„Ausstieg aus der NATO oder finis Germaniae“

Ich stimme Herrn Hochhuth in allen Punkten zu, bis auf seinen Schlusssatz: „Man muss Abgeordneter sein … so ungern es man auch tut, in eine Partei eintreten…“

Wer gegen das korrupte System kämpfen will und in eine politische Partei eintritt, hat von da an verloren. Das große Übel sind nämlich politische Parteien, die kein Mensch braucht. Wer nicht der Parteiphilosophie folgt, wird weggemobbt. Alle Parteien, die in Parlamenten sitzen, werden von USraelischen Organisationen mehr oder weniger finanziert. Es geht auch ohne Parteien. Politische Parteien braucht kein Mensch!

Rolf Hochhuth im RT Deutsch-Gespräch

Jasmin Kosubek hat den Autoren und Dramaturgen Rolf Hochhuth in Berlin-Mitte besucht. Dessen neues Buch trägt den Titel „Ausstieg aus der NATO oder finis Germaniae“. Soll heißen: Für Deutschland ist eine neue Verteidigungspolitik überlebenswichtig. Das Interview in voller Länge.

„Ausstieg aus der NATO oder finis Germaniae“
3 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*