Aachener Friedenspreis 2014 – Gabriele Krone-Schmalz

Gabriele Krone-Schmalz erhielt bei ihrer Laudatio (eine bewegende Rede) zur Verleihung des Aachener Friedenspreisen 2014 von der Zuhörerschaft tosenden Beifall. Was die Menschen in Deutschland denken, interessiert der Bundesregierung einen Dreck. „Abgeordnete und Regierung hätten nun einmal gegenüber der Bevölkerung eines Wissensvorsprung. Das müsse man akzeptieren.“

Den Text der Rede finden Sie hier.

Aachener Friedenspreis 2014 – Gabriele Krone-Schmalz
8 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*