ACHTUNG! Diese Krise Ist Ein Vorläufe Für Das Was Kommt

Das was wir bisher gesehen haben ist noch gar nichts. Das ist erst der Anfang, nur ein Vorläufer für das, was tatsächlich kommt und es kommt ziemlich schnell. Bis September, denke ich, sind die Dinge so fortgeschritten, dass sie von den Leuten, wirklich bemerkt werden und das sind nur noch ein paar Wochen. Und ich denke, bis zum Ende des Jahres werden wir in einer komplett anderen Realität leben.

Ich bezweifle, dass ich jemals wieder reisen kann. Ich glaube nicht, dass in dieser Realität Reisen noch möglich ist. Es wird nur noch eine nationale Fluggesellschaft geben und eine international Fluggesellschaft, die von der Regierung kontrolliert werden. Sie werden alle Arten von Tests und Temperaturprüfungen und alle möglichen Dinge verlangen, dammit man mit dem Flugzeug mitfliegen kann. Du brauchst einen Krankheitspass.

Ich denke jetzt ist die Zeit für die Leute gekommen, Lebensmittel zu lagern und ihren Plan B anzuschauen und auch sicherzustellen, dass sie einen Plan haben. Ich meine klar ist das eine große Chance, dass die Menschen aufwachen, eine große Chance für die Freiheit der Menschen, aber aus dem gleichen Grund muss man sich der Wahrscheinlichkeit stellen, dass viele Menschen einfach nicht aufwachen werden. Das ist ein Krieg, Leute, es ist ein Krieg im Gange, der schon lange geführt wird. Es ist ein Krieg, der von den kontrollierenden Eliten gegen uns geführt wird. Es ist ein Krieg der Entvölkerung. Und die Schnittstelle, die wir in diesen Krieg tatsächlich bekämpfen können, ist das Regierungssystem mit den Politikern. Und sie kommen nur damit durch, da wir Angst vor ihnen haben, vor dem haben was sie aufs Papier geschrieben haben und das sie Gesetz nennen. Und wir machen bei diesem verrückten Zeug einfach mit. Es ist wichtig zu erkennen, wie die Gesellschaft auf diesen Zusammenbruch vorbereitet wurde. Und ich habe das 2008 schon gesagt, und gesagt, dass das alles schon begonnen hat. Wir wurden durch diese eine massive Krise vorbereitet Durch die Abhängigkeit und Verflechtung zwischen den einzelnen Nationen auf diese Krise vorbereitet. Wie die Versorgungsketten aufgebaut wurden und die Art und Weise wie Menschen in große Städte gestopft werden. Wir wurden auf diese Krise und Konflikte vorbereitet. Und jetzt sind wir an einem Punkt angelangt vor dem ich die Leute gewarnt habe. Ich habe gesagt, dass ein Zug auf uns zurollt und dass du jetzt von den Gleisen runter musst und so viele Leute befinden sich immer noch auf den Gleisen, diskutieren über die Form und Beschaffenheit der Gleise oder über was auch immer sie streiten. Und der Zug ist jetzt eingetroffen. Und entweder nutzen wir jetzt diese Gelegenheit um frei zu werden oder wir stellen uns der Realität, dass eine Menge Menschen nichts tun werden. Daher brauchst du einen Plan B. Viele Menschen sprechen über die Transformation. Und vor ein paar Monaten kam ein Bericht bei TruthStream Media heraus wo sie über die Transformation gesprochen haben. Die Isolation, das Tragen der Masken und was sie mit Sklaven tun, damit diese eine neue Ordnung, eine neue Realität akzeptieren. Und sobald du diese neue Realität akzeptierst, kannst du nie wieder in die alte Realität zurück. Das ist was sie tun. Das ist was sie wirklich mit dem ganzen Druck nach Impfungen tun wollen. Denk an die Impfungen. Es ist nicht möglich, dass sie einen Impfstoff so schnell entwickeln können. Es braucht Jahre um einen Impfstoff zu entwickeln und das weißt du. Meiner Meinung nach funktioniert keiner von denen und jede einzelne Impfung ist voll mit irgendwelchem giftigem Zeug.

(Visited 571 times, 1 visits today)
ACHTUNG! Diese Krise Ist Ein Vorläufe Für Das Was Kommt
6 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

15 Kommentare

  1. Erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt.

    Daß der Lockdown eine Art Kriegsersatz ist, habe ich schon früh angenommen. Ich habe das auch hier in einen Kommentar geschrieben.

    Der Lockdown sollte meines Erachtens die Wirtschaft zerstören und gleichzeitig die Reste der alten Kultur, um darauf irgendwas "Modernes", Digitales mit Smartphones und so aufzubauen.

    Das ist die Vorgängergeschichte: Donald Rumsfeld setzte damals das "alte Europa" herab. Die Strippenzieher sagen öffentlich, was sie vorhaben. Das alte Europa sollte zerstört werden – von Merkel und ihrer Sippe. Merkel war es dann auch, die den Irakkrieg unterstützt, Obamas Kriege und schließlich die Grenzen geöffnet hat.

    Das Problem der Eliten ist jedoch, daß sich nichts entwickelt hat, wie geplant.

    Nach dem "Mauerfall", der eigentlich ein Resultat konspirativer Geheimdiensttätigkeit zwischen Ost und West war, gierte es die Konzerne nach Rußland – wegen dem Land, dem Öl und dem Gas! Die russischen Ölunternehmen hatten sich in der Zeit Jelzins die Oligarchen unter den Nagel gerissen und der fiese Steinmeier trachtete nach einer Freihandelszone mit Rußland.

    Putin und Medwedjew entwickelten jedoch den Plan, die "Mafia" zu bekämpfen und warfen die Oligarchen in den Knast. Woraufhin hier das Gezeter um Putin losging und daß er ein Diktator sei.

    Aus der Traum von Rußland.

    Die Freihandelszone mit den USA ging auch nach hinten los, plötzlich war Donald Trump da. Und der mag Merkel überhaupt nicht. Der macht ihr sogar die Ölpipeline Northstream kaputt.

    Europa hat keine Rohstoffe, das ist die Krux. Ohne Rohstoffe kann die EU nicht bestehen und die ehemaligen Freunde brachen alle weg. Außer China, das aber nur seinen Plastikmüll nach Europa entsorgt. Denn Rohstoffe hat China auch nicht.

    Das Wirtschaftswachstum in Europa war der Erfolg gut ausgebildeter Ingenieure, Wissenschaftler, Fachleute und ihres Ideenreichtums. Das ist aber alles weg.

    Ich glaube, die Brüsselianer spielen auf Zeit. Sie beten und hoffen, daß Trump abgewählt wird. Und wenn er wieder Präsident wird, ist die Globalisierung im Eimer zusammen mit der Weltregierung.

    Chaos droht, das ist keine Frage, das ist ja jetzt schon da. Aber daran werden alle Länder zu knabbern haben und ohne Geschenke der Regierung an die Bevölkerung wird die Regierung verschwinden. Und mit ihrem Verschwinden wird auch der Rest zusammen brechen.

    Es wird bald keine Elite mehr geben, die Konzerne werden zusammen brechen und mit ihnen das Internet.

    Das sind auch keine rosigen Aussichten, aber zumindest ist der Elite-Plan mißlungen. Sollen sie auf die Baleraren ziehen, aber für Essen und Trinken wird Merkel den Acker bestellen müssen, das möchte ich sehen.

    • Was ich noch sagen möchte:

      Wir haben das Problem, daß unsere Interessen kollidieren. Wir sind zersplittert in Gruppen, Grüppchen und Sekten und haben kein gemeinsames Ideal entwickelt, keine gemeinsame Geschichte gefunden und daher auch keine Strategie.

      Anfangs glaubte ich mal, das Internet sei gut, denn nun werde sich die Wahrheit durchsetzen. Aber das ist lange her.

      Die Wahrheit ist, daß zu viele den Gurus hinterherlaufen und oft den falschen wie Ulfkotte oder Bukowsky, daß sie ständig die Ansichten wechseln und nicht rational entscheiden. Und dann ist das Internet auch noch unterwandert von falschen Heilspredigern.

      Eine frühe Strategie hätte uns viel genützt und vielleicht das Schlimmste  verhindert. Aber bis hier überhaupt etwas in Bewegung kam, war ich bestimmt 10 Jahre ziemlich alleine gegen die EU im Krieg. Ich kannte alle EU-Gegner, das war genau einer.

      Erst 2005 hat sich sowas wie Widerstand geregt und der ging gleich in die falsche Richtung. Man suchte sich den äußeren Feind, die Türkei, und verkannte den Inneren.

      Zu der Zeit trat auch Ulfkotte mit Der Krieg in unseren Städten auf, der wußte alles besser, war im Fernsehen, und seine Ansätze waren stets unterhalb des Problems, die wurden deshalb selbst ein Problem.

      Bukowsky ist ein Freund der russischen Oligarchen, ein Neoliberalist, ein U-Boot und das nehme ich von Ulfkotte auch an. Der nun tot ist. Was ich nicht bedauere. Leider leben seine kruden Vorstellungen weiter.

      Ein General bleibt solange bei seiner Strategie, bis er ganz klar erkennt, daß sie nicht mehr angemessen ist. Erst dann ändert er sie. Das ist konservativ.  Dafür muß man natürlich zuerst mal eine Strategie haben.

      Und das habe ich gelernt:

      Der Mensch ist bereit, für jede Idee zu sterben. Voraussetzung dafür bleibt, daß ihm die Idee nicht ganz klar ist.
      (Gilbert Keith Chesterton, englischer Schriftsteller)

       

       

  2. Ich vermute auch, daß im September/Oktober das System weltweit zusammenkrachen wird, denn so ist es schließlich gewollt. Das System kann sich unmöglich erholen, wenn es sich nicht erholen soll:  Siehe die Reisewarnungen für die Balearen jetzt und neuerdings die österreichischen gegen Kroatien.  Ich glaube auch nicht, daß das System die avisierte zweite Welle, die normale Wintergrippe,  noch abfangen kann. Es kommt dann notwendigerweise zum erwünschten Zusammenbruch.

    Wenn Hagen Grell allerdings als Nicht-Theologe in den christlichen Schriften Hinweise auf die derzeitige Covid-19-Situation findet, halte ich das dann doch für etwas deplaziert.

  3. Sieht aus wie ein professionell produzierter Werbefilm… Auch ein Blick in die Videos auf dem Kanal zeigt, dass das alles Videos in dieser Machart sind.

    Wer gibt da 100,000 Euro an Produktionskosten aus, um uns jetzt in Angst zu versetzen? Welcher Geheimdienst steht dahinter? Was sind die Absichten?

    Das ist jedenfalls nichts, was von einem Youtuber am Heim PC erstellt wurde.

      • Alles klar… Ein Unternehmer und Online Business Experte…

        Ich hatte übrigens gesucht, aber da kamen erstmal nur "eigene" Beschreibungen.

        Also auch ein Experte in der Optimierung von Suchergebnissen (oder eben mit viel Geld viele darauf verweisende Webseiten im Hintergrund).

        Also die Machart der Videos erinnert mich, wo ich drüber nachdenke an Scientology Videos. Die haben auch immer Unternehmer und Experten… Und wenn ihr wollt, könnt ihr das ja mal vergleichen.

        Und die verkaufen auch ganz kapitalistisch Lebenskunstkurse also das Versprechen von Glück.

        • Ja,

          man muß aufpassen wem man folgt. Es gibt Aufklärer und Aufklärer. Das ist für mich auch ein Grund, warum ich nicht nach Berlin auf diese Großdemo fahre. Den Veranstaltern traue ich nicht über den Weg. Und der Ablauf der 1. Demo in Berlin hat mich irgendwie stutzig gemacht. Es sind irre und wirre Zeiten.

          • Thorsten Schulte ist Jesuit. Ich wußte immer mit dem stimmt was nicht. Der Querdenkengründer ein Grüner. Der Polizist Schauspieler. Einheit 23 berüchtigt. Alles insziniert um die -es waren ja auch gute Leute unter den Demonstranten- ja nicht zum Reichstag oder Führerhauptquatier zu lassen und es solange zu umstellen bis die Saubande rauskommt.

            Aber gut, das kommt alles raus und die nächste Demo schon bald. Nur ob so eine verstrahlte Bevölkerung das ohne Kontrolle der Medien oder Hilfe von Außen versteht? Auch wir können uns nicht von freisprechen schon so manches Mal in die Irre geführt worden zu sein. Solange bleiben wir Splittergruppen und Einzelkämpfer. Man schaue sich die Klickzahlen an, wie wenig Leute sich überhaupt nur informieren! Hmm.

            • "Thorsten Schulte ist Jesuit."  Woher weißt Du das?  Nur wenn man – wie Du – klugerweise unverheiratet ist, muß man noch lange kein Jesuit sein.  Im übrigen finde ich in seinen Werken keine theologischen Ausführungen, wenn ich davon absehe, daß Schulte sagte, jeden Tag für Trump zu beten, der allerdings Öltanker für Venezuela beschlagnahmen läßt und der den Iran jetzt bestrafen lassen will wegen der gesteigerten Uran-Produktion, nachdem Trump den Vertrag selbst gebrochen hat!

              Verrückte Welt!

          • Zur Demo: Ich wollte eigentlich hin. Aber es gibt ein paar Gründe, warum ich nicht fahren werde:

            1. Die Demo wird wahrscheinlich frühzeitig aufgelöst. Und ich hätte selbst z.B. keine Lust einen sinnlosen Maulkorb zu tragen. Aber das wäre, wenn es alle so halten schon ein Grund die Demo niederknüppeln zu lassen.

            Und dafür sind mir die rund 40 Euro für die Reise zuviel.

            2. Es tummelt sich da bereits alles, was die an Freimaurern und Verfassungsschutz als Scheinopposition aufgebaut haben. Das soll nicht heissen, dass die Mehrheit der Demonstranten in diese Richtung geht, aber diese Leute bekommen da ihre Bühne.

            3. Das System hatte jetzt einen Monat Zeit, sich zu überlegen, wie sie dagegen vorgehen, und es ist daher mit massiven Vorfällen zu rechnen, die die Demo diskreditieren werden und die Teilnehmer ernsthaft verletzen könnten.

            4. Demos sind sehr sinnvoll, wenn man andere Gleichgesinnte treffen will und mal Dampf ablassen möchte. Ändern tun sie allerdings zu meist nichts. Ich weiss noch was wir alles 2015 und danach demonstriet haben. Die NPD and AfD haben da groß aufgelegt, bis zur Wahl und dann das Thema und die Demonstrationen fallengelassen. Die Mandate waren gewonnen und das war der Zweck.

            Von den eigenen Demonstrationen, die ich angemeldet habe, war nur eine ein Erfolg, wo wir zufällig den Feiertag mit super Sonne erwischt hatten und sich viele Passanten angeschlossen haben. Dafür hatte ich dann den Verfassungsschutz und V-Leute am Hals.

            5. Das Milieu von Querdenken ist nicht unbedingt meins. Die gutsittuierten Schwaben, die ihre Freizeit mit Meditationskursen und Satsangs gestallten, und sich v.a. gegen die Impfproblematik und Störung ihrer Lebensweise in den Gentrifizierten Stadteilen der Großstädte demonstrieren, mögen ja alle lieb und nett sein. Aber denen fehlt noch die Erfahrung mit der Brutalität der Demokratie und des Realität des Grundgesetzes, das sie da gerne hochhalten. Die können sie auch erstmal ohne mich machen, ehe wir dann wesentlich radikaler auf einen Nenner kommen.

            6. Wenn Leute wie ich wegbleiben, dann kann das als bürgerlicher Protest durchgehen und hat mehr Schlagkraft als wenn vermeindliche Reichsbürger oder vom Verfassungsschutz beobachtete vermeindliche Rechtsextreme da mitlaufen.

            7. Ich hatte mir die Reden von der letzten Querdenkerdemo in Hamburg angeschaut und gesehen, wie da der Freimaurer Arzt Bodo Schiffmann mit seiner 666er Satzung für seine neue Egopartei bejubelt wurde. Solchen Leuten sollte man keine Bühne geben. Das Parteiprogramm der Neuen Partei Wir2020 ist schlimmer als das von den Grünen. Und an der Spitze sitzt ein wahrscheinlich stark Narzistisches Sondermitglied aus der Freimaurerszene mit Satzungsgarantierten Sonderrechten…

            Ich fände besser, die Leute würden in einen Generalstreik treten und z.B. Autobahnen blockieren, bis die Maßnahmen zurück genommen sind.

            • Martin,

              das ist ja das Problem. Die Demonstranten , welche durchaus ein ziemlich gemischtes Gesinnungsniveau haben, lassen sich durch begnadete Redner leiten, ohne diese Personen mal zu durchleuchten.

              Allerdings finde ich es trotzdem gut, wenn sich so viele endlich erheben. Nur die Art und Weise dieser Demos gibt mir zu denken und das hält mich davon ab, daran teilzunehmen.

              Es soll ja angeblich die Demos aller Demos werden. Und Du hast recht, die Oberen hatten alle Zeit sich darauf vorzubereiten. Es sollen Teilnehmer aus ganz Europa kommen, welche von den Veranstaltern eingeladen wurden. Somit hat diese Demo nichts mehr nur für Deutschland und unsere Interessen zu tun, sondern für Europäische. Das mag ja nicht unbedingt ein Nachteil sein, aber ist solch eine Demo noch beherrschar? Wir wissen nicht, welche Leute da aus dem europäischen Ausland kommen. Was ist, wenn da eingeschleuste Provokateure drunter sind? Man stelle sich mal vor, da bricht durch irgendeinen Vorfall Panik aus. Bei Millionen Menschen in einer Großstatdt. Ich hoffe nicht, dass da was inszeniert wird.

              Zunächst muß man erstmal abwarten, ob diese Demo überhaupt stattfindet, oder ob sie kurzfristig noch abgesagt wird. Wenn nicht, wird sie wissentlich von Berlin zugelassen, obwohl ihnen diese Demo sehr schaden wird/könnte. Bleibt die Frage offen, warum sie das zulassen?

              Und genau das ist u.a. der Grund, weshalb ich da nicht hinfahre. Mein Bauchgefühl hält mich davon ab, obwohl der Verstand sagt, dass das vielleicht unsere letzte Chance ist.

              • Ich würde es nicht so sehr daran festmachen, ob man das als Chance zur Veränderung sieht, sondern ob man da eine gute Erfahrung machen kann.

                2015 die Demos waren gute Erfahrungen. Auch wenn sie sichtbar nichts bewirkt haben.

                Wenn ich in Berlin einen Schlafplatz hätte und einige Tage da bleiben würde, dann wäre es mir auch egal, ob die Demo schnell aufgelöst wird.

                Oder schon die Anreise von Antifaaktivisten verhindert wird. Würde dann einen Tag früher anreisen… Aber mein altes Umfeld in Berlin sind TAZ-Leser, die mir damals die Freundschaften gekündigt haben.

            • Moin Martin,

              " Ich fände besser, die Leute würden in einen Generalstreik treten und z.B. Autobahnen blockieren, bis die Maßnahmen zurück genommen sind."

              Nicht schlecht, aber leider nicht machbar, da strafbar. Wobei zu bedenken ist, welche Maßnahmen unter

              Art. 20

              (3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

              (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

              möglich und erlaubt sind.

              • Ich weiß, ich weiß… In einer Oligarchie mit demokratischen Antlitz ist alles verboten, was die Zustände ändern könnte.

                Allerdings ist das Verbot des politischen Streiks Richterrecht.

                D.h. die mit illegalem Wahlrecht illegal bestimmten Politiker haben dann illegale Richter bestimmt, die geurteilt haben, dass Politischer Streik (Generalstreik) nicht mit der illegalen Rechtspraxis vereinbar ist.

                Faktisch würde der Generalstreik und die Blockade der wichtigen Verkehrsachsen die Coronalügner und Coronanötigungen friedlich zu Fall bzw. zum Ende bringen, wenn die Leute entschlossen wären.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*