben und auch weiterhin als permanente „Virus-Kanonen“ unser aller Leben täglich aufs Neue massiv bedrohen?
  • Wollen wir die von Links-Grün geplante „Urbanisation“ (vgl. Schneidewind/Schellhuber/Leggewie- WBGU-Gutachten 2016) als Teil der Großen Transformation?
  • Wollen wir unser freies Wohn- und Aufenthaltsrecht verlieren und uns in „Metropolen“ der „Transformation“ zusammenpferchen lassen in wenigen Mammut-Städten nach dem Hitler’schen Vorbild „Germania“ – oder nach dem Vorbild der sowjetischen Plattenbauten?
  • Wollen wir uns auch zukünftig das Recht, unsere Religion und unseren Glauben frei leben zu dürfen, von Agnostikern (Schellnhuber) und Atheisten nehmen lassen?
  • Wollen wir weiterhin in einem total unsicheren Europa Gefahr laufen, von islamistischen Terroristen als „Ungläubige“ auf offener Straße geköpft zu werden?
  • Wollen wir uns dem Kulturdiktat von Grün-Rot beugen? – der Vernichtung jedweder Toleranz In Form der Aktion „Cancel Culture“, analog zur „Hitler’schen Bücherverbrennung“ und zur Hitler’schen Diffamierung der frei denkenden Künstler mit dessen Ideologie von der „Entarteten Kunst“? (siehe u.a.: www.welt.de/debatte/kommentare/plus216174152/Meinungsfreiheit-Cancel-Culture-ist-das-Ende-der-Aufklaerung.html)

Ich fordere alle aufrichtig unsere demokratische Freiheit und unsere demokratische Ordnung liebenden anständigen Bürger auf, die kommenden Festtage auch dazu zu nutzen, intensiv über all diese und weitere überlebenswichtige Fragen nachzudenken.

Wir müssen uns rückbesinnen auf die uns alle bisher verbindenden und schützenden Grundwerte und -Wahrheiten, die in der Aufklärung und in der Abendländisch-christlichen Philosophie verankert sind.

Bündeln wir all unsere Kräfte, bevor wir gezielt gegen die uns drohende Tyrannei entschiedener als bisher vorgehen!

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen allen ein besinnliches, ruhiges Weihnachtsfest.

Ihr Peter Helmes

——

Mein besonderer Dank gilt meinem langjährigen Freund Enrique Comer, Arzt und Philosoph, für die ausführliche medizinische Beratung.

Dies ist ein weiterer Artikel der conservo-Serie zur „Großen Transformation“
(Visited 351 times, 1 visits today)
Corona – und die Politik des Verschweigens wichtigster Fakten
3 Stimmen, 4.33 durchschnittliche Bewertung (89% Ergebnis)

5 Kommentare

  1. Wenn diese Leute an Viren forschen, dann ist das üblicherweise Gain-Of-Function (Zufügen von Funktionen) Forschung. D.h. aus weniger ansteckenden Strängen werden dann bis zu 70% ansteckendere Viren gemacht.

    Es wäre hier interessant, ob die erwähnte Forscherin, die die genannten SARS Varianten "kannte" und daran "forscht" aus dieser Sparte kommt.

    Richtig stellen muss man allerdings: Dass militärische Wuhan Labor hat für die USA mit US-Finanzierung genau durch die USA spezifizierten Gain-Of-Function Forschung durchgeführt. Ein Freisetzen des Virus und das Blame-Game (Beschuldigungsspiel) kann nun durch die Chinesen und das dortige Labor passiert sein, oder durch jeden, der wusste, welcher Virusstrang dort wie verändert wurde.

    Den USA ist durchaus zuzutrauen, dass sie selbst die gleichen Veränderung vorher in den USA durchgeführt haben und dann das Virus dort freigesetzt haben, um China für die globale Pandemie zur Verantwortung zu ziehen und nach der gewollten Zerstörung vieler Existenzen den Hass auf China lenken will.

    Der Autor Helmes schreibt ja häufiger Propagandaartikel für die USA gegen China.

    Nichts desto trotz ist es natürlich unwahrscheinlich, dass es sich nicht um Biowaffen handelt und dass es natürliche Mutationen sind. Hier müssen die Forscher, die an SARS, Influenza, H5N1 und ähnlichem mit Gain-Of-Function forschen, für die Herstellung von Biowaffen und die Verstöße gegen die Biowaffenkonvention aufs Schärfste zur Rechenschaft gezogen werden. Und natürlich alle die Staaten, die solche Forschungen in Auftrag gegeben haben. Solche Staaten USA, China, Russland, Großbrittanien, usw… Müssen wegen Verbrechen gegen die Menschheit angeklagt werden. Das was die machen ist meines Erachtens wesentlich schlimmer als Völkermord.
     

  2. Wir sollen nachdenken und unsere Kräfte bündeln, bevor wir gezielt gegen die uns drohende Tyrannei vorgehen.

    Welch kluge Gedanken. Es fehlt dabei aber die gezielte Ausführung. Hätten wir an unserer Regierungsspitze nur einen echten Diktator, wäre das im Handumdrehen erledigt. Viele vergessen aber mit ihren klugen Ratschlägen, dass es sich hier mittlerweile um ein weltumspannednes Netz von Tyrannen/ Diktatoren handelt, welche mittels NGO`s oder sonstigen Gesellschaften das Heft in der Hand halten.

    Wo soll, bitte wie, angesetzt werden? Es ist schier unmöglich für die normale Bevölkerung dieses Netz zu zerstören. Und komme mir bloß niemand mehr mit Wahlen. Und wer Merkel muß weg fordert, hat gar nichts begriffen. Was würde passieren, wenn die Deutschen tatsächlich zu Millionen aufstehen und nach Berlin gehen würden? Glaubt jemand ernsthaft, dass die globalen Tyrannen der ehrenwerten Gesellschaften einfach so zusehen werden, wenn man ihnen die Butter vom Brot nehmen will?

    Das Problem das wir haben, ist weltweit so riesig und unüberschaubar, der Sumpf so tief, dass es mehr dazu braucht, als nachzudenken und Kräfte zu bündeln. Meiner Meinung nach ist das evtl. nur noch militärisch lösbar, sofern das Militär überhaupt auf seiten der Bevölkerungen mitspielt. Damit meine ich keinen Krieg Land gegen Land, sondern Militär gegen die tyrannisierenden Herrschaften samt ihrer Organisationen. Und zwar weltweit.

    Wir normalen aufrichtigen Menschen können nur Sandkörner ins Getriebe streuen, welche von dem Sumpf einfach zermahlen werden. Das fängt bei der abhängigen Jusitz schon an und geht bei der abhängigen Polizei weiter. Von unserer Bundeswehr, die einen Eid geschworen hat, hört man überhaupt nichts. Was sollen wir tun? Uns mit Mistgabeln und Stöcken bewaffnen?

    Na, dann denkt mal nach über Weihnachten und bündelt Eure Kräfte.devil

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*