„Brauner Schmutz“

Als der vergangene Innenminister Thomas de Maizière gut vor einem Jahr die vielleicht noch etwas weniger polierte Kriminalstatistik für 2016 vorstellte, beklagte er den Trend einer besorgniserregenden „Verrohung der Gesellschaft“.

Deshalb forderte er dazu auf, der Verrohung entgegenzutreten, denn diese Entwicklung sei ein „Weckruf“ an die Gesellschaft.

Nun ist es aber wieder einmal wie so oft, und dabei ähnlich wie mit „braunem Schmutz“, der sich häufig in ganz anderen Ritzen festsetzt, als man ihn zu suchen vermag. Dem Weckruf folgend, der „Verrohung“ entschieden entgegen zu treten, sollte man deshalb einmal in den Bundestag oder in den Bayerischen Landtag hineinschauen und siehe da, dort gibt es viel zu tun. Also fangen wir einmal damit an, der Aufforderung de Maizière´s nachzukommen.

Nicht die angebliche Verrohung der Gesellschaft ist das Problem, sondern verroht sind wenn überhaupt nur viele jener, die noch nicht solange hier sind und einige Politiker, die wie der verrohte CSU-Generalsekretär Markus Blume, scheinbar nicht in der Lage dazu sind, ihren Hass zu verbergen.

Nun, obwohl im Bayerischen Landtagsgebäude sicherlich alltäglich fleißige Putzfrauen eifrig jedem Schmutz zu Leibe rücken, vermag der Saubermann Blume dennoch „braunen Schmutz“ zu entdecken. Man könnte dahinter eine Schmutz-Phobie vermuten, doch es ist der blanke Hass, der ihn dazu veranlasst, seine Arbeitskollegen einer anderen Partei, durch die „Blume“ mit Schmutz zu verwechseln.

Seiner Hassrede „Meinung“ nach, sei die AfD ein Feind von allem, wofür Bayern stünde und demnach als zutiefst unbayerisch zu bekämpfen. Die AfD, das seien „Feinde Bayerns“, die man stellen müsse, denn brauner Schmutz habe in Bayern nichts verloren und man dulde keinerlei Grenzüberschreitungen mehr. So also äußert sich jemand, der emsig dabei mithilft, den ach so bayerischen Islam und unzählige Araber und Afrikaner hereinzuholen.

Nun in einem Punkt möge man Blümchen gerne beim Wort nehmen, nämlich als er davon sprach, dass man keinerlei „Grenzüberschreitungen“ mehr dulde.

Es ist schon bemerkenswert, dass die bayernfeindliche AfD felsenfest für all das einsteht, wofür Bayern vor nicht allzu langer Zeit ebenfalls stand, bevor Bayern-und Deutschlandfeinde wie Blümchen, sich offensichtlich davon abkehrten, um einer politischen Agenda zu huldigen, die Bayern, ebenso wie Deutschland, mit braunem Schmutz Gold im Überfluss überspült.

Doch laut Blume gebe es in Bayern viele Menschen, die Leistungsfreude, Wertebindung, Sicherheit und Ordnung, sowie eine christliche kulturelle Prägung des Landes wünschten. Tja, wenn er das auch nur ansatzweise ernst nähme und erhalten wollte, sollte er die bayernfeindliche AfD schleunigst darin unterstützen, den geplanten Prunk-Moscheebau in Regensburg zu verhindern.

Nur scheinbar haben sich die ahnungslosen Bayern längst dazu entschieden, ihre „christliche Prägung“ aufzugeben. Nach einem Aufruf der AfD demonstrieren im vergangenen März rund 200 Leute gegen die bereits genehmigte Moschee in Regensburg. Im Gegenzug traten doppelt so viele Gegendemonstranten auf, die sich wohl schon arglos dem Islam unterworfen haben, so ganz ohne zu ahnen, worauf sie sich einlassen.

Abschließend bewies Blume, wie abgehoben man bereits ist, als er die Losung für den Wahlkampf bekannt gab:

„Wir haben den Alleinvertretungsanspruch für das bürgerliche Lager“.

Doch nach dieser durchaus bedrohlich wirkenden Ansage, sollte am 14. Oktober bei den Landtagswahlen in Bayern mit Argusaugen darüber gewacht werden, ob alles mit „Rechten Dingen“ zugeht, denn Bayern hat fertig, solange dort die momentan blühenden Aasblumen ihren zersetzenden Gestank verbreiten.


Diese 3 Dinge müssen Sie noch heute beachten!

Was die etablierten Medien Ihnen verschweigen! Sie erhalten ab heute kostenlos eine Spezialanalyse, die Sie sorgfältig durchgehen sollten! Denn darin erfahren Sie, welche 3 Dinge Sie ab sofort beachten müssen.

Denn auf Sie wartet jetzt eine der größten Katastrophen in der Geschichte Europas! Wer sich nicht dementsprechend vorbereitet, wird schon bald alles verlieren. Also sichern Sie sich jetzt die kostenlose Spezialanalysen und schützen Sie sich am besten heute noch ab!

Klicken Sie jetzt HIER und Sie erhalten die Spezialanalysen vollkommen KOSTENFREI!


Somit erweist sich wieder einmal mehr die Verrohung politischer Repräsentanten, die ihren Hass unverhohlen zum Ausdruck bringen.

Beschimpfungen wie Dödel, Pack oder Dunkeldeutsch und der erhobene Stinkefinger gegen Bürger, mögen hierbei noch harmlos erscheinen, doch wenn Abtreibungsgegner als „widerliche Lebensschützer*innen“empfunden werden, wie von der scheinbar lebensfeindlichen, stellvertretenden SPD-Fraktionsvorsitzenden „Eva Högl“, dann gleitet eine offensichtliche moralische Verkommenheit, über Verrohung und offenem Hass, bereits in ausgemachte Menschenverachtung ab.

Doch um de Maizière´s Aufforderung der Verrohung entgegenzutreten weiterhin nachzukommen, hier noch ein paar Beispiele verrohter Politiker, die ihrem Hass freien Lauf lassen:

Bei der verrohten, wehmütigen Frau Nahles (SPD) muss man dementsprechend besonders aufpassen, bei ihr kriegt man in die Fresse.

Auch der verrohte, glühende Verfechter der Homoehe Johannes Kahrs(SPD) konnte seinen offenen Hass nicht verbergen, als er mit hassverzerrtem Gesicht, die neu in den Bundestag gewählten AfD-Abgeordneten einen „Haufen rechtsradikaler Arschlöcher“ nannte.

Doch auch der verrohte Kommunist im grünen Mantel Winfried Kretschmann, der auch schon mal als geiziger Kaiser nicht mit dem Geldsack kommen wollte, um deutschen Flutopfern zu helfen, erregte unangenehme Aufmerksamkeit und brachte sehr beeindruckend seinen tiefsitzenden Hass zum Ausdruck, als er kurzerhand gut drei Millionen Menschen in Deutschland als „Bodensatz“ beleidigte, weil sie nach seinem Ermessen die falsche Partei gewählt haben.

Somit kehren wir zu unserem Herrn de Maizière zurück, um gehorsamst Meldung zu erstatten, seinen Weckruf wahrgenommen zu haben und der Verrohung erfolgreich entgegengetreten sind.

Abschließend bleibt die Hoffnung, dass sich weiterhin viel brauner Schmutz und Bodensatz in den Ritzen sammelt und für die Deutschlandfeinde bald die Zeit vorbei sein möge, sich auf Volkskosten mit Kugelschreiber, Füllhalter, Smartphones und Tablet-PC´s exklusiver Marken zu versorgen, mit denen man sie oft in den Bundes-oder Landtagsdebatten, gelangweilt herum hantieren sieht, während sie unser Land an Araber und Afrikaner verschenken, sowie an den Islam ausliefern. Gott mit uns.

*******

Wandere aus, solange es noch geht!

„Brauner Schmutz“
11 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)