Andreas Popp: Der Umbruch wird kommen

„… über das Thema Parteien lassen sich Probleme grundsätzlich nicht lösen, sondern Parteien sind die Ursache der Spaltung… „, sagt Andreas Popp in dem folgenden Interview – und liefert die Argumente gleich mit.

*******

Uns geht’s doch noch gut. Dies ist ein weit verbreiteter Spruch, der allerdings ein Wort in sich trägt: NOCH. Viele Menschen spüren die wachsende Ungleichheit zwischen Arm und Reich. Doch sie sind wie gelähmt. Was soll man schon tun?
Also geht man regelmäßig zu Wahlen, um ein Kreuz bei demjenigen zu setzen, der das dann schon irgendwie regeln soll. Zum Besseren versteht sich.

Wir trafen uns mit Andreas Popp, Gründer der Wissensmanufaktur, und sprachen mit ihm unter anderem über das Phänomen der Gleichgültigkeit der breiten Masse der Bevölkerung. Andreas Popp zeigt auf, dass man den Menschen den größten Unsinn verkaufen kann ohne Angaben von Logiken. Gleichgeschaltete Medien erzeugen gleichgeschaltete Menschen. Die Proteste in Deutschland gegen gesellschaftliche Ungerechtigkeiten und Zerwürfnisse, gegen drohende Kriegsgefahr, halten sich begrenzt.

Die Migrationspolitik wird nur am Stammtisch diskutiert. Das Finanzsystem verstehen sowieso die Wenigsten. Die meisten sind mit sich selbst beschäftigt. Müssen den Alltag bewältigen und merken nicht, dass sie so selbst Teil des Systems sind, das sie mit ihrem Verhalten ernähren.

Dennoch ist sich Andreas Popp sicher: Der Umbruch wird kommen. Für ihn ist die Phase, in welcher eine solche Systemänderung systematisch und friedlich hätte ablaufen können, zwar vorbei, aber Popp gibt sich optimistisch. Denn es gibt eine Zeit danach. Und auf diese Zeit jetzt schon hinzuarbeiten, hält Andreas Popp für wichtiger, als in ständigen Phrasen der Aufklärung diejenigen Menschen zu überzeugen, die (noch) nicht bereit dafür sind.

Je länger dieses neoliberale Wirtschaftssystem am Leben gehalten wird, desto bitterer sein Abgang. Aber er wird kommen: der Umbruch.

Staatistiker!

(Visited 51 times, 1 visits today)
Andreas Popp: Der Umbruch wird kommen
5 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

34 Kommentare

  1. Nun, nachdem ich mir dieses, gänzlich unkritische, "Interview" angetan habe, kann es eigentlich nur einen Schluß geben?

    Der Herr Popp kann seine "Wissensmanufaktur" eigentlich auflösen!

    "Die Chance für einen friedlichen Umbruch sei vergeben, die Massen werden nicht erreicht. Alles was bleibt, ist das Warten auf den großen Knall! Es sei auch nicht weiter schlimm, wenn man sich deswegen "fröhlichen Sinnes" resigniert nach sonstwo hin verdrückt!".

    Man beachte auch seine "differenzierte" Haltung zur Globalisierung …

    • Jürgen, probiere vielleicht mal "Teil 2" (20Min.)
      …und dann überdenke Deine Entscheidung bitte noch mal.
      Wenn Du das immer noch alles für negativ, nutzlos und sinnlos hälst,
      dann beißen sich hier definitiv unsere beiden Geister.

      Natürlich verstehe ich: Wir haben unterschiedliche Ausgangspositionen.
      Ich bin ungebunden, hab kein Haus. Du hast eine Familie.

      • Tja Zulu,

        was hat er denn nun eigentlich gesagt?

        Für mich ist das alles Gefühlsduselei! An emotional rescue! Ach wie schön, daß niemand weiß … Das soll ich ernst nehmen? "Wie schön es doch hier ist, mit all denen, die sich ebenso entschieden haben …"

        Ich sage Dir eines: Net mol wella! (Nicht mal wollen)

        Dieser Mensch hat auch nur Angst um sein bißchen Leben! Und meint es verlängern zu können, indem er sich einen Fluchtort sucht!  Sein Gesicht möchte ich sehen, wenn 40 Mio. Bio-Deutsche sich ebenfalls dort ansiedeln?

        Häuptling Schmalzlocke (früher wirkte er deutlich gepflegter) hat sein Heu im Trockenen; dem weine ich keine Träne nach!

      • Die Ausgangsposition ist ziemlich irrelevant!

        Es spielt keine Rolle, ob ich allein bin oder Teil einer Großfamilie. Entscheidend ist immer die Haltung, die ich zu etwas einnehme. Wenn ich abhauen will, dann tue ich das! Wenn ich zu etwas stehe, dann bleibe ich, auch wenn ich allein bin? …

        • …gut, besser wir lassen das. Nur noch so viel: Ich weiß, daß ich später vermutlich keine Rente bekommen werde. Ich weiß, daß meine Kinder in Schulen voll Muselmanen sitzen werden & ständig in Gefahr wären. Frau, Hab & Gut ebenso. Ich weiß, daß wir hier immer weiter ausgepresst werden, für die 100-Tausende die noch nachkommen werden & immer mehr völlig bekloppte gender Hippies das Heft in der Hand halten. Alles unerträglich.

          Wenn´s gesundheitlich gut läuft habe ich gerade "die Hälfte rum". Muß planen und abwägen, ob eine kleine Hütte am Fjord in einem nicht so dicht besiedelten Land wie Norwegen oder Kanada nicht doch die bessere Wahl wäre. Doch, das würde mir gefallen. Hab´s (was Norwegen angeht) ja auch schon ein paar Mal erlebt.

          Kein Vergleich zu Deutschland. KInder backen Waffeln im Supermarkt, statt besoffene Bettler die im Müll wühlen. Draußen kann man sein steuerfreises E-Auto überall kostenlos aufladen. Die kw/h kostet ansonsten 3 Cent. (Was zahlen wir? 30 Cent??)

          Hab jedesmal gekotzt als wir tiefenentspannt bei Flensburg wieder zurück über die Grenze sind. Drängler, Raser, verschi….ne Rasthäuschen mit Gebühren. Jupp, wieder zu Hause.

          Der Führer hat beim Film "Der Untergang" doch auch gesagt: "Das deutsche Volk hat dieses Schicksal gewählt, sonst hätte es sich mehr angestrengt & gesiegt!", haha! Bissel schizophren, aber da ist was dran. Wenn sich manche Zeitgeister hier so anschaut, reden hört…oder auch nur die Glotze anmacht. Das ist eine Katastrophe. KATASTROPHE!

          • Zulu, da ist was dran!

            Andere Länder, bedeuten nicht nur andere Sitten, auch andere Denkweisen. Was soll man dagegen sagen? Das muß jeder für sich selbst entscheiden! Es liegt nur an Dir selbst, für was Du Dich entscheiden willst!

            Wenn Du Dich anderswo besser fühlst, dann tue es! Was hindert Dich?

            Ein Satz von Dir, hat sich mir eingeprägt: "Wahrnehmung und Wahrheit seien zweierlei Paar Stiefel!" Also sinngemäß!

            Da will auch nicht widersprechen, sehr vermutlich, pflegt ein jeder seine persönliche Wahrheit! Egal, in was begründet!

            Nur, was machen wir daraus? Wir können sie uns gegenseitig "um die Ohren schlagen", mit den besten Absichten. Oder wir streben weiter, nach der letztgültigen Wahrheit? Ist es das wert? Hilft es uns wirklich weiter? Oder tut es auch weniger?

            Vermutlich gehört es zum "Deutschsein", nie zufrieden zu sein? Erkenntnis zu suchen, allein um der Erkenntnis willen? Sicherlich, es liegt nicht jedem; zumal, das Leben zu genießen, so viel einfacher erscheint.

            Es geht nicht darum zu richten! Es geht darum, sich zu bekennen! Der Herr Popp hat sich entschieden, "die Fliege zu machen"! Freilich, deshalb wird die Welt nicht untergehen! Er ist genauso unwichtig wie Du und ich!

            Wichtig sind die, die wir kennen, schätzen oder auch lieben! Unsere Familie, Arbeitskollegen, Vereinskameraden, Freunde oder auch Kommentierende, die einem an´s Herz gewachsen sind! 😉

            Man darf sich nicht auf die falsche Spur bringen lassen! Weder von den Popp´s dieser Welt, noch von irgendwelchen Rasern und Dränglern! Es sind alles nur Menschen! Menschen wie wir, mit den gleichen oder auch anderen Fehlern!

            Wer vermag darüber zu urteilen? 🙂

            • Hei Jürgen! Das soll ich gesagt haben? Bist Du sicher? Wow, haha! 🙂

              Was Du ansprichst, dazu hättest Du durchaus wieder mal nen ganzen Artikel schreiben sollen!

              Glaube ebenfalls, das liegt am "Deutschsein". Irgendwas muß es ja sein, sonst hätten die Afrikaner doch schon längst ihr reiches Land mal hochgezogen da. Nöö, die hocken da rum, und wenn der von uns gebohrte Brunnen ausgetrocknet ist, rennen sie ins nächste Dorf, kloppen den anderen auf die Omme und setzen sich halt dahin.

              Bei der letzten Winter-Olympiade gab es den ERSTEN türkischen Ski-Springer aller Zeiten. Er wurde Letzter und bei der Rückkehr von seiner Familie verstoßen & entehrt. Ein Türke springt nicht von einer Schanze! Sie fahren auch keine Formel-1-Auto´s und fliegen nicht in den Weltraum. Warum denn nicht?

              In Italien war ich in einer kleinen Stadt. Dachte immer, was müffelt das hier so… Da hat mir einer erklärt, wie stolz sie hier wären, daß sie seit 1972 jetzt schon 70% der Stadt mit einer Kanalisation versorgen/entsorgen können. Prego? Und die läuft aber OFFEN SICHTBAR (so Gitter drüber) genau unterm Bürgersteig. Daher der Gestank. Aber das stört die nicht. Va bene! Uhm… 🙂

              Wieder eine völlig andere Mentalität als zum Beispiel die Skandinavische, welche mir halt sehr liegt, muß ich sagen. Gut, hier ist ja auch Süd-Dänemark, sag ich immer. Alles bissel entspannter. Wir haben eine dänische Partei, dänische Schulen. Auf beiden Seiten der Grenze ist also auch der gesellschaftliche Übergang (ja auch historisch begründet) fließend.

              Kann nicht sagen was ich bin. Typisch deutsch? Wer definiert sowas? In vielen Dingen schon, in manchen wiederum absolut überhaupt nicht. Oktoberfest? Einmal und nie wieder. Das ist Fremdschämen pur!

              Oder haben die grünen Aliens bereits mein Gehirn angezapft?

              "Wir sind ja gar kein Volk! Es gibt keine deutsche Kultur!"

              DOCH!…und die ist eben regional unterschiedlich gestrickt, was ja auch sehr schön ist. Urlaub in der Heimat ist stets ein Erlebnis. Man muß nicht in die Karibik jetten!

              Blablabla…und deshalb wirst Du mich hier auch niemals aggressiv erleben. Man sollte immer die Meinung und den Standpunkt des Anderen respektieren & versuchen zu verstehen. Damit kommt man auf der ganzen Welt gut klar, oder.

              Wiegesagt, auch den Standpunkt eines Andreas Popp. Abneigen kann man sich ja immer noch. Wer geht einem so richtig auf´n Sack? Hmm…weiß ich jetzt gar nicht. Hofreiter? Roth? Merkel? JA!!! devil

              Guat´s Nächtle! no

              LG Zulu

               

               

  2. Hmmm…

    bei allem Respekt, liebe Leuts, aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Andreas Popp seine Wissensmanufaktur betreibt und Vorträge hält, nur wegen des "Schnöden Mammons"!

    So weit mir bekannt, hat er sich mal dazu geäußert, dass er frühzeitig eine finanzielle Glückssträhne hatte. Er macht auf mich auch überhaupt nicht den Eindruck, dass das Monetäre bei ihm im Vordergrund steht. Auf jeden Fall hat er schon so einigen Unwissenden die Augen geöffnet.

    Der Plan B der Wissensmanufaktur wird auch gerne fehlinterpretiert.

    Dazu an das liebe Angsthäschen.

    Denk nur mal an Dein Einwurf bei Heureka. Das hast Du wunderbar dargelegt. Von der Grundlage her, ist es genau das, was aus dem Plan B hervorgeht. Im Vordergrund steht die Kommune und erst danach kommt alles andere. Das ist Demokratie!

    Zu den unterschiedlichen Meinungen hier zu Andreas Popp. Nun, viele Menschen haben Vorbilder, an die sie sich orientieren.  Besonders in der Kindheit und in der Jugend ist dies der Fall. Im Alter verläßt sich der Mensch, jedoch nicht alle, auf seine eigenen Erfahrungen, die für jeden unterschiedlich wahrgenommen werden. 

    Es soll tatsächlich Fans von Dieter Bohlen, Angela Merkel und … geben. Doch, ganz ehrlich! Angeblich soll man es in allen Medien hören, sehen und auch lesen können. Das ist kein Scherz.

    Wenn ich die Wahl hätte, mit wem ich gerne kommunizieren möchte, dann doch lieber mit Andreas Popp. Falls ihr versteht, was ich meine.

    Es ist schon richtig, dass jeder Einzelne nichts gegen dieses korrupte FinanzPolitsystem erreicht. Wenn aber keine Aufklärung stattfindet, findet auch keine Aufwachung statt. Es gibt halt Menschen, die brauchen etwas länger, um wach zu werden.

    Was für die Elite zählt, ist:

    "Die am wenigsten wissen, gehorchen am besten." (George Farquhar)

    Genau das ist das Problem. In diesem Zusammenhang möchte ich auf das eingangs erwähnte Zitat von Andreas Popp hinweisen.

    In diesem Sinne –  Gehabt Euch wohl – Euer Dieter

     

     

     

    • Dieter, bei allem Respekt,
      aber, ich warte jetzt schon seit zwei Jahren auf den angekündigten "großen Wurf" zur Rettung der Menschheit, dieser "Mächer"! Sie hatten es in irgendeinem Beitrag angekündigt!
      Aber nein. Alles wird zerlabert! Das gleiche Blabla, wie so viele andere! Da werden Kuschelecken eingerichtet, ala AfD, um die Widerspenstigen zu fangen! Nichts anderes ist deren Zweck!
      Du glaubst mir nicht? OK. Welche Initiative geht denn aus, von diesen "Besserwissern"? Da wird ein Video nach dem anderen gedreht, aber, hui, ja nichts riskieren! Ja dem System nicht zu nahe kommen!
      Der "Plan B" hätte genug Sprengkraft und Potential, daß er verfolgenswürdig wäre! Aber, anscheinend interessiert sich, von offizieller Seite, "keine Sau" dafür! Warum wohl?
      Es gibt "rechtsradikale" Seiten, wie "Die Heimkehr", die unbehelligt ihre Meinungen kundtun können! Ja, warum wohl?
      Weil jetzt in Bayern ein Heimatministerium gegründet wurde? Oder Maas doch Heimatgefühle hat? Na ja, daß er gerne popp´t, daß nehme ich ihm schon ab!

      • Schlußendlich, woran messen wir die Leute, die uns vermeintlich, vorangehen?
        An ihren Worten oder ihren Taten? Ich habe noch von keinem, möglicherweise gescheiterten, Putsch gehört!

  3. Er mag in seinen Ausführungen ja recht haben, aber ich habe irgendwie eine Abneigung gegen Menschen, die sich hier aus dem Staub gemacht haben, weil sie das nötige Kleingeld dafür haben. Popp sagt selbst, dass er jetzt sicher lebt in Kanada. Wie schön für ihn. Dann setzen sie sich hin, analysieren mit großen Worten die Situation und erzählen den Menschen, dass eh alles zusammenbricht und kassiert dafür  auch noch Geld für seine Interviews und Vorträge.

    Warum bleiben diese "allwissenden" Leute nicht hier, tun sich zusammen und nehmen das Heft in die Hand? Weil sie feige sind und nur ihren eigenen Allerwertesten und ihren Besitz  retten. Was kümmerts die, wenn hier die Hütte brennt?

     

    • Angsthase, ich glaube er hat rechtzeitig verstanden, daß es zu früh ist hier irgendwas zu bewegen. Es geht mir genauso, wenn ich ehrlich bin. Das wird ja immer schlimmer statt besser hier!
      Also irgendwann muß man die Umstände betrachten & Konsequenzen ziehen?
      Er kommt ja immer wieder zurück, auch mit Eva Herman zusammen…er tut ja was!
      Komplett abgesetzt und schietegol ist ihm seine Heimat sicher nicht…glaube ich nicht.

      Feige & Verrat würde ich das auch nicht nennen. Wir brauchen Leute wie ihn, ja, und er ist da.
      Aber man darf auch nicht erwarten, daß er seine komplette eigene Lebensqualität/Zeit für eine anscheinend unbelehrbare Masse opfert, oder? Ein einsamer Kampf gegen Windmühlen.

      Du hast recht, die sollten sich alle verbünden. Aber das tuen sie doch? Wissensmanufaktur.
      Hmm.

      • " Aber man darf auch nicht erwarten, daß er seine komplette eigene Lebensqualität/Zeit für eine anscheinend unbelehrbare Masse opfert, oder?"

        Zulu,

        was soll man denn dann von Leuten erwarten, die in der Lage sind, wenigstens geringe Massen zu erreichen? Daß sie in der gleichen Geschwindigkeit im Flieger sitzen wie unsere Regierenden, wenn es hier dann mal kracht?

        Was hat man dann von den CD´s und DVD´s, die man in dieser "Wissensmanufaktur" erworben hat? Andere schreiben Beiträge und dann wird, zum guten Schluß, noch Bücherwerbung betrieben … Alles sehr uneigennützig, oder?

        Und da es mir gerade danach ist; man kann natürlich immer wohlfeil anbieten. Die einen für Entgelt, die anderen aus Überzeugung, sprich kostenlos! Wo ist der Unterschied?

        Popp und Konsorten reihe ich ein in Merkel & Co.!

        Dagegen, aber für Moos! Vielen Dank!

        Und wenn wir schon bei Kanzlers sind; es gab da mal einen, dessen Schriftwerk gab es als D´reingabe zu jeder Hochzeit. Das konnte man dann anstatt oder neben die Bibel legen; es lesen oder auch bleiben lassen.

        Aber, das war ja populistisch! Und überhaupt und sowieso …

      • Zulu, ja was tut er denn? Reden und Geld verdienen. Alle reden nur, machen Videos und verdienen Geld mit der Situation. Keiner von denen ist bereit zusammenzuarbeiten, alle kochen ihr eigenes lukratives Süppchen. Ich habe die Schnauze so voll von diesen "Aufklärern".

    • Schön, wenn auch andere zu dieser Erkenntnis kommen und dies auch formulieren!

      Dann ist es nicht immer nur der Jürgen, der solche Scharlatane anprangert … den ganzen Laden habe ich sowas von "gefressen"!

      Aber, es sind nicht die einzigen! Heute muß man alles dreimal prüfen, bevor man es unterstützen kann! Egal, aus und in welcher Richtung!

        • Meine liebe, genau so sieht´s aus!
          Da muß man sich manchmal echt wundern, wie manche, ach so oppositionelle Seiten, wenn nicht gar als klassisch rechtsradikal zu bezeichnende Seiten, sich halten können? Und Seiten, wie die hiesige, werden öfters heimgesucht, wie die Maria vom heiligen Geist!
          Da stimmt doch was nicht?!

          • Naja, man muß nur verfolgen, wie diese Seiten sich finanzieren. Follow the money. Und deswegen halte ich mich dort aus den Foren raus und kommentiere nur hier.

        • Ich verstehe Euch heute Abend leider nicht. Mag an mir liegen.

          Heiko Schrang, Danielle Ganser, Michael Vogt, Concrebbi und wie sie alle heißen brauchen nunmal auch was im Magen! Wer einmal diesen Weg gewählt hat mit solch kontroversen Behauptungen jenseits des Mainstreams in der Öffentlichkeit zu stehen, der findet doch niemals mehr einen Job! Essen muß er trotzdem. Dafür braucht es nunmal Geld.

          Seien es Spenden, Vorträge, Werbung oder Bücher. Ich verstehe nicht, wo das Problem ist? Man kann doch nicht erwarten, daß die plötzlich aus dem NICHTS auftauchen & uns kostenlos alle retten! Es steht doch jedem frei, diese Leute zu unterstützen, oder es bleiben zu lassen. Deswegen sind sie doch keine Scharlatane.

          Klar kann man nun sagen, sie leben von der Leute ihrer Angst. Aber ja und? Dafür regen sie massenhaft unsere grauen Zellen an. Oder wußtet ihr das alles schon vorher?

          Sicher nicht.

           

          • Zulu, sicher kann man nicht alle über einen Kamm scheren. Aber ehrlich gesagt, weiß ich nicht genau, ob das ihr einziges Einkommen ist. Und man weiß auch nicht, wer und ob sie teilweise gelenkte Oppossition sind, die gerade wegen ihren Informationen die Menschen spalten.

          • Zulu, freilich liegt es an Dir!  😉

            Es gibt Menschen wie Angsthase, die ein Gespür für solche Sachen entwickelt haben. Andere müssen es sich erarbeiten! (Wie auch ich!)

            So, von der Angst anderer zu leben, da hätten sie auch in diversen Kirchen anheuern können?!!! Macht aber nichts, weil es hat ja einen Mehrwert!

            Zulu, wie bist Du denn heute drauf?

            Wir alle müssen essen! Unbestritten! Nur, der eine geht seinem, wie auch immer gearteten Beruf nach, versucht seine Familie zu ernähren und sagt trotzdem seine Meinung!

            Andere machen aus "Meinung sagen" einen Beruf! Und Du legitimierst dies, ich wiederhole mich, durch den Mehrwert der geistigen Anregung? 

            Ich frage mich, welchen Nutzen, Mehrwert, solche Seiten für die Regierenden haben? Allein dadurch, daß man sie ungeschoren ihre Weisheiten verbreiten lässt!

            • Leute, ich halte mich auch nur an Fakten. Schwätzer gibt es genug! Elsässer z.B. dem traue ich nicht. Ist auch nur ein Gefühl. Compact-Magazin…sowas war viel zu schnell da und viel zu groß aufgezogen. Kann schon sein, daß der gesteuerte Opposition spielen soll. Lutz Bachmann damals, auch so ein Kandidat.

              Man muß halt immer selektieren. Völlig klar.

              Dennoch hab ich bei der Wissensmanufaktur wohl etwas verpasst, warum ihr so dagegen wettert? Schaue mir die Video´s an, grübel ein bisschen drüber nach, und mach sie wieder aus. Sehe darin kein Problem…bis jetzt hat´s mir deswegen noch nicht das Hirn zerschmolzen. Glaub ich. 🙂

               

              • Zulu, natürlich schaue ich mir diese Sachen auch an. Vorträge, Videos usw.. Dient ja trotzdem alles für das große Puzzle. Allerdings bleibe ich immer skeptisch und vor allem wachsam. Elsässer und Bachmann kannst Du getrost abhaken. Ebenso Ken Jebsen und noch einige andere wie Hörstel. Aber auch diese Leute wurden am Anfang als "Aufklärer" gesehen. Verstehst Du was ich meine?

              • Richtig,
                wir "wettern" gegen diese Manufaktur, nicht gegen Dich!  🙂
                Was soll man, zusammenfassend, davon halten, wenn man Wissen, im wahrsten Sinne des Wortes "verkauft" und dies dann auch noch aus sicherer Entfernung?
                Entschuldigung, da gehen bei mir alle Lichter aus und die Warnlampen an!
                Das hat mit Patriot- oder Idealismus was zu tun? Freilich, alles was sie erzählen entbehrt nicht der Richtigkeit. Nur, ich sage es nochmal, wenn man nur die Reichweite vergleicht, diese Systemveränderer kommen ungeschoren durch, und "die Kleinen hängt man!"!
                Hast es jetzt verstanden?

                • Nein Jürgen, immer noch nicht verstanden. Was ist mit Tatjana Festerling? Die ist auch abgehauen, redet aber weiterhin zu uns.

                  Na, wie dem auch sei. Was ich in dem Zusammenhang noch anmerken möchte: Völlig egal welcher Gesinnung oder Order diese Leute nun letztendlich folgen mögen (oder evtl. beauftragt worden sind), es geht mir neben den Inhalten quasi als Hobby gewissermaßen…auch um die Rhetorik. Ich höre denen gerne zu, denn sie sind gute Redner. Zumindest das kann man letztendlich für sich herausziehen & positiv verwerten, oder.

                  Nehmen wir Dieter Nuhr. Lustig, charmant, gutaussehend. Aber was der redet ist inhaltlich totaler Bullshit. Man hört sofort heraus, wie der auf Linie getrimmt worden ist. Jetzt kommt er sogar jede Woche freitags in neuem Studio. Die Menschen mögen ihn anscheinend? SEHR GUT!

                  Qui bono?

                  Ob es stimmt was die alle sagen, kann man im seltensten Fall überprüfen. Nur wie sie es sagen & verpacken imponiert mir halt manchmal schon. Also, solange ich nichts dafür bezahlen muß, laß sie doch alle reden. Jeder hat eine Meinung die er kundtun möchte, wie auch wir hier. Sie muß aber nicht zwangsläufig richtig sein.

                  Da reden irgendwelche Spinner von Flacher Erde, die in einer transparenten Sphäre schwebt…Die sind wohl noch nie zur See gefahren oder was. Läuft man damit jetzt los wird man 100%tig auf Kugel-Erdler treffen, und welche die sagen, beides falsch: Sie ist hohl.

                  Und mit so nem Mist verdienen auch die ihr Geld. Muss man halt immer sehen…

                  Darum nix für ungut! Wenn Euch A.Popp nicht zusagt, ist das okay.

                   

                  • Zulu,

                    es ist kein Verbrechen, wenn man andere schätzt, aufgrund welcher Fähigkeiten auch immer! Man kann auch vom Feinde lernen! Kein Thema! Ich wäre der Letzte, der dies abstreiten wollte … 🙂

                    Es ist ja egal, wie sie heißen und welche Talente sie haben, die für sich betrachtet, anerkennungswürdig sind.

                    Nur, die Frage ist doch, nützt es uns als Volk (pathetisch ausgedrückt) oder schadet es uns?

                    Ich kann doch Beiträge nicht nur nach der Rhetorik beurteilen?

                    Und, ich kann doch auch inhaltlich nicht in Beliebigkeit abgleiten? Irgendwer wird schon recht haben? Puh!

                    • Mein letzter Kommentar ist leider im Äter verloren gegangen, entschuldigung. Dann habe ich etwas gegessen und bin auf dem Sofa eingenickert. Daher nochmal, so ähnlich:

                      So ist es aber leider Jürgen & Angsthase: Irgendjemand wird schon recht haben? Fraglich. Nehmt diese Diskussion hier: Wer hat jetzt RECHT? Ihr zieht Euren Teil aus dem Video, ich den Meinen. Und siehe da: Unterschiedliche Positionen. Das ist doch gut! Also hat Andreas Popp schon wieder etwas geschafft, nämlich, daß wir miteinander reden. Darum geht es doch!

                      Er will doch niemandem etwas Böses oder eine Marschrute aufzwingen. Tut mir leid…das kann ich beileibe nicht erkennen.

                      Habe auch gut viel Geld verdient. Könnte ihm sofort folgen. Das war erst auch mein Ziel. Stets alles wegpacken was geht. Allein nur die Möglichkeit zu haben. Nie wieder arm & abhängig sein vom System. Letztes Jahr habe ich 18.000€ aus eigener Tasche bezahlt, es wird noch eine Weile so weiter gehen…und auch KÖNNEN.

                      Will sagen: Es muß nicht unbedingt heißen, daß er sich irgendwo berreichert hat, sondern nur gescheit gewirtschaftet hat?

                      Woher wollt ihr das wissen?

                      Ich selbst trage teuere, robuste Klamotten, aber nicht viele. Dennoch achte ich stets auf Qualität, auch beim Essen oder Technik. Es muß lange halten und solide sein. Meine eine Hose & einen Rucksack benutze ich seit ich 16 bin. HÄLT!

                      Dann kostet ein neuer PC halt mal 2600€, eine lange Unterhose halt mal 80€. Die ist aber aus neuseeländischer Merino-Wolle und absolut genial. In nicht mal 12Std. ist sie trocken. Man schwitzt nicht. Man friert nicht. Macht was es soll (…denken sich die Schafe wohl auch). 🙂 Und die hält sicher Jahrzehnte.

                      Den ganzen anderen Firlefanz braucht es nicht. Dann wechselt man jährlich den Strom/Gasanbieter, dichtet mal die ganze Bude neu ab, kostenlose Konten…schon sind wieder zusätzlich 1000€ im Säckel. Kauft nur Angebote & auf Vorrat. Wozu neue Handy´s? Standby AUS & LED´s. Keine Spielekonsolen, nur gebrauchte Kühlschränke & Waschmaschinen (2x bisher=300€) und alte Auto´s, die noch zuverlässig sind. OHNE RATENKREDIT! Das über Jahre? Da kommt aber gut was zusammen & darf sich auch mal den Schlendrian erlauben.

                      Mag von Außen protzig wirken, ist aber nur gut beisammengehalten. Ist noch die H4-Prägung.

                      Die wird man nicht mehr los. Wie mein WW2-Opa: "Jeder Teller wird hier aufgegessen!!"  Wegschmeißen kam für ihn überhaupt nicht in Frage. Indiskutabel. Oww. Aber heute verstehe ich ihn.

                      Zulu schweift wieder ab…und zwar ins Bett! Gute Nacht:)

  4. Was der Herr Popp da sagt kann ich nur unterstreichen. Wer in diesem Land einmal auf Alimentierung bzw. seine "Sozial-Versicherungen" angewiesen ist oder war, weiß wovon wir reden.

    =>AM ARSCH!…wir bereits sind.

    Vorsorgen und sich das Leben nicht vermiesen lassen…klingt es noch so dramatisch. Ja.
    Ganz, ganz wichtig! Erst wollen sie Dein Geld, dann Dein Gehirn. Oder beides zeitgleich?

    Schlimmer: Sie wollen Deine Seele. Welche Reihenfolge spielt eigentlich gar keine Rolle, außer man merkt bereits gar nix mehr. Dafür wird von Kindesbeinen an gesorgt. Siehe diese irren Freitags-Klima-Schüler gerade! Wer von denen kann eine Cirrus-Wolke von einem Chemtrail unterscheiden oder sagen was ne Cumulonimbus-Wolke macht bzw. mal jeweils 10 heimische Singvögel oder Fische aufzählen? KLIMA RETTEN! Janee, is klar. Mit´m Schlaufon oder was. Gah.

    Die, welche uns heute beherrschen, sind ja selbst in diesem System gezogen worden und tragen die deutlich erkennbaren Frakturen ihrer Synapsen exponentiell weiter nach Außen. Wie ein Virus! Völlig geisteskrank, m.M.n. Dagegen muß man immun werden. Unabhängig sein. So gut es irgendwie geht.

    Tja, oder in letzter Konsequenz eben doch auswandern? Wohin? Das weiß ich auch nicht… angel

    • Wenn es finanziell möglich ist, auf jeden Fall seine Situation verändern! Erst dann entstehen neue Situationen mit Möglichkeiten die man sich vorher überhaupt nicht vorstellen kann (manchmal auch nicht will, weil es nicht "passt") . Aktiv sein,  es  einfach TUN und erkennen was sich dann in einer neuen "Realität entwickelt. angry Vom OPFER zum TÄTER werden, auch wenn es mal nicht so rund läuft. Immer noch besser, als sich  manipulieren zu lassen. Ich rede aus meiner u. anderer Menschen Erfahrungen.

      Übrigens: von "Politikern" sollte man einfach nur ein Minimum erwarten! Das sind eben auch "nur" Menschen" und damit  nie unfehlbar. Dazu kommt, daß sie oft noch sehr egozentrisch sind u. selber glauben, dsß ohne   I h r e   Ideen und Handeln die Welt nicht bestehen kann. Leider ist es zu oft genau umgekehrt aber das erkläre denen mal….angry u. von Vielen werden die ja eben gewählt  (aus den individuell unterschiedlichsten Gründen u. das Recht hat JEDER in einer sog. Demokratie). Solange dieses System so weiter läuft wird sich nichts ändern können. Leider ist es z. Z. unter den auf dieser Welt angebotenen Möglichkeiten auch noch "das kleinste Übel" und darin muss sich eben jeder "seine Möglichkeiten basteln"!   sonst bleibt es beim Frust u. am Ende der Resignation. Das wäre dann eine "ungenutzte, verschleuderte Zeit!  

       

      • wilwe,

        " noch "das kleinste Übel" "

        Gut und schön, aber, was ist das für ein Umfeld, in dem jeder quasi gezwungen wird, nach sich selbst zu schauen? Sich eine Nische suchen oder anzufangen wie unsere Politvorbilder zu werden? Weil, darauf läuft es doch hinaus? Jeder sucht seinen eigenen Vorteil und "nach mir die Sintflut"!

        Und ob Du alle "angebotenen Möglichkeiten" in Betracht gezogen hast? Gut, wenn die Betonung auf "derzeit" liegt, magst Du recht haben!  🙂

        • Habe soeben die Rede vom Broder bei der AfD gehört. Bin nicht sein größter Fan, der ist mir irgendwie zu eingebildet und selbstdarstellerisch. Dennoch sprach er witzerweise genau das gerade an: "Es gibt keine Kollektivschuld, es gibt keinen Anspruch auf Kollektiv. Man ist sich vor seinem Herrn (wer auch immer) und seinem nächsten Nachbarn verpflichtet, niemandem sonst. Schon wäre die Welt ein besserer Ort." 

          So ungefähr. (Rede hier; ~1Std.).

          Diese Aussage teile ich vollends, denn ich lebe sie auch konsequent, genauso. Ich spüre doch sofort, daß es dem neben mir besser geht wenn es mir besser geht und umgekehrt. Ganz einfach. Und das geschieht auf kleinstem Rahmen (Beziehungen), nicht auf großer Bühne. Von dort kommt meißt nur negative Energie, heiße Luft und Schrott. Soll man sich darauf verlassen?

          Im Menschen (auch darüber redet er kurz) ist dieses Gefühl des Transzendentalen, einem Glauben zu folgen tief verankert. Wir können nicht verstehen, daß unser Leben ENDLICH ist. Also klammern wir uns an etwas (und das kann alles sein, von Religion bis Klima-Bewegung, Parteien) um dem Ende ein Ende zu setzen. Wir umgehen quasi somit also die Tatsache, irgendwann sterben zu müßen. Teilweise völlig unbewusst.

          Ganz interessant.

          Gibt ja auch diese Metapher "Auf einen fahrenden Zug aufspringen". Muß man das?

          Ich gehe lieber zu Fuß. Da sieht & erlebt man nämlich viel mehr. 🙂

          LG Zulu

           

           

          • Zulu,

            meine Rede schon immer!

            Was hält und schreckt uns ab? Warum findet der Mensch keinen Mut sich aufzulehnen? Trotz allem Wissen, daß er oftmals hat?

            Er hat Angst! Angst um sein "bißchen" Leben! Wo kein Halt, keine Perspektive, keine Gewissheit ist, an wen oder wohin soll der Mensch sich wenden?

            Heutige Religionen, Ideologien, Parteiprogramme; sie alle bieten Orientierung, aber keinen Trost! Im Gegenteil, der Mensch wird vereinnahmt zu niederen Zwecken einiger Weniger! Sie alle opfern uns nur allzu gerne und ohne Rücksicht auf den Altären der Gier, Macht und Bosheit!

            Wir wurden unserem wahren Schöpfer entfremdet! Der da sagte, ER sei Alles in Allem! So auch wir! Und wenn dem so ist, dann haben wir nichts zu befürchten! Dann sind wir aus und in IHM. Es gibt ein Leben nach dem Leben! Sehr schön beschrieben von:

            https://www.youtube.com/watch?v=vyQf9nB4eYk

            • Ja, so ist das Jürgen. Stimmt, wir haben schon öfter darüber geredet.
              Aber man kann es sich selbst nicht oft genug wieder ins Bewusstsein rufen.

              Ein schönes Lied! Den A.G. haben sie doch auch gerade im Visier, weil eine seiner Posen wie ein Hakenkreuz aussah, haha! Die haben doch alle gelitten hier.

Schreibe einen Kommentar zu Jürgen Antworten abbrechen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*