AUFRUF ZUR FREIHEIT…

… für ein Deutschland, das weder besetzt ist, noch sich von anderen deren Kriege und Zwänge aufdrücken lässt. Für Gerechtigkeit und damit gegen die Politik und das gesamte System in diesem Land. Für all das, was wir für richtig halten und nicht für das, was andere uns aufbürden.
Manchmal aber muss man das Übel an der Wurzel fassen und das habe ich getan.

An euch alle, die wissen, möchte ich appellieren.
An euch, die schon seit langem über Missstände schreiben.
An all die, die das alles gelesen haben, aber von Familie und Freunden verspottet werden.
An uns, die wir von den Medien niedergemacht werden, wenn wir die Wahrheit aussprechen.
Ich schreibe diese Zeilen für die Väter und Mütter, für die Töchter und Söhne.
Für uns, die wir hier geboren sind und uns als Deutsche fühlen.

Wir sehen den Mist jeden Tag und jeder sucht nach Auswegen.
Wir Autoren freier Blogs und Plattformen decken auf und schreiben uns die Finger wund.
Es wird demonstriert, flaniert und diskutiert.
Hat es was gebracht?
Reichsangehörigkeitsausweis, gelber Schein, GEZ-Boykott.
Hat es was gebracht?
Aufklärungsarbeit, Ulfkotte und Co.
Hat es was gebracht?

„Da können wir eh nichts dran ändern“, „die da oben wissen schon, was sie tun“
Wer kennt sie nicht, diese Sprüche?

Sie erhöhen die Spritpreise dennoch und die Tabaksteuer und die Mehrwertsteuer und die Hundesteuer und die ganzen anderen Abgaben. Und für all diese Arbeit erhöhen sie sich mal eben ihre Diäten,
wir kotzen und schreiben und demonstrieren.
Bringt es irgendwas?

„Wieso können die das einfach?“
WEIL SIE ES KÖNNEN UND DÜRFEN!
Denn sie halten sich an internationale Abkommen wie die Haager Landkriegsordnung und die Genfer Nachkriegskonvention.
Der 2. Weltkrieg wurde bis heute nicht beendet und aus diesem Grund konnten die USA all ihre Angriffskriege führen ohne belangt zu werden.

Art. 24 HLKO
Kriegslisten und die Anwendung der notwendigen Mittel, um sich Nachrichten über
den Gegner und das Gelände zu verschaffen, sind erlaubt.

Doch damit noch lange nicht genug, die USA gestalteten liebend gerne auch andere internationale Abkommen mit, wie z.B. das in Genf. https://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/19490187
Liest man sich das mal genauer durch und ist der erste Schreck dann verdaut, muss man sich vor Augen führen, wie die BRD entstanden ist und was wir „Einwohner“ eigentlich sind und mit uns führen sollen.

Genfer Abkommen über die Behandlung der Kriegsgefangenen2
Abgeschlossen in Genf am 12. August 1949

Art. 12

„Die Kriegsgefangenen unterstehen der Gewalt der feindlichen Macht, nicht jedoch der Gewalt der Personen oder Truppenteile, die sie gefangen genommen haben. Der Gewahrsamsstaat ist, unabhängig von etwa bestehenden persönlichen Verantwortlichkeiten, für die Behandlung der Kriegsgefangenen verantwortlich.
Die Kriegsgefangenen dürfen vom Gewahrsamsstaat nur einer Macht übergeben werden, die an diesem Abkommen beteiligt ist, und dies nur, wenn sich der Gewahrsamsstaat vergewissert hat, dass die fragliche Macht willens und in der Lage ist, das Abkommen anzuwenden. Wenn Kriegsgefangene unter diesen Umständen übergeben werden, übernimmt die sie aufnehmende Macht die Verantwortung für die Anwendung des Abkommens, solange sie ihr anvertraut sind.

Sollte diese Macht indessen die Bestimmungen des Abkommens nicht in allen wichtigen Punkten einhalten, so hat die Macht, die die Kriegsgefangenen übergeben hat, auf Anzeige der Schutzmacht hin wirksame Massnahmen zu ergreifen, um Abhilfe zu schaffen, oder die Rückgabe der Kriegsgefangenen zu verlangen. Einem solchen Verlangen muss stattgegeben werden.“

Art. 111

„Der Gewahrsamsstaat, die Macht, von der die Kriegsgefangenen abhängen, und eine von diesen beiden Mächten anerkannte neutrale Macht sollen sich um den Abschluss von Vereinbarungen bemühen, die die Internierung von Kriegsgefangenen auf dem Gebiete der genannten neutralen Macht bis zur Einstellung der Feindseligkeiten gestatten.“

Art. 127

„Die Hohen Vertragsparteien verpflichten sich, in Friedens- und in Kriegszeiten den Wortlaut des vorliegenden Abkommens in ihren Ländern im weitestmöglichen Ausmass zu verbreiten und insbesondere sein Studium in die militärischen und, wenn möglich, zivilen Ausbildungsprogramme aufzunehmen, damit die Gesamtheit ihrer bewaffneten Kräfte und der Bevölkerung seine Grundsätze kennen lernen kann.
Die militärischen oder andern Behörden, die in Kriegszeiten eine Verantwortung in Bezug auf Kriegsgefangene übernehmen, müssen den Wortlaut des Abkommens besitzen und über dessen Bestimmungen besonders unterrichtet werden.“

Art. 128

„Die Hohen Vertragsparteien sollen sich gegenseitig durch Vermittlung des Schweizerischen Bundesrates und während der Feindseligkeiten durch Vermittlung der Schutzmächte die amtlichen Übersetzungen des vorliegenden Abkommens sowie die Gesetze und Verordnungen zustellen, die sie zur Gewährleistung seiner Anwendung unter Umständen erlassen.“

Art. 132

„Auf Begehren einer am Konflikt beteiligten Partei soll gemäss einem zwischen den beteiligten Parteien festzusetzenden Verfahren eine Untersuchung eingeleitet werden über jede behauptete Verletzung des Abkommens.
Kann über das Untersuchungsverfahren keine Übereinstimmung erzielt werden, so sollen sich die Parteien über die Wahl eines Schiedsrichters einigen, der über das zu befolgende Verfahren zu entscheiden hat.
Sobald die Verletzung festgestellt ist, sollen ihr die am Konflikt beteiligten Parteien ein Ende setzen und sie so rasch als möglich ahnden.“

Ja, selbst die Größe des Kriegsgefangenenausweises ist beinahe identisch mit der des Personalausweises.
Jetzt weiß ich wenigstens, wie unsere Regierung international heißt: GEWAHRSAMSSTAAT! Also eine von den Alliierten EINGESETZTE Regierung, deren Vertreter von Zeit zu Zeit ausgetauscht werden.

Demnach hatte Schäuble recht: https://www.youtube.com/watch?v=vyApjTai5qk
Und selbst der Internationale Gerichtshof in Den Haag hat es bestätigt: https://www.youtube.com/watch?v=_2O1B5ITN08
Sie können also beinahe alles mit uns machen!
Gleichzeitig aber geben uns die Genfer Abkommen eine einmalige Chance, nämlich die aus der ganzen Scheisse rauszukommen!

Jaja, ich weiß… es gibt keine Staaten mehr und wir könnten uns jetzt auch stundenlanger Diskussionen hingeben, die keinen Deut weiterhelfen. Bleiben wir also bitte bei den Fakten.
Die BRD existiert de facto nicht, was gleichzeitig bedeutet, das wir Deutsche kein Staatsvolk sind und dieser „Staat“ auch kein Staatsgebiet besitzt. Dennoch zahlt dieser Gewahrsamsstaat den Amis ihren Verbleib auf unserem Land. Das bedeutet, wir sind besetzt, staatenlos und gleichzeitig Kriegsgefangene. Damit dass alles nicht ins Bewusstsein der Bevölkerung dringen soll, installierte man einfach Medien, die absolut ergeben sind.
Zusätzlich lässt man Mitglieder der Antifa und anderer Organisationen finanzielle Unterstützung zukommen, damit sie bürgerlichen Widerstand im Keim ersticken.

Wenn heute jemand etwas über Chemtrails oder HAARP sagt, wird er/sie einfach der Lächerlichkeit preisgegeben und/oder medial fertig gemacht.

https://www.youtube.com/watch?v=M1IhW7VucXo (chemtrails)
https://www.youtube.com/watch?v=0PSLCmBg8Wo (Haarp)

Jeder, der etwas aufdeckt oder gegen etwas angeht, ist ganz schnell ein Nazi. Die Medien beherrschen die Massen und wir, die wir schreiben, die wir aufklären, die wir recherchieren sind einfach keine Einheit. Wenn wir das Volk aufwecken, ja führen wollen, MÜSSEN wir uns endlich einigen und gemeinsam arbeiten. Für sich allein wird niemand etwas bewirken können, doch gemeinsam in einem starken Verbund können wir den 2. Weltkrieg beenden und unserem Volk, unseren Kindern und unserer Zukunft die Freiheit geben, die wir uns alle wünschen.

Und hier mein Plan:

Jeder mailt der „Regierung“ (Text s. weiter unten) und fordert den Beweis über die Existenz der BRD, in Kopie an info (at) krisenfrei.de (Begründung folgt). Da die „Regierung“ diese Beweise nicht liefern kann, werden dann von den Absendern, also den sich gemeldeten „Kriegsgefangenen“ Vertrauensleute gewählt, denen besonderer Schutz zusteht. Die Vertrauensleute zeigen dann den Alliierten all die Missstände im Land auf und fordern Gerechtigkeit. Die Amis werden das logischerweise ablehnen, woraufhin die Vertrauensleute sich dann an die Schweiz als neutraler Staat wenden und um Schlichtung bitten. Seid euch gewiss, die Presse wird nichts darüber berichten, aber wir haben ja uns und das Netz. Wie die Schweiz reagiert, kann ich nicht sagen, muss ich aber auch nicht wissen, denn sie wird definitiv nicht schnellstmöglich antworten. Somit haben wir die Möglichkeit, da wir uns jetzt alle kennen (Kopie an info (at) krisenfrei.de) den Kriegszustand wieder herzustellen, die „Regierung“ zu stürzen und den Vertrauensleuten die Möglichkeit für Friedensverhandlungen zu übergeben. Außerdem wissen wir dann auch um die Stärke des Widerstands im Land und können uns direkt absprechen.

Wisst ihr, ich bin es einfach leid ausgebeutet zu werden;
ich bin es leid, für etwas leiden zu müssen, was ich nicht verursacht habe;
ich will keine Lügen mehr hören oder sehen müssen;
ich will freie Meinungsäußerung ohne Repressalien;
ich will in Freiheit und Frieden leben!

Aber noch viel mehr möchte ich eine Regierung, die für das Staatsvolk arbeitet und nicht dagegen!

Hier die Mail:

internetpost@bundesregierung.de

Sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund persönlicher und gesellschaftlicher Vorkommnisse fordere ich von Ihnen Klarheit über die Existenz der BRD. Mit einer Staatsgründungsurkunde oder einer Verfassung gebe ich mich zufrieden. Sollte ich keinen Beweis über die Staatlichkeit von Ihnen erhalten, sehe ich mich als Kriegsgefangener gemäß dem internationalen Genfer Abkommen von 1950 an und werde mich mit anderen Kriegsgefangenen absprechen, Vertrauensleute wählen, den Alliierten sämtliche Mißstände dieser Gewahrsamsregierung mitteilen! Falls das dann auch zu keinem Ergebnis führt, werde ich den Vertrauensleuten durch mein Recht die Möglichkeit zusprechen, ein neutrales Schiedsgericht, in diesem Fall die SCHWEIZ anzusprechen, um mein Recht als Kriegsgefangener auf freiem Fuße durchzusetzen.

Sie haben für die Befriedigung meiner Forderung eine Frist von sieben Tagen. Danach spreche ich Ihnen (der Gewahrsamsregierung) mein Misstrauen aus und weise alle Pflichten bis zum Richterspruch zurück!

Name/Anschrift/ Datum

(dieses Muster kann beliebig verändert werden)

Erlaubt mir an diesem Ende noch ein paar persönliche Worte.

Ich wurde nicht gefragt, in welchem Körper ich gezeugt und ausgetragen wurde,
eine Religion wurde mir als Kind aufgezwungen, ohne dass ich wusste, was das eigentlich ist.
In der Schule wurde mir vieles gelehrt, aber Hinterfragen durfte ich vieles nicht.
Ich funktionierte jahrelang, ohne zu wissen warum.
Doch irgendetwas in mir sagte immer, hier stimmt was nicht, doch ich wusste nicht WAS.
Auch heute werden Kinder geboren,
bekommen eine Religion eingebrannt.
Keiner fragt.
Sie machen es einfach.
Und wir?
Wir lassen es zu.
Wir hinterfragen nicht, wir funktionieren!
Ich habe immer alles autoritäre gehasst,
die meisten Menschen verachte ich.
Ich bin unangepasst und entsprechend passt mich das System nicht an.
Ich leide,
ich lebe,
ich liebe,
ich bin keine Sache,
ich bin ein Mensch.
Ich will Zukunft, keinen Krieg.
Ich möchte unterhalten und unterhalten werden.
Kein Dschungelcamp,
keine falschen Nachrichten,
keine abgeschossenen Flugzeuge,
meine Frau im Arm halten,
ihr eine friedliche Welt mit blauem Himmel zeigen,
grüne Wiesen,
netten Menschen, die einfach das tun, was sie wollen.
Ich bin vielleicht ein Idealist,
ein Träumer.
Aber was ist daran schlecht?
Nur weil ich kein großes Geld verdiene?
Weil ich meine Freiheit liebe?
Ich werde so bleiben!
Nichts kann jemals wirklich die Freiheit des Geistes auslöschen.
Niemand hat die Macht über die Phantasie.

Ihr freien Frauen und Männer,
meine Landsleute.
Was ist mit euch?
Freiheit?
Oder Sklaverei?

Ich will keine Posten, ich will keine Macht.

Wenn ihr auch so denkt, dann kopiert dies alles hier und schickt es um die ganze Welt.

Der „einzigartige“ Weg der deutschen Nationen kann für viele ein Vorbild sein.
Lasst uns gemeinsam dafür kämpfen.

Wenn diese Aktion nichts wird, hat die andere Seite gewonnen!
Und wir ALLE sind verloren.
Von mir werdet ihr dann niemals wieder etwas hören,
aber ich habe Hoffnung.
Hoffnung für ein ganzes Volk, für unsere Nation!
Für ein freies Deutschland!
Für die Freiheit!

http://www.ferme.de/Freiheit/Freiheit-fuer-Deutschland

 

AUFRUF ZUR FREIHEIT…
15 Stimmen, 4.93 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere