Auch die lokale Abwahl von Politikern kann helfen

Auch die lokale Abwahl von Politikern kann helfenvon WiKa (qpress)

BRDigung: Im Gefolge der des großen Pandemie-Orchesters fühlen sich immer mehr Lokal-Fürsten berufen bei den Maßnahmen noch eine Schippe draufzulegen. So kann man sein Profil schärfen und das überkommene Ansehen in der Gemeinde aufpolieren. So die gängige Theorie zur Politik im Allgemeinen. Nur leider trifft dies immer weniger den Geschmack vieler Menschen, deren Fragezeichen in den Augen beständig wachsen. Wer sich täglich die Hiobsbotschaften der Medien reindrücken lässt, ohne dabei den eigenen Verstand bemühen zu wollen, mag mit diesen Lokalen “Add-ons” zufrieden sein. Mit jedem weiteren bereits absehbaren Lockdown erhöht sich allerdings auch das bürgerliche Nachfrage- und Kritikpotential.

Ein typisches Beispiel für die Schippe oben drauf wird an dieser Stelle geliefert: Allgemeinverfügung zum Versammlungsrecht[Weiden]. Natürlich mal wieder aus dem Musterland Bayern. Der Blick in den Link lohnt, da hat man den Bürgern eine schöne Extrawurst gebraten. Die Stadt Weiden selbst ist gut für allerhand kritische Geister in der Region bekannt. Und wie kann man denen besser das Maul stopfen als mit derlei Extrawürstl, als Add-on zum ohnehin bestehenden Corona-Maßnahmenpaket? In der verlinkten Allgemeinverfügung, geht es speziell um das Versammlungsrecht. Die bösen Kritiker der anhaltenden Dauer-Beschränkungen hatten in Weiden die Unart entwickelt, sich in Gruppen zu organisieren und ausgedehnt über ihr Ungemach zu palavern. Das soll jetzt eingedämmt werden, um die persönliche Übertragung unangenehmer Meinungen und anderer Viren zu unterbinden.

Haupt- oder Nebenzweck?

Auch die lokale Abwahl von Politikern kann helfenSicher soll man den “Lokalitüten” keine Übelkeit nachreden, obgleich es manchmal fürchterlich danach stinkt. Formal meinen sie es ja nur gut mit ihrem Fußvolk und da stört es sie auch nicht, wenn sie die Einzelnen ihrer Freiheiten berauben. Sie ersetzen per Dekret die allfällige Eigenverantwortung durch ihr fürsorgliches Diktat. Es wird wohl noch eine Weile dauern, wenn überhaupt, bis etwaige Höchstgerichte solche Praktiken mal kippen. Der formale Rechtsstaat ist in weiten Teilen scheinbar immer noch total paralysiert. Bis dahin dürfen sich die Bürgermeister schon noch aufführen wie die Sonnenkönige. König Ludwig II von Bayern hätte sich sowas sicher nicht getraut, er ging lieber Wasser saufen. Offenbar ist mit ihm auch das Vorbild ausgestorben.

Extrapakete, wie oben verlinkt, exklusiv für die entmündigten Bürger, sind infolgedessen ideale Merkpositionen. Bei den kommenden Kommunalwahlen sollten sie angemessen gewürdigt werden. Anders als die “dicken stinkenden Fische” auf der Bundesebene, wo der Bürger, dank Parteienfilz so gut wir gar nichts mehr zu bestimmen hat, ist das auf lokaler Ebene in Ansätzen noch möglich. Wäre der Mensch nur nicht mit so einem löcherigen Gedächtnis ausgestattet, könnten solche Merkpositionen auf gemeindlicher Ebene schon ein wenig wie “Watschen” wirken. Das Geheule danach möchte beträchtlich sein. Also dann, schon mal alle verordneten Unpässlichkeiten den Kalender eintragen. Bestens auf der Seite mit den letzten Tagen vor dem Wahltermin. Damit hat man eine solide Grundlage, sich noch ausgiebig darüber zu ärgern. Sowas macht dann termingerecht die lokale Wahl wieder etwas frischer.

(Visited 207 times, 1 visits today)
Auch die lokale Abwahl von Politikern kann helfen
4 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

6 Kommentare

    • Abwählen?…wie geht das??   Kommen dann immer welche derselben Sorte nach oder bleiben picken für mehr als lange……………Sitzen ganz oben die Organisatoren für immer…Wahl??Siehe . USA—-!!!–……….—–Wäre viel anders auf Erden, gäbe es nicht die Weisungsgebundenheit für die meisten……. Eigene Ansichten darf es nicht geben. Gibt genügend Möglichkeiten, Meinungen durch Zwang  zu unterdrücken…… Muß jeder ja leben können, frißt da natürlich alles. geht nicht anders…………………………Die Erde eine große  geschlossene abgedeckte  Konzentrations-Zwangsanstalt..???    Will irgendwer dadurch  seine lieblose Größe zeigen. Grausames Spiel…………….Warum??? Frage—irgendwoher kommen Menschen……Der das wollte, hat alles vergessen? War alles nur ein Spiel, ein unerwarteter Fehler…….tierähnliche Wesen anzuziehen, auszubilden, Technik zu geben  und dann wegzuwerfen..?!…Thanks.  Super….Test erfolgreich  gelaufen………..Oder noch mehrere Nettigkeiten  am Plan???? Wo sind denn die Gefühle???? Gefühle waren nicht beabsichtigt? Entstanden ohne  Absicht?   Sieht man…. Unschuldige Wesen leiden lassen……Grausam? ist der Ausdruck da viel !! zu milde…….—…Liebe—-ist Unfug???

  1. Ganz ehrlich: Seit ich der hier zuständigen Staatsanwaltschaft meine AGB zugeschickt habe, hat sie weder Anzeigen gegen mich bearbeitet noch meine Anzeigen angenommen.

    D.h. es ist völlig egal, was irgendein nichtstaatlicher Vortänzer macht und welche "Regeln" er vorschreibt. Wenn man sich entsprechend verhält, dann gibt es keine Judikative mehr, die einem Bussgelder oder Strafen aufdrücken könnte.

    Selbst wenn die nichtstaatlichen Organisationen im Zuge der Selbstblockade der Wirtschaftsstätigkeit bankrott gehen, tangiert das im Kern nur die Leute, die sich aus Unwissenheit oder Angst zu Bürgen dieser Organisationen machen für ein Geld ohne tatsächlichen Wert.

    Da ich sehr lange keine zivilrechtlichen Auseinandersetzungen mit anderen hatte, weiß ich jetzt nicht, wie eine private Firma, die als Zivilgericht firmiert, auf meine AGBs reagieren würde. Aber ich vermute, dass auch diese Firmen dann eine Tätigkeit ablehnen werden. Zumal sie ja auch sonst nur zum Schein urteilen.

    D.h. es gibt absolut niemanden, der uns zu irgendetwas zwingen kann, wenn wir nicht selbst, der Behandlung zustimmen.

    Es gibt natürlich noch die verschiedenen privaten Sicherheitsdienste. Aber selbst die haben zumindest in meinem Fall keine Lust mehr, sich mit meinen Angelegenheiten zu befassen, nachdem die sogenannte Staatsanwaltschaft nichts macht.

    Wir hätten viel mehr Freiheit, als wir vielleicht denken, wenn wir sie uns einfach nähmen. Freiheit bedeutet aber nicht, dass man rücksichtslos gegenüber anderen sein sollte, auch wenn man dafür nicht sanktioniert wird. Aber Freiheit erfordert den Mut die Illusion hinter sich zu lassen.

    Oder wie es das Gleichnis des Elefanten an der Kette erzählt: Ein Elefant, der als Junges an eine eiserne Kette gebunden wurde, wird als erwachsener Elefant nicht mehr versuchen diese zu zerreissen, auch wenn er sich ohne Probleme befreien könnte.

  2. Hiermit klage ich die nichtstaatliche BRD-Regierung an, dem deutsche Volk Schaden zuzufügen und begebe mich in den zivilen Ungehorsam..

     

    Sollte ein Sturz dieser miesen Regierung in Aussicht stehen, bitte informieren Sie mich, danke.

    Der mitlesende staatenlose verfassungslose Verfassungs- und Landschutz ist entsetzt…

    Behörden verbreiten die Annahme, daß die BRD ein Staat sei und sie, die Behörden, staatlich befugt seien, hoheitlich tätig sein zu dürfen.

    Die BRD ist kein Staat. Das Deutsche Reich wurde zuletzt 2015 vom BVG als STAAT bestätigt.

    Auf dem Gebiet eines Staates kann kein anderes Konstrukt eine eigene Staatlichkeit beanspruchen.

    (Übrigens waren Kohl und Genscher1990 zu keiner Zeit befugt für das Deutsche Reich Verhandlungen zu führen.)

    Wenn nun die Behörden staatlich auftreten und die Beantwortung von Bescheiden verlangen und die Empfänger dieser Bescheide im guten Glauben von hoheitlichen Befugnissen der Behörden ausgehen, wie nennen wir das dann?

    Lüge ?
    Betrug ?
    Versehen ?
    Schwindel ?
    Täuschung ?
    Linke Masche ?
    Übervorteilen ?
    Verrat am Volk ?

    Die Regierung und die Sendeanstalten sind miteinander ein Bündnis eingegangen.
    Die eine Gruppe stützt die andere.

    Es ist ein sich selbst stützendes System, in dem Interessen miteinander verwoben sind und das gesunde Rechtsempfinden der Bürger zu einer Lachnummer werden lassen.

    Der öffentlich-rechtliche Rundfunk mißbraucht mit Hilfe dritter Beteiligter seine monopolistische Stellung innerhalb der Medienstruktur in der Bundesrepublik Deutschland, damit u. a. eine gezielte und vollsynchronisierte Massenmanipulation erzeugt werden kann. Dies wird politisch akzeptiert bzw. nicht weiter hinterfragt.

    Der öffentlich-rechtliche Rundfunk wird dazu herangezogen, eine gezielte einseitige Massenmanipulation auszuführen.

    In der ganzheitlichen Biologie nennt man dies übrigens ein „System symbiotisch verschränkter Parasiten zur optimierten Ausbeutung ein und desselben Wirtes.

    Sicher fragen Sie sich im Sinne einer gesunden Selbstreflexion gelegentlich, ob Ihre Wahrnehmung und die Interpretation der politischen Informationen über die angebliche Staatlichkeit der BRD einer neutralen Beurteilung standhalten.

  3. Wundert sich noch jemand, warum manche dieser Komsomolzen IM ERIKA weiter zuarbeiten,?? 

     

    Polizei bestätigt: Staatsanwaltschaft von Stasi-Zuträgern durchsetzt Anmerkung:

    Das wird KEIN EInzelfall sein!

    „Später stellte sich heraus, dass es sich um eine Falle handelte. Alte Stasi-Seilschaften in der Zwickauer Justiz hatten versucht, die Zeugin zu einer Straftat zu verleiten.

    „Du wirst massive Probleme bekommen, bis an Dein Lebensende!“

    Diese Drohung ihres Ex-Mannes Axel Friedrich sollten sich erneut bewahrheiten. So war der Plan. Was die Akteure nicht wussten: Claudia Friedrich ist unbestechlich und nicht erpressbar bis zum heutigen Tag. Inzwischen ist allgemein bekannt, dass die Staatsanwaltschaft Zwickau von Mitarbeitern des MfS (Ministerium für Staatssicherheit) der ehemaligen DDR durchsetzt ist. Mehrere Agenten der alten Garde wurden bereits enttarnt. Sie sitzen weiter fest im Sattel, bilden sogar Nachwuchs aus. In ihrem Sinne, nach geheimdienstlicher Manier. Zum Schaden der Allgemeinheit. Wie weit verstrickt das Netzwerk der kriminellen Vereinigung ehemaliger MfS-Zuträger und ihrer Mitläufer an den Zwickauer Gerichten mittlerweile ist, wird an diesem Beispiel der jüngsten Vergangenheit deutlich: Weil die Staatsanwaltschaft Zwickau die Überklebung eines gültigen Rechtskraftvermerkes seit Jahren vertuscht, war Frau Friedrich gezwungen, mehrere Prozesse im Privatklageweg zu führen. Dabei geriet sie unter einigen anderen auch an den Richter am Amtsgericht, Adolf Lindenberger, der sie auf's übelste beschimpfte, nicht zu Wort kommen ließ und ihr dann vorschlug, sie solle doch lieber zum Arzt gehen. „Sie tun mir nur noch leid“, waren seine letzten Worte, bevor er fluchtartig an ihr vorbei den Gerichtssaal verließ. Daraufhin erschien das Buch mit dem Titel „Adolf L.- Richter am Amtsgericht“. Die Autorin Claudia Friedrich bezeichnete Lindenberger darin als „kriminellen, assozialen, strafvereitelnden, unverschämten Lumpenhund“. In erster Instanz wurde sie vom Vorwurf der Richterbeleidigung frei gesprochen. Die MfS-gesteuerte Staatsanwaltschaft Zwickau legte dagegen umgehend Berufung ein. So kam es, dass ein Staatsanwalt Christian Ruderisch am Landgericht behauptete, der Lumpenhund sei ein Vergleich aus dem Tierreich und ein Richter müsse sich einen solchen nicht gefallen lassen. Der die Verhandlung leitende Richter Ruppert Geußer stimmte dem gern zu. Welcher Tiergattung der Lumpenhund angehört, blieb indessen ungeklärt. Gegen die Verurteilung auf Bewährung und im Wiederholungsfall 260 Euro bezahlen zu müssen, wollte sich die Angeklagte mit dem Rechtsmittel der Revision wehren. Der Belehrung des Richters, diese Revision in der Geschäftsstelle des Gerichts zu Protokoll zu geben, hätte Claudia Friedrich gern Folge geleistet. Jedoch wurde ihr der Zugang dorthin von mehreren uniformierten und bewaffneten Justizvollzugsbeamten verwehrt. Als Grund gab man die aktuelle Corona-Lage an, unter der halt im Moment alles Mögliche unmöglich sei. Inzwischen wird vermutet, dass der Justizhauptwachtmeister Sven Stephan von Richter Ruppert Geußer angewiesen war, die Geschädigte nicht passieren zu lassen. Geußer wollte womöglich nicht, dass gegen sein Urteil Revision eingelegt wird. So bleibt es bei der Verfolgung einer Unschuldigen und der Vertuschung von Straftaten innerhalb der Zwickauer Justiz.“ https://wsz-online.blogspot.com/2021/02/polizei-bestatigt-staatsanwaltschaft.html

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*