Corona: Pressekonferenz – Verdacht auf Verbrechen erhärtet sich – Den Haag ist gefordert!

Besorgniserregende Inhaltsstoffe in Covid-Impfstoffen, Immunsystemschwächung, vermehrtes Krebswachstum oder Blutgerinnselbildung als Reaktion des Körpers auf die Impfung – das sind die Untersuchungsergebnisse von Pathologen und Medizinern aus aller Welt. Auf einer Pressekonferenz am 20.9.21 in Reutlingen wurden der Öffentlichkeit davon eindrucksvolle Bilder und Fakten präsentiert. Diese mRNA-Impfungen seien ein Verbrechen an der Menschheit. Rechtsanwälte fordern deshalb einen sofortigen Impfstopp und das Tätigwerden des Internationalen Strafgerichtshofs in Den Haag.

Quelle: bitchute

(Visited 391 times, 1 visits today)
Corona: Pressekonferenz – Verdacht auf Verbrechen erhärtet sich – Den Haag ist gefordert!
8 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

7 Kommentare

  1. „Prof. Dr. Werner Bergholz, ein Spezialist für Qualitäts- Risikomanagement, wertete Statistiken zur Corona-Krise aus und hat seine Ergebnisse bereits zweimal dem Gesundheitsausschuß des Bundestages vorgelegt.“
    .
    .
    Naja, da hätte er es ja gleich in seinen eigenen Papierkorb werfen können, aber dies sind halt die üblichen Schafe im Schafspelz, die immer noch an die Unbefangenheit und Redlichkeit solcher verkommenen Institutionen glauben.

    Wie man daran gut erkennen kann, kann auch eine erfolgreiche akademische Laufbahn nicht vor einer gewissen Einfalt bewahren, schade eigentlich !!!

  2. Verständlich, nach Hilfe der Ruf,
    solche Institutionen,
    die müßen doch lohnen,
    deswegen man sie doch schuf?

    Den Haag oder ein Verfassungsgericht,
    nur dem Gewissen verpflichtet
    soll da werden gerichtet,
    ein Parteibuch zählt dabei nicht?

    Auf allen Kanälen wird propagiert,
    wie was zu Denken sei.
    Nur der Richter ist „frei“
    und darin gar nicht involviert?

    Der Wolf vor der Geißlein Türe stand
    mit Kreide, Teig und Mehl getarnt.
    Vor Täuschung wurde stets gewarnt,
    die Hoffnung aber, unterlag dem Verstand!

  3. Der Internationale Strafgerichtshofs in Den Haag hat noch nie einen systemkonformen Verbrecher bestraft. Es sind immer nur die Kriegsverbrecher aus Afrika, Jugoslawien usw. Die wahren Kriegsverbrecher der sog. westlichen Wertegemeinschaft wurden NIE für ihre Verbrechen in … ich fange mal mit Vietnam an, über den Nahen Osten, in Süd- und Mittelamerika angeklagt oder gar verurteilt.
    Den Haag ist nicht die richtige Adresse. Für die Verbrechen der Minus-Eliten gibt es keine Adresse.

    • Genau…

      Aber man muss noch dazu sagen, dass die von Den Haag verurteilten Kriegsverbrecher in Luxemburg in einem Luxusgefängnis mit ca. 15 Insassen z.B. Tennis spielen, al la Carte essen und es sich gut gehen lassen.

      • Gäbe es Stellen, die die Erde von dem K.O.-Stoff samt Erzeuger und Vertreiber befreien wollten und könnten, gäbe es das ganze K.O.Theater garnicht. Ist über die alle eine dicke Covereinrichtung gebreitet, unter der sich allerhand nicht Koscheres tummelt. Resistent gegen alles, was daran etwas ändern könnte. Soll das weg, trifft es auch Vieles, das nicht weg soll. Problem= Endproblem…heißt nicht lösbar. Lösung nur, wenn K.O.- Lover sich selbst in alle Richtungen auflösen.

    • Naja, wenn man sich mal die vier „Anklagepunkte” vor dem Nürnberger Tribunal zu Gemüte führt, dann weiß man, daß die Verbrecher unserer Tage auch gehängt werden müßten:

      „Gemeinsamer Plan oder Verschwörung”

      „Verbrechen gegen den Frieden”

      „Kriegsverbrechen”

      „Verbrechen gegen die Menschlichkeit”

      Denn dieser ganze verbrecherische Corona-Fake ist doch nichts anderes als ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit und ein gemeinsamer Plan bzw. eine gemeinsame Verschwörung.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*