Corona-Drama in Leipzig: Fast jeder vierte Bewohner eines Seniorenheims tot

Nach einem bisher ungeklärten Corona-Ausbruch in einem Leipziger Altenheim sind innerhalb eines Monats 16 der 70 Bewohner der Einrichtung gestorben. Die Infektionswelle hatte sich kurz nach Beginn der Schutzimpfungen gegen das Virus ausgebreitet, teilte die Stadt am Donnerstag mit.

Der Ausbruch begann zwar noch am 18. Januar, wurde aber erst jetzt durch den Hinweis einer Angehörigen des Heims bekannt. Sie schilderte der Leipziger Volkszeitung das Ausmaß der Tragödie:

„Die alten Menschen sterben dort wie die Fliegen.“

Auch der Geschäftsführer der Einrichtung Stefan Eckner bestätigte den Vorfall gegenüber dem Blatt. Ihm zufolge hätten die Heimbewohner am 14. Januar ihre erste Corona-Schutzimpfung bekommen. Geimpft seien demnach 45 Menschen. Am 18. Januar wurden Eckner zufolge die ersten Infektionen nachgewiesen. Bisher wurden insgesamt 46 Bewohner und 21 Mitarbeiter des Pflegeheims positiv auf SARS-CoV-2 getestet worden. 16 von ihnen starben.

Es blieb zunächst unklar, ob sich die Menschen noch vor oder bereits nach dem Impftermin angesteckt haben. Nach dem Ausbruch der Krankheit wurde das Heim vorübergehend unter Quarantäne gestellt, die am 10. Februar bereits wieder aufgehoben worden sei, so Eckner. Er ergänzte, dass aktuell alle Heimbewohner bereits negativ auf das Coronavirus getestet worden seien.

RT DE richtete eine Anfrage an das betroffene Seniorenheim, diese blieb bisher unbeantwortet.

Quelle: rtdeutsch

Pflegeheimbetreiberin verzweifelt an Corona-Politik: Tests nicht aussagekräftig

Wie heißt es immer so schön aus Politikermund? Wir sind bereit, die Verantwortung dafür zu übernehmen. Dann bitte schön sollen sie die Verantwortung für die vielen Impftoten übermehmen und ihren heuchlerischen Hut nehmen. Dagegen klagen hat bei dieser regierungstreuen Justiz eh keinen Sinn, wie sich in vielen Fällen bereits herausgestellt hat.

Der „laute Bach“ hat angekündigt, dass er sich mit dem Imfpstoff von Astra Zeneca impfen lassen will. Wer’s glaubt! Ich wäre gerne dabei.

(Visited 1.044 times, 1 visits today)
Corona-Drama in Leipzig: Fast jeder vierte Bewohner eines Seniorenheims tot
3 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

6 Kommentare

  1. Und waren die Senioren, die verstorben sind, geimpft oder nicht?

    Das wäre noch eine wichtige – aufschlussreiche Information… . Ob man sie noch nachreichen könnte?

    • Das ist zwar auch interessant. Aber das Entscheidende ist, dass man nach einer Impfung solange bis das Immunsystem gegen die Impfung gewonnen hat, imfektiös wird und selbst die Krankheit verbreitet.

      Bei Leuten mit gutem Immunsystem dauert es vielleicht zwei Wochen, bis man nicht mehr infektiös ist. Bei Alten mit angegriffenem Immunsystem kann das auch viel länger dauern.

      Die Impfung der Alten ist deswegen so verwerflich, weil man damit die Krankheit selbst unter den Alten verbreitet.

      Und ansonsten gilt: Es wird behauptet, dass die Impfung bis zu 90% schützt. Es gab aber noch nie eine Impfung die mehr als 40% Schutz gebracht hat. Bei manchen Impfstoffen sind es auch nur 30%. D.h. von 10 Alten, die die Impfung überleben, sind nach einigen Wochen vielleicht 3 oder 4 geschützt, während gleichzeitig die Krankeit in dem Heim verbreitet wurde.

      Und die Impfung geht dann noch mit den Nebenwirkung einher, die ebenfalls manche Alte mit Vorerkrankungen töten oder dauerhafte Folgeerkrankungen auslösen.

  2. Oh je,

     gesunder Menschenverstand und dann noch als Heimleiterin,  da wird demnächst nicht nur die BW sondern auch das SEK einrücken!  …

  3. War da einmal ein Hausbesitzer, der seine Wohnungen verscherbeln wollte und da verschwanden dann Mieter ohne Angehörige in Gefriertruhen im Keller…….Wer wird dort in Leipzig wohl einziehen? Wer verwaltet das Heim??? ……….Wird sich kaum ein Kommissar dort als Aufklärer einstellen lassen…….Bräuchte man einen Derrick, Köster…..usw. …Aber niemand da……..Nur ein paar Jahre in Ruhe leben……….jetzt für immer in Ruhe. Warum???…Wer…..???

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*