Bundes-Notbremse wird Merkels Offenbarungseid

Bundes-Notbremse wird Merkels Offenbarungseidvon WiKa (qpress)

BRDigung: Langsam aber sicher muss mal jemand die Notbremse bei der Kanzlerinnen-Darstellerin Angela Merkel betätigen. Ihre Allmachtsphantasien schießen gerade ins Kraut und offenbaren die wahre Natur ihrer despotischen Gesinnung. Selbst die politisch bestens steuerbare Inzidenz versagt gerade ihre Dienst und verabschiedet sich in ihr naturgemäßes Sommerloch. Das will Merkel so nicht gelten lassen. Ihr nicht verlautbartes persönliches Ziel, die Verschrottung Deutschlands, scheint noch nicht vollendet zu sein.

Alle Zeichen stehen auf Normalität. In vielen Nachbarländern geht man bereits wieder zum Normalbetrieb über. Selbst in den USA hat sich eine Mehrheit der Bundesstaaten gänzlich von allen Corona-Maßnahmen verabschiedet, obgleich dort auf Bundesebene noch der Notstand gilt. Das scheint die langfristigen Corona-Planungen ernsthaft zu gefährden. Da prescht Merkel mal wieder vor und möchte Deutschland wiederholt zum “Musterländle” machen. Inzidenz-Zahlen im Sturzflug! Aber Merkel will Notbremse verlängern[NEWS.de]. Letztlich eignen sich die folgsamen Deutschen scheinbar immer noch am besten um eine geordnete Diktatur rechtlich sauber nachzubilden.

Wo steckt das eigentliche Problem?

An sich gäbe es da gar kein Problem. Das einzig ernstzunehmende Problem scheint Merkel selbst mit ihrem sklavischen Gefolge zu sein. Das klabauterhafte Elendsteam sitzt noch immer an den Schaltknüppeln der Macht und will davon nicht ablassen. Derweil schlafen die vermeintlichen Volksvertreter einen fraktionszwanghaften Tiefschlaf und hoffen im Stillen darauf keiner unsanften Erweckung durch den Souverän zum Opfer zu fallen. Ihre Pflichten, wie auch ihren Auftraggeber haben sie längst vergessen. Mithin ist das unterjochte Schlafmützen-Kartell-Parlament für Merkel kein ernsthaftes Problem und schon lange keine Kontrollinstanz mehr.

An sich wäre zum 30. Juni das Pandemie-Regime beendet und von der “epischen Lage tragischer Weite” (oder so ähnlich) wäre nichts mehr zu sehen. Genau dort beginnen für Merkel demnächst die richtigen Probleme. Der ganze Budenzauber rund um die Inzidenz wäre wie weggeblasen. Die Nötigung zur Teilnahme an einer experimentellen Gentherapie, die liebevoll hinter dem Begriff Impfung versteckt wird, verlöre ihre rechtlichen Grundlagen. Dazu hat man offenbar zu viel von dem Gift eingekauft, was wiederum weiteren Rechtfertigungsdruck erzeugte.

Merkels panische Flucht nach vorn

Um all den so oder so aufkeimenden Problemen und üblen Nachbetrachtungen aus dem Weg zu gehen, entscheidet sich Merkel für die Flucht nach vorn. Ein Weg des einmal begonnenen Prinzips, gerne auch ohne Evidenz, ohne Inzidenz und wenn es sein muss auch noch ohne Sinn und Verstand. Falls es noch niemand bemerkt haben sollte, es geht um nichts geringeres als das Überleben eines total korrupten Systems. Und ja, selbst sehr viele Bürger haben dank der konzertierten Propaganda-Maßnahmen nicht einmal das bemerkt. Sie befinden sich teils gemeinsam mit Merkel in diesem Parallel-Impf-Universum und im imaginären Corona-Wahnfieber.

Bundes-Notbremse wird Merkels OffenbarungseidEin weiterer Elefant steht noch eine Weile im Raum. Dabei geht es darum die “epidemische Lage tragischer Weite” dazu zu nutzen, die nächsten Wahlen vielleicht doch noch abzusagen. Nur so könnte Merkel noch eine Weile zielgerichtet ihr destruktives Werk fortführen. Schon klar, nur eine Vermutung, aber ein entsprechendes Rechtsgutachten des wissenschaftlichen Dienstes … PDF hat diese Möglichkeit beleuchtet und für machbar erachtet. Also ein Grund mehr für Merkel sich eisern an die Bundes-Notbremse zu klammern. Selbstlosigkeit ist das Letzte was man Merkel unterstellen sollte. Sie weiß ihre schmutzigen Phantasien und ihren destruktiven Kurs allerdings gut zu tarnen. Ob sie das bei der FDJ lernte?

Merkel-Ära nähert sich dem Ende, ein neues Deutschland zieht auf

Mit Merkel wird eine Zeit zu Ende gehen, die man irgendwann einmal in der Geschichte als weiteren Versuch der “Machtergreifung” und Unterjochung der Menschen begreifen muss. Es mag noch ein Weilchen dauern bis das bei allen Versuchsteilnehmern ankommt. Nie war der Zwiespalt zwischen der Beherrschung der Massen und den formal unverbrüchlichen Freiheitsrechten der Menschen offenbarer. Da muss man zugestehen, dass der neuerliche Versuch dies über das Thema Gesundheit mit einem Virus zu versuchen, ein genialer Geniestreich ist. Dies bezogen auf die totale Kontrolle der Massen als auch der geschickten Aushebelung von Grundrechten.

Derweil nimmt in den USA bereits die Debatte um die künstliche Entstehung dieser Bedrohung (SARS-COV-2) an Fahrt auf. Dort muss sich der CDC-Primus Fauci bereits allerhand unangenehme Fragen gefallen lassen. Vor allem dazu, warum die USA (hier unter seiner Federführung) die sogenannte Funktionsgewinnforschung zu diesem Virus im Wuhan-Labor finanziell unterstützt hat. Das aber nur am Rande bemerkt. Noch sind wir hier in Deutschland der Propaganda-Mühle längst nicht entkommen. Solange Merkel oder vergleichbare Vasallen das Regime führen ist es nicht vorbei.

 

Schon mal die Perspektive ändern?

Sicher, für die “Staatsfunkgläubigen” wird alsbald eine Welt zusammenbrechen. Dabei wird man niemandem helfen können. Außer vielleicht mit vermehrtem Verständnis für die Situation und wie so viele Menschen dieser Nummer auf den Leim gehen konnten. Dann gilt es die inzwischen zutiefst gespaltene Gesellschaft wieder zu vereinen. Mal sehen ob die Wahrheit, die niemals Tarnung benötigt, dann einen besseren Stand in unserer Mitte bekommt. Merkel ist bereits Geschichte, sie und viele ihrer Fans wollen das aber noch nicht wahrhaben.

Bundes-Notbremse wird Merkels OffenbarungseidUnd am Rande bemerkt, wenngleich etwas prophetisch, Annalena Baerbock die grüne Albtraum-Prinzessin, mit ihrer Spezialausbildung bei den Strippenziehern (Word Economic Forum – Young Leader), wird den Kanzler|innen-Job nicht bekommen … versprochen. Es wird Zeit sich positive Gedanken und Bilder zur Neuordnung unser Gesellschaft und ihrer Organisationsform zu machen … ganz weit weg vom bisherigen Polit-Klüngel. Der Blick zurück taugt da nicht sonderlich, allenthalben zur Betrachtung des vielen Drecks den wir uns alsbald und hoffentlich letztmalig zu vergegenwärtigen haben. Nur der Blick nach vorn bringt uns auch menschlich weiter.

*******

Lieber WiKa,

„Derweil schlafen die vermeintlichen Volksvertreter einen fraktionszwanghaften Tiefschlaf und hoffen im Stillen darauf keiner unsanften Erweckung durch den Souverän zum Opfer zu fallen.“

Tiefschlaf wohl weniger. Diese kriminelle Bande ist hell wach und hat die Hosen gestrichen voll. Um Wählerstimmen zu fangen werden die überflüssigen Parteien die Wähler (die glauben, eine Wahl zu haben) mit reichlich Wahlgeschenken geködert, die dieses kaputte Land sich einfach gar nicht leisten kann. Auch wenn die Führerin die Bürger in ihren 16 Jahren Amtszeit belogen und betrogen hat, so hat sie doch zumindesz einmal die absolute Wahrheit gesagt:

„Man kann sich nicht darauf verlassen, daß das, was vor den Wahlen gesagt wird, auch wirklich nach den Wahlen gilt, und wir müssen damit rechnen, daß das in verschiedenen Weisen sich wiederholen kann.“

Was jetzt, knapp vier Monate vor der Bundestagswahl, aus den Mündern der Berufslügner kommt, ist pure Angst vor Machtverlust und deshalb wird gelogen, was das Zeug hält. Im Tiefschlaf wäre das nicht möglich.

Angenommen, die Grüninnen liegen in der Wählergunst vorne und für SchwarzRotGelb oder GrünRotHellrot würde es nicht reichen. Was dann? Laschet als möglicher Außenminister und Söder als möglicher Finanzminister unter Annalenchen? Undenkbar, oder?

Eine Variante hätte ich noch: Nicht ausgeschlossen wäre eine Regierungsmehrheit mit cdu/csu/afd/fdp. Eine derartige Koalition geht auf gar keinen Fall. Warum? Die afd will die GEZ-Zwangsgebühren abschaffen! Das geht schon mal gar nicht, denn damit würde das Propagandamysterium ÖRR in sich zusammenbrechen. Vielleicht treffen ja die deutschen Wähler bis zur BT-Wahl km September doch noch die richtige Entscheidung.

Nächsten Sonntag (06. Juni) sind Landtagswahlen in Sachsen-Anhalt. Haselhoff wird in den Sudelmedien schon ordentlich gepampert. Laut der letzten Umfrage werden die Wähler voll in ihr Verderben rennen. Dieses Land ist unrettbar verloren.

(Visited 513 times, 1 visits today)
Bundes-Notbremse wird Merkels Offenbarungseid
7 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

6 Kommentare

  1. Ich hätte keine Lust, dieses Merkel-Ergebnis demnächst aufzuräumen.  Aber auch nach dem Ende des Kaiserreichs haben sich immer wieder einige gefunden, die sich dem neuen prinzipiell bankrotten Weimarer Staat zur Verfügung stellten, weil es mit Staatsknete verbunden war, vorgeblich jedoch aus Sorge um den Staat.  Siehe die Weizsäckers!

    Politiker sind eigentlich auch Unternehmer, deren Gewinninteresse darin besteht, den Staat auszubeuten!  Siehe Maskenhandel.  Der Mensch kann eben von Natur aus nicht altruistisch sein, insbesondere wenn er keinen Broterwerb erlernt hat oder mag.

  2. Die BRD-Regierung betrügt die Menschen.

     

    Pandemie heißt, von 83 Millionen Einwohnern werden 58 Millionen sterben, mindestens jedoch 35% aller Einwohner.

     

    Merkel, eine verdammte Vasallin, Spahn… Gesundheitsminister? ROFL

     

    BRD, kein Staat…

  3. Ich bin mal gespannt, was jetzt kommt. Die Inzidenz liegt wohl bei 35 deutschlandweit und sinkt momentan weiter. Sollten sie die "epidemische Lage von nationaler Tragweite" tatsächlich verlängern, wäre das wirklich ein Offenbarungseid, genau so einer, wie die "Kinderimpfung", welche Spahn entgegen der STIKO durchsetzen will. Ich habe das Gefühl, sie sitzen bis zum Hals in der Scheiße und können nicht mehr da raus. Ich frage mich jetzt aber, was wird ihnen als nächstes einfallen, für den Versuch ihren Hals zu retten?

    • Jupp, darauf bin i auch gespannt, Angsthase. Was kann man tun? In Hamburg saßen wir heute alle gemeinsam in der Sonne. Das ganze Geblubber interessiert die Leute einfach nicht mehr. Kann der Hinterlader sich in Zukunft höchstens freuen, falls die Seife demnächst mal runterfällt…hehe…Ferkel-Phantasien. Die propellerte Gebissruine dreht ebenso am Rad wie die Gebaerbockte. Das ist doch gut! Besser als TV…

    • In der Tat – "Corona" erinnert zusehends mehr an einen in Zeitlupe zusammenbrechenden Putsch, der von dessen sich allmächtig wähnenden Drahtziehern in dilettantischer Weise umgesetzt wurde.

      Offenbar ist der letzte Rückzugsort der Putschisten gegenwärtig Merkels Plünder- und Spritzenland, was angesichts von dessen durch die (eigentlichen) Siegermächte bestimmten Genetik und dem erprobten Idiotengehorsam der Untertanen als besonders deutscher Eigenschaft niemanden ernsthaft überraschen sollte.

      Hier sitzt Schwab`s Davos-Clique in den bürokratischen Befehlszentralen der Despotie in Buerlyn und dessen Länder-Satrapien noch fest im Sattel – scheinbar, wie die sich gegen  das Propagandatrommelfeuer der Milliardärs-Medien beschleunigende Demontage der debilen,  grünen Kronprinzessin Schnattalena jedem, der durch die "Corona"-Smokescreen noch nicht ganz eingenebelt ist und nur etwas genauer hinschaut, ebenso deutlich macht wie die Polizeiknüppel-Demokratur und das zusehends hysterischere und sektiererische offizielle Gekläff, die die zerbröselnde Legitimitätsbasis der Junta wieder in Form zu prügeln bestimmt sind.

      Mittlerweile scheinen es die Kulissenschieber für zielführender zu halten, die lose Kanone aus Hannover erst einmal aus der Visierlinie zu nehmen und verschwinden zu lassen, bevor Schnattalenas logorrhoetische Affekte alles in Stücke schlagen.

      Daß überhaupt dieses Trümmersternchen aus der B-Requisite des Jungle-Camps, noch dazu ohne wasserdicht manipulierte Vita, auf die Bühne geschoben wurde, offenbart die ganze arrogante Beschränktheit und das parvenuhafte Niveau dieser selbsternannten "Weltelite".  

      Wie sagte doch RA Füllmich auf die Frage, ob er nicht wegen der erwiesenen Heimtücke und Skrupellosigkeit der Kabale in Angst um Leib und Leben sei: Er habe mächtige Freunde; und zudem machen "die" immer mehr Fehler.

       

       

       

       

       

       

       

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*