Chemotherapie: Krebsforscher deckt brutale Wahrheit auf

Danke an Silvio für den Hinweis. 

Pharmafia? Nein, Danke!

Jetzt das komplette Video (unzensiert!) und 100% gratis anschauen ➡ https://soeren-schumann.com/lothar-hi…

(Visited 609 times, 1 visits today)
Chemotherapie: Krebsforscher deckt brutale Wahrheit auf
2 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

3 Kommentare

  1. In der Verwandtschaft meiner Frau hat ein ca. 50-jähriger Mann Krebs, welchen genau weiß ich nicht, es hieß aber er hätte auch (sic) Knochenmarkkrebs.

    Jetzt hat er sich für eine Chemotherapie entschieden, aus seiner Verwandtschaft kam die Aussage, daß es doch egal wäre an was er sterbe, entweder am Krebs oder an der Therapie, dieses Statement kam mir doch befremdlich vor und ich konnte es nur als einen Ausdruck von Fatalismus werten, schwierig … deshalb will ich mich auch sehr zurückhalten, zumal ich ja nicht selbst in dieser Situation bin.

  2. Es ist zu vermuten, dass gelegentlich Therapien und Operationen im Bereich der Krebstherapie nur durchgeführt werden um Kohle zu machen. Die neueste Erfindung der Krebstherapie ist die „Totaloperation“. Galle, teilweise Leber, Pankreas, teilweise Dünndarm, alles weg. Patienten werden da von Professoren auch schon mal über ihren Gesundheitsstatus getäuscht und mit dem baldigen Tot bedroht, wenn sie sich nicht einer solchen Totaloperation mit Chemotherapie unterziehen. Dabei spielen sich diese Professoren dem ahnungslosen Patienten gegenüber als ihr „Lebensretter“ auf. Was das danach für ein Leben sein soll, darüber erfährt der Patient nichts. Nebenbei werden neue Chemotherapien an dem ahnungslosen und verunsicherten Patienten ausprobiert.

  3. Wer wollte, konnte das schon vor 40 Jahren wissen, dank Prof. Julius Hackethal, der schon damals vor der Chemo-Pseudo-Therapie warnte und meinte, dadurch würde aus dem „Haustierkrebs“ ein „Raubtierkrebs“ gemacht werden. Recht hatte er.
    Es ist vorsätzliche Körperverletzung mit Todesfolge, ja sogar schon Völkermord, weil es ebenfalls eine Biowaffe ist, die auf Senfgas aus dem Weltkrieg basiert.

    Vor dem Hintergrund der Entvölkerungsagenda auch durch die Biowaffe „Impfung“, ist das eine nicht mehr zu leugnende Tatsache.

    Ärzte haben unterm Hakenkreuz mitgemacht, bei Corona und in der Onkologie machen sie sich auch gehörig die Taschen voll: im Schnitt verdienen Pharma & Ärzte an einem Patienten 100.000 €, deshalb ist der „verfluchte Krebs“ auch (weiterhin) so schwer heilbar…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*