Brisant – Ukraine: Für die NATO wird es explosiv

Von Peter Haisenko (anderwelt)

Warum wird in Mariupol so verbissen gekämpft? Warum ist der Raketenangriff auf den Bahnhof in Kramatorsk so schnell aus den Medien verschwunden? Warum schweigen die USA über US-Bürger, die in der Ukraine umgekommen sind? Wie viele NATO-Soldaten sind wirklich aktiv auf Seiten Kiews innerhalb der Ukraine? Die westliche „Berichterstattung“ über die russische Operation muss mindestens als lückenhaft bezeichnet werden.

Als zu Beginn der russischen Operation in der Ukraine über das ganze Land verstreute Ziele angegriffen wurden, erschien das willkürlich bis unverständlich. Dann wurde sichtbar, dass es sich bei diesen Zielen um Standorte von Biolaboren handelt, die von westlichen Staaten dort installiert und betrieben worden sind. Die Panik in Washington war groß, dass aufgedeckt wird, was dort tatsächlich gemacht wurde. Die Verbindungen von Präsident Biden und seinem Sohn Hunter zu den Biolaboren und ihrer Finanzierung schlagen in den USA bereits hohe Wellen, werden aber hier kaum erwähnt. Kein Wunder, denn gesicherte Dokumente belegen, dass auch deutsche Akteure in den Betrieb dieser Biolabore verwickelt sind.

Die Konzentration der Asow-Brigaden auf Mariupol erscheint schwer zu erklären. Schließlich ist diese Hafenstadt am Asowschen Meer sehr schnell von der Außenwelt abgeschnitten worden. Auch der Zugang vom Meer ist unter russischer Kontrolle, weil er durch die Straße von Kertsch führt. Die Soldaten von Kiew sind eingekesselt und von Nachschub abgeschnitten. Einen strategischen Grund für die verbissenen Kämpfe dort gibt es also nicht. Jeder Vernunftbegabte müsste kapitulieren, auch um Leben von Zivilisten zu schonen. Das Gegenteil ist der Fall. Die Asow-Verbände nutzen Zivilisten als Schutzschilde und sorgen so dafür, dass es schwere Schäden und viele Tote in der ganzen Stadt gibt. Mittlerweile sind sie weitgehend aus der Stadt vertrieben und haben sich auf das Gelände des großen Stahlwerks am Stadtrand „Asovstahl“ zurückgezogen. Das tun sie in dem Bewusstsein, dass Russland diese wichtige Industrieanlage nicht beschießen und zerstören will. Was aber ist besonders an dieser Anlage?

Eine Meldung von höchster Brisanz im Original

Sehen wir uns dazu an, was von der Führung der DVR, also der neuen ostukrainischen Republiken, gemeldet wird. Dazu ist anzumerken, dass diese Informationen (noch) nicht von anderer Seite bestätigt worden sind. Bestätigt ist aber, dass ein US-Generalmajor eben dort gefangen genommen wurde als er dem Kessel entfliehen wollte. Sein Name ist US-Generalmajor Roger L. Cloutier. Hier also die Meldung im Original:

„Unter dem Industriegebiet Azovstal, das dem Oligarchen Rinat Achmetow, dem angeblich unehelichen Sohn des ehemaligen ukrainischen Präsidenten Kutschma, gehört, befinden sich 24 km Tunnel, die bis zu 30 m tief sind.

Dort gibt es eine geheime NATO-Einrichtung PIT-404 und ein geheimes NATO-Biolabor mit biologischen Waffen. Es sind NATO-Offiziere in der Einrichtung PIT-404. Die Tunnels sind mit einem gepanzerten Bunkersystem ausgestattet.

Etwa 240 Ausländer befinden sich im Gebäude, darunter Offiziere der NATO und der französischen Fremdenlegion sowie Mitarbeiter des Biolabors. Ihre von Achmetow finanzierten Wachen umfassen bis zu 3.000 Personen.

Das Biolabor unter dem Azovstal-Werk in Mariupol in der so genannten PIT-404-Anlage – gebaut und betrieben von Metabiota, einem Unternehmen mit Verbindungen zu Hunter Biden, Rinat Achmetow und Wolodymyr Zelenski.

In den Labors dieser Einrichtung wurden Biowaffentests durchgeführt. Tausende Einwohner von Mariupol wurden bei diesen schrecklichen Tests zu „Versuchskaninchen“. Und es waren hauptsächlich westliche „Spezialisten“, die an diesen unmenschlichen Experimenten teilnahmen.

Französische Geheimdienstler und Offiziere von Spezialeinheiten konnten ihre Kameraden nicht aus Mariupol herausholen. Aus diesem Grund hat Macron so oft beim Kreml angerufen und um „humanitäre Korridore“ gebeten.

Einige französische Geheimdienstmitarbeiter kamen bei der Rettungsaktion ums Leben. Der Chef des französischen Geheimdienstes, Eric Videaux, wurde am 31. März 2022 wegen Versäumnissen des französischen Geheimdienstes im Krieg in der Ukraine entlassen.

Offiziere aus den USA, Kanada, Deutschland, Frankreich, Italien, der Türkei, Schweden, Polen und Griechenland sind nun in den Kerkern von Azovstal gefangen. Der US-amerikanische Generalleutnant Roger Clothier, der neulich von der DNR-Volksmiliz aus einem abgeschossenen Hubschrauber gefangen genommen wurde, ist vom russischen GRU und SVR in Mariupol aus der externen Überwachung seiner Geliebten in der Türkei in Izmir aufgespürt worden.

Die ukrainische Staatsangehörige, die dem Geheimdienst unter dem Namen Klute bekannt war, hatte den General stets als reisende Ehefrau, Vertraute und Dolmetscherin begleitet. Sobald die Information einging, dass diese Frau in Mariupol angekommen war, leitete Russland eine Militäroperation ein und blockierte die Stadt.“

Der Westen wird sich erklären müssen

Auch wenn diese Meldung noch nicht von unabhängiger Seite bestätigt wurde, erklärt sie doch einiges. Normalerweise betrachten die USA jeden umgekommenen US-Bürger als Kriegsgrund. Das gilt für die Ukraine nicht. Schon als Russland Ausbildungszentren nahe Lemberg zerstört hatte, dort auch eine durchaus bemerkenswerte Anzahl von westlichen Soldaten umgekommen ist, hat kein westliches Land die Stimme erhoben. Konnten sie auch nicht, denn dann hätte man ja zugeben müssen, dass aktive Kräfte der NATO in der Ukraine tätig sind. Dasselbe gilt natürlich auch für Mariupol und Asovstahl. Dort allerdings ist es für die NATO prekär. Ihre Leute sind eingeschlossen und es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Munition ausgeht und der Hunger die Ratten aus ihren Löchern treiben wird. Russland und die DVR wollen diese Leute lebend gefangen nehmen, eben wie den US-Generalmajor. Dann wird sich der Westen erklären müssen, was seine Leute dort getrieben haben.

Nun zu Kramatorsk. Dort fanden mehr als 100 Zivilisten den Tod, als eine Rakete mitten in die Menschenmenge einschlug, die auf einen Evakuierungszug wartete. Ein schreckliches Verbrechen. Warum also wird das nicht genauso ausgeschlachtet, wie die Toten von Butscha? In Butscha ist das Narrativ gesetzt und solange dort nicht wirklich unabhängige Untersuchungen stattfinden, muss jeder selbst entscheiden, welcher Version er Glauben schenken will.

Anders in Kramatorsk. Da gibt es Fotos von den Trümmern der Rakete mit Seriennummer, die beweist, dass die russische Darstellung richtig ist. Es handelt sich um einen Raketentyp, der von der russischen Armee schon lange nicht mehr benutzt wird. Nicht nur das. Mit der Seriennummer ist nachzuweisen, aus welchem Depot diese Waffe kommt und es steht außer Zweifel, dass sie sich im Besitz der ukrainischen Armee befand. Also ist Kramatorsk aus dem westlichen Narrativ verschwunden. Dennoch ist der Stachel gesetzt, denn wer es glauben will, der kann nur von einem westlichen Dementi aufgeklärt werden und das wird es nicht geben.

Die Existenz diverser Biolabore kann nicht mehr verleugnet werden

Es ist eine Sache, Kriegsgerät zu liefern – damit macht man sich zwar auch schon zur Kriegspartei –, aber es ist noch etwas anderes, wenn Soldaten aktiv beteiligt sind und sei es „nur“ als „Ausbilder“. Sind es diese Spezialisten, die zum Beispiel Satelliten-Bilder auswerten, um dann die strategischen Informationen an die Soldaten Kiews weiterzugeben? Oder gar selbst taktische Anweisungen geben? Die USA verkünden ja andauernd, dass sie nicht in diesen Krieg eingreifen werden. Mit den „Ausbildern“ und den Informationen, die jetzt aus Mariupol gekommen sind, ist das aber schon die nächste glatte Lüge. So muss man sich nicht wundern, wenn die USA derart untypisch stillhalten, wenn ihre Spezialisten in der Ukraine zu Tode kommen.

Es wird interessant werden zu beobachten, mit welchem Propagandatrommelfeuer NATOstan reagieren wird, wenn Russland die Gefangenen aus dem Stahlwerk in Mariupol der Weltöffentlichkeit präsentieren wird. Die Existenz diverser Biolabore kann nicht mehr verleugnet werden. Wenn dazu noch Personen präsentiert werden, die aktiv mitgearbeitet, ja aktiv am Kriegsgeschehen teilgenommen haben, wird es eng werden für die NATO. Wird das diesmal Folgen haben? Die Erfahrung sagt, dass das westliche Medienmonopol auch großzügig über alle Lügen der USA im arabischen Raum hinweggegangen ist. Wichtig wird aber sein, dass der Rest der Welt, außerhalb der NATO, sehen wird, wer wirklich der böse Lügner ist. Eben „das Imperium der Lügen“, wie es Putin so trefflich benannt hat.

Das wird die NATO weiter isolieren und es so schwieriger machen, die imperialen Verbrechen der USA als humanitäre Aktionen zu beschönigen. Schon seit etlichen Jahren gibt es Sanktionskrieg gegen Russland, das sich nicht der „pax amerikana“ unterwerfen will. So denke ich, dass Deutschland tatsächlich gar nicht für die Ukraine kämpft, diesen grundkorrupten Staat eigentlich gar nicht unterstützen kann, will, sondern nur im Kartell der NATO gegen Russland kämpft. Koste es, was es wolle und an die Kriegsverbrechen der USA haben wir uns ja schon spätestens seit dem Vietnamkrieg gewöhnt. Ja, auch wir kämpfen gegen Russland, bis zum letzten Ukrainer.

—————-

Der Kalte Krieg ist die Voraussetzung dafür, dass das alte Feindbild so schnell gegen das moderne Russland reaktiviert werden konnte. Doch wie ist es überhaupt zum Kalten Krieg gekommen, wo doch Amerika als Alliierter der Sowjetunion diese mit Waffen und Material in unglaublichem Maß unterstützt hat? Gegen das Deutsche Reich. So unglaublich es erscheinen mag, waren es Offiziere des deutschen Widerstands gegen Hitler, die das Unwissen der USA ausgenutzt haben, um Deutschland vor einem zweiten Versailles zu retten. So wurde Deutschland von den USA zu einem Frontstaat gegen die Sowjetunion aufgebaut und reindustrialisiert. Lesen Sie dazu die letzten beiden Werke von Reinhard Leube: „Entzaubert“ und „Ende und Anfang“. Sie werden darin Informationen erhalten, die Ihnen bislang vorenthalten worden sind. Hier können Sie Ihre Exemplare direkt beim Verlag bestellen oder erwerben Sie sie in Ihrem Buchhandel.

Worum es geht? Lesen Sie dazu diese zwei Rezensionen:
https://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-20212/kanzler-der-einheit-helmut-kohl-wollte-die-einheit-nicht/
https://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-20221/ende-und-anfang-oder-anfang-vom-ende/

(Visited 675 times, 1 visits today)
Brisant – Ukraine: Für die NATO wird es explosiv
1 Stimme, 5.00 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

15 Kommentare

  1. Sind die, die ständig kämpfen wollen, um Profit oder besondere Wünsche erfüllt zu bekommen, über die ganze Erde verteilt. Ein riesiges Netz, gefährlich und schwer eliminierbar. Kennt man einige dieser Vereine, haben die aber sofort Hilfe von den anderen. Legt man sich mit einem Verein an, kommen die anderen gleich anmarschiert-…… Sollte die NATO Gutes für bedrohte Länder bringen..?!…Nur wie kann man helfen, wenn die Angreifer zum eigenen Verein gehören……Lösung könnte man nur mit Gehirnwäsche kriegen. Garnichts tun aber läßt alles wachsen und noch schlechter werden. Hätte man eine Lösung schon früher gesucht und gefunden, wäre viel jetzt nicht so viel out of order…………,,Was sagt eigentlich DT zu dem allem.? Hat er doch kein Schweigegelübde abgelegt…..? Und der Daddy BIBi ist doch eigentlich für viel, was an Unerklärlichem passiert, zuständig…Commander inchief?……Ist er auch sei schweig und damit beschäftigt, seinen Engelsanzug zu entflecken und for friends……Mit entsprechenden Unterlagen für die BiWa und die unterirdischen Scheußlichkeiten muß man doch Beweise für Welt-TV zusammenkriegen…….Warum geht das nicht schneller??….Sollte die Bevölkerung über die Beschäftigungen von Eigenartigen aufgeklärt werden. Wissen doch die meisten nichts darüber…….Flyers über die Erde verteilen. So wie Chemtrails über den „open sky verteilt werden können, müßte man auch Schriftliches auf dem Flugweg unter die Menschen bringen können….Gibt es keine Sender, die mithelfen könnten?….Schriftliches wäre besser. Gäbe es, wenn man das alles aufklauben will, viel zu tun. Bevölkerung muß alles erfahren.

    • „Gibt es keine Sender, die mithelfen könnten?“

      Nein, gibt es nicht; denn alle Sender brauchen eine Lizenz vom Satan und der gibt nur den Satanisten eine Lizenz für Lügenpropaganda!

      „Schriftliches wäre besser.“ Wenn nicht doch die meisten unserer Mitmenschen sich nicht beunruhigen lassen wollten, davon abgesehen, daß das Lesen für sie etwas anstrengend sein dürfte.

      Deswegen haben auch seit 77 Jahren Bücher überhaupt nichts bewirkt, so daß ich nie eines schreiben wollte!

      • Privatsender hießen Piratensender. hat es immer gegeben….Geht zu mindest einige Wochen gut. Dürfte in der heutigen Zeit kein Problem sein. Muß nur wer wollen und machen…Ach Lesen können die meisten und Bildchen dazu…….Aber du kannst ja Vorschläge machen…hört vielleicht wer zu…Schöne Ostern Jürgen… Überleg mal.

        • Einsame Kinder in Uk entdeckt und nach R gebracht…..Zur Adoption.—-….Säuberungsaktion läuft. Wird vielleicht bald etwas Genaueres zu erfahren sein…..???.. Viel Erzählungen zum zerstörten Kriegschiff, Shoigu, Tunnel,Erdogan………??? passiert. Is getting closer to the bad people…DS…..

        • Liebe Olga, auch Dir in einer Woche ein gesegnetes orthodoxes Osterfest: Христос воскрес! „Muß nur wer wollen und machen.“ Kannst Du von so einem alten Knacker wie ich nicht erwarten. Ich habe noch nie in meinem Leben so wenig Karfreitagsgefühl gehabt wie heute. Es ging mir immer ganz gut, so daß ich den Kontrast des Leidens von Karfreitag bei der Matthäuspassion immer deutlich empfunden habe. Aber nach zwei Jahren einer Pseudo-Pandemie und jetzt dem Krieg in der Ukraine habe ich kein Karfreitagsgefühl mehr. Früher ist Dein Freund WP an Ostern oder Weihnachten auch in die Erlöserkirche in Moskau gewesen, stand dort die ganze Zeit wie alle anderen Männer. Aber seit einigen Jahren ist er leider nicht mehr dabei! Er kann als Präsident eines multireligiösen Landes sich vielleicht nicht mehr als Christ bekennen, wenn er es jemals war.
          Man spürt bei Dir eine gefühlvolles Leiden über das Schlechte in der Welt, wie es hier sicher den meisten geht, die verzweifelte Hoffnung auf Besserung, die allerdings leider nicht in Erfüllung gehen wird, weil die Menschen eben meistenteils anders denken und empfinden.

          https://wissenschaft3000.wordpress.com/2021/10/06/sensation-mega-erfolg-7-fuer-neue-unbekannte-oesterreichische-mfg-partei-trailer-telegram/

          https://saubererhimmel.wordpress.com/2015/03/26/auch-die-sogenannten-kondensstreifen-sind-eine-unhaltbare-behauptung/#comment-2643

          • “ … die verzweifelte Hoffnung auf Besserung …“

            Wie anders sollte man diese Zeit bestehen können? Oder doch besser alles nüchtern betrachten? In Anbetracht der Umstände, ist wahrlich keine Besserung zu erwarten! Vermutlich ist es angebracht, sich aller Sentimentalitäten zu entledigen und sein Schicksal anzunehmen. Wer heute 60+ ist, der hatte doch ein friedliches und auskömmliches Leben. Also, ich möchte es nicht eintauschen wollen gegen ein anderes oder in einer anderen Zeit! Jetzt geht es gerade deftig dagegen; was wohl auch dazu gehört? Hat nichts mit dem besten D zu tun, welches wir je hatten, aber … das Leben ist nun mal kein Wunschkonzert! Wer das nicht annehmen oder akzeptieren kann, der muß dann wohl als „alter Knacker“ dann halt doch noch auf die Barrikaden!

  2. Der Artikel ist wie so viele andere auch in Freimaurernumerologie kodiert…

    30 – die Eingeweihten (Prinzip der 3)
    24 – die 6 – der Mensch
    404 – die 4 – steht für die 4 Element oder die Alchemie
    404 – die 8 – steht für den Neubeginn (7 = Perfektion plus 1)
    31.März.2022 – 3.4.6 – hier haben wir wieder die Eingeweihten, die ungeweihte Masse und den Menschen…
    3000 Freimaurer…

    Letztenendes sagt der Artikel dem Eingeweihten, dass der Krieg eine geplante Aktion der Freimaurer ist, um höhere Ziele zu erreichen (Satans neue Weltordnung).

    Keinesfalls sind die Russen die guten, die gegen die Bösen kämpfen…

    Inhaltlich sind die Behauptungen für uns überhaupt nicht zu überprüfen. Ich erinnere mich an die Befreiung von Aleppo und den Artikel über die gefangenen Nato Offiziere, aber das kann man auch nicht überprüfen, auch wenn es nicht unlogisch klingt.

    Ob es tatsächlich Biowaffenlabore in der Ukraine gibt, oder ob das nur eine der Propagandalügen ist, um die Russen zu emotionalisieren und den Krieg zu befeuern, das kann ich nicht sagen.

    Ganz sicher ist aber, dass die Freimaurer (schöne Grüße an den Autor) sehr deutlich sagen, dass sie dahinter stehen. Leider verfängt das offenbar wie so oft in der Geschichte.

    Ich hätte mir gewünscht, dass die Russen der weiße Retter sind, der uns von den Logen und deren Unterdrückungssystemen befreit. Aber offenbar ist es wieder nur die Dialektik beide Seiten zu kontrollieren und in dem Konflikt genug Chaos und Zerstörung zu schaffen, um die Transformation der Menschheit him zum Talmudischen Satanismus zu befördern.

    • Soso…

      [Weitergeleitet aus Russische Botschaft in Deutschland ]

      Liebe Freunde,
      in diesen Tagen erhält die Botschaft Hunderte von Briefen, in denen uns nicht gleichgültige deutsche Bürgerinnen und Bürger ihre Unterstützung und Solidarität aussprechen. Trotz der Russophobie, die Deutschland überrollt hat und auf zügelloser antirussische Propaganda, Fälschungen und Angst vor Diskriminierung aufgrund abweichender Meinungen aufgebaut sind, sind weiterhin Stimmen zu hören, die die Ursachen der heutigen globalen Prozesse verstehen oder ehrlich zu klären versuchen. Es sind weiterhin Stimmen derjenigen zu hören, denen die Zukunft der Beziehungen zwischen unseren Ländern und Völkern nicht gleichgültig ist und die über viele Jahrzehnte gesammelte positive Erfahrungen unserer Zusammenarbeit erhalten wollen. Wie sich herausstellte, gibt es viele Menschen in Deutschland, die so denken.

      Wir danken euch allen für eure freundlichen Worte und eure aufrichtige Unterstützung. Wir teilen voll und ganz eure Ablehnung von Heuchelei und Doppelmoral sowie illegitimen antirussischen Sanktionen, die Deutschland und den Menschen in Deutschland schaden. Wir teilen eure Ablehnung von Versuchen, alle Brücken abzubrechen, alles zu verbieten und zu canceln, was mit Russland, seiner Geschichte, seiner Kultur und seinen Traditionen zu tun hat. Wir teilen eure Ablehnung von Versuchen, erneut Zwietracht zwischen Russen und Deutschen zu säen.

      Gemeinsam werden wir diese unruhigen Zeiten auf jeden Fall überstehen. Die auf Böswilligkeit und Lügen beruhende Russophobie darf im heutigen Europa nicht zur Norm werden. Theorien von kollektiver Verantwortung und Diskriminierung aus Gründen der Nationalität dürfen nicht wieder angewendet und ausgeübt werden.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Botschaft der Russischen Föderation in Deutschland

      Das klingt für Dich nach Bedrohung?

      • Danke. Nur zusammen, wenn, wir alle mithelfen, das Problem Ukraine einfühlsam zu lösen, können wir wieder eine Beziehung knüpfen und wahre Erdengeschwister sein. In Freundschaft verbunden mit WP. Liebe Grüße aus Wien an alle, die überlegen und wissen. nur die Nächstenliebe löst Probleme………. Spasibo.—— Neubeginn mit Gefühl, Verständnis und Vertrauen…—-

      • Wunderbar Zulu………Danke Botschaft………I like this. Gibt Hoffnung auf ein Leben in Harmonie-.Wenn alle Menschen zusammenhalten und WP helfen, muß man wieder positiv denken können und die Zukunft hell sehen. Alles ,das uns bedroht, wird auch wieder verschwinden…..gemeinsam sind wir stark. Positives geht in die Umgebung und vertreibt Negatives……Many stay with Russia….

    • Tja Martin, nichts genaues weiß man nicht! 🙂

      Aber, um George Friedman zu zitieren: “ Wir wissen nicht, was Deutschland macht?“ und „Eine Liason zwischen Rußland und Deutschland muß unbedingt verhindert werden!“.

      Nun, wenn man diese Worte für bare Münze nimmt (warum eigentlich nicht?), dürfte sich der Schleier doch deutlich heben!

      Hinzu kommt, für die USA, der ökonomische Vorteil, wenn Europa nicht mehr an den Ressourcen Rußlands partizipiert! Weil, es geht im Grunde immer um die Ressourcen! Selbst das Fiatgeld ist nur eine Ausblühung davo (und kein Problem für sich, wie so oft und gern behauptet)!

      Demzufolge ist Rußland wahrlich nicht der Ritter auf dem weißen Pferd; die schauen auch erst mal nur nach ihren eigenen Interessen, was auch berechtigt ist … Aber, wer kann schon in Frieden leben, wenn der böse Nachbar es nicht will? Und wenn er in Übersee oder in der Levante sitzt!

      • Jürgen geht es wirklich um Ressourcen?

        Wer weiß, wieviele Patente für alterantive Energien (Antriebe) in den Saves der Golfstaaten schlummern, um die Illusion der Abhängigkeit von bestimmten Rohstoffen aufrecht zu erhalten.

        Ich habe mal einen Bericht gelesen, dass die Russen Bohrtechnik für Tiefbohrungen haben, mit denen sie überall Erdöl fördern können, weil es keine endliche seltene Ressource ist.

        Dient denn nicht vielleicht die Klimaangst dazu, uns in neuen Energiegefängnissen zu halten, indem irgendwann auf diese Ressourcen verzichtet wird?

        Es geht meiner Meinung nach immer um die Kontrolle der Massen. Aber das System in Russland kontrolliert seine Massen genauso wie hier das Besatzungssystem oder das System der USA die dortigen Menschen.

        Die Frage ist, ob die Ereignisse nicht wirklich nur verabredet werden und die Akteure da entsprechend handeln.

        Und hinter der obersten Schale dessen, was da passiert, gibt es noch viele weitere, bei denen es nicht um die tagesaktuellen Ereignisse sondern, um Transformation der Menschheit geht.

        Oder ich liege falsch und die Freimaurer schreiben ihre Magischen Zahlen da nur so aus Spaß rein. Liest man Albert Pike, dann ist klar, dass sie beide Seiten spielen und die Ziele über Jahrhunderte verfolgen.

        Ob sie nun Putin zum Krieg gebracht haben, indem ihre Leute ihm falsche Informationen zu der Lage und der Situation seiner Streitkräfte gegeben haben… Oder ob Putin selber einer von denen ist, der für seine Rolle ausgewählt wurde…

        Das Ergebnis bleibt das Gleiche… Putin kann die Ereignisse nun mehr aufhalten.

        • Die Kontrolle der Massen (und damit deren Ausbeutung) ist natürlich unabdingbar mit allem verbunden.
          Auch die Transformationen der Menschheit, man betrachte die strukturellen Änderungen von der Leibeigenschaft über die Aufklärung bis zur heutigen individuellen „Freiheit“, sind natürlich gesteuert und dienen allein dem Zweck der Kontrolle.
          Es ging immer um fruchtbares Land, Wasser oder Bodenschätze. Damit verbunden strategische Beherrschung von Meerengen, irgendwelchen Höhenzügen usw..
          Nur, was nutzt das einem, wenn man kein Kapital daraus schlagen kann?

          Rockefeller, die Saudis … wenn keiner Öl bräuchte, was wäre es noch wert? Sicherlich gibt es Technologie, die umweltfreundlich und billig wäre, aber …
          da verdient man nichts dran! Deshalb setzt man jetzt auf teuren Ökostrom.

          Die größten Ausbeuter war bislang die westliche Welt und deren Gier ist unersättlich. Und wenn das eigene nicht mehr reicht, dann holt man es sich bei den anderen. Warum sollte Putin da zuschauen?

          Was den Herrn Pike angeht, es sind schon viele Bücher geschrieben worden. Warum sollte man sich allein auf ihn beziehen? Die Bibel kann man auch numerologisch zerlegen … Ich gebe da nicht viel drauf. Es ist deren Hobby, nicht meines! 🙂

  3. Bei der Zurückeroberung von Aleppo, wovon Obama eindringlich warnte und die anglo-zionistischen Medien ein wahrhaftiges Trommelfeuer zur Rettung des IS loslegten, wurden auch „westliche“ Offiziere sowie israelische Offiziere gefangengenommen. Und was war die allgemeine Erkenntnis daraus? Gar keine, so jetzt auch in Mariupol, weil doch die allermeisten Menschen nicht selbständig denken, sondern dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk das Denken und die Meinungsbildung überlassen und somit übernehmen. Wieso beherbergte der IS anglo-zionistische Offiziere in Aleppo?

    Ansonsten hatte der Corona-Unfug auch nie dieses Ausmaß annehmen können!!!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*