Chinas Militär-Planspiele zu Corona als Biowaffe

Chinas Militär-Planspiele zu Corona als Biowaffevon WiKa (qpress)

China-Virus: Inzwischen werden die Stimmen lauter, die davon ausgehen, dass das SARS-COV-2 Virus ein Laborprodukt ist. Die Situation ist allerdings etwas komplexer als man im ersten Moment vermuten möchte. Die Anschuldigungen der USA gegenüber China und erste Schadenersatzforderungen der USA von bis zu 10 Billionen Dollar, ist eine Seite. Die zweite Seite der Medaille ist die direkte Beteiligung der USA an der sogenannten “Funktionsgewinnforschung” in Wuhan. Es gilt inzwischen als erwiesen, dass die USA, unter Antoni Fauci (via National Health Institute) das Drama zumindest mitfinanzierte.

Das wiederum legt nahe, dass bereits erheblich länger an dem Thema gearbeitet wurde. Es sich somit keineswegs um ein naturgegebenes Unglück irgendwo Ende 2019 handeln muss. Dieser Bericht aus Mai 2021 lässt aufhorchen: Chinese Military Discussed Weaponizing COVID In 2015 ‘To Cause Enemy’s Medical System To Collapse’[Zerohedge]. Da geht es also um Vorgänge aus dem Jahr 2015, wenn nicht früher. Abgesehen davon dürfte das chinesische Militär nicht allein sein, wenn es um Planungen geht mit minimalem Aufwand maximal viel Menschen umzubringen. Zu dieser Form der Kriegsführung fehlt uns offenbar die Erfahrung als auch geeignete Abwehrmittel.

Krieg als Volkssport ist out

Wenn einst bei den klassischen Kriegen die Opferzahlen unter den Zivilisten bei 10 Prozent lagen, war das viel. Heute rühmt sich das Militär selbst keine Verluste mehr zu erleiden, dafür werden schnell schon mal zu 90 Zivilisten die Opfer von Kriegshandlungen. Das nennt sich heute modernde Kriegsführung. Um das so durchziehen zu können, muss man ideologisch gut geschult sein, vielleicht noch ein wenig pervers und als Mensch bereits zum Menschenfeind geworden sein, um so etwas auf Befehl ausführen zu können. Unsere Politiker geben uns gerade täglich Beispiele dazu, wie skrupellos und verkommen sie sein können.

Oder anders gesagt, es ist bei den vorliegenden Geschichten nicht abwegig, dass hinter der aktuellen Situation mehr Plan steckt als man uns wissen lassen möchte. Allerdings scheinen ja ausgerechnet die westlichen Regierungen selbst die Vernichtung ihrer Staaten voranzutreiben. China ist mit dem Thema größtenteils durch, während wir hier noch, ganz nach den Vorstellungen der chinesischen Militärstrategen alles in Grund und Boden fahren. Ok, unsere Politik sieht da keinen Zusammenhang, macht es aber trotzdem, scheinbar auch ohne Not. Siehe hierzu beispielsweise den Intensivbetten-Skandal. Die Zahlen aus 15 Monaten, das wird immer offensichtlicher, rechtfertigen die Totaldemontage der westlichen Wirtschaft nicht. Und so lernen wir vom Merkel-Regime, dass eben ein Großteil der Maßnahmen tatsächlich eher politischer als sachlicher Natur ist.

Und wenn das Gegenmittel die eigentlich Kriegswaffe ist

Chinas Militär-Planspiele zu Corona als BiowaffeEntgegen aller Beteuerungen der Propaganda dürften wir gelernt haben, dass die verwendeten Impfstoffe gegen keine Infektion helfen. Sie verhindern auch keine Übertragung von was auch immer. Das einzige Versprechen dieser Bio-Waffen besteht darin einen milderen Krankheitsverlauf zu versprechen. Aber selbst dieser Vorteil steht angesichts neuerer Zahlen bereits zur Debatte, sodass wir jetzt nur noch der Impfung willen impfen. Hier haben wir über Langzeitschäden noch nicht debattiert, da erste Studienergebnissen zu diesen experimentellen Giften erst in 2022 oder 2023 vorliegen sollen. Da darf man jetzt anfangen ernsthaft darüber nachzudenken, ob wir nicht tatsächlich in einem Krieg sind und wer hier gerade mit wem zu wessen Lasten verbündet ist.

Vermutlich muss man dazu erneut die bisherigen Planspiele betrachten. Denn alles was wir jetzt erleben, folgt tatsächlich mehr “einem Plan” als irgendwelchen wissenschaftlich belegbaren zwingenden Ereignissen. Selbst das lässt sich heute bereits schonungslos analysieren, wenn man nur die Staaten betrachtet, die nie Corona-Maßnahmen einführten oder sie schon vor Monaten wieder abschafften und teils weniger Schäden zu verzeichnen haben als die knallharten Lock-Down-Staaten.

Für Normalsterbliche kaum zu durchblicken

Wir sehen uns also einer interessanten bis geheimnisvollen Gemengelage gegenüber, bei der es schwer fällt den Feind klar zu lokalisieren. Selbst der unsichtbare Feind, das Virus, lässt sich nicht einmal mit dem PCR-Test nachweisen. Das will uns die Propaganda hier natürlich noch nicht zugestehen. Schweden bekennt sich bereits offiziell dazu und hat den PCR-Test für die Diagnose verbannt. Da bleibt dann das Rätselraten nach den Protagonisten und wer wem gerade in die Hände spielt.

Manchmal dauert es ein wenig länger bis sich die Wahrheit die Bahn bricht. Wirklich schade um die vielen unnötigen menschlichen Opfer. Und dabei kann sich für Deutschland die Bundesregierung genauso sehr an die eigne Nase packen wie vielleicht irgendwelche kriminellen chinesisch/amerikanischen “Funktionsgewinnforscher”. Chinas Militär-Planspiele zu Corona als BiowaffeUnd gar nicht so weit weg vom Ort des Geschehens haben wir noch die “trüben Gestalten”, die diese Krise unbedingt nutzen wollen die “totale Überwachung” der Menschen durchzusetzen und dabei ebenso planvoll vom Great Reset faseln. Es lohnt sich also verstärkt hinter die Kulissen zu schauen und zu argwöhnen, solange man das noch kann und nicht bereits der allgemeinen Hirnwäsche erlegen ist.

(Visited 220 times, 1 visits today)
Chinas Militär-Planspiele zu Corona als Biowaffe
5 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*