Armstrong Economics: Gold – eine Klarstellung

von Niki Vogt (schildverlag)

Hier ein sehr interessanter Beitrag von Armstrong Economics. Es geht darum, wie man in den kommenden Zeiten des Zusammenbruchs und der Enteignung am besten handelt – und was uns bevorsteht. Hier der übersetzte Text.

Ich denke ich sollte kurz klarstellen, welche Entwicklung ich bei Gold sehe. Sein Preis wird nicht steigen, etwa weil die Inflation ansteigt oder noch mehr neue Schulden gemacht werden. Der Preis wird erst dann und genau dann nach oben gehen, wenn das Vertrauen in das System verloren geht. Momentan verhindern noch immer die EZB und andere Zentralbanken, dass die Federal Reserve die Zinsen anhebt, wie sie es eigentlich machen müsste. Ansonsten würde es zu einem Bruch im System führen, an dem keine der Notenbanken ein Interesse hat. Die EZB und die anderen Zentralbanken flehen geradezu die FED auf Knien an, die Zinsen NICHT zu erhöhen

Man sollte sich allerdings nicht von den Kommentaren der Zentralbanker in die Irre führen lassen, die verkünden, dass die Zinsen keineswegs ansteigen werden. Der Grund ist, dass sie lediglich in der Lage sind, die Zinsen auf kurzlaufende Anleihen zu kontrollieren. Die langfristigen Zinssätze im längeren Zeitraum werden durch die  Marktkräfte geregelt, da hier die generelle Unsicherheit für die Spekulation auf die in der Ferne liegende Zukunft bestimmend ist. Daher macht man „Quantitavie Easing“, in deren Rahmen lang laufende Anleihen aufgekauft werden, weil das der einzige Weg ist, auf dem sich deren Zinssätze drücken lassen.

Unter Präsident Trump wurden die Zinsen ständig leicht angehoben und die Wirtschaft entwickelte sich positiv. „Corona“ warf alles zurück.

Deshalb ist auch wirklich egal, was sie sagen. Die Presse stellt es natürlich so hin, als sei es eine tolle Sache, allerdings haben sie in diesem Zusammenhang immer schon Propaganda betrieben. Sie sind auch der Meinung, dass der Weltmarkt sehr leiden wird, sollte die FED die Zinsen anheben. Wer diese falsche Vorstellung und alles, was sonst noch an falschen Zusammenhängen in die Welt posaunt wird, einfach beiseite schiebt und auch die immer gleichen „Experten in den Medien“ und sich stattdessen einfach nur einmal ansieht, was so geschieht, der wird sehen, dass die Zinsen seit 2016 während der gesamten Präsidentschaft von Trump über vier Jahre sukzessive angehoben wurden. Erst mit dem Einschlag der Coronakrise wurden die Erhöhungen wieder auf einen Schlag auf Null zurückgefahren. Wir sehen dabei, dass der Markt parallel zu den Zinsen anstieg und sich erholte – und zusammenbrach, als auch die Zinsen fielen.

Die ständig kolporierten Zusammenhänge existieren also nicht und deswegen wird der Goldpreis auch nicht auf die Schuldenstände, QE (Quantitative Easing, also „Gelddrucken“) oder andere Maßnahmen reagieren. Gold steigt nur dann, wenn es zu einer Vertrauenskrise in das System kommt. Konkret damit gemeint ist das Scheitern der Zentralbanken und der Zusammenbruch der keynesianischen Wirtschaftsweise. Deshalb stehen auch so viele Eliten im politischen Establishment hinter dem „Great Reset“ und benutzen ihn, wie eine militärische Taktik.

Die EZB wird als erste fallen

Wissen Sie, die Zentralbanken können langfristig keinen Einfluss auf die Zinsen ausüben und es gibt daher auch keine Rettung vor der Zahlungsunfähigkeit der Pensionsfonds in Europa, die aufgrund der Nullzinspolitik der EZB in den Ruin getrieben wurden, während die Pensionsfonds gleichzeitig weiterhin rechtlich dazu verpflichtet sind, in Anleihen ohne Erträge zu investieren. Sie haben die gesamte Volkswirtschaft ruiniert und versuchen nun, über den Trick der Coronakrise ihren Kopf aus der Schlinge zu ziehen.

Es ist wichtig, sich genau zu vergegenwärtigen, inwieweit die Öffentlichkeit noch immer dem offiziellen Narrativ glaubt, und wie viele bereits aufgewacht sind und verstanden haben, dass die Coronakrise nie wieder enden soll. Es wird dann vorbei sein, sobald genug Leute merken, dass die Krise nur als Vorwand benutzt wird, um die völlige Kontrolle über die Wirtschaft zu bekommen und ihren Great Reset durchzuziehen. In diesem Rahmen lassen sie sämtliche Pensionssysteme und Staatsschulden pleite gehen, um die Renten mit einem bedingungslosen Grundeinkommen zu ersetzen, das sie sich nicht mehr leihen müssen, sondern nach Bedarf neu drucken können.

Der Plan wird nach und nach in einer Salamitaktik Schritt für Schritt umgesetzt, damit die Menschen nicht erkennen, was passiert. Das Drucken von Geld und die kurzfristige Manipulation der Zinsen dagegen werden den Preis des Geldes nicht beeinflussen. Tatsächlich ist es sogar so, dass der US-Dollar kurzfristig aufgrund einer Kapitalflucht steigen könnte, da das EZB-System so weit an den Rand der Zahlungsunfähigkeit getrieben wurde, dass die Entscheidungsträger um Klaus Schwab, von denen alle zum WEF-Führungsgremium gehören, die Kontrolle über die weitere Entwicklung verloren haben. Sobald die Menschen merken, was hier getrieben wird, werden sie das Vertrauen verlieren und dann wird auch Gold im Preis anziehen.

Quelle: Armstrong Economics

(Visited 223 times, 1 visits today)
Armstrong Economics: Gold – eine Klarstellung
3 Stimmen, 2.67 durchschnittliche Bewertung (64% Ergebnis)

5 Kommentare

  1. Grundsätzlich gilt: Das Vermögen muss außerhalb des EU Rechts sein  – Das Vermögen darf nicht am automatischen Informationsaustausch teilnehmen. Somit sind Banken, Versicherungen, Trusts etc. nicht möglich,

    Da der Großteil der Bevölkerung nicht in der Lage ist sich in fremden Sprach und Rechtsräumen zurecht zu finden, haben wir das "Private Geldsystem"  mit UK Institutionen entwickelt.  Korrespondenzsprache Deutsch ist international also außerhalb der EU nahezu verschwunden..

      http://www.incamas.com/fileadmin/downloads/privates-geldsystem.pdf

    • Hallo Incamas SRL, da ist sicher was dran. Seit mehr als 35 Jahren biete ich verschiedene Off Shore und Delaware Aktiengesellschaften an. Diese können auch über Treuhänder gehalten werden. Für die Rechtsberatung arbeite ich mit verschiedenen Anwaltskanzleien zusammen. Übersetzungen werden von meinem Büro erledigt. Ich sehe mir das mal an, vielleicht gibt es Berührungspunkte.

  2. Der Vertrauensverlust in der deutschen Bevölkerung ist längst Realität. Die Artikel im Fokus ist nur teilweise zutreffend. Der Goldpreis ist vielfach von Banken manipuliert. Die Zentralbanken wollen keinen steigenden Goldpreis, weil damit in der Bevölkerung Inflationsängste geschürt werden. Großanken wir HSBC und Deutsche Bank, welche wiederholt wegen Manipulationen am Goldmarkt verurteilt wurden, haben ihre eigenen Interessen um gutgläubige Goldkäufer über Zertifikate in eine Falle zu locken.

    In den zentral gesteuerten Massenmedien wird bereits die digitale Welt vorbereitet. In mehreren Tageszeitungen erschienen bereits Meldungen dergestalt, dass die meisten Menschen in Deutschland lieber bargeldlos zahlen möchten und Geldscheine daher überflüssig werden. Das deutet auf den "Great Reset" hin. Was wird die Folge sein?

    Schon jetzt ist die Schattenwirtschaft in Europa erheblich über 5 % angestiegen. Arbeitskräfte aus den ärmeren Ländern (Polen, Litauen Rumänien etc.) werden gegen Barzahlung in die reicheren Länder vermietet. Wenn das Bargeld verschwindet, wird die Schattenwirtschaft nicht verschwinden. Es wird sich sehr schnell ein Tauschhandel, der Handel mit Naturalien einstellen. Da stehen an erster Stelle Gold und Silber. So wird es mit allen Gütern und Dienstleistungen kommen. Um der totalen Kontrolle über Bitcoin zu entkommen, .wird in der Parallelwährung Gold und Silber gehandelt.

    Die Machthaber können versuchen den Tauschhandel zu unterbinden und den Ankauf von Gold und Silber unter Strafe stellen. Dieses ist jedoch mit einem totalen Vertrauensverlust in der Bevölkerung in die Politik verbunden. Auch der von Rot-Rot-Grün angestrebte Hippie Staat kann solches nur mit Polizeigewalt und diktatorischen Maßnahmen eine Zeit lang unterdrücken. Dann fällt dieser Staat in sich zusammen und das totale Chaos beginnt.

    Die Euroeinführung war bereits ein massiver Schlag gegen das Vermögen der weniger Begüterten im Lande. Genauer gesagt war es eine Enteignung der Rentner und Sparer und eine Bereicherung derer, welche reales Vermögen wie Gold, Silber, Immobilien, Aktien besaßen.

    Am meisten wurden die Rentner betrogen. Wer z.B. 2000 eine Rente von 1.200 DM hatte, bekam nach Euroeinführung nur noch 600 Euro ausbezahlt. Die Preise stiegen danach aber so schnell an, dass sie derzeit zahlenmäßig mehr als 20% höher sind als vor 2002 in DM. Um den erworbenen und versprochenen Lebensstandart der Rentner zu erhalten, müsste diese Rente heute entsprechend der Entwicklung der Volkswirtschaft bei über 1.200 Euro liegen. Das ist aber leider nicht der Fall. Eine solche Rente wird heute  mit etwa 800 Euro ausgezahlt. Das sind 400 Euro weniger als erworben. Diese Veruntreuung der Rentenbeiträge durch die Politik hat die Rentner Milliarden  gekostet. Diese Politik hat sich daraus zunächst selber bereichert und dann mit Geschenken ins Ausland um sich geworfen um dort geliebt zu werden. Auch die von Merkel angeheuerten Flüchtlinge kosten Jahr für Jahr über 50 Milliarden, um die das Volk und insbesondere die Rentner betrogen worden sind.

    Die sogenannte Europäische Gemeinschaft existiert nur, weil die BRD deren größter Beitragszahler ist. Ohne die aus der BRD kommenden Gelder wären die anderen Staaten an eine Mitgliedschaft überhaupt nicht interessiert. Das deutsche Volk wird auch hier für dumm verkauft und ausgenommen.

    Die Familienpolitik der BRD Machthaber beschränkt sich auf Selbstverwirklichung der Frauen im Beruf, Unterstützung von Antifa und obskuren Frauenhilfsorganisationen sowie Abtreibung. Als Regulativ wird die Ansiedlung Fremder angepriesen und finanziert, ohne Rücksicht auf die vitalen Interessen der deutschen Bevölkerung und mit Hilfe williger, aus dem Ausland gesteuerter Massenmedien.

    Die BRD Machthaber haben obendrein alles getan um mit Geldgeschenken Migranten aus aller Welt anzulocken. Mit Hilfe dieser Migranten sollen bei zunehmenden Unruhen im Land eventuelle Aufstände des deutschen Volkes gegen ihre Ausbeutung niedergeschlagen und ein Bürgerkrieg in Gang gesetzt werden.

    Diese erkennbaren Missstände weisen darauf hin, dass gerade mit einem Eurocoin der Tauschhandel nicht unterbunden werden kann. Im letzten Jahr haben die Deutschen enorme Mengen an Gold gekauft, mehr als in allen anderen Staaten der Eurozone zusammen. Die Menschen haben begriffen, dass nur Bares was Wahres ist. Bitcoin und Co. können von einem Tag zum Anderen im Wert von 60.000 Dollar auf 36.000 Dollar zurückfallen. Wer will da sein Vermögen einem Bitcoin anvertrauen. Daher wird Gold noch in diesem Jahr vermutlich von  1640 über 1800 wieder auf 1900 USD/ Unze ansteigen und im nächsten Jahr auf über 2000 USD steigen. Da beißt keine Maus den Faden ab.

     

  3. Lieber Armstrong, ich bin nicht dumm, kann es auch noch andersrum!

    https://www.focus.de/finanzen/boerse/bestseller-an-der-wall-street-kaufen-sie-gold-weil-der-aktienmarkt-nicht-zusammenbrechen-wird_id_20909611.html

    Die Manipulation, d.h. die Marktdiktatur ist total. Die Zinsen machen schon das, was die FED und Spießgesellen bestimmen! Die Zentralbanken sind deshalb soo erfolgreich in der Involvenzverschleppung, weil sie die MACHT haben. Sie können es eben! Sonst noch was!? AU/AG wird nur dann ein Wertaufbewahrungskorb sein (wie früher), wenn es von der digitalen Diktatur, im Anzug, nicht, als bloße "commodities" deklariert würde. Das geht, aber, nur, wenn das Bargeld abgeschafft wäre. Verstanez-Vous!? Kein Bargeld, alles nur digital, keine Fungibilität für GOLD/SILBER als Zahlungsmittel! Immer noch begreifen die Ahnungslosen nicht was die digitale Welt tatsächlich ist!? Was denn!? Die Totalität der Totalität. Die absolute Kontrolle aller Finanzbewegungen, bis zum Kauf eines Brötchen. Selbst der Puff Besuch wird deklariert werden müssen! Sieh an, selbst die Korrupten (Politiker/Vasallen) begreifen nicht was da kommt. JEDE Korruption wird transparent. Z.B. wenn jeder 50 Euro Schein einen personifizierten Chip trägt, DANN kann GENAU festgestellt werden, wer in der Nähe war, als dieser Schein übergeben wurde! HALT, nein! Den Schein gibt es ja nicht mehr! HUCH!????

     

    • "Ihr werdet ALLE arm, nichts mehr haben, aber dabei glücklich sein!" Kläuschen Schwab, unser New-God (-Father), obwohl er mir eher wie "Ernst Stavro Blofeld" vorkommt! Habt´s ihr noch nicht! ALLE, heißt, A L L E !!! Auch die Korrupten, Schweigegeldempfänger und Reichen, Oligarchen (1%). Wenn die Musik aufhört zu spielen werden NICHT genügend Stühle übrig sein zum Setzen! Die Lage/Absicht ist ernst! Man kann das nur erahnen, aber die Tatsache, daß alle Israelis geimpft wurden, gibt mir schwer zu denken! Wenn die Dominanz (0,001%), die Finanzkrake (FED/BIZ) selbst auch seine liebsten Blutsbrüder auf die DEAGEL Liste setzt, dann muß man sich ducken! ABER SCHNELL !!! 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*