Brandursache von Notre Dame abschließend geklärt

Brandursache von Notre Dame abschließend geklärt von WiKa (qpress)

Par-IS: Dass kürzlich ein Großfeuer, eines der nationalen Wahrzeichen Frankreichs ruinierte (Notre Dame), gilt inzwischen als nahezu zu 100 Prozent bewiesen. Lediglich bei der Brandursache schieden sich die Geister bis heute noch gar fürchterlich. Man war auch in diesem Falle, zumindest offiziell sehr schnell mit der Ursache bei der Hand, ein Unglück. Bei regierungsnahen und propagandistisch sinnvollen Bränden oder Katastrophen ist das durchaus geübte Praxis. Dann wird auch nicht großartig nach weiteren Ursachen geforscht, sondern lediglich nach Erklärungen für Umstände gesucht, die so noch nicht ins offizielle Unglückskonzept passen.

Exakt davon gab es bei dieser Katastrophe auch einige (An)Zeichen, die aber inzwischen vollständig geklärt sind. So ist vielen Experten aufgefallen, das der Brand sich relativ schnell ausbreitete. Normalerweise ist das für einen Brand dieser Art nicht üblich. Auch mochten sich einige Menschen nicht so intensiv im Wegsehen üben, sodass einige Dinge einfach unübersehbar wurden. Sogar Fotos davon machten die Runde. Ein guter Abbrand ist, wie wir von jeder Papstwahl wissen, immer weiß. Erst wenn dabei weißer Rauch aufsteigt ist es gut. Beim Abfackeln von Notre Dame ergab sich ganz offensichtlich noch ein völlig anderes Farbspektrum.

Neben der schnellen Ausbreitung des Feuers fiel den Experten noch der ungewöhnliche gelbe Rauch auf. Der steht an sich nicht für einen guten Holzbrand, sondern mehr für brennende petrochemische Produkte. Das verursachte anfangs noch Kopfschmerzen und führte zu unhaltbaren Verschwörungstheorien, wonach Brandbeschleuniger die Geschichte von Notre Dame nunmehr unzulässig beeinflusst hätten. Das ist natürlich völliger Quark! Nur weil Macron dadurch einige Tage Schockstarre bei seinen Gelbwesten verursachen konnte, würde er doch niemals dafür Brandbeschleuniger einsetzen. Da reichen für gewöhnlich Gummiknüppel und Tränengasgranaten.





Unbeabsichtigte Brandbeschleuniger

Die Sache wurde erheblich transparenter als die Gerüstbauer gestanden, dass einige Ihrer Mitarbeiter verbotswidrig auf der Baustelle quarzten. Hier gab es erste enthüllende Fakten zu dem Frevel: Gerüstbauer entzündeten Zigaretten auf Dach von Notre Dame[SVZ]. Damit war der entscheidende Hinweis gegeben, wem man die Asche von Notre Dame nunmehr zweifelsfrei in die Schuhe schieben konnte. Jetzt ging es nur noch darum, die brandursächliche Kippe ausfindig zu machen. Genau das gelang dieser Tage auch im Wege einer bahnbrechenden Rekonstruktion. Wir fügen das Beweisfoto bei.

Brandursache von Notre Dame abschließend geklärtDemnach könnte diese ausländische, durchaus abenteurlich anmutende Kippe, auch Stoffe enthalten haben, die mit den gewöhnlichen Ingredienzien einer Zigarette nicht mehr soviel gemein haben. Das ist aber lediglich der Bauart geschuldet, damit die auch richtig verwendet werden kann und der betreffende Raucher das leicht überdimensionierte Ding überhaupt suchtbringend angezündet bekommt. Negativere Schlüsse lassen sich daraus nicht ableiten.

Daraus folgt, dass die Kippe, unbeabsichtigt einige Tonnen Brandbeschleuniger an Bord gehabt haben könnte. Das ändert aber nichts an der bisherigen Unglückstheorie. Es wirft lediglich ein unangenehmes Licht auf diesen abartigen Raucher. Somit sind auch die extravaganten Beobachtungen um Brenngeschwindigkeit und Rauchentwicklung dieser Katastrophe hinlänglich geklärt. Die erregte Gemeinde kann sich wieder beruhigen und die Verschwörungstheorien fein sauber in der Versenkung verschwinden lassen.

(Visited 10 times, 1 visits today)
Brandursache von Notre Dame abschließend geklärt
11 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

2 Kommentare

  1. Bin vor lachen fast vom Hocker gefallen, als ich ueber die abenteuerliche Kippe als moegliche Brandursache lass. Dann das beigefuegte Bild mit einer riessen Kippe fuer die demonstrative Nacharmung zur Aufklaerung hat dazu beigetragen das ich erst einmal eine kleine Pause zum Luftschnappen einlegen musste. Wirklich einmalig gekonnt. Vielleicht kann jemand mit diesem Konzept eine Karikatur zeichnen, natuerlich mit dem gleichen Wortinhalt. Danke Euch, fuer diesen Blitzableiter. Jetzt geht es mir wieder besser.

     Die Halunken denken mit ihren schnell herbeigezogenen Erklaerungen sie koennen den Buerger weiterhin uebers Ohr hauen. 

    Das globalistisch, hinterlistige Gesindel scheut nicht davor zurueck unsere Welt Schritt fuer Schritt in eine brennende Muellhalde zu verwandeln, um die Emotionen unter den Einheimischen richtig auf Hochtouren, und dadurch zum Kurzschluss zu bringen. Zug um Zug, wie beim Schachspiel. Welche historisch religioese Bauwerke stehen bereits auf der Liste???  Koellner Dom, St. Michaels Kirche, Marienkirche in Rostock, Die Wieskirche im Voralpenland, Aachner Dom, Jungfrauenkirche in Dresden???  Im Auftrag der Hintermaechte wird gezundelt, evapuriert, pulverisiert, gebebt, gepulst, geschmelzt, vergiftet. Dabei werden immer mehr technologische Waffen zum Einsatz gebracht um den erwachenden Buerger in seine Schranken und auf Abstand  zu halten. Nicht mehr lange, denn der Bummerang hat bereits seinen Kurs geandert. 

     

      

    • Liebe Freifrau Gabriele,

      zu Deinem ersten Absatz: Mir ging es ähnlich so. Ich wäre auch fast vom Stuhl gefallen. Realsatire in Perfektion.

      Was wäre das Leben in diesem verlogenem System ohne Humor? Diesen ganzen Schwachsinn kann man wirklich nur noch mit Humor ertragen. Wenn ich so durch die Fußgängerzone gehe, sehe ich fast nur noch gehirngewaschene Zombies.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*