25 Jahre Amazon – Die unheimlichen Schattenseiten von Amazon

Wer hat nicht schon einmal bei Amazon, dem Online-Handelskonzern, etwas bestellt? Es geht schnell, bequem und einfach. Doch die Hintergründe des Konzerns sind weitgehend unbekannt. Wer ist der Gründer Amazons, welche Verbindungen hält dieser Konzern und wie lauter sind seine Absichten, wenn er z.B. „Alexa“ als Sprachassistentin in die Wohnzimmer seiner Kunden stellen lässt. Erfahren Sie in dieser Dokumentation mehr über Amazon und seine Schattenseiten.  [weiterlesen bei kla.tv]

(Visited 180 times, 1 visits today)
25 Jahre Amazon – Die unheimlichen Schattenseiten von Amazon
2 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

3 Kommentare

  1. Alexa, bring mir Bier! „Es tut mir Leid, wir haben keine Flaschen und keine Kartons mehr“.
    Määh. Dann kann das weg. Hat der Bezos selbst gesagt: „Amazon wird zerfallen“.

    War eigentlich immer sehr zufrieden, deren Kundenservice ist top.
    Was die Arbeiter angeht ist es natürlich nicht richtig, so mit Menschen umzugehen.

    Dann gehen wir halt mal wieder in die Stadt zum Bummeln…nur leider ist dort kaum noch ein Geschäft. Brauche z.B. viel Elektro-Zubehör von Kabel, Widerstände bis Stecker und sowas für die Auto´s oder andere Sachen zum Reparieren. Conrad ist weg, Elektronik Hoffmann seit 18xx ist weg. Wo gibt es sowas? Gar nicht. Bekenne mich mit schuldig:/

    • PS: Selbstverständlich habe ich KEINE ALEXA!
      Auch kein SMART-TV oder sonstige Abhör-Strahlen-Scheiße.
      Alle Kameras und Mikrofone am Laptop sind außer Gefecht gesetzt.
      Ein gebrauchtes Schlaufon habe ich zwar, doch das ist immer aus und liegt in der Mikrowelle.
      Draußen ganz nützlich zum Navigieren mit Offline-Karten,
      als Musik-Spieler und Photo´s machen.
      Oder als I-Net-Modem im VW-Bus.
      Aber mitnehmen tue ich es selten bis nie.
      Man kann auch sehr gut ohne überleben.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*