BESCHWERDEN

 11.11.2018 20:26 (politonline)

Die Flut der angesichts von als inakzeptabel betrachteten Verhältnissen an die Regierenden gerichteten Schreiben ist ungebrochen.

Nachstehend hiervon einige, die uns vorliegen.

Sehr geehrte Frau Dr. Merkel,
sehr geehrte Bundesregierung,
sehr geehrte Abgeordnete des deutschen Bundestages,

wir, das Deutsche Volk wollen den UN-Migrationspakt nicht !

Wie aus vielen Interviews ersichtlich, wissen die meisten Parlamentarier offenbar nicht Bescheid, worum es hierbei überhaupt geht.

Sind Ihnen die von der UNO geplanten Migrantenzahlen für Europa überhaupt bekannt? [1]

–   Deutschland soll von 82,5 Millionen auf 274 Mio. aufgestockt werden; wobei völlig unberücksichtigt bleibt, dass Deutschland schon jetzt das dichtbesiedelste Land ist. In Deutschland leben auf 1 km² 8mal mehr Menschen als z.B. in Afrika.

–   Österreich von 10 auf 85 Millionen
–   Italien von 60 auf 260 Millionen
–   Frankreich von 65 auf 486 Millionen
–   Ungarn von 10 auf 82 Millionen

Da Afrika in der UNO zahlenmäßig stark vertreten ist, kann sich wohl jeder ausrechnen, wofür diese Länder votieren werden!

ABER NICHT MIT UNS !   
Sie haben den Willen des Deutschen Volkes zu respektieren und zu vertreten; handeln Sie im Sinne des deutschen Volkes. Dafür und für nichts anderes wurden Sie als Volksvertreter gewählt, was Sie meistens zu vergessen scheinen.

DAS VOLK IST IHR ARBEITGEBER
und fordert eindringlich die Ablehnung des Global Compact. Handeln Sie im Sinne unseres Grundgesetzes !

Wie kann man überhaupt eine Teilnahme an diesem Abkommen in Erwägung ziehen: Sie sägen doch den Ast ab, auf dem wir alle sitzen!! Und bitte nicht mit solchen leeren Worthülsen wie nicht bindend argumentieren.

In den letzten Jahren ist vieles falsch entschieden worden, nun entscheiden Sie endlich einmal für Ihr Volk !

Das erwarte ich von Ihnen.
B. Bouziane, Lörrach

Anmerkung politonline:
Es geht hier um die von der EU 2010 zum Thema Umsiedlungspolitik in Auftrag gegebene Studie, die von der Firma Ramboll Management Consulting sowie von Eurasylum Limited erstellt wurde; diese errechnete, wie viele Migranten die einzelnen EU-Länder noch ertragen könnten. [1] Wörtlich geht es dabei »um den Aufbau eines Mechanismus [!] zwecks Wiederansiedlung von Nutzniessern, also von Flüchtlingen, die unter die Übereinkunft Internationale Protektion LX/2009/ERFX/PR/1005 fallen. Auch wenn es heisst, dass der vorliegende Bericht nicht unbedingt den Standpunkt der Europäischen Kommission vertrete, so hat die Autorin und Journalistin Eva Hermann [2] hierzu dennoch zu Recht gefragt: »Brauchte man den Globalen Pakt für Migration der Vereinten Nationen, welcher im Dezember 2018 in Marrakesch unterschrieben werden soll, erst als Eisbrecher, um die Ziele dieses EU-Papiers aus dem Jahr 2010 durchzusetzen?« Ihr Fazit: »Falls dieses Papier je umgesetzt wird, so wird von dem heutigen Europa nichts mehr übrigbleiben«.

Allein schon der Gebrauch des Begriff Mechanismus deutet darauf hin, dass dies eine Einrichtung von Dauer sein soll!

[1] homeaffairs/files/e-library/docs/pdf/final_report_relocation_of_refugees_en.pdf
[2] https://www.epochtimes.de/politik/europa/eu-papier-von-2010-weitere-192-millionen-migranten-fuer-deutschland-a2696841.html   7. 11. 18

 

An die Bundeskanzlerin

Frau Dr. Merkel,
immer mehr Bürger durchschauen Ihre deutschfeindlichen Absichten. Sie haben die neomarxistische Ideologie der Grünen Partei übernommen, die Deutschland islamisieren, deindustrialisieren und als Nationalstaat abschaffen will:

–   Sie werden im Dezember den Globalen UNO-Pakt für Migrationunterzeichnen, der einen ungehemmten Zustrom von Moslems nach Deutschland ermöglichen wird. Das ist eine Katastrophe! [1]

–   Sie haben den Islam legalisiert, obwohl dieser unvereinbar mit dem Grundgesetz ist und die Scharia über die Menschenrechte stellt. Sie bereiten durch Ihre Legitimierung des verfassungswidrigen Islams den Weg für ein islamisches Deutschland. Sie haben islamische Fakultäten und islamischen Schulunterricht ermöglicht sowie die rechtswidrige Masseneinwanderung von Moslems, die Sie noch intensivieren wollen.

–   Sie ebnen den Weg für eine islamische Regierung, die das Grundgesetz durch das islamische Scharia-Gesetz ersetzen will. Bekanntlich streben islamische Funktionäre an, in Deutschland zu herrschen.

–   Sie rauben der deutschen Bevölkerung 2 Billionen Euro, um eine sinnlose Energiewende zu finanzieren, die unsere Stromversorgung ruiniert.

–   Sie bürden der deutschen Bevölkerung die Schulden korrupter Banken und Staaten auf.

–   Sie diffamieren in übler Weise die auch von den Medien, Politikern und Theologen bekämpfte AfD, die einzige Partei, die den demokratischen Rechtsstaat gegen die Diktatur des Islams verteidigt. Von manipulierten Medien, Parteien und Kirchen bekommen Sie Unterstützung. Neuerdings möchten Sie Politiker bestrafen, die von Ihrer Meinung abweichen. [2]

Namhafte Juristen, Naturwissenschaftler und Volkswirte, sogar Nobelpreisträger, haben Sie auf Ihre katastrophalen Fehler erfolglos aufmerksam gemacht. Verstanden haben sie diese Mahnungen nicht. Ungeklärt ist, ob Sie diese Fehler tatsächlich selber glauben oder der Bevölkerung aus Gründen des Machterhalts einreden. Vor der CDU muß ebenso gewarnt werden wie vor der Grünen Partei.
Ich hoffe auf die Verbreitung dieses Schreibens.

In Sorge um die Zukunft der jungen Generation
Hans Penner

Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner
76351 Linkenheim-Hochstetten, den 26. 10. 2018
w.fachinfo.eu/merkel.pdf und www.fachinfo.eu/merkel.pdf.

[1] https://www.freiewelt.net/nachricht/warum-die-usa-und-ungarn-den-globalen-pakt-der-uno-ablehnen-10075994/
[2] https://juergenfritz.com/2018/10/18/sanktionen-wer-verkehrtes-sagt/

 

Offener Brief des deutsch-israelischen Autors Klaus Moshe Pülz an
CSU-Chef Seehofer  

Sehr geehrter Herr Bundesinnenminister Seehofer,
es ist ein handfester Skandal, daß das Forschungsinstitut FORSA unter anderem behauptet, die Mehrheit der Bevölkerung nehme Abstand von den Forderungen der CSU. Wir selbst, die wir seit Jahrzehnten publizistisch tätig sind, hatten vor längerer Zeit Herrn Güllner von FORSA angefragt, wo er seine Zahlen herhole, zumal wir noch niemals befragt wurden. Auf eine Antwort warten wir bis heute! Tatsache ist, daß ich niemanden kenne, der diesen ganzen Migrationsschwachsinn gutheißt! Darüber hinaus ist es skandalös, daß die Medien durchgängig solche manipulierten Fake-News übernehmen und verbreiten.

Die schwarzen Horden, die in Schiffen von Afrika aus Deutschland zu erobern   trachten, sind nichts anderes als Wirtschaftsflüchtlinge, die von der idiotischen Willkommenskultur der einstigen DDR-Funktionärin Merkel erfahren haben, wie man hier sofort mit finanziellen Hilfen, kostenloser medizinischer Versorgung, Unterkunft, Sprachunterricht, Integrationskursen, Nachzugsmöglichkeit, Arbeitsplatz etc., versorgt wird. Daß es sich dabei meist um ungelernte, unkultivierte, oftmals drogenabhängige und unbeherrschte Kerle handelt, die auf junge weiße Mädchen stehen, wird tunlichst verheimlicht.

Daher empfehle ich Ihnen, sozusagen stellvertretend als vox populi, diesen Spuk zu beenden und die Gelegenheit zu ergreifen, sich von dieser fragwürdigen Schwesterpartei zu trennen, wo Sie als CSU nur der Appendix sind. Es wäre demzufolge ratsam, wenn die CSU bundesweit wählbar wäre, denn ich bin sicher, daß dann wirklich nach dem Willen des deutschen Volkes verfahren würde.

Frau Merkel genießt ihre Popularität, weil sie es ist, die sich mit dem Geld des deutschen Steuerzahlers international Meriten verschafft hat, denn ohne den allzu großzügigen Geldgeber aus Deutschland wäre die unproduktive Europäische Union längst zerfallen! Ohne hier Prophet sein zu wollen, dessen theologisches Spezialgebiet Eschatologie ist, sage ich Ihnen voraus, daß sich diese Politik der Frau Merkel letztendlich katastrophal für unser Volk und seinen Wohlstand auswirken wird.





Merkels Führungsschwäche zeigt sich auch in ihrer Auffassung, daß der Italiener und EZB-Präsident Mario Draghi im Rahmen seines Mandats nun jahrelang den deutschen Sparer um seine Sparzinsen bringt, was in der Geschichte der Bundesrepublik einmalig ist: Wonach ein Ausländer über die Finanzen der deutschen Bürger bestimmt. Schließlich ist es kein Geheimnis, daß die deutschen Sparer jährlich dadurch 50 Milliarden Euro an Privatvermögen verlieren. Dabei werden wir über das Maß der Inflation ebenfalls belogen, das offiziell mit 2 % angegeben wird, in Betrug am deutschen Sparer, wobei vornehmlich die 21 Millionen Senioren in unserem Lande betroffen sind, die nicht an den Börsen spekulieren. Laut Allianz beträgt das Minus sogar insgesamt rund 75 Milliarden Euro. Geld, mit dem sich Pleite-Staaten wie Griechenland, Italien, Spanien oder Portugal ihre Haushaltslöcher sanieren. Dieser extreme Ausfall bei den Zinsguthaben führt zu einer gewaltigen Umverteilung zwischen Sparern und Schuldnern, klagt Allianz-Chefvolkswirt Michael Heise; nur die Politik ignoriert diesen Umstand zum Nachteil der Bundesbürger, obschon es die Pflicht und Schuldigkeit der maßgebenden Politiker wäre, Schaden vom deutschen Volke fernzuhalten. Dabei ist ein Ende der desaströsen Finanzpolitik zum nachgewiesenen Schaden der Wähler nicht in Sicht.

Im Gegensatz zu den Vereinigten Staaten, die sich anschicken, den Leitzins 2018 zum vierten Mal zu erhöhen, möchte der eigenwillige und wie ein Diktator herrschende Italiener Draghi den Leitzins auf dem aktuellen Niveau belassen – und niemand hindert ihn daran, auch nicht Bundesbankpräsident Weidmann, den Frau Merkel quasi entmachtet hat. Grund von alledem ist die weitere unsichere Wirtschaftslage im Euro-Raum, für die der deutsche Michel mit seinem Vermögen den Kopf hinhalten muß. Man fragt sich demzufolge, wo für das deutsche Volk überhaupt ein Vorteil dieses EU-Ungeheuers liegt. Denn auch das unselige Schengen-Abkommen beschert uns nachweisbar eine rasant angestiegene Kriminalität an Verbrechen aller Art.

Summa summarum wäre es endlich an der Zeit, daß die CSU aus ihrer Deckung heraustritt, diese Mißstände offensiv in die Öffentlichkeit bringt und der CDU sowie der SPD, den Grünen und Linken ihre politischen Versäumnisse vor Augen führt. Genug ist genug!

Zeigen Sie nun endlich Führungsstärke, Herr Seehofer und Herr Söder!

Mit sehr besorgten Grüßen
Klaus Mosche Pülz

Der judenchristliche Publizist Klaus M. Pülz, wirkt als Schriftsteller und Prediger in Deutschland und Israel; er leitet den Verein Zelemund bringt seit Jahrzehnten den Boten Neues Israel heraus. http://www.zelem.de

Quelle:
https://charismatismus.wordpress.com/2018/06/27/offener-brief-des-deutsch-israelischen-autors-klaus-moshe-puelz-an-csu-chef-seehofer/
27. 6. 18   

Offenes Schreiben an
Volker Bouffier, Ministerpräsident des Landes Hessen

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident,
in Ihrer Regierungszeit hat das Kultusministerium einen neuen Lehrplan Sexualerziehung erlassen, der für Kinder ab 6 Jahren (!) Gender sowie Akzeptanz sexueller Vielfalt und Geschlechteridentitäten vorsieht. Gender ist eine linksrevolutionäre Ideologie, die im scharfem Widerspruch zum christlichen Menschenbild steht.

Die Vorgaben im Lehrplan sind zudem fächerübergreifend und verbindlich! Dieser Angriff auf die Kinder, auf das Elternrecht, auf Erziehung, auf die christliche Auffassung von Ehe und Familie und auf die christlichen Wurzeln unseres Landes ist ein unerhörter Skandal!

Ich bin Mutter und Großmutter und würde es als ekelhaft und pervers ansehen, wenn meine Kinder und Enkelkinder mit solchen Abartigkeiten erwachsener kranker Gehirne konfrontiert würden. Ich weiß, dass Sie drei Kinder haben; allerdings haben diese die Schulbildung längst hinter sich. Trotzdem kann ich mir nicht vorstellen, dass Sie heute das Entfernen einer menschenwürdigen ethischen Erziehung und Bildung gutheißen, auch unter dem Gesichtspunkt, dass Sie mit christlicher Prägung zu einem anständigen Menschen erzogen wurden.

Wenn ich die kursierenden sexistischen, ekelerregenden Lehrbücher für kleine Kinder, auch schon für das Kindergartenalter sehe, wird es mir physisch und psychisch übel.

Es ist höchste Zeit, und deshalb möchte ich Sie bitten, dass Sie noch vor der Landtagswahl der Öffentlichkeit klar und deutlich mitteilen, dass Sie bzw. Ihre Partei diesen Lehrplan kategorisch ablehnen und seine sofortige Abschaffung anstreben. Bei allem Verständnis für neue Wege und aller Nachsicht, ist es mir unmöglich, nachzuvollziehen, warum sich die CDU vom Bürger entfernt und derartige Irrwege beschreiten will.

  1. Bouziane, Lörrach – im Oktober 2018

Anmerkung politonline:
Wie auf journalistenwatch.com am 8. November berichtet, »fordert die sexualisierte Übergriffigkeit von Gender-Ideologen in Form der Frühsexualisierung in immer schneller werdendem Tempo ihre Opfer. In einer katholischen Kita in Köln wurde nun bekannt, dass mindestens vier Mädchen über längere Zeit hinweg sexuell mißhandelt wurden. Die Täter: 5jährige Kinder der Kita, die betroffenen Opfer: 3 Jahre alt. Die Eltern eines Mädchens der im Westen von Köln gelegenen katholischen Kindertagesstätte stellten mit Entsetzen Verletzungen an ihrer Tochter fest. Die Eltern verfaßten einen Beschwerdebrief an das Landesjugendamt, das wiederum das zuständige Jugendamt einschaltete. Mittlerweile sind insgesamt vier Fälle bekannt. Im Jahr 2016 seien in Köln 135 Fälle solcher sexueller Übergriffe von Kindern im Vorschulalter gemeldet worden. Die betroffene katholische Kindertagesstätte, deren Träger das Erzbistum Köln ist, habe sofort auf den Vorfall reagiert. Man habe die Eltern aufgeklärt und dabei Info-Material verteilt. Darunter auch Informationen über die Doktorspiele und deren Regeln«, die offenbar nicht eingehalten werden; Regeln in diesem Kontext sind ohnedies als absurd einzustufen. Eines der angriffigen Kinder »soll den betroffenen Kindern gesagt haben, dass sie nichts weitersagen sollen; es weiß offenbar, dass es etwas Verbotenes tut, so eine der Mütter. Diese Verharmlosung von sexueller Gewalt scheint besorgten Eltern jedoch nicht auszureichen. Sie fordern größere Konsequenzen. So etwa, die übergriffigen Kinder aus der Kita zu entfernen und nicht, wie geschehen, diese in eine andere Gruppe zu verschieben.«

»Die weit verzweigte, mächtige Gender-Mainstreaming-Lobby hat sich mittlerweile auf breiter Basis Zutritt zu Kindergärten, Kindertagesstätten und Schulen verschafft. Seither gilt unter dem angeblich toleranten Regenbogen freie Fahrt für die bunte Gender-Sexualpädagogik, und das ab dem frühesten Alter. Vom Bundesfamilienministerium wird die Akzeptanzerziehung der Kleinsten beispielsweise in Form von sogenannten Kita-Aufklärungskoffern gefördert. In der Handreichung heißt es dazu: Kita-Erzieher sollen einen offenen Umgang mit derartigen Spielen pflegen. Denn diese erzeugen bei drei- bis vierjährigen Kindern eine aufregende Lust. Diese Art von Selbsterforschung kann sich auch zur Selbstbefriedigung und zu Doktorspielen zwischen Kindern weiterentwickeln.« Hier bleibt nur noch die Sprachlosigkeit …..

Hessens Kultusminister Ralph Alexander Lorz (CDU !) hatte den Lehrplan, der seit August 2017 in Kraft ist, unter dem Druck der Grünen beschlossen, dies trotz des Widerstands des Landeselternbeirats und der katholischen Kirche. Gegen das Inkrafttreten des Lehrplans hatte auch die Aktion Kinder in Gefahr der Deutschen Vereinigung für eine christliche Kultur e.V. vergebens zum Widerstand der Betroffenen aufgerufen. In der Altersgruppe von 6 – 10 Jahren ist das Thema unterschiedliche Familiensituationen, z.B. Patchworkfamilien, Alleinerziehende und Pflegefamilien sowie gleichgeschlechtliche Partnerschaften, verbindlich vorgeschrieben. Mit unterschiedlichen sexuellen Orientierungen werden die 10 bis 12Jährigen konfrontiert: Hetero-, Bi-, Homo- und Transsexualität. Die 13 bis 16Jährigen erhalten laut Lehrplan Aufklärung über sexuelle Orientierung und Geschlechtsidentität, ggf. Unterstützung für Schülerinnen und Schülern beim Coming Out. Die ältesten Schüler erhalten Kurse über geschlechtsspezifisches Rollenverhalten – Wandel der Rollenverständnisse in Abhängigkeit von Kultur und Alter und Aufklärung über sexuelle Orientierung und Geschlechtsidentität, auch hier ggf. Unterstützung für Schülerinnen und Schülern beim Coming Out. Das Thema Familie, das immerhin als das wichtigste zu betrachten ist, ist offensichtlich gewollt gestorben.

Man muss ich einmal bewusst machen, dass gegen die folgende Ideologie kein wirksamer Widerstand möglich scheint, zumal anzunehmen ist, dass jeder Normaldenkende eine solche als vollkommen abwegig resp. einwandfrei erfunden erachten dürfte: »Die Genderdoktrin postuliert, dass Geschlechter keine natürliche Gegebenheit, sondern kulturell und gesellschaftlich konstruiert seien. Damit folgt sie der alles relativierenden Ideologie des Kulturmarxismus, die sich als postmodernes Denken weltweit an Universitäten etablieren konnte«. [2] Es ist erschreckend, wie breit Standpunkte dieser Art bereits fest verankert sind!

[1] https://www.journalistenwatch.com/2018/11/08/fruehsexualisierung-sexuelle-uebergriffe/
8. 11. 18
[2] http://derwaechter.net/hessens-lehrplan-zur-sexualerziehung-in-kraft-gender-schon-fuer-6-jaehrige
21. 8. 17
Offenes Schreiben an Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen

Marco Henrichs ist Extremschwimmer und setzt sich seit Jahren für die russisch-deutsche Freundschaft ein; in seinem Brief kritisiert er deren Russland-Kurs.

Sehr geehrte Frau Verteidigungsministerin!

Mit transatlantischer Treue in den Wahnsinn!
Ich schreibe Ihnen heute als besorgter Familienvater und deutscher Staatsbürger. Ein deutscher Staatsbürger, der seit 2017 als Leistungsschwimmer für den Wolgastützpunkt in der Russischen Föderation schwimmt. Angegliedert ist dort auch eine Kinderliga mit ca. 1.000 russischen Kindern. Kinder, deren Angehörige genauso in Frieden leben wollen wie Familien in Deutschland! Darüber hinaus engagiere ich mich seit 2015 zunehmend für die russisch-deutsche Völkerverständigung im Sport! Ich kenne die deutsche und russische Politik und Medienlandschaft also recht gut.

Zu Ihrer Politik gegenüber der Russischen Föderation!
Ich schreibe Ihnen heute, da seit gestern ca. 10.000 deutsche Soldaten am NATO-Großmanöver vor der russischen Grenze teilnehmen. 73 Jahre nach Kriegsende sind wieder deutsche Soldaten an der russischen Grenze! Ein unerträglicher und kranker Zustand, der gerade bei unseren kriegstraumatisierten älteren Menschen in Deutschland und Rußland ein trauriges Kopfschütteln auslöst! Auch mein Großvater mußte in zwei Weltkriegen kämpfen und diesen Wahnsinn ertragen, weil Politiker nicht in der Lage waren, eine Politik der Deeskalation und Diplomatie zu leben! Heute steuern wir in die selbe Richtung  –  Krieg ! 

Sich in die Lage der Russen versetzen!
Stellen Sie sich doch folgende Situation vor! Sie leben mit ihrer Familie in Rußland, unmittelbar an der westlichen Staatsgrenze. Sie hören Manövergranaten, Panzerkanonen usw.! Hätten Sie keine Angst um Ihre Kinder? Haben Sie, Deutschland und die NATO-Streitkräfte, vergessen, was für ein Wahnsinn in Europa und der Welt vor über 70 Jahren tobte?

Manipulation unserer Medien gegen Rußland!
Was ich zudem verurteile, sind die Lügen in unseren öffentlich-rechtlichen Medien oder beispielsweise Aussagen in den Bundespressekonferenzen, die Rußland als den ewigen Aggressor darzustellen. Aussagen, die ich als Sportler in der Russischen Föderation so nicht bestätigen kann! Im Gegenteil ist unser großer Nachbar im Osten uns westlichen Bürgern, und uns Deutschen gegenüber, sehr positiv gestimmt!

Die Aggression liegt im Westennicht im Osten!
Wenn sich die NATO um Rußland sorgt, frage ich mich, warum NATO-Truppen an der russischen Grenze stehen und nicht umgekehrt! Rußland gibt jährlich ca. 80 Milliarden US-$ gegenüber ca. 900 Milliarden an Rüstungsausgaben der Vereinigten Staaten und der NATO aus! Allein in diesem Verhältnis sehe ich die Aggression deutlich auf Seiten der NATO und nicht auf der russischen Seite !

Humanitäre Verantwortung
statt Verantwortung gegenüber der Rüstungsindustrie
!

Ich höre häufig Sätze wie »wir hätten eine internationale Verantwortung«! Wir haben natürlich eine Verantwortung gegen Hunger und Elend. Aber nicht durch Bomben und Granaten! Stattdessen werden wir von der NATO und westlichen Medien von einem Krieg in den anderen reingelogen, was als humanitärer Einsatz verkauft wird.

Zu guter letzt zum aktuellen NATO Manöver vor Rußland! Schon mein Großvater pflegte zu sagen: »Einen Löwen am Schwanz zu ziehen bedeutet nicht, mutig zu sein, sondern ist ein Zeugnis unendlicher Dummheit!« Eine Dummheit, die für Millionen von Menschen auf allen Seiten den Tot bedeuten kann!

Ich appelliere an Sie als Vater! Ändern Sie zum Wohl aller den Kurs in Richtung Rußland – einen Kurs in Richtung Frieden !

Ich bedanke mich für Ihre Zeit, Frau Verteidigungsministerin.
Marco Henrichs

Quelle:
https://deutsch.rt.com/meinung/78619-mit-transatlantischer-treue-in-wahnsinn/ 1. 11. 18

In diesem Zusammenhang sei auf die Schäden hingewiesen, die sich die EU, wie dies der russische Premier Dmitiri Medwedew dargelegt hat, durch die anti-Rußland-Sanktionen zugefügt hat. Die Sanktionen würden nicht nur Rußlands Entwicklung verlangsamen, sondern auch die der EU, betonte er bei einer Presse-Konferenz nach einem Treffen mit dem belgischen Amtskollegen Charles Michel. Dieses fand diesen Oktober am Rande des internationalen Forums Asia-Europe-Meeting statt. »Der gesamte zusammengerechnete Umfang der Verluste der EU«, so Medwedew, »beträgt etwa 100 Milliarden Euro«. Dabei seien die gegen Rußland verhängten Sanktionen keine lebenswichtige Frage für das Land, hob er hervor. »Erstens sind all diese Sanktionen keine Frage von Leben und Tod für uns. Zweitens waren es nicht wir, die all diese Sanktionen eingeführt haben; es liegt also nicht an uns, sie außer Kraft zu setzen. Wenn die europäischen Partner sie beenden wollen, laßt sie sie beenden. Wenn sie das nicht wollen, werden wir auch weiter mit Sanktionen leben«, äußerte der russische Regierungschef.

Quelle:
https://de.sputniknews.com/politik/20181019322689130-russland-eu-sanktionen-schaden-verluste-gesamtwert/   19. 10. 18

BESCHWERDEN
4 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

1 Kommentar

  1. Seit wann haben Sklaven was zu sagen?

    Was unterscheidet Bolschewismus 1.0 und 2.0.?
    Gesichter ändern sich. Der Terror wird perfektioniert.

    9. November 1918: 100 Jahre Putsch – der Roten und Goldenen Internationalisten.Bei dem Putsch gegen die deutsche Monarchie hat „der nationale Gedanke bei dieser Bewegung bewußt (!) nicht mitgewirkt“ – so die Frankfurter Zeitung/Börsenzeitung 15.11.1918.Es war also keine nationale Erhebung, sondern der Versuch einer "antikapitalistischen" Weltrevolution… so schwärmte der Internationalist und Massenmörder Trotzki-Bronstein.Der Bolschewismus in Form der „russischen“ Oktober-Revolution 1917 war der erste NWO-Testlauf.Ziel dieser Weltbeglückung war der Umsturz der europäischen Kultur und Nationen 1918.

    Und in dieser Situation befinden wir uns heute wieder!Achtung – immer dran denken: Rote und Goldene Internationale spielen sich seit mehr 100 Jahren die Bälle zu, um die Neue Welt-Sklaven Ordnung zu schaffen:Konzentration des Vermögens in wenigen Händen – bei gleichzeitiger Terrorisierung / Versklavung / Verarmung der Völker und einzelnen Menschen.Das ist die saubere Arbeitsteilung zwischen der Roten und Goldenen Internationale.

    Die Täter und ihre Psycho-Strategen haben hervorragende psychologische Fähigkeiten, sich mit der Monstranz von „Demokratie“, „Humanität“, „universellen Menschenrechten“… zu schmücken – um Dich zu blenden…und ein Verbrechen nach dem anderen gegen Dich und die weißen Völker zu begehen…Selbstbestimmung und Selbsterhaltung des Deutschen Volkes und der weißen Völker sind Fremdworte für Demokraten und System-Medien. Sind hassenswert – für die NWO-Völkermörder!

    100 Jahre Krieg der Roten und Goldenen Internationale – gegen das Deutsche Volk und die Deutsche Nation: ist genug!

    1919: Versailler-Ausplünderungs-Diktat.

    1939: Krieg gegen Deutschland.

    Nach 1945: Ausplünderung, Zersetzung, Umvolkung, Vernichtung – der weißen Völker.

    Wie sagte der neue siegreiche brasilianische Präsident Bolsonaro:"Es wird eine in Brasilien niemals gesehene Säuberung geben.“ (10.2018)Können wir methodisch von unseren brasilianischen Freunden lernen?

    Eiserner Besen. Plus Systemwechsel.Weitere Impulse – siehe mein aktueller Vortrag – Video: https://www.youtube.com/channel/UCsKykkeDlG-HBFZanTP7pVg

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*