Braun ist die Zukunft

Die Frage „Was ist zu tun“ angesichts der bevorstehenden Ereignisse? Was können wir tun bei der finanziellen, sachlichen und geistigen Vorsorge, die heute dringender denn je werden?

Andreas Popp meint bei seinen Warnungen nicht allein die Finanzkrise oder die Energiekrise, deren Möglichkeiten eines Blackout uns alarmieren sollten. Er sieht ebenso die Gefahren des Wegfalls jeglicher Grenzen (NO BORDER), wie Deutschland dies seit 2015 erlebt. In einem video der Wissensmanufaktur kritisiert er die bedingungslose Gleichmacherei, wie sie von der UNO verfolgt wird:

„Die Schöpfung in der wir alle leben, beinhaltet keine Fehler. Und die verschiedenen Völker mit ihren unterschiedlichen regionalen Zuordnungen, Eigenschaften und Fähigkeiten sind ein wesentlicher Bestandteil der Schöpfung, und das ist die wahre, globale Vielfalt – ein Begriff, der in sein Gegenteil verkehrt wurde und das tatsächliche Ziel der Einfalt und Gleichmachung verfolgt. Wer sich mit Goethes Farbenlehre beschäftigt, versteht schnell was ich meine. Wesentlich ist hier, dass BRAUN entsteht, wenn man alle Farben miteinander pauschal vermischt. Ist BRAUN nicht eine Farbe, bei der eine gewissen Aufmerksamkeit gefordert ist?“

Auf youtube wird sein video mit den nachstehenden Sätzen anmoderiert: Durch die am 10. und 11. Dezember 2018 erfolgte Ratifizierung des Globalen UN-Migrationspakts werden die Einwanderungsbedingungen für alle Migrationswilligen dieser Welt bedingungslos ermöglicht. Bedingungslos! Denn die Migranten dürfen bei ihrer Einwanderung zwar auf eine hohe Anzahl von Rechten pochen, Verpflichtungen jedoch werden von ihnen in keinerlei Weise gefordert. Dabei ist die Zielgruppe des Pakts nicht etwa die Gruppe der Kriegsflüchtlinge oder Asylbewerber, sondern Menschen, die sich von der Auswanderung eine „bessere wirtschaftliche, berufliche oder Sicherheitsperspektiven erhoffen“. Dies muss zwangsläufig zu einem sozialen wie auch wirtschaftlichen Ungleichgewicht führen. Das Chaos ist vorprogrammiert.

Dies ist eine unbarmherige Missachtung des Rechts jener Menschen, die wegen Krieg und Verfolgung ihre Heimat aufgeben müssen, da sie ihr Los mit Millionen Anderen, die sich auf den Weg machen, zu teilen gezwungen werden.

Die gewollte neue Bevölkerungsmasse, die in Europa heimisch werden soll, wird nicht BUNT sein, wie uns die linksgrünfaschistischen Gutmenschen vorspiegeln. BRAUN ist die Farbe der Zukunft. Welcher bösartige Geist ist unter die Politiker gefahren, die diesem Migrationspakt zugestimmt haben? Welcher bösartige Geist hat jedes vernünftige Denken ausgeschaltet?

Seit Politiker Transparenten hinterher laufen, auf denen steht: „Deutschland du mieses Stück Scheiße“ frage ich mich, was mag sich ein Bundeswehr-Soldat denken, wenn er seinen Treueeid leistet:

„Ich schwöre, der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des DEUTSCHEN VOLKES tapfer zu verteidigen (, so wahr mir Gott helfe).“

Beitragsfoto: pixabay.com

Braun ist die Zukunft
5 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

2 Kommentare

  1. Genau so ist es. Man kann in der Natur nicht alles gleich (bunt) machen. Das ist eine kranke Ideologie. Der Mensch der Zukunft soll hellbraun sein? Aha, sollen dann auch alle Tiere ein gleiches Fell besitzen, alle Blumen die gleiche Farbe? Ich wette, die Natur wird sich auf ihre Weise dagegen wehren. Solche Dinge gehen nur wider die Natur und zwar durch Zwang = Züchtung, auch beim Menschen. Gab es in der "Vogelschisszeit" nicht auch schon solche Bestrebungen? Werden heute vielleicht sogar schon Menschen geclont? Ich bin mir da nicht ganz sicher. Die angestrebte Rassenvermischung ist doch schon ein Schritt in diese Richtung, oder? Man will, so wie es ausgesagt wurde, einen Einheitsmenschen mit niedrigem IQ züchten, der zu dumm zum Denken ist, aber gerade noch schlau genug zum Arbeiten. Wie züchte ich mir einen Sklaven? Wie praktisch.

    Menschen, sofern es überhaupt welche sind, die solch ein Gedankengut verbreiten, sind das größte Übel und die größte Gefahr für diesen Planeten. Sie reden von Vielfalt und wollen die Einfalt. Sie wollen Multikulti, aber eine einheitliche Menschenrasse. Diese Schizophrenie zieht sich wie ein roter Faden durch ihre ganze Denkweise. Diese Leute sind psychisch hochgradig gestört und gehören weggesperrt, bevor sie die natürliche Ordnung dieser Erde vollends zerstören.

    Rassenvermischung, Genmanipulation, Genderwahnsinn, all das sind Eingriffe in die (menschliche) Natur durch Geisteskranke. Das muß ein Ende haben!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*